Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Burkiniverbot im Neutraublinger Hallenbad

1.404 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Muslime, Toleranz, Tradition, Badebekleidung, Burkini

Burkiniverbot im Neutraublinger Hallenbad

10.06.2016 um 13:21
Sollte es geben,

Von der Kirche oder der Gemeinde organisiert...

Mach doch einfach selbst...
LuciaFackel schrieb:und dafür anerkannt werden, denn eine wichtigere Arbeit als die gibts wohl nicht.
Ach wirklich? Und das ist auch der Wille und die Erfüllung jeder Frau? Eh Klar!


melden
Anzeige

Burkiniverbot im Neutraublinger Hallenbad

10.06.2016 um 13:27
vivajohn schrieb:Also wenn sich einige wenige unhygienisch verhalten, darfs den anderen dann ja auch egal sein... tolle Logik...
Nein, unlogisch ist es, sich nicht an Badewasser mit einem Urinanteil zu stören, aber gleichzeitig einen Aufriss zu starten wegen einem vermeintlich unhygienischen Burkini. Dieses Argument wird immer fadenscheiniger.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Burkiniverbot im Neutraublinger Hallenbad

10.06.2016 um 13:28
gastric schrieb:Und das ein Burkini aus enstprechenden Materialien hergestellt sein sollte ist durchaus klar, aber niemals nie garantier
Wie wärs mit nem "BadHalāl" Gütesiegel? :troll:


melden

Burkiniverbot im Neutraublinger Hallenbad

10.06.2016 um 13:39
Nur wenns im Gegenzug einen "Ich wasche mich öfter als nur samstags." Stempel für die Stirnen der besorgten Bader gibt.

Dann das ist ja gutes deutsches Kulturgut... Zu dem man sich auch lange durchringen musste....


melden

Burkiniverbot im Neutraublinger Hallenbad

10.06.2016 um 13:57
Luminita schrieb:Jeder, der für das Recht, Burkini, Burka und Kopftuch zu tragen, eintritt, tritt dafür ein, dass diesen Frauen, die davon betroffen sind, die Gleichberechtigung verweigert wird.
und dann ist es auch noch rassistisch und sexistisch, Deiner Meinung nach......aha......und siehst Du, ich sehe das genau umgekehrt, denn erstens wird hier gegen Verbote argumentiert und nicht FÜR Burkini oder Burka oder Kopftuch und zweitens erweist Du unterdrückten Frauen keinen Dienst, wenn Du das Symbol der Unterdrückung (so siehst Du ja alle 3 Kleidungsstücke) verbietest. Denn erstens sind dann die von Dir pauschal als Opfer dargestellten (was eh schon diskriminierend genug ist) doppelte Opfer, denn dann werden sie Zuhause immer noch Unterdrückung ausgeliefert sein und wenn sie dann überhaupt mal rausgehen (dürfen), dann werden sie angezeigt. GANZ großes Kino. Und zweitens gestehst Du denen, die dies aus freiem Willen tragen, keinen freien Willen zu, keine Glaubensfreiheit und keine persönliche Freiheit. Aber dann behaupten, es ginge einem ja um die Gleichberechtigung und die anderen seien rasistisch und sexistisch.....ich brauche einen Kübel.


melden

Burkiniverbot im Neutraublinger Hallenbad

10.06.2016 um 14:02
@Intemporal
Nö, ich mach keinen Aufriss... Ich sage nicht, es soll so oder so sein... Ich gebe nur zu bedenken, dass es gewisse hygienische Aspekte gibt, welche man bedenken kann.
Die Entscheidungsgewalt darüber sollte jeder Badeanstalt selbst vorbehalten sein. Wenn Burkini-Verbots-Vorstösse auf der politischen Ebene entstehen, dann finde ich das auch äusserst fadenscheinig, ja...

Schliesslich gibts bei Badeanstalten auch horende Unterschiede. Sportbäder und Thermalbäder sind da bekannt dafür, die Messlatte sehr hoch anzusetzen. Auch die Erwartungshaltung der Besucher ist entsprechend anders... Ich gehe ja auch nicht in ne Sauna und reg mich darüber auf, dass man da oder dort nur nackt saunen kann und das mit meiner Ethik nicht vereinbar wäre. Ich suche mir dann halt ne Sauna, wo man in den Badehosen saunen darf. Aber nö... immer alles grundsätzlich verbieten oder grundsätzlich erlauben... mäh...

Und lass es sein mit Unterstellungen... Ich finde es widerlich, wenn jemand in ein Becken uriniert. Zum Glück kriegt man meistens nichts mit davon. Aber beim Anblick eines Kinderplantschbeckens graust es mir. Aber ehrlich gesagt ist es nun mal halt nicht der Urin, welcher die hygienischen Bedingungen aus macht. Sondern Bakterien, Keime und Pilze. Und an jenen ist Urin relativ arm.

@LuciaFackel
Frauen sind also nur "Babymaschinen". Toll... Hatten wir in der Geschichte glaube ich auch schon mal...


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Burkiniverbot im Neutraublinger Hallenbad

10.06.2016 um 14:10
@Tussinelda
Und jeder der für das Recht eintritt das sich Frauen prostituieren dürfen geht mindest 4 mal in den Puff im Monat xD man, man, man solch Verdrahtungen sind keinem zu wünschen xD


melden

Burkiniverbot im Neutraublinger Hallenbad

10.06.2016 um 14:16
Ist hier wieder alles vertreten. Übertreibung, Untertreibung, Unterforderung bei solchen Themen, Überforderung bei solchen Themen, Naivität, Angst, Vorsicht, Unsicherheit, Toleranz, vorauseilendes Gehorsam, etc. etc.

Einerseits ist es beispiellos, wie das hiesig gewohnte Lebensmodell in Frage gestellt wird. Wie beeindruckend alternative Lebensformen dargestellt werden. Ist ja eigentlich nicht so, dass wir hiesig keine (sub?)alternativen Lebensformen kennen, wie die Punkszene und so? Aber diese alternativen Lebensformen fordern kaum heraus, sie dominieren nicht und wollen nicht dominieren. Die Punkszene will nicht in alle Bereiche des gesellschaftlichen Lebens. Und vielleicht gehört die Punkszene immernoch zur hiesigen "Kultur". Oder gibt es Punks in der Türkei, im Iran oder Afghanistan? Dort kennt man solch ein Phänomen vielleicht gar nicht.

Ich glaube, es verbirgt sich eine unheimiche Chance neue, grundsätzlich und alles umwälzende alternative Lebensstile kennen zu lernen. Ich sehe, Deutsche lernen endlich mal, dass auch sie nicht der Nabel der Welt sind. Ihre Art und Weise zu leben ist nicht ganz besonders zivilisiert oder alternativlos. Sie brauchen die Nase nicht hoch zu machen und andere belehren zu wollen, wie toll sie sind. Andererseits ist es ja durchaus so, dass man Deutsche auch manchmal zu ihrem Glück zwingen muss. Aber der in vielen Teilen legitime Zwangcharakter andere Lebensmodelle akzeptieren zu müssen, kann auch nach hinten los gehen. Toleranz kann nicht aufgezwungen oder verordnet werden.

Natürlich hat ein Burkini Zwangscharakter gegenüber jenen, deren way of life grundsätzlich ein anderer ist. Auch wenn das eigentlich ne banale Sache ist. Wer es nicht sehen will, kuckt halt woanders hin. Macht man doch so oder so immer, wenn zum Beispiel etwas gewichtigere Damen in Badekleidung zwängen und manches nicht so schön aussieht.

Der Burkini reiht sich eben in eine grundsätzliche Diskussion ein. Manche werden wie bei der Burka beteuern, es geht nur um das rumlaufen bzw. um schwimmen, aber die grundsätzlichere Frage ist, wie können zwei gegensätzliche Lebensmodelle nebeneinander, miteinander friedlich existieren? Wieviel Federn kann die Gesamtgesellschaft bzw. eine Stadtgesellschaft vor Ort lassen? Was sie ja aus demographischen Gründen ohnehin machen muss. Die Burkini Trägerinnen sind mancherorts mehr als die Nichtburkini Trägerinnen. Wenn die Stadt Berlin solche komischen Verbote erlässt, ach, kann sie gar nicht. Neutraubling ist ein bayrisches Käffchen, dass sich massiv auf ihre Bevölkerungsstruktur stützt. Berliner Schwimmbäder hätten quasi gar keine Besucher/innen mehr, wenn sie diese Milieus so vor den Kopf stoßen.


melden

Burkiniverbot im Neutraublinger Hallenbad

10.06.2016 um 14:26
@vivajohn

Nun sind aber speziell in diesem Fall die Badegäste nicht darüber empört gewesen, weil ein Burkini unhygienisch ist und der Betreiber hat die Frau auch nicht deshalb vom Schwimmbad verwiesen. Es ging nicht um die Hygiene. Also ist es fadenscheinig damit zu argumentieren.


melden

Burkiniverbot im Neutraublinger Hallenbad

10.06.2016 um 14:27
Nachtrag: Im Prinzip sind das doch lächerliche Versuche, die Zeit zurückzudrehen. Zu diesem Thema passt durchaus die Armenien Resolution des Bundestages. Weil plötzlich, antitürkisch. Plötzlich interessiert sowas. Jetzt fordert die "Mehrheitsgesellschaft" ihre Machtposition heraus, will mal wieder zeigen, wer Herr im Haus ist.

Das kann der springende Punkt sein @Nevrion
Nevrion schrieb:Bei der Diskussion um die Burkini geht es auch ein Stück weit darum, wie weit man muslimische Glaubenseinflüsse in der deutschen Gesellschaft verankert sehen will. Der Islam genießt wegen IS und Terroranschlägen zur Zeit eh schon keinen guten Ruf. Klar, dass man dann auch dazu tendiert, solche Einflüsse zumindest im öffentlichen Spektrum einzuschränken, damit keine falschen Signale an die Mitmenschen ausgesendet werden. Und das Signal, das eine Burkini-Trägerin an die Gesellschaft sendet ist eben, dass sie aus einer vergleichsweise rückständigen Religion kommt, bei denen Frauen und Mädchen ein Wertegefühl vermittelt wird, dass nicht mit dem der deutschen Lebensweise vereinbar ist.
Kann man machen, mal den Chef raus hängen lassen als "Mehrheitsgesellschaft".Auch bei solch banaleren Dingen wie Burkini als jetzt bei wirklich harten Brocken wie Vollverschleierung. Irgendein Signal kommt so oder so an.


melden

Burkiniverbot im Neutraublinger Hallenbad

10.06.2016 um 14:37
Luminita schrieb:Jeder, der für das Recht, Burkini, Burka und Kopftuch zu tragen, eintritt, tritt dafür ein, dass diesen Frauen, die davon betroffen sind, die Gleichberechtigung verweigert wird.
Tolle Gleichberechtigung, wenn diese Frauen dann eben nicht mehr schwimmen gehen, wenn sie nicht 'mehr Stoff' tragen dürfen.
Sie tragen vielleicht mehr Kleidung, weil sie das so gewohnt sind, weil sie zu unsicher sind, mehr Haut von sich zu zeigen. Die entsprechenden Fatwas sind sowieso umstritten, sodass man lieber kein Risiko eingeht für sein Seelenheil. Und der angenehmere Nebeneffekt ist, dass Männer nicht auf ihre entblößten Körpermerkmale glotzen, was viele Frauen aus diesen Kulturkreisen ebenfalls stört.

Dass diese Frauen sich dann eben nicht mehr unter die Gesellschaft mischen, weil ihre Kleidung verboten wird, ist jedenfalls kontraproduktiv für die Gleichberechtigung ...
Dass andere Frauen weniger tragen, hat diese Burkini-Trägerinnen jedenfalls nicht gestört; dass von außen Männer reinglotzen konnten in diesem Bad (am Frauenbadetag) schon eher ...

Ich bin für die Gleichberechtigung, dass jede Frau tragen kann, was sie will und viele wollen das so ...


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Burkiniverbot im Neutraublinger Hallenbad

10.06.2016 um 14:39
@kofi
Nanana "falsche Signe an die Mitmenschen" - das kommt doch einem Ressentiment und einer Hexenjagt gleich.
Verwunderlich auch das man nun beschliesst einfach selber ins Mittelalter zurück zu kehren - hauptsache nicht "Fremdbestimmt" xD


melden

Burkiniverbot im Neutraublinger Hallenbad

10.06.2016 um 14:41
Intemporal schrieb:Nun sind aber speziell in diesem Fall die Badegäste nicht darüber empört gewesen, weil ein Burkini unhygienisch ist und der Betreiber hat die Frau auch nicht deshalb vom Schwimmbad verwiesen. Es ging nicht um die Hygiene. Also ist es fadenscheinig damit zu argumentieren.
In diesem Fall, ja, da gebe ich dir durchaus Recht!
Die Diskussion wird aber mittlerweile auf deutlich allgemeinerem Niveau geführt.

Und in dem Sinne halte ich ein grundsätzliches "muss erlaubt sein" eben auch so falsch wie ein "muss verboten sein".

Ich bin das erste Mal damals 2013 über solche Diskussionen gestolpert, damals zum Thema hier:
http://www.20min.ch/schweiz/romandie/story/16581032

Ich war damals eben überrascht, dass solch ein Fall tatsächlich in der sonst so als liberal geltenden Westschweiz passiert ist. Und fand dann damals eben nach Recherche heraus, dass dies mit der Hygiene in Schwimmbädern tatsächlich nicht so einfach ist, wie man das immer so als gegeben hinnimmt.

Zumindest damals fand sich wohl eine Einigung aller Beteiligten, was ich ebenfalls als löblich empfinde. Man muss halt miteinander Reden... Das bringt halt einfach auch viel mehr als irgendwelche Gesetze und Vorschriften...


melden

Burkiniverbot im Neutraublinger Hallenbad

10.06.2016 um 14:47
@wichtelprinz

? :D

Du solltest den Begriff "Ressentiment" nicht einseitig einschränken auf alles, was deutsch ist. Der oder die Gegenüber kann genauso Ressentiments pflegen. Ein "Ausländer" kann genauso Ressentiments haben wie ein Deutscher. Es ist aber beides nicht so dolle, auch wenn du nur den Deutschen dafür anklagst.

Vergiss immernoch nicht, dass wir hier über konservative bis ultrakonservative Ansichten schreiben. Ein Burkini ist Ausdruck einer solchen Weltanschauung, falls du SPD/Grüne oder dieLinke etc. wählt ist es genau genommen gaga, genau jene Parteien zu wählen, die sich gegen konservative bis ultrakonservative Ansichten aussprechen. Wir legen aber sicherlich eine gewisse Toleranzschwelle an den Tag, weil der (Ultra)konservatismus mit anderen Vorbedingungen einhergeht. Wenn Deutsche sich so konservativ/ultrakonservativ anstellen, dann ist die Sache klar, wie sich Gegenüber ihnen verhalten. Aber (ultra)konservative Ausländer sind DIE Herausforderung für die deutsche linke und andere. Ist einfach Wahnsinn, coole Sache, da zu schauen zu dürfen. Du selbst bist ja hin und her gerissen.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Burkiniverbot im Neutraublinger Hallenbad

10.06.2016 um 14:52
@kofi
Und jetzt? Ist verboten konervative Ansichten zu haben und welche zählen da nun mehr hä?

Du scheinst Dich ja gerne einfach auf die Seite hiesiger konservativer Kräfte zu stellen.
Liberal wär was anderes.


melden

Burkiniverbot im Neutraublinger Hallenbad

10.06.2016 um 15:06
@wichtelprinz

Naja, du kannst ja im Prinzip einen Menschen der AfD und ne Frau mit Vollverschleierung oder in unserem Thema Burkini nebeinander stellen. Beide konservativ, was sich sicherlich am ehesten über ähnliche Ansichten über klassischen Formen/Modelle der Erziehung, der Familie und gegenüber Minderheiten wie Homosexuelle usw. äußert.

Nur bist du wohl kaum ehrlich, mir erzählen zu wollen, du würdest den AfD Mann in Ruhe lassen ->
wichtelprinz schrieb:Ist verboten konervative Ansichten zu haben


melden

Burkiniverbot im Neutraublinger Hallenbad

10.06.2016 um 15:42
Solche Verbote sind absurd.
Der Burkini ist aus gleichem Material wie "normale Badeanzüge" ,

stellt überhaupt kein Problem dar in Badeanstalten, (ausser komische Blicke),
wird von auch konservativeren muslimischen Familien akzeptiert, so dass deren Töchter zum Schwimmunterricht und Baden dürfen.

Das ist doch eine idiotische Diskussion.

Sogar hier in Schweiz sieht man in Badi und Schwimmbäder kichernde Mädchen in Burkini mit ihren Kameradinnen, die diese vollauf akzeptieren so.
Hör man doch mal auf mit der Scheisse.

Wo Regeln gemacht werden müssen sollen sie gemacht werden.
Aber nicht dort wo es absolut überflüssig und absurd ist.
Jeder ist willkommen, so die Botschaft, aber wer ins Freibad will, muss Regeln einhalten: Strassenkleidung ablegen, Badekleidung anziehen und sich duschen. Das gilt für Pubertierende, ältere Damen und konservative Musliminnen gleichermassen. Und wer sich nicht daran halten will oder sich an Burkinis stört, soll sich ein anderes Bad suchen. So funktioniert Integration.
http://www.derbund.ch/leben/gesellschaft/burkinis-brueste-und-integration/story/27448326
1. Warum geht sie ins Schwimmbad? Weil sie Lust darauf hat und Spaß am Schwimmen hat.

2. Auch wenn sie Burkini-Trägerin ist, muss sie ja nicht zwangsläufig eine extreme Religionsausrichtung befürworten, die Nichtmuslime als No-go-Kafir bewertet. Das tun höchstens ein paar wenige Ultra-Gläubige und die werden dann eher nicht in ein öffentliches Schwimmbad gehen.

3. Ein Burkini ist lediglich ein spezieller Badeanzug mit Ärmeln und Beinlingen plus Kappe. Die einen tragen lediglich winzige Fetzchen, die kaum das notdürftigste verdecken und andere tragen eben einen Badeanzug, der mehr bedeckt. Na und?
@buntervogel

Gute Beiträge, danke! :D


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Burkiniverbot im Neutraublinger Hallenbad

10.06.2016 um 15:53
@kofi
Ich hätt da eher ein konervativen Verhütungs und Abtreibunggegner genommen - aber egal.

Für Verbote brauchst mich nicht bekehren zu wollen da suchst wirklich besser in Konservativen oder links bis rechtsextremietischen Kreisen gehör.


melden

Burkiniverbot im Neutraublinger Hallenbad

10.06.2016 um 16:06
Es ist halt eine Hausordnung. Wenn man keine Burkinis möchte, dann muss man sowas respektieren. Genauso wie es Regeln in anderen Ländern gibt. In Japan z.b steigt man in viele "Onsen" komplett nackt. Badekleidung ist dort nicht erwünscht. Man wäscht sich vorher gründlich und geht dann in die Quelle. Frauen und Männer sind da getrennt. Es gibt auch Onsen, wo Badekleidung zugelassen ist, diese sind aber nicht die "normalen Originalen". Traditionell ist es nackt.

Genauso gibt es hier eben Regeln. Manche Bäder erlauben es, manche nicht. Das hat nichts mit Rassismus etc. zutun.


melden
Anzeige

Burkiniverbot im Neutraublinger Hallenbad

10.06.2016 um 16:23
@Mage_of_Blood
Mage_of_Blood schrieb:Genauso gibt es hier eben Regeln. Manche Bäder erlauben es, manche nicht. Das hat nichts mit Rassismus etc. zutun.
Doch, wenn ein hygienisch unbeanstandeter Badeanzug verboten wird aus keinem Grund, hat dass mit Rassismus zu tun.
Vor allem, wenn man wie ich, Schwimmkurse für obligatorisch erklärt.
Entweder oder.
Es gibt nun mal die streng-islamischen Vorschriften, mit Burkini sind die soweit
kompatibel mit obligatorischem Teilnehmen an Schwimmunterricht.
Irgendwann müsstenja auch Engstirnigen Zeitgenossen klarwerden, dass es beidseits Kompromisse einzugehen gilt.


melden
272 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden