Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

22.08.2016 um 23:53
@interpreter

Das er/sie wohl langsam den geduldsfaden verliert, schließlich ich halt auf dne übermäßigen gebrach der ! und ? hin von seinem/ihrem letzten Post. Schließlich sind die guten keine Rudeltiere.

Deshalb ist es wohl momentan am besten es etwas langsamer anzugehen, bis weitere Infromationen geleakt sind.


melden
Anzeige

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

22.08.2016 um 23:55
@interpreter

Auch da bin ich bei Dir. Mich wundert es auch , daß in dem Prozess vor allem die Tatnacht eine große Rolle gespielt hat. Die ist meines Erachtens für diesen Prozess völlig irrelevant, weil sie ja sagt, sie kann sich daran nicht erinnern. Relevant für diesen Prozess sind Falschbehauptung en und Widersprüche nach der Tatnacht. Und da hört man aus diesem Prozess bisher wenig.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

22.08.2016 um 23:58
@Mech

Das ist aber durchaus nachvollziehbar, da du, ebenso wie @McMurdo und Andere hier die ganze Zeit irgendwelche Behauptungen aufstellen die ihr entweder nicht belegen könnt oder die in der Sache einfach keine Rolle spielen.

@schtabea

Genau. Es kommt einem so vor als wenn die den Vergewaltigungsprozess verhandelt hätten und daraus, dass sie geschlussfolgert haben, dass keine Vergewaltigung vorlag, eine Falsche Verdächtigung abgeleitet hätten.

Das wäre natürlich rechtlich gesehen völliger Humbug.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

23.08.2016 um 00:00
@interpreter

Ich muss dich leider korrigieren, aber die einzigen die Behauptungen aufstellen sind jene, die sagen das die Vergewaltigung real war und das sie nicht lügt.

Worauf wir andere hier beziehen sind halt die Fakten die im Prozess , im umlauf gegangen sind und welche auch im beisein der Richter in anspruch genommen wurden.

D.h. anderen zu Unterstellen das sie Behauptungen aufstellen, während man selbst welche aufstellt ist relativ absurd.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

23.08.2016 um 00:01
@schtabea
@interpreter
Hier ein Bericht mit etwas mehr Informationen. Auch zu den Aussagen und beweisen zur Nacht und den Tagen danach.

http://www.lto.de/recht/hintergruende/h/gina-lisa-lohfink-ag-tiergarten-falsche-verdaechtigung-keine-vergewaltigung/

Inklusive falsche Aussagen zum Arztbesuch, keinerlei Anzeichen einer Vergewaltigung usw.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

23.08.2016 um 00:03
@McMurdo

Ja klar, wenn Du nüchtern bist weißt Du , daß Du keine KO-TROPFEN bekommen hast. Aber wenn Du besoffen bist und Dich in einer Art und Weise verhalten hast, für dir Du Dich hinterher schämst ? Kannst Du dann hinterher auch noch mit Sicherheit sagen, daß Dir nicht jemand noch zusätzlich was ins Glas gekippt hast ?


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

23.08.2016 um 00:05
schtabea schrieb:Ja klar, wenn Du nüchtern bist weißt Du , daß Du keine KO-TROPFEN bekommen hast. Aber wenn Du besoffen bist und Dich in einer Art und Weise verhalten hast, für dir Du Dich hinterher schämst ? Kannst Du dann hinterher auch noch mit Sicherheit sagen, daß Dir nicht jemand noch zusätzlich was ins Glas gekippt hast ?
Ja, war schon öfter ziemlich betrunken.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

23.08.2016 um 00:06
@schtabea

Achja, und weil du die Tatnacht nicht für relevant hältst und Lohfink womöglich ihr Blackout auch noch abnimmst, deshalb ist das Gericht natürlich komplett auf dem falschen Damkpfer und hat ein Skandalurteil gefällt? Also du und Interpreter, ihr seid schon so zwei Superjuristen :-)


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

23.08.2016 um 00:11
@schtabea 00.03 Uhr

Moment, es ging ursprünglich um die positive Behauptung, Lohfink habe KO-Tropfen bekommen. Lohfink begründete dies übrigens damit, sie wisse, wie sich das anfühle, denn sie habe vorher schon zwei Mal KO-Tropfen verabreicht bekommen.Jetzt also zu behaupten, sie könne doch garnicht wissen, wie es sich KO-Tropfen anfühlen, läuft ins Leere.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

23.08.2016 um 00:14
osiris13 schrieb:Jetzt also zu behaupten, sie könne doch garnicht wissen, wie es sich KO-Tropfen anfühlen, läuft ins Leere.
Oh ja stimmt! Gar nicht mehr dran gedacht. Hat ja schon fast Benecken Qualitäten hier. :D chapeau!


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

23.08.2016 um 00:15
@osiris13

Die Tatnacht ist relevant. Bezüglich der Frage ob eine Vergewaltigung vorlag. Das Gericht hat m.E. berechtigterweise entschieden, dass dem nicht so war.

In diesem Prozess ging es aber nicht um die Vergewaltigung sondern um die falsche Verdächtigung.

Diesbezüglich fängt die Arbeit erst an, nachdem man zum Entschluss gekommen ist dass es keine Vegewaltigung war.
Man muss GLL nachweisen dass sie das nicht nur gewusst hat sondern auch bewusst darüber gelogen hat.

Als Erklärung warum sie das später für eine Vergewaltigung gehalten hat wird der Blackout angeführt.
Das kann man erstmal glauben oder nicht.

Für ein Urteil aber muss man ZWEIFELSFREI nachweisen, dass sie BEWUSST darüber gelogen hat.
Genau dafür fehlen in der Öffentlichkeit bis jetzt die Beweise.

Nur scheint hier in dem Thread kaum einer die beiden Fragen, zwischen denen es signifikante Unterschiede gibt, von einander trennen zu können.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

23.08.2016 um 00:17
interpreter schrieb:Genau dafür fehlen in der Öffentlichkeit bis jetzt die Beweise.
Eigentlich nicht. Steht in meinem verlinkten Beitrag. Gelogen über den Arztbesuch und den Befund der Ärztin z.b.


melden
Robert80
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

23.08.2016 um 00:18
@interpreter
Wurde hier schon mehrfach begründet. Aber Du nimmst die Begründungen einfach nicht an.

Selbst die nicht, die in den Pressetexten schon genannt wurden...


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

23.08.2016 um 00:18
@interpreter

So kam es mir insbesondere nach dem vorletzten Verhandlungstag, als die ganzen Videos gezeigt worden, auch vor. Völlig irrelevant für den Vorwurf der Falschen Verdächtigung, wenn sie sich daran nicht erinnern kann.
Wenn sie NUR verurteilt wird, weil sie das auf den Videos gesehene anders interpretiert als das Gericht wäre das Urteil ein Skandal.

Die Bildzeitung hat übrigens ein Wort Protokoll von insgesamt 9 der Videos abgedruckt. Meine Meinung : Keine Vergewaltigung. Aber der Verlauf der ganzen Nacht ist so vielschichtig und wechselhaft, daß ich auch Verständnis habe für andere Meinungen. Um es mit den Worten der Richterin zu sagen : es war kein Blümchensex...Und da hat sie sich sehr vorsichtig ausgedrückt.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

23.08.2016 um 00:18
interpreter schrieb:Für ein Urteil aber muss man ZWEIFELSFREI nachweisen, dass sie BEWUSST darüber gelogen hat.
Wenn Frau Lohfink keine Erinnerung an die Tatnacht hat und dann behauptet, man hat sie vergewaltigt, dann ist das offensichtlich eine Lüge


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

23.08.2016 um 00:20
@McMurdo

Beides nicht relevant, wenn man ihr nicht beweisen kann, dass sie über die Vergewaltigung gelogen hat.

@Robert80

Die Presse schreibt nichts konkretes dazu.

@parabol

Nein dann ist es eine Vermutung.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

23.08.2016 um 00:23
interpreter schrieb:Beides nicht relevant, wenn man ihr nicht beweisen kann, dass sie über die Vergewaltigung gelogen hat.
Soso falsche Aussagen des Opfers in einem Ermittlungsverfahren sind nicht relevant. Köstlich hier :D


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

23.08.2016 um 00:23
@interpreter
Auch eine Vermutung braucht irgendeine Basis. Sonst könnte Frau Lohfink auch behaupten, sie hatte Sex mit Bill Clinton.


melden
Anzeige

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

23.08.2016 um 00:25
@interpreter

Nicht nur hier in dem Thread kann das kaum jemand unterscheiden. Auch die Medien und die gesamte Öffentlichkeit werfen das ständig durcheinander. Die eingestellten Ermittlungen wegen Vergewaltigung und der Prozess wegen Falscher Verdächtigung haben im Prinzip nichts miteinander zu tun.


melden
147 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden