Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

15.06.2016 um 00:04
Tussinelda schrieb:das sehe ich genauso, das "Hör auf" war nicht eindeutig auf etwas zu beziehen (laut Gericht) auf Oralsex oder die ganze Handlung.......also nehmen wir einfach mal an, es bezog sich auf ............. nix.
Richtig, so stellt es sich dar und ich kann mir dabei nur an den Kopf packen. Im Umkehrschluss hätte das dann eigentlich heißen müssen - es ist nicht klar, worauf es sich genau bezog, es wurde aber auch KEINE der Handlungen eingestellt, somit ist es in jedem Fall eine Vergewaltigung. Aber wahrscheinlich kam dann das zum tragen, was auch @Shionoro ansprach.
Shionoro schrieb:NA das gericht könnte so argumentiert haben, dass es sich auf das filmen bezog, und hat den beiden nur ne geringe strafe wegen dem filmen aufgebrummt, die sie sowieso wohl bekommen hätten.
@emodul

Das Ganze kommt immer mehr so vor, als wenn quasi jeder mit einem Klaps auf die Finger davonkommt, nur das Opfer nicht. Ich muß zugeben, daß ich GLL auch nicht wirklich auf dem Schirm hatte, mich nicht groß mit ihr beschäftigt hatte und das was ich wußte, nicht gerade zu einer schmeichelhaften Einschätzung ihrer Person bei mir führte. Aber als ich mich mit diesem Fall dann auseinandersetzte, war ich entsetzt über das, was sie erdulden mußte und noch muß. Und wenn man sich dann noch die Gesetzeslange in D anguckt, kommt einem das kotzen.


melden
Anzeige

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

15.06.2016 um 00:08
@Tussinelda
@Photographer73

Bin nicht nur geschockt, sondern auch sprachlos, ob mancher Beiträge. Kann das gar nicht ausführen, weils mir zu übel wird.

Einen Gedanken von @Photographer73 aufnehmend. Man könnte sich vielleicht auch Gedanken machen nicht nur über "unsere" sondern auch über die "deutsche" Gesellschaft. Ich kenne GLL eigentlich fast überhaupt nicht und hab da auch nicht viel Zeit für. Ich weiß aber, dass es vergleichbare Promis auch in anderen Ländern gibt. Nur die Art und Weise, wie über sie gesprochen wird, erscheint mir dann doch eine etwas andere zu sein. Gut, hier könnte und müsste man vielleicht auch die Medien- und TV-Landschaft vergleichen, wofür ich auch keine Zeit habe. Aber welche Wörter hier manch Schreiber zu verwenden sich berechtigt glaubt (ich nenne nur das noch harmlose "durchtrieben"), da brauche ich erst mal Abstand.

Bewunderung an Euch zwei, wie auch manch andere.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

15.06.2016 um 00:25
@Dogmatix

Jep, bei einigen Äußerungen kann es einem wirklich hochkommen. Ich war beim lesen des Threads und auch bei vielen Kommentaren unter Zeitungsberichten, aber auch sehr verwundert darüber, daß sich einige Frauen sehr abfällig äußerten. Nicht falsch verstehen; bei einem Mann wäre es auch nicht besser, aber ich habe eigentlich immer gedacht, daß die Solidarität unter Frauen, oder besser gesagt, das Mitgefühl bei Vergewaltigung, größer wäre.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

15.06.2016 um 00:38
@Photographer73

Kommt wohl auf das Opfer an.

Ob das daran liegt, dass sie in 'Schlampen'Frauen eher Konkurrentinnen sehen, oder daran, dass sie sie im Stillen vielleicht sogar darum beneiden ihr Leben frei, nach Lust auslebend zu gestalten, also so ein Neidfaktor da mit drin ist weiß ich nicht, vermute es aber.

Und dazu noch können Frauen, die hier anklagen sich selbst moralisch einwandfreier darstellen, sie stehen plötzlich 'über' dem Opfer, dass das was passiert ist durch provokantes, aufreizendes Verhalten herausgefordert hat.

Man denke bloß an die derzeitige Bürgermeisterin Kölns, die nach der verheerenden Silvesternacht ja auch durch die Blume sagte: selbst Schuld ... hättet ihr mal ne Armeslänge Abstand gehalten, wär das nicht passiert.

Potenzielle Täter müssen sich doch durch solche Aussagen wie im Fall GLL und Köln bestärkt fühlen.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

15.06.2016 um 00:58
@Photographer73
@jk1

Hatte nicht so schnell 2 so kluge Antworten erwartet ... deshalb nur kurz, weil ich wie gesagt Abstand brauche.
Bei den Worten der Bürgermeisterin würde ich noch mal differenzieren, @jk1, aber ich denke, Deine ersten beiden Absätze treffen Einiges, wahrscheinlich sogar: ins Schwarze. Der ganze Komplex ist sicherlich auch kulturpsychologisch sehr interessant, hab da noch paar Gedanken, aber ich kanns momentan nicht. Aber wenn das alles noch passiert, von intelligenter Seite, dann wissen wir ja schon, wer dann alles ankommt und sagt: aber sowas von durchtrieben ...


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

15.06.2016 um 01:02
@jk1

Opfer machen Angst und es ist unbequem und unschön, darüber nachzudenken.
Aus Selbstschutz reden sich die Nichtopfer gern ein, dass ihnen so etwas nicht passieren könnte, weil sie sich nicht so verhalten, nie so viel trinken, nicht so angezogen und im allgemeinen viel klüger sind. Das ist bei allen Straftaten so. Warum sollte es bei Sexualstraftaten anders sein?
Dieser psychische Schutzmechanismus dient der eigenen Beruhigung, trifft aber die Opfer.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

15.06.2016 um 01:08
@brennan

Könnte ich so annehmen, wenn man es dabei belassen würde.
Aber was ich in diesem Faden zu lesen kriegte war - ums mal salopp zu sagen: unter aller Sau.
Da genügte es nicht nur darzustellen, dass einem selbst aus bestimmten Gründen und Verhaltensweisen dies nicht passieren könnte, da wurde auch noch auf die übelste Art das opfer verhöhnt und beschimpft. Und da hört es dann für mich auf als Schutzmechanismus durchzugehn. Sowas ist einfach nur bösartig. Demütigend für das Opfer - und sich selbst drüber stellend. Da war Spott und Häme. Und sowas kommt meist nur, wenn man sich eigentlich dem Gegenüber unterlegen fühlt.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

15.06.2016 um 01:15
@jk1
Ich wollte das Wort nicht verwenden ("Häme"), weil um da noch mehr drüber zu sagen, Häme, Neid, etc. (das weltweit geläufige deutsche Wort Schadenfreude mal außen vor lassend), ich mich medial noch weiter umschauen wollte ... aber ich dachte auch daran, und dachte wie Du, das ist mehr als ein "Schutzmechanismus" ... wir denken da in eine ähnliche Richtung.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

15.06.2016 um 01:23
@Dogmatix

Vielleicht können wir uns darüber später eingehender unterhalten. Erstmal aber ist die Nacht kurz und es ist schon spät.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

15.06.2016 um 01:25
@jk1
Dir auch, eine hoffentlich gute: Nacht.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

15.06.2016 um 06:56
@emodul
Dagegen ist auch nichts einzuwenden. Problematisch wird es halt, wenn man dann aber das Opfer zum Täter macht, nur weil man dem Täter die Tat nicht wasserdicht nachweisen kann.
So ist das eben, wer etwas behauptet das nicht nachweisbar ist, der macht sich unter Umständen der Verleumdung schuldig.
Ist ähnlich der Notwehr, da begeht man auch erstmal eine Straftat und wenn man nicht nachweisen kann das diese erforderlich war, dann wird man dafür auch bestraft.
Ist eben eine heikle Sache.

@Shionoro
Aber wenn nunmal eine vergewaltigung als solche nicht anerkannt wird, solange keine körperliche gegenwehr statt fand, muss diese verhandlung grundsätzlich negativ enden, selbst wenn es beweisbar war (was es in diesem fall ja war) dass die frau nein gesagt hat.
Also könnte ich sogar vor Gericht zugeben das die Frau nicht wollte und sie mir das sogar gesagt hat und ich würde trotzdem nicht verurteilt?! Das bezweifel ich.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

15.06.2016 um 07:11
ich empfehle mal allen diesen Brief zu lesen.....
ich poste ihn hier auch noch mal, da ja in 2 threads diskutiert wird....
https://www.buzzfeed.com/katiejmbaker/hier-ist-der-bewegende-brief-den-die-in-stanford-missbraucht?utm_term=.yhrW52KDD3#...


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

15.06.2016 um 07:21
@McMurdo

Damit gibst du ja zu, dass dir klar war, sie wolle nicht.
Das darfst du nicht.
Aber wenn du sagst 'naja die hat 'hör auf' gesagt, aber ich hab mir nix weiter dabei gedacht' dann hast du gute chancen da straffrei rauszugehen.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

15.06.2016 um 10:22
wow! hier scheinen einige offenbar nicht mehr so richtig zu wissen wann sex sex ist und wann man es als vergewaltigung ansehen kann. sry, aber da würde ich am liebsten knochen kotzen!

es ist doch eigentlich ganz easy:
wenn frau (oder auch mann) "lass das" , oder " "hör auf", oder "stopp" sagt etc, aber weitergemacht wird-> fängt ab da das an, was man schlicht vergewaltigung nennt. eben weil ab diesem moment etwas passiert, worauf die person, die das sagt, keine lust mehr hat.
klar, es gibt viele arten von sex und sicherlich kann man einige dinge situativ gesehen auch etwas entschärfter betrachten.

aber im großen und ganzen ist ab dem zeitpunkt, wo einer der beteiligten nicht mehr will, es aber nicht aufhört und/oder sich diese person nicht aus der situation befreien kann, eben eine vergewaltigung. weil es ab da nicht mehr einvernehmlich ist.

eigentlich sollte doch jeder von Mama und Papa so gut erzogen worden sein, dass man immer anstand an den tag legt und nicht die personifizierte selbstsucht ist und sein programm einfach durchzieht, scheissegal was der/die andere davon hält.
auch egal, ob man nun betrunken ist, sich weiss der geier was reingezogen hat, oder komlett nüchtern ist.

so, in diesem thread geht es ja um GLL und ua auch um dieses ominöse 18:35min video, in dem sie angeblich mehrere male "hör auf" oder gar nach der polizei schreit. ich wollte mir vor ein paar tagen selbst ein bild von dem ganzen machen, habe aber nur ein paar kurze clips gefunden, auf denen sie zwar teils hackedicht wirkt, aber in die kamera lächelt und sich auch des filmens zu jedem zeitpunkt vollends bewusst ist.
in einem clip gibt es etwas situatives, wo sie "hör auf" sagt, was ich persönlich auch ziemlich widerlich fand, es aber (wenn sonst nichts weiter passieren würde) nicht als vergewaltigung ansehen würde.
in keinem der clips ruft sie nach der polizei.
dass die zwei typen so richtige vollasis sind, sind wir hoffentlich alle derselben meinung.
aber: ich finde ihre einstellung bzgl eines dreiers mit denen ehrlich gesagt schon sehr grenzwertig.
dass GLL bock auf die zwei typen hatte, stelle ich somit auch nicht infrage. ob sie dort eingesperrt wurde -> keine ahnung.
auf mich wirken die zwei typen aber so, als wenn sie das ganze vorher schon komplett geplant hatten. und hier ist eben die frage, ob die situation im gesamten für GLL so gefährlich war, dass sie, wenn sie sich gewehrt hätte, auch dort z.B. hätte sterben können.

naja.
ich hoffe trotzdem, dass aus dieser ganzen GGL-thematik jetzt nicht noch so eine strange "frauenbewegung" losgetreten wird, die dann irgendwann damit endet, dass man vor dem sex einen schriftlichen vertrag abschliessen muss! politisch gesehen ist da in der heutigen zeit zur sicherheit des bürgers alles möglich und das wäre dann wiederum höchst traurig.

fakt ist: keiner von uns kennt die komplette sachlage. deswegen können wir hier alle nur mutmaßen.

moin.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

15.06.2016 um 10:34
@ganjamann
ganjamann schrieb:aber im großen und ganzen ist ab dem zeitpunkt, wo einer der beteiligten nicht mehr will, es aber nicht aufhört und/oder sich diese person nicht aus der situation befreien kann, eben eine vergewaltigung. weil es ab da nicht mehr einvernehmlich ist.
Also so ist das nicht ausreichend. Der Nichtwille muss ja nun auch irgendwie geäußert werden oder es muss klar sein, dass die Person dazu nicht im Stande ist.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

15.06.2016 um 12:02
@ganjamann

Du hast nicht das ganze Video gesehen? Richtig? Also kannst Du nur Ausschnitte beurteilen.
Dass das Video selbst nur ein Ausschnitt der Geschehnisse ist, es ist ingesamt ja nur 18 Minuten lang und Frau Lohfink war etwa 12 Stunden in dieser Wohnung, sollte Dir auch klar sein. Vielleicht sollte man auch mal in Betracht ziehen, dass eventuell belastende Szenen gar nicht auf dem Video zu sehen sind. Denn wer hat gefilmt? Wer hat es gegen den Willen von Frau Lohfink veröffentlicht? Wer wollte Geld damit verdienen?
ganjamann schrieb:eigentlich sollte doch jeder von Mama und Papa so gut erzogen worden sein, dass man immer anstand an den tag legt und nicht die personifizierte selbstsucht ist und sein programm einfach durchzieht, scheissegal was der/die andere davon hält.
auch egal, ob man nun betrunken ist, sich weiss der geier was reingezogen hat, oder komlett nüchtern ist.
Das ist eine gute Vorstellung nur sieht die Realität eben anders aus.
ganjamann schrieb:ich hoffe trotzdem, dass aus dieser ganzen GGL-thematik jetzt nicht noch so eine strange "frauenbewegung" losgetreten wird, die dann irgendwann damit endet, dass man vor dem sex einen schriftlichen vertrag abschliessen muss! politisch gesehen ist da in der heutigen zeit zur sicherheit des bürgers alles möglich und das wäre dann wiederum höchst traurig.
Da Personen jederzeit das Recht haben, nein zu sagen, würde auch ein solcher Vertrag nichts nützen. Wenn Du der Meinung bist, dass Frauen das Recht haben jederzeit nein zu sagen,
weshalb verkneifst Du Dir den Seitenhieb auf die Frauenbewegung dann nicht? Wie sollen Frauen ihre Rechte durchsetzen, wenn sie sich nicht politisch organisieren? Die Gesetzesänderung des Sexualstrafrechts ist ja noch lange nicht durch.
ganjamann schrieb:ich finde ihre einstellung bzgl eines dreiers mit denen ehrlich gesagt schon sehr grenzwertig.
dass GLL bock auf die zwei typen hatte, stelle ich somit auch nicht infrage. ob sie dort eingesperrt wurde -> keine ahnung.
Ob und mit wie vielen Partnern Frau Lohfink Sex haben will, ist allein die Sache von Frau Lohfink.
Es geht hier aber doch darum, dass Frau Lohfink an einem bestimmten Punkt nein gesagt hat und dieses nein eben nicht genügt. Wobei es fraglich ist, ob sie infolge von Alkoholgenuss und anderer Substanzen überhaupt noch in der Lage war, eine eigenständige Entscheidung zu treffen.


melden
buntervogel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

15.06.2016 um 12:34
@brennan
ein guter Beitrag, danke!
brennan schrieb:Dass das Video selbst nur ein Ausschnitt der Geschehnisse ist, es ist ingesamt ja nur 18 Minuten lang und Frau Lohfink war etwa 12 Stunden in dieser Wohnung, sollte Dir auch klar sein. Vielleicht sollte man auch mal in Betracht ziehen, dass eventuell belastende Szenen gar nicht auf dem Video zu sehen sind. Denn wer hat gefilmt? Wer hat es gegen den Willen von Frau Lohfink veröffentlicht? Wer wollte Geld damit verdienen?
Genau diesen Punkt habe ich auch schon mal erwähnt. Frau Lohfink sagte ja auch, sie hätte "Hilfe, Hilfe, Polizei...."gerufen. Die Typen, die das Video für einen Haufen Geld an die Boulevardmedien verschachern wollten, haben doch garantiert alles gelöscht, woraus ihnen ein Strick gedreht werden könnte.

Ich habe das Video selbst nicht gesehen, aber es haben ja etliche detailliert beschrieben, das es trotzdem einige Szenen gibt, die das vorläufige Urteil bezüglich Falschaussage, in Frage stellt. Die Typen fanden es wohl eher "witzig", und sehenswert, wenn GLL "hör auf" oder "nein, nein..." sagt und sie trotzdem ungeniert weiter machen.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

15.06.2016 um 15:56
@buntervogel

Und weil wir gerade dabei sind, es wurde hier im Thread auch schon geäussert, dass die Männer wenn es sich um eine Vergewaltigung gehandelt hätte, ihre Gesichter verborgen hätten. Sie mussten ihre Gesichter aber doch zeigen, denn sie wollten das Video ja verkaufen. Wenn es offensichtlich gewesen wäre, dass es sich um eine Vergewaltigung handelte, hätten sie es doch nicht ganz offen vermarkten können.

Was mich wirklich interessieren würde ist, ab wann die Planungen zum Dreh und zur Vermarktung dieses Videos begannen. War das schon vor dieser Nacht? Sie haben doch bereits am Folgetag versucht, das Video zu verkaufen. Wenn das so war, wie konnten sie vorher wissen, dass Frau Lohfink einverstanden war, mit ihnen Sex zu haben? Einer der Männer ist mehrfach vorbestraft und war für die Versorgung mit Getränken zuständig.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

15.06.2016 um 16:04
@Dogmatix
@Photographer73

Mir geht es genau so. Ich hab hier bisher nur mitgelesen. Aber was hier so von einigen Usern von sich gegeben wird ist echt schwer zu verdauen. Nur weil GLL ein etwas anderes Leben führt als der Durchschnitts-Allmy-User hat sie jeglichen Anspruch auf ihr Recht verwehrt, weil selber Schuld. :(


melden
Anzeige

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

15.06.2016 um 16:15
@die,die auf meinen post geantwortet haben...

@slider
klar muss das in irgendeiner art und weise klar sein, dass man xy nicht will, oder überhaupt nicht mehr möchte, wahtsof*ever.
wenn man dazu, aufgrund von alk, drogen, medikamenten, oder was auch immer, nicht mehr dazu in der lage ist, ist das natürlich eine ziemlich miese situation.

beispiel: bei meiner damaligen abschlussfeier vor gut 20 jahren war ich offenbar so knülle/dicht, dass ich es wirklich nicht mitbekommen habe bzw. mich selbst im nachhinein (sogar heute noch) nicht daran erinnern kann, dass mich ein mädel mit zu ihr genommen hat. ich wachte nur morgens auf, bemerkte nur einen arm, der auf mir lag. kurz darauf guckte mich ein mädel an, dass mich fragte, ob ich brötchen wolle...das war schon ne komische situation. fühlte ich mich da im nachhinein, ja, vergewaltigt? nein!
nicht weil ich es nötig hatte/habe. nicht weil...ach, such dir was aus....
was ich damit sagen will? ich glaube, dass es jedem passieren kann, oder sicherlich sehr vielen schon mal passiert ist, dass man was für eine nacht, oder gar ein ganzes we lang tat, was für diese zeit absolut okay war, es dann später aber doch am liebsten gelöscht hätte.
ist das dann eine vergewaltigung? ich finde nicht.

hat natürlich alles nichts mit einer aktion zutun, wie sie GLL offenbar passiert ist.

@brennan
okay, 12 stunden sind bzw können eine scheiss lange zeit sein, wenn in diesem zeitraum nur dinge passieren, die alles andere als schön sind! nein, das video kenne ich nicht. wer einen link hat, schick ihn mir per pm. würd mir gern ein bild von der situation machen.
@brennan
du, natürlich werden 100pro alle szenen rausgeschnitten worden sein, die definitiv sehr belastend für diese typen wären. das stelle
ich nicht in frage!
@brennan
"Seitenhieb" -> war keiner.
@brennan "Ob und mit wie vielen Partnern Frau Lohfink Sex haben will, ist allein die Sache von Frau Lohfink" -> aber hallo! natürlich ist das absolut ihre sache! die kann von mir aus einen gangbang nach dem anderen durchziehen, oder weiss der geier was, wenn ihr danach ist!

was ich da (in diesem part meines posts) sagen wollte, war nur: man merkt doch meist vorher schon, was das für menschen sind, mit denen man vögeln will.

jaja, natürlich männer sind immer stärker und jaja, natürlich können frauen dabei richtig pech haben. alles richtig!
aber: wenn man doch vorher schon mit einem der beiden gefickt hat und mit ihm somit entsprechend viel zeit verbracht hat, wird man auch grob einschätzen können, was das für einer ist. könnte ich mir zumindest vorstellen.
auch hier: jaja, sicherlich können sich beide typen vorher entsprechend verstellt haben, sich von ihrer besten seite gezeigt haben, was auch immer. aber allein vom "wording" her, merkt man doch...naja...auf welchem niveau sich das ganze bewegt und das es möglicherweise etwas abgedrehter zugehen könnte.

nochmal: ich weiss nicht was in diesen 12std passiert ist. kenne auch das komplette video nicht.

@brennan
hab ich was vergessen?


melden
193 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden