weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

17.06.2016 um 20:59
MasterYoda schrieb:Aber wenige machen sich Gedanken über die Opfer einer Falsch Aussage oder Falscher Verdächtigung.

Diese Opfer tun mir auch leid da sie nun zu unrecht gebranntmarkt sind.
Mir tun die Honks auch unendlich leid. Pornos filmt man seit gut zehn Jahren zumindest in HD-Qualität und sicher nicht mit einem pixeligen Smartphone ...

Emodul


melden
Anzeige

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

17.06.2016 um 21:00
Denk auch umkehren hört sich zwar immer mal wieder gut an: Jedoch die überwiegend grosse Anzahl von VergewaltigungsOpfern sind immer noch Frauen. Auch mag es nicht glauben, dass da jeweils so viel Falschbeschuldigungen bei sein sollen. Denn es ist ein schwerer Gang eine Vergewaltigung (besonders wenns unter Freundschaft/guter Bekannter/Ehemann passierte) anzuzeigen.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

17.06.2016 um 21:02
@MasterYoda
MasterYoda schrieb:Aber wenige machen sich Gedanken über die Opfer einer Falsch Aussage oder Falscher Verdächtigung.

Diese Opfer tun mir auch leid da sie nun zu unrecht gebranntmarkt sind.
Das ist ebenfalls kein valides Argument. Jeder Mensch, der sich missbraucht bzw. vergewaltigt empfindet, hat das Recht auf eine Anzeige. Und da die geplante Gesetzesänderung mMn sowieso dem Empfinden eines Großteils der Frauen entspricht, wird sich hinsichtlich der Anzeigen mMn nichts ändern.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

17.06.2016 um 21:04
minnione schrieb: Auch mag es nicht glauben, dass da jeweils so viel Falschbeschuldigungen bei sein sollen.
das wurde weiter vorne schon aufgebracht. die zahlen dürften nach offiziellen untersuchungen doch höher sein als man glaubt! ;)


melden
MasterYoda
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

17.06.2016 um 21:06
@slider
Stimmt das jeder das Recht dazu hat.
Und in unserem Fall haben dieses Recht ja alle drei Parteien genutzt.
Also entscheidet jetzt das Gericht.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

17.06.2016 um 21:06
minnione schrieb:Zustimmung, denn viele Frauen sind gar nicht so erzogen worden, dass sie sich heftig körperlich wehren würden/könnten. Es gibt Vergewaltigungsopfer, die sich gar nicht mehr viel bewegen können, geschweige denn körperlich sich wehren können, ob dieses Schocks des Übergriffs. Und sicher wird man nicht erwarten können, dass sich körperlich gewehrt wird/werden muss, wenn abzusehen ist, dass man dabei (schwer) verletzt wird/werden könnte.
Das denke ich eben auch und wundere mich gleichzeitig etwas, dass das in der Diskussion immer mal wieder in Abrede gestellt wird. Viele Frauen lassen eine Vergewaltigung vermutlich stoisch ohne viel Gegenwehr über sich ergehen, weil sie sich körperlich sowieso nicht erfolgreich zur Wehr setzen könnten und nur Gefahr laufen, noch schwerer verletzt zu werden.

Dieses Verhalten kann ich absolut nachvollziehen, Selbstschutz ist sicher wichtiger als "Beweise" für einen späteren Gerichtsprozess zu sammeln.

Emodul


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

17.06.2016 um 21:09
slider schrieb:Genau was ich oben schon meinte. Die Diskussion bezüglich der Gesetzesänderung ist eher eine rechtstheoretische denn eine praktische.
Das Gesetzt bringt nur theoretisch eine Verbesserung. Für Vergewaltigungsopfer wird sich dadurch vermutlich kaum etwas ändern.

Emodul


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

17.06.2016 um 21:10
emodul schrieb:Dieses Verhalten kann ich absolut nachvollziehen, Selbstschutz ist sicher wichtiger als "Beweise" für einen späteren Gerichtsprozess zu sammeln.
Dazu kommt noch: welche Frau denkt bewusst an sowas, während nen Kerl sich an ihr vergreift?

Abgesehen davon muss frau beim Wehren enorm aufpassen, dass sie danach nicht wegen Körperverletzung vor Gericht landet.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

17.06.2016 um 21:12
slider schrieb:Ist doch aber auch ein fadenscheiniges Argument. Die Situation wie sie im Fall GLL vorliegt (Video) ist doch eher selten. In wie vielen Fällen ist es denn für die Beweislage wirklich relevant ob hier nun ein "Nein" geäußert wurde oder nicht?
Ich würde sagen das es eher irrelevant ist weil es kaum nachweisbar ist.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

17.06.2016 um 21:13
emodul schrieb:Viele Frauen lassen eine Vergewaltigung vermutlich stoisch ohne viel Gegenwehr über sich ergehen, weil sie sich körperlich sowieso nicht erfolgreich zur Wehr setzen könnten und nur Gefahr laufen, noch schwerer verletzt zu werden.
ja das ist der fall bei einer "klassischen" vergewaltigung, wo die frauen überfallen werden, mit messern etc bedroht werden. das ist klar. hier gehts aber um einen angeblichen meinungsumschwung während dem einvernehmlichen sex. eine waffe oder ähnliches war auch nicht im spiel!


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

17.06.2016 um 21:18
McMurdo schrieb:Ich würde sagen das es eher irrelevant ist weil es kaum nachweisbar ist.
Deshalb ist der aktuelle Fall ja auch so stossend. Eine Frau wird (vermutlich) vergewaltigt, das ganze wird gefilmt und die Täter versuchen, aus dem Filmchen Kapital zu schlagen.

Dass die Täter jetzt nicht etwa wegen Vergewaltigung verurteilt werden, sondern am Ende vom Gericht sogar noch als "Opfer" identifiziert werden, nur weil das Gesetz in diesem Punkt ein paar unschöne Lücken hat, das ist halt ziemlich unschön.

Aber ja, für die meisten Opfer dürfte das Gesetz in der Praxis leider nicht viel bringen.

Emodul


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

17.06.2016 um 21:21
osttimor schrieb:ja das ist der fall bei einer "klassischen" vergewaltigung, wo die frauen überfallen werden, mit messern etc bedroht werden. das ist klar. hier gehts aber um einen angeblichen meinungsumschwung während dem einvernehmlichen sex. eine waffe oder ähnliches war auch nicht im spiel!
Es gab hier aber zwei "Täter", das sollte man schon berücksichtigen. Die Chancen einer Frau, sich gegen zwei Männer körperlich erfolgreich zur Wehr zu setzen, die sind verschwindend klein. Davon abgesehen, keine Ahnung wie viel sie in dieser Situation überhaupt noch mitbekommen hat, sie wirkt in dem Video phasenweise abwesend.

Emodul


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

17.06.2016 um 21:27
emodul schrieb:Es gab hier aber zwei "Täter", das sollte man schon berücksichtigen. Die Chancen einer Frau, sich gegen zwei Männer körperlich erfolgreich zur Wehr zu setzen, die sind verschwindend klein. Davon abgesehen, keine Ahnung wie viel sie in dieser Situation überhaupt noch mitbekommen hat, sie wirkt in dem Video phasenweise abwesend.
tja, wenn man damit argumentiert, dass sie sich ohnehin nicht ausgekannt hatte oder mittendrin plötzlich zu sich gekommen ist, dann müsste sie sich doch körperlich wehren! betrunkene die plötzlich zu sich kommen und sich in gefahr sehen ("hör auf", "nein") schlagen auch um sich.
außerdem hätte sie in ihrem (von den meisten hier unterstellten) zustand gar nicht mitbekommen müssen, dass es zwei sind!
ich habe nur kurze ausschnitte vom video gesehen und da wirkt sie alles andere als bewusstlos oder kurz davor!


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

17.06.2016 um 21:28
osttimor schrieb:hier gehts aber um einen angeblichen meinungsumschwung während dem einvernehmlichen sex. eine waffe oder ähnliches war auch nicht im spiel!
Genau da greift der Satz: Im zweifel für den Angeklagten/die Angeklagten.


Denn wenn es jetzt gar kein Video gegeben hätte, wäre es wahrscheinlich nicht mal bis zur Anklage gekommen. Daher kommts in diesem Fall auf die AussageKraft des Videos an.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

17.06.2016 um 21:29
minnione schrieb:Genau da greift der Satz: Im zweifel für den Angeklagten/die Angeklagten.
eben, ganz meine rede!

die meisten hier wollen ja die begründung, dass das gericht 100%ig mehr weiß als wir auf allmy, sowieso nicht hören!


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

17.06.2016 um 21:33
osttimor schrieb:tja, wenn man damit argumentiert, dass sie sich ohnehin nicht ausgekannt hatte oder mittendrin plötzlich zu sich gekommen ist, dann müsste sie sich doch körperlich wehren! betrunkene die plötzlich zu sich kommen und sich in gefahr sehen ("hör auf", "nein") schlagen auch um sich.
außerdem hätte sie in ihrem (von den meisten hier unterstellten) zustand gar nicht mitbekommen müssen, dass es zwei sind!
ich habe nur kurze ausschnitte vom video gesehen und da wirkt sie alles andere als bewusstlos oder kurz davor!
Irgendwie schon krank, dass ein Opfer nur dann ein Opfer ist, wenn es sich absolut "korrekt" verhält.

Und zum Video gehen die Meinungen halt etwas auseinander.

Emodul


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

17.06.2016 um 21:37
@Dogmatix
Strenggenommen haben das Recht und Moral nichts mit einander zu tun. Das Recht verlangt nur: dass ich es befolge. Das macht mich nicht zu einem moralischen Menschen. Ich kann das Recht befolgen und doch ein zutiefst unmoralischer Mensch sein. Nach Thomas Hobbes sagen die Menschen "Ja" zum Staatskontrakt und Gesetz: im Austausch für eine höhere Sicherheit. Reduktion des Egoismus: aus Egoismus.
Aber das geltende Recht fußt ja meistens auf moralischen Weltanschauungen, wenn wir jetzt von Mord reden oder etwas ähnlichem.Aber stimmt,w enn ich geltenes Recht befolge, bin ich nicht automatisch besser in einem moralischen Licht.Bloß scheint es der Fall, dass geltenes Recht auf jeden Fall reformiert gehört, so dass es auch ins Jahr 2016 passt, denke, da sind wir uns einig.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

17.06.2016 um 21:39
emodul schrieb:Irgendwie schon krank, dass ein Opfer nur dann ein Opfer ist, wenn es sich absolut "korrekt" verhält.
wie ich in diesem thread schon aufgeklärt wurde gibt es in deutschland eine dementsprechende rechtsprechung.
außerdem: unwissenheit schützt vor strafe nicht!
im umkehrschluss ist es daher nicht einzusehen, dass ein "opfer" durch dessen unwissenheit einen angeblichen täter kriminalisiert!


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

17.06.2016 um 23:18
@osttimor
osttimor schrieb:das wurde weiter vorne schon aufgebracht. die zahlen dürften nach offiziellen untersuchungen doch höher sein als man glaubt! ;)
Von welchen offiziellen Untersuchungen redest Du? Du hast doch sicher eine link dazu. Dann wissen wir worüber wir reden.

Ich kann mich nämlich nur an irgendwelche Behauptungen ohne Beleg erinnern. ;)


melden
Anzeige

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

17.06.2016 um 23:21
@McMurdo
McMurdo schrieb:Ein Fortschritt für die Opfer, aber Strafanwälte sehen der Reform skeptisch entgegen. "In meiner Kanzlei werden jetzt schon 70 Prozent der Verfahren wieder eingestellt, weil es an Beweisen mangelt oder die Frauen nicht glaubwürdig sind", sagt die Mannheimer Anwältin Anne Patsch, die auf Sexualstrafdelikte spezialisiert ist. Sie befürchtet, dass die Zahl der Falschbeschuldigungen durch ein verschärftes Sexualstrafrecht steigt.
Welche Klientel vertritt Frau Patsch?


melden
212 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden