weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

23.08.2016 um 18:17
2 Dinge bringen einem zum Nachdenken bei der Sache.

1. Dass sich hier die kompletten Pussy Cat Riot Twitter Clowns vor den Karren spannen lassen haben und ohne auch nur annähernd so viel zu wissen wie das Gericht, schon Vergewaltigung rufen.
Die hatten keine Ahnung was passiert ist und wissen, dass es eine Vergewaltigung war und auch als sich der Fall ins Absurde entwickelt hat, wurden die nicht leiser.

2. Dass die Männer für das Filmen so billig davon gekommen sind. Wenn es nämlich nicht eine Figur wie GLL trifft die, und so ehrlich muss jeder sein, davon lebt in der Öffentlichkeit eine traurige Figur abzugeben, sondern eine normale Frau mit normalem Job, normalem Leben, dann ist so eine Veröffentlichung noch mal schlimmer.

Und da sind Selbstmorde keine Seltenheit.

Ich finde das Verbreiten hätte bereits mit einer Haftstrafe bestraft werden müssen.


melden
Anzeige
Hatori
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

23.08.2016 um 18:22
@insideman

Bei Nr. 2 gebe ich dir Recht.

Bei Nr. 1 weiß ja im Grunde niemand, was sie gefühlt hat.

Welche Strafe findest du für GLL angebracht?


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

23.08.2016 um 18:25
Hatori schrieb:Welche Strafe findest du für GLL angebracht?
Nun ich bin kein Richter und da die Männer in mir keine Sympathien wecken und das Motiv von GLL sicher nicht war, Geld von ihnen abzugreifen (wie von manch anderen solcher Damen), habe ich keine Motivation da irgendeine harte Strafe zu fordern.

Wenn das Gericht zu dem Schluss kommt, dass sie gelogen hat, muss sie aber natürlich bestraft werden, damit andere Damen die mit dem Gedanken spielen gleich abgeschreckt werden.


melden
Hatori
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

23.08.2016 um 18:28
@insideman

Klingt nachvollziehbar. Vielleicht log sie ja (angeblich), weil sie selbst nicht fassen konnte, was sie gemacht hat. Vielleicht hatte sie wirklich einen Filmriss. Oder das Entdecken des Videos hat sie schockiert, dass sie plötzlich dachte, es wäre ein Verbrechen gewesen. Eine emotionale Reaktion. Aber ist das dann eine Lüge?


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

23.08.2016 um 18:34
@insideman
Wie gesagt, meine Gedanken sind noch nicht abgeschlossen. Was Frau GLL tun wird, das muss sie selbst für sich selbst entscheiden. Ich würde es begrüßen, wenn sie in Berufung geht.

Ich gebe dir aber idS recht, dass, falls die Berliner Justiz ein Zeichen setzen wollte -- und Frau Cögge äußerte sich durchaus in dem Sinne in ihrem Plädoyer -- es angebracht gewesen wäre, dies auf beiden Seiten zu tun, in der Richtung, wie es Du unter Nr. 2 andeutest. Die Staatsanwältin fasste den Tatbestand als "schäbiges" Verhalten zusammen.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

23.08.2016 um 18:36
RTL- gerade..GLL:
"Ich habe gedacht wir Frauen halten zusammen, die Richterin ist eine Frau, auch die SA. Ich hätte nicht gedacht das Frauen so böse sein können."
Doch GLL, Frauen können so böse sein, siehe deine falsche Verdächtigung.

Die ist echt unreif.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

23.08.2016 um 18:54
@Corky
Als Interviewer hätte ich ja mal die Frage gestellt warum sie die Männer der Vergewaltigung beschuldigt hat wenn es doch dann in ihren Augen irgendwie doch keine war.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

23.08.2016 um 19:01
Es ist meines erachtens ein eiziges lügen Karussell, was gll da abzieht.
Aber im Dschungel Camp werden wir mehr erfahren.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

23.08.2016 um 19:06
Corky schrieb:Die ist echt unreif.
Das fällt mir auch auf. Eher auch ziemlich naiv und zuweilen infantil. Merkt man auch an solchen Ausdrücken zu diesem Gerichtsspektakel, dass sie da so Sachen sagt wie: es ist schade, ich bin traurig, die sind böse, gemein.

Eher Ausdrücke, die ein Kind nutzen würde, um die Situation zu beschreiben. Das macht ihre Figur ja so tragisch.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

23.08.2016 um 19:18
@Interested

Tragisch ja, voll strafmündig auch ja. Vielleicht ist das ein Impuls für sie wenn sie zumindest 2x nachdenken würde...egal was sie macht.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

23.08.2016 um 19:23
http://www.welt.de/politik/deutschland/article157831564/Der-Justizminister-war-nicht-im-Team-Gina-Lisa.html

Maas und Schwesig "steigen" bei Teamginalisa aus, bzw. verleugnen dabei gewesen zu sein.
So schnell geht es, zumindest manche sehen es ein.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

23.08.2016 um 19:23
@Corky
@schtabea

Das die Strafe höher ist als die 60 Tagessätze beruht nicht darauf, dass das Gericht sie plötzlich für schuldiger halten würde.

Eher beruht es darauf, das bei der Bezahlung eines Strafbefehls angenommen wird, dass der "Schuldige" die Straftat gesteht. Eine sogenannte Geständnisfiktion. In einem Strafbefehl kommt also pauschal erstmal eine geringere Strafe zum Tragen, weil das fiktive Geständnis zu Gunsten des Beklagten ausgelegt wird.

@schtabea

Wie kommst du jetzt darauf, dass es Anzeichen dafür gäbe, dass der Filmriss erfunden ist?


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

23.08.2016 um 19:24
@interpreter
Meinst Du € oder Tage? (lol, Vokabeln, Justiz...nicht so ernst gemeint ;) )

Nachtrag: schnell korrigiert...SCNR


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

23.08.2016 um 19:26
@insideman

Di bist der Meinung, daß das Verbreiten der Videos eine deutlich härtere (Haft)Strafe verdient hätte als die bewusste Falschanzeige wegen Vergewaltigung ? Was sagen die anderen?

Ich sehe es genau andersherum wie Du.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

23.08.2016 um 19:29
schtabea schrieb:Di bist der Meinung, daß das Verbreiten der Videos eine deutlich härtere (Haft)Strafe verdient hätte als die bewusste Falschanzeige wegen Vergewaltigung ? Was sagen die anderen?
In diesem konkreten Fall nehmen sich beide nichts, weil es sich hier wie da um Clowns handelt.

Grundsätzlich würde ich dazu tendieren, beides gleich zu bestrafen, da beides ein Leben ruinieren kann. Aber momentan habe ich das Gefühl, als würden so Videos eher verbreitet werden als falsche Vergewaltigungsvorwürfe auftauchen.

Dem muss man schon einen Riegel vorschieben.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

23.08.2016 um 19:30
@Corky

Das war kein Problem mit den Vokabeln sondern verschrieben. Das habe ich wie du so schön erkannt hast, korrigiert.

Ich bin in der Lage Fehler einzugestehen und tue, wenn ich darauf hingewiesen werde nicht so als wenn 2 völlig unterschiedliche Dinge das selbe wären.

Ich nehme an, du hättest in dieser Situation behauptet das Tagessätze (nicht Tage) und € das Gleiche wären, oder?

SCNR


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

23.08.2016 um 19:33
@schtabea
Also Herr P ist meiner Meinung nach zu gering bestraft worden - aber wegen einem möglichen Trick, er hat irgendwie seine Einkünfte zu niedrig angegeben und ist durchgekommen.


@interpreter
OT: Nö, ich hätte behauptet dass Du alles falsch gesehen hast, keinen Beweis hast und Du mich falsch verdächtigst, trotz besserem Wissen. :) :)


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

23.08.2016 um 19:36
@Corky

Lustig ist jedenfalls, dass du beim "korrigieren" selber die Vokabeln verdreht hast.
So läuft das wenn man "nicht widerstehen kann" :)

Aber schluss jetzt mit OT


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

23.08.2016 um 19:37
schtabea schrieb:Di bist der Meinung, daß das Verbreiten der Videos eine deutlich härtere (Haft)Strafe verdient hätte als die bewusste Falschanzeige wegen Vergewaltigung ?
Beides tendiert schon in die richtung des ruf schädigens, d.h. müsste die strafe auf beiden seiten gleich sein. Wobei ich da schon sage das der Vergewaltigugns vorwurf doch in gewisser hinsicht noch etwas höher geweretet werden müsste, in Punkto Strafe


melden
Anzeige

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

23.08.2016 um 19:41
@interpreter

Eher beruht es darauf, das bei der Bezahlung eines Strafbefehls angenommen wird, dass der "Schuldige" die Straftat gesteht. Eine sogenannte Geständnisfiktion. In einem Strafbefehl kommt also pauschal erstmal eine geringere Strafe zum Tragen, weil das fiktive Geständnis zu Gunsten des Beklagten ausgelegt wird.

Die Berechnung der Geldstrafe richtet sich nach dem Einkommen des Angeklagten. Das hat nichts mit einem Gestaendnis, oder wie schuldig jemand gehalten wird zu tun.





http://www.recht-fit.de/Aktuelles/Strafrecht/Strafzumessung_Welche_Rolle_spielt_das_Vermoegen_bei_der_Verhaengung_einer_...


melden
346 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden