weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

11.06.2016 um 16:53
Also ich kann schon nachvollziehen, dass sich GLL als Opfer in dieser ganzen Geschichte fühlt, selbst wenn der Sex möglicherweise einvernehmlich war. Das Video habe ich selbst nicht gesehen, aber offenbar kommen die "Experten" zum Schluss, dass man in dem Video keine Vergewaltigung sondern einvernehmlichen Sex sieht.

Sie hatte Sex mit den beiden Typen und die wussten dann offenbar nichts Besseres zu tun, als das Video zu veröffentlichen. Das geht natürlich gar nicht (Zumindest nicht ohne das Einverständnis von GLL). Der Vergewaltigungsvorwurf ist also möglicherweise eher Rache für diesen Vertrauensmissbrauch. Aber das Gericht kann die beiden Typen nicht einfach wegen Vergewaltigung verurteilen, nur weil es sich bei ihnen offenbar um zwei miese Charakterschweine handelt.

GLL wurde in juristischer Hinsicht auf jeden Fall schlecht beraten.

Emodul


melden
Anzeige
Hatori
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

11.06.2016 um 16:53
"Die Vorkommnisse sorgen für Empörung - auch weil das fragliche Video einen anderen Hergang nahelegt: von einer Frau, die weggetreten wirkt und mehrfach "Hör auf" sagt. (Die Hintergründe beim "Stern").

Das besonders Perfide an dem Fall ist, dass Videoclips der fraglichen Nacht im Juni 2012 gleich in den Tagen darauf Redaktionen angeboten und dabei auch als "Vergewaltigungsvideo" beworben worden sind. Dass, nachdem der Verkauf nicht klappte, Videos im Netz kursieren. Dass sich die offenkundige Demütigung von Gina-Lisa Lohfink tausendfach, millionenfach wiederholt."

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/gina-lisa-lohfink-pornhub-loescht-video-a-1096899.html

Diese Typen sind echt übel. Widerlich.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

11.06.2016 um 16:56
Hatori schrieb:Tja, war nur so ein Gedanke. Wie viele Tage später kam die Nachricht denn?
Keine Ahnung. Spielt aber auch eher eine untergeordnete Rolle. Für mich zählt das das Gericht diesen Chat wohl für echt wertet.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

11.06.2016 um 16:57
Hatori schrieb:Das besonders Perfide an dem Fall ist, dass Videoclips der fraglichen Nacht im Juni 2012 gleich in den Tagen darauf Redaktionen angeboten und dabei auch als "Vergewaltigungsvideo" beworben worden sind.
Das ist ja auch juristisch spannend.
Wenn etwas als Vergewaltigung "beworben" wird (in einem bestimmten Kontext), kann es dann eigentlich überhaupt etwas Anderes als Vergewaltigung (in einem anderen Kontext) sein?


Unglaublich. Nicht zu fassen.
McMurdo schrieb:Für mich zählt das das Gericht diesen Chat wohl für echt wertet.
Dafür gibt es keine Belege. Offiziell ist nirgends eine weitere Erklärung zu finden, weshalb die Richterin für die Falschaussage entschieden hat.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

11.06.2016 um 16:59
Hatori schrieb:Diese Typen sind echt übel. Widerlich.
Ja, daran bestehen auch kaum Zweifel. Die Frage ist halt, sind die beiden Arschgeigen auch Vergewaltiger?

Emodul


melden
Hatori
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

11.06.2016 um 17:01
@Alicet

Und vor allem hat die Boulevard Zeitung, der sie das Video andrehen wollten, die Polizei verständigt. Bedeutet dies nicht erst recht, dass das Video dubiosen Inhalt enthält, wenn die Zeitung es von sich aus meldet?


melden
Autodidakt70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

11.06.2016 um 17:04
@Hatori
Ich will gar nichts.
Und vor allen Dingen WURDE sie schon wegen Falscher Verdächtigung zu einer Geldstrafe verdonnert.

Gina Lisa versucht jetzt das Urteil anzufechten. Das ist alles.
VERURTEILT wurde sie schon von der Richterin, die hoffentlich nicht so doof ist und als Frau selber eine Vergewaltigung von normalen Sex unterscheiden kann und das nach einem 18 min und einem kompletten Chatverlauf in den sie Einblick hatte.


melden
Hatori
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

11.06.2016 um 17:05
@emodul

Ich kann deine Gedanken gut nachvollziehen.

Mal angenommen, sie hatte so was wie einvernehmlichen Sex und ihr wird erst nachher, im nüchternen Zustand klar, dass das eine blöde Idee war, vielleicht fand sie es am Ende doch "eklig ", dass die Männer ihren alkoholisierten Zustand ausgenutzt haben.


melden
Matthäi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

11.06.2016 um 17:07
Hmmm...sie klagte doch wegen Vergewaltigung..was tut es denn da zur Sache, was sie beruflich macht ob man sie sympatisch findet, ob sie betrunken war, ob man ihr "was ins Glas getan" hatte oder nicht oder ob sie aus dem einen oder anderen Ort stammt?
(war jetzt nur so mein erster Gedanke nach dem Überfliegen des Eingangsposts...)


melden
Hatori
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

11.06.2016 um 17:08
@Autodidakt70

Es gibt nun mal auch falsche Verurteilungen.

Findest du es eigentlich nicht komisch, dass sie so viel Geld zahlen muss und diese Typen für die Veröffentlichung des Videos so ne winzige Summe?


melden
Autodidakt70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

11.06.2016 um 17:10
@Matthäi
Stimmt sie klagte wegen Vergewaltigung und wurde wegen falscher Verdächtigung zu 24 000 Euro verdonnert von einer Richterin.
Mehr gibt's bis daher nicht zu sagen.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

11.06.2016 um 17:11
Bottner29 schrieb:Das Gericht hatte die Aussagen, das Video, die Chatverläufe...und hat danach ein Urteil gefällt.
Wo ist jetzt das Problem?
Richter haben immer Recht und entscheiden immer richtig?

Das Problem in deiner Frage ist eine gruselige Obrigkeitshörigkeit. :D
emodul schrieb:GLL wurde in juristischer Hinsicht auf jeden Fall schlecht beraten.
Sollte das mit dem Chatverlauf und dem "Dank für den Dreier" tatsächlich stimmen, wurde und wird sie katastrophal falsch beraten.
So falsch, dass ich an ihrer Stelle die Anwälte anzeigen würde. (Alles natürlich im Konjunktiv, da wir ja den Chatverlauf nicht kennen)


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

11.06.2016 um 17:11
Autodidakt70 schrieb:VERURTEILT wurde sie schon von der Richterin, die hoffentlich nicht so doof ist und als Frau selber eine Vergewaltigung von normalen Sex unterscheiden kann und das nach einem 18 min und einem kompletten Chatverlauf in den sie Einblick hatte.
Tja, ein Glück, dass Richter(innen) unfehlbar sind.^^

Spannend wird es in jedem Fall, wenn Maas wirklich zum Prozess aufschlagen sollte.
"Dank für den Dreier"
Wo kommt denn das jetzt schon wieder her?
Hatori schrieb:Und vor allem hat die Boulevard Zeitung, der sie das Video andrehen wollten, die Polizei verständigt. Bedeutet dies nicht erst recht, dass das Video dubiosen Inhalt enthält, wenn die Zeitung es von sich aus meldet?
Genau. Dabei stürzen die sich doch auf jeden Dreck. Wenn sogar deren Anwälte davon abraten ....

Was auch der Oberwitz ist: GLL wirft man vor, sie wäre ja so profitgeil.
Wie nennt man denn das Verhalten von den beiden Bürschchen?!


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

11.06.2016 um 17:16
Alicet schrieb:Dafür gibt es keine Belege.
Richtig. Es scheint keine Beweise zu geben das es nicht echt ist. Auf den Trichter wird ihr Anwalt wohl auch gekommen sein.
Das Gericht hat die Beweise bewertet und ist zu dem entsprechenden Urteil gekommen. Das sind da auch keine Amateure da.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

11.06.2016 um 17:18
Hatori schrieb:Ich kann deine Gedanken gut nachvollziehen.

Mal angenommen, sie hatte so was wie einvernehmlichen Sex und ihr wird erst nachher, im nüchternen Zustand klar, dass das eine blöde Idee war, vielleicht fand sie es am Ende doch "eklig ", dass die Männer ihren alkoholisierten Zustand ausgenutzt haben.
Also ich glaube eigentlich eher, dass sie der Vertrauensmissbrauch getroffen hat. Sie hat Sex mit zwei vermeintlich netten Typen und als nächstes ruft die Presse an und will sie zu ihrem neuen "Pornofilmchen" befragen. Dass sie dann austickt, kann ich schon verstehen.

Trotzdem kann das Gericht dann nicht "moralisches Unrecht" mit "juristischem Unrecht" vergelten.
groucho schrieb:Sollte das mit dem Chatverlauf und dem "Dank für den Dreier" tatsächlich stimmen, wurde und wird sie katastrophal falsch beraten.
Könnte mir gut vorstellen, dass sie das gegenüber ihren juristischen Beratern verschwiegen hat.

Emodul


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

11.06.2016 um 17:22
@groucho
groucho schrieb: Richter haben immer Recht und entscheiden immer richtig?

Das Problem in deiner Frage ist eine gruselige Obrigkeitshörigkeit. :D
Hab ich das behauptet, du Genie?
Denke mal, das keiner hier im Forum Einsicht in alle Informationen, Beweise etc hat.
Geschweige denn beim Prozess anwesend war.
Aber natürlich weiß es wieder jeder besser was dort abgelaufen ist. Wozu also Gerichte entscheiden lassen?
Fragen wir Groucho, den allwissenden Rebell was Sache ist....ach nee, das wäre ja auch wieder ne gewisse "Obrigkeitshörigkeit".


melden
Autodidakt70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

11.06.2016 um 17:27
@Hatori
Ganz einfach Pearce.
Falsche Verdächtigungen werden härter bestraft als Filme unerlaubt ins Netz zu stellen.

GLL soll sich erstmal am Ballermann von ihrem Zusammenbruch erholen (was sie ja momentan auch tut) und in einigen Wochen wenn sie frisch und munter wieder vor dem Gericht erscheint, werden wir ja sehen wie es weiter geht.

Erinnert mich an das kleine russische Mädchen das angeblich von Asylanten vergewaltigt worden ist. Wochenlang haben russisch stämmige Demonstriert und selbst der russische Außenminister Lawrow hat unsere Bundeskanzlerin angegriffen deswegen.

Heute demonstriert kein Mensch mehr da die kleine nicht tagelang von Asylanten vergewaltigt wurde, sondern bei ihrem älteren Freund war weil sie sich in ihn verliebt hatte.
Aus Scham darüber und weil sie ihren Freund schützen wollte da sie minderjährig ist und er volljährig, hat sie einfach mal eine Asylanten Vergewaltigung erfunden.

Heute ist der russische Minister Lawrow ganz ruhig ;-)

Die Wahrheit kommt ans Licht.
Auch bei der Ballermann Gina ;-)


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

11.06.2016 um 17:28
Bottner29 schrieb:Hab ich das behauptet, du Genie?
Nein, du hast es impliziert.
Bottner29 schrieb:Aber natürlich weiß es wieder jeder besser was dort abgelaufen ist. Wozu also Gerichte entscheiden lassen?
Auch in dieser sarkastisch/ironischen Antwort steckt sie wieder implizit drin, deine Obrigkeitshörigkeit
Bottner29 schrieb:Fragen wir Groucho, den allwissenden Rebell was Sache ist..
Dir ist nicht aufgefallen, dass ich ganz viel Konjunktiv benutzt habe?
emodul schrieb:Könnte mir gut vorstellen, dass sie das gegenüber ihren juristischen Beratern verschwiegen hat.
Anders wäre es auch kaum zu erklären, dass die da mit machen.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

11.06.2016 um 17:31
@insideman
Der Link zeigt nur, dass es Nachrichtenverläufe gab, nicht mehr, nicht weniger. Zwischen wen die Unterhaltung stattfand, was darin stand und welche Relevanz es hätte, steht nicht in dem Artikel, richtig.
Alle Behauotungen diesbezüglich sind auch als reine Spekulation zu kennzeichen, anderenfalls zu belegen.

Das gilt für den TE @DoctorThrax
Das gilt auf für @Autodidakt70
Genauso wie für @McMurdo
Und weitere


melden
Anzeige

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

11.06.2016 um 17:33
@Hatori
Du hast doch vorhin diesen Film erwähnt, mit Jodie Foster "Angeklagt" - und Parallelen festgestellt. Ich sehe die mittlerweile auch.

Worüber ich auch nachdenken muss: Die Typen drehen das Video und darauf ist deutlich zu hören, wie sie mehrmals "Nein" , bzw. "Hör auf" sagt.
Ich finde es bereits unglaublich, dass allein diese Aussage nicht genügen soll (persönlich kenne ich das Video nicht). Zudem ist sie darüberhinaus in einem Zustand, der deutlich erkennbar macht, dass sie zumindest nicht mehr ganz Herr über ihre eigenen Entscheidungen ist.
Die Typen machen aber einfach weiter. Sie akzeptieren ihr "Nein" nicht.
Wenn man das nicht kann, dann hat man halt leider Pech gehabt, und kann sich auch nicht darauf rausreden, dieses Nein hätte sich aufs Filmen oder eine bestimmte Praktik bezogen.

Und selbst, wenn es diese ominöse Chataussage später mit dem "Dank" geben sollte, macht das eine Vergewaltigung nicht im Nachhinein zu einer Nicht-Vergewaltigung.


melden
87 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden