weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

05.07.2016 um 18:48
@Balthasar70

Ich denke nicht, dass sie von ihren Anwältinnen und den Feministinnen ausgenützt wird. Bei zumindest einem Ex-Freund, einem Fußballer und einem Vorbestraften könnte man schon davon ausgehen, dass sie ausgenutzt wurde. Was die Nazis machen, entzieht sich meiner Kenntnis. Der Vorbestrafte soll im übrigen ein Biodeutscher sein. Vielleicht sollte jemand die Nazis darüber informieren?


melden
Anzeige
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

05.07.2016 um 18:51
brennan schrieb:Besonders die nicht, die sich an eine prominentere Frau hängen.
Dieser Yüksel war damals auch ihr Manager und ich würde einfach mal ganz dreist behaupten, zum damaligen Zeitpunkt erfolgreicher, als sie.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

05.07.2016 um 18:54
@Kältezeit

Das kannst Du ja sicher belegen oder?


melden
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

05.07.2016 um 18:56
@brennan
Google doch einfach mal den Namen. Ich dachte, es sei mittlerweile bekannt, dass er sie gemanaged hat. Zumindest sollte es das sein, wenn man über ihn urteilt, ihn also zu kennen meint bzw. die Hintergründe seines gemeinsamen Sex-Videos mit Frau Lohfink. Die waren damals offiziell ein Paar.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

05.07.2016 um 19:08
@Kältezeit
Du erlaubst, dass ich "belege"?! :D
Yüksel D. (* 1. März 1969 in Hines, Türkei, als Yüksel Düzgün) ist ein Modedesigner, Musikproduzent und Modelscout, der ein Fashion-Label herausgebracht und eine Modelagentur geleitet hat.
Mit der Gelegenheitsschauspielerin Gina-Lisa Lohfink drehte er ein erotisches Homevideo, für das er mit dem Eroticline Award ausgezeichnet wurde.
ls Artist MC-Yolo trat Yüksel D. 2008 auf dem Youtube-Kanal King of Trash-TV auf. Im selben Jahr veröffentlichte Yüksel D. einen Amateurporno, der ihn beim Sex mit seiner damaligen Partnerin Gina-Lisa Lohfink zeigt. Yüksel D. fungierte auch als Manager Lohfinks, die zu dieser Zeit an der dritten Staffel von Germany’s Next Topmodel teilnahm.
Wikipedia: Yüksel_D.

Aber na klar, Gina Lisa Lohfink ist an Allem, was ihr widerfahren ist, völlig unschuldig und alle haben sie nur ausgenutzt.

Wenn jemand, der nicht besonders viel kann - schon gar nichts, um in der Öffentlichkeit zu stehen - welche Möglichkeiten hat er dann eigentlich, als im Trash- oder Pornomillieu zu landen?


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

05.07.2016 um 19:08
@Kältezeit

Stern Nr. 25, Artikel: Das Mädchen hinter der Fassade von Sylvia Margret Steinitz, Seite 58
2008 ist das Jahr in dem Gina-Lisa Lohfink tatsächlich berühmt wird. Yüksel D., ursprünglich aus der Modebranche, hat sich zu ihrem Helfer aufgeschwungen, fährt sie zu ihren Terminen, kommt ihr näher. Eines Abends haben sie Sex, und D. dreht ein Video. Als sich Lohfink bald darauf bei "Germany's next Topmodel" einen Namen macht, verscherbelt D. das Video an verschiedene Medien. D. beharrt bis heute darauf, dass Gina-Lisa dafür gewesen sein, das Video zu Geld zu machen. Sie sagt: "Ich habe nicht gewusst, dass er das Ding verkaufen will - aber ich wusste auch nicht, was man dagegen machen kann."
Also hier ist nicht die Rede davon, dass er prominenter war als sie.


melden
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

05.07.2016 um 19:12
@Interested
Danke. :)

@brennan
Zumindest wusste sie, dass die Kamera läuft. Hat sie später auch dementiert, so viel zu ihren wahrheitsgemäßen Aussagen.

Wie das nun genau war, kann ich nicht sagen. Zumindest war Er damals erfolgreicher, als sie und darum ging es mir. ;)


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

05.07.2016 um 19:16
@Kältezeit

Gerne. :)
Mode[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Yüksel D. gründete 1992 die Textilstores Space und Planet in Frankfurt bzw. Offenbach. Er blieb auch später seinem Faible für Modelabels treu und veranstaltete mit eigenen Models deutschlandweit Modenschauen für Ed Hardy, Dolce & Gabbana und Paco Rabanne in angesagten Clubs. 2005 wurde er bei Rhein-Main-TV im Rahmen des Modetipps „Style der Woche“ als „Modezar“ vorgestellt; er gründete im selben Jahr sein eigenes Fashion-Label Death Row. Im Zusammenhang des Managements der Darstellerin Gina-Lisa Lohfink gründete er 2008 den Go Gina-Shop.

Modelscouting[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
2000 rief Yüksel D. die Agentur Y Models ins Leben, in deren Rahmen er Modeschauen und Partyevents, u. a. für die Magazine Playboy und Hustler, veranstaltete. 2002 beschickte seine Agentur mit Mareike Schröder die Sat.1-Show Star Search. Ab 2008 übernahm Yüksel D. das Management von Gina-Lisa Lohfink, die dem Publikum aus Heidi Klums Castingsendung Germany’s Next Topmodel bekannt war und um die ein gewisser Medienhype herrschte. 2010 veranstaltete Yüksel D. Modeschauen für den türkischen Fernsehsender atv. 2011 beschickte seine Agentur mit Jasmin Rapior die RTL II-Reality-Show Big Brother.

Musik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
2008 entstand basierend auf dem Schlagerklassiker von Tony Holiday der Track Tanze Samba mit mir auf dem Offenbacher Label Intergroove Records.[2] Das Lied parodiert den damaligen Hype um Gina-Lisa Lohfink. Während privater Auseinandersetzungen mit dem Berliner Rapper Kay One zeichnete Yüksel D. einen telefonischen Drohanruf auf und arbeitete diesen in einer Neuaufnahme des Songs Der Zauberstab von ZaZa ein, der in Kooperation mit dem Frankfurter Sänger Flo2Soul entstand. 2010 folgten Produktionen für hdv TV und aggro-TV u. a. mit den Rappern Haftbefehl, Celo & Abdi, Massiv, Eko Fresh, Schwesta Ewa und Toni der Assi. Nach dem Ausscheiden seines Schützlings Jasmin Rapior aus dem Big-Brother-Haus im Juni 2011 erschien eine Woche später ein von Yüksel D. produziertes Musikvideo, in dem Rapior eine Coverversion des 1980er-Jahre-Klassikers Touch Me von Samantha Fox singt.
Wikipedia: Yüksel_D.

Er war definitiv sehr viel erfolgreicher als sie - er war ja aber auch schon ne Ecke älter, mehr Erfahrung usw.

Es ist wirklich müßig, hier zu diskutieren - irgendwo las ich was von Opfermentalität und der Außenwirkung - so stellt sich das hier auch dar - somit ist sie in Allem was sie jemals tat, immer nur noch das Opfer der Umstände, ohne jegliches, eigenes Zutun. :palm:


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

05.07.2016 um 19:19
@Interested

Wie Du sie siehst, brauchen wir ja auch nicht zu diskutieren.

Aber danke für den Beitrag. Ich bin tatsächlich davon ausgegangen, er hätte das Geld gebraucht. So ist er ja ein noch größeres Ekelpaket.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

05.07.2016 um 19:20
@brennan

Nein, Geld ist es selten - aber der Drang nach Ruhm und der ist bei vielen Leuten einfach nur zweifelhaft.

Ich sehe, es ist extremes Männer-Bashing angesagt, warum auch immer. Darum bekommt es auch so einen komischen Beigeschmack...


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

05.07.2016 um 19:29
@Interested
Wenn jemand, der nicht besonders viel kann - schon gar nichts, um in der Öffentlichkeit zu stehen - welche Möglichkeiten hat er dann eigentlich, als im Trash- oder Pornomillieu zu landen?


Zumal sie damals ohnehin auch ihre Dienste als Nacktputzerin angeboten hat. Das ging wohl nur mit ihrem Wissen und Einverständnis, Beleg gleich mit bevor gefragt wird:

http://www.birgit-klawonn.de/topmodel-2008-gina-lisa-als-nackter-putzteufel-unterwegs/


„Bild bildet“ und kriegt eben alles zuerst raus! Frisch eingeflogen sind die Nachrichten von unserer “Germany’s next Topmodel” Ex-Kandidatin Gina-Lisa. Wie zu erfahren, stellte Gina-Lisa ihr Allroundtalent einem “Sexy Clean Team” zur Verfügung, schwingt auf www.wildflame.de den Designer-Putzlappen und bügelt bei Bedarf auch lästige Sorgenfalten weg.

Erotisch und halb nackt versteht sich, denn so ein hessisches Temperament kommt auch schon mal ins Schwitzen, wenn alles „Zack die Bohne“ blitzen soll.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

05.07.2016 um 19:31
@Interested

Es ist doch so, dass wir hier nicht diskutieren würden, wenn nicht zwei Männer ein Video veröffentlicht hätten, das zumindest stark nach einer Vergewaltigung aussieht. Die wahrscheinlich nicht auf die Idee gekommen wären, das zu tun, wenn es nicht ein anderes Video gegeben hätte.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

05.07.2016 um 19:33
brennan schrieb:Die wahrscheinlich nicht auf die Idee gekommen wären, das zu tun, wenn es nicht ein anderes Video gegeben hätte.
Sehe ich gänzlich anders @brennan

Nicht das vorherige Video würde ich als Anlass sehen, sondern Gina Lisas Kunstfigur, die sie nach außen transportiert und scheinbar auch schnell bei der Sache ist.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

05.07.2016 um 19:35
Also ich wollte mich hier jetzt eigentlich nicht in die laufende Diskussion einklinken, da ich mit etwas ganz anderem vollauf beschäftigt bin. Aber das kann man nicht so stehen lassen:
Interested schrieb:eine unwahre Behauptung. Sie HAT durchaus und freiwillig mit ihrem Ex-Freund Yüksel D. einen Porno gedreht, den sie, wie Du so schön sagst - kommerziell verwerten wollte - aber Hauptsache etwas behaupten, was man mit ein paar einfachen Clicks hätte selbst recherchieren können. Und nein, nicht jeder Porno wird sofort bezahlt - von wegen gegen Bezahlung - oder wer bezahlt die ganzen Privatpornodarsteller aus dem Netz?! Erst die Clicks machen am Ende die Bezahlung aus.
Dass sie zumindest mit der Verbreitung dieses Pornos mit ihrem Exfreund Yüksel höchstwahrscheinlich nicht einverstanden war, das kann man relativ einfach herausfinden. Man braucht sich dieses "Porno-Kunstwerk" nur anzuschauen.
Genauer gesagt, es um einen Dialog in dem Video zwischen den beiden Akteuren. Danach ist eigentlich relativ klar, dass Gina-Lisa wohl einmal mehr, nur ausgenutzt wurde.

Wer sich das Video jetzt nicht antun will, was ich absolut verstehen kann, der kann stattdessen den folgenden Artikel lesen.

Link: http://www.stern.de/panorama/sylvia-margret-steinitz/gina-lisa-lohfink---verraten-und-verkauft-6918014.html

Emodul


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

05.07.2016 um 19:57
Was soll denn bitte dieser Dialog beweisen, wenn man nicht gerade eine Klatsch-Reporterin beim STERN ist? Yüksel bat Lohfink, zum Zeitpunkt des Pornodrehs, nicht mit 2 bestimmten Personen darüber zu sprechen, und nu?

Mögliche Interpretation: Yüksel war offiziell zu diesen Zeitpunkt noch mit einer anderen Frau liiert und hätte Ärger bekommen, wenn diese Frau erfährt, dass er mit einer anderen Pornos dreht. Danach hat er sich von dieser getrennt und der Grund, nicht über den Porno zu sprechen (oder ihn zu zeigen, bzw. zu veröffentlichen) ist entfallen.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

05.07.2016 um 20:03
Ach @emodul
Auf der Alm beichtete Gina-Lisa nun das Filmchen, behauptete, von der Filmerei allerdings keine Ahnung gehabt zu haben.

Yüksel D. will das nicht auf sich sitzen lassen. Gina-Lisa hätte durchaus gewusst, dass sie beim Sex gefilmt wurde. Sein Anwalt: "Meinem Mandanten wurde mit dem Vorwurf des heimlichen Filmens ein strafbares Verhalten vorgeworfen, was den Tatbestand der Verleumdung erfüllt", zitiert "Bild.de"
Gina-Lisa soll nun eine Unterlassungserklärung abgeben und fortan nicht mehr behaupten dürfen, sie hätte von dem Sex-Tape nichts gewusst. Sollte sie es dennoch tun, drohe ihr eine Strafe von 5000 Euro.

Von Gina-Lisa gibt es noch kein Statement. Die muss erstmal ihre Mittelohrentzündung auskurieren. Hoffentlich gibt es danach kein böses Erwachen vor Gericht...
http://top.de/news/22Qs-porno-beichte-gina-lisa-droht-klage
Wie sie, während ihrer Zeit auf der Alm erzählte, wurde sie unwissentlich während des Sex gefilmt: „Ich wusste wirklich nicht, dass er mich gefilmt hat. Ich habe überhaupt keine Kamera gesehen. Der hat die versteckt, was weiß ich.“ Das von ihr eingeleitete Verfahren gegen Yüksel liefe noch, so sagt Gina-Lisa.



Der Angeklagte sieht das alles etwas anders. Wie er Bild.de erklärte sei die Tatsache, dass Gina-Lisa nichts von den Kameras wusste, faktisch falsch. Er schaltete ebenfalls einen Anwalt ein. Dieser äußerte sich bereits: „Meinem Mandanten wurde mit dem Vorwurf des heimlichen Filmens ein strafbares Verhalten vorgeworfen, was den Tatbestand der Verleumdung erfüllt.Der Film ist nicht heimlich entstanden. Sie schauten vielmehr in die Kamera und achteten genau darauf, dass Sie gut zur Geltung kommen. Zusätzlich wurden Fotos gemacht und Sie überprüften die Bilder, ob z.B. ihr Geschlechtsteil gut auf den Bildern aussieht.“
http://koelnblogging.com/klage-gegen-gina-lisa-lohfink/

Gähhhnnn! Ich könnte jetzt noch etliche solcher links posten - aber es ist mir einfach zu langweilig.
Die liebe Opfermentalität und die Außenwirkung - scheint Menschen nur noch selektiv wahrnehmen zu lassen.
Ich bin mal wieder raus.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

05.07.2016 um 20:09
osiris13 schrieb:Was soll denn bitte dieser Dialog beweisen, wenn man nicht gerade eine Klatsch-Reporterin beim STERN ist? Yüksel bat Lohfink, zum Zeitpunkt des Pornodrehs, nicht mit 2 bestimmten Personen darüber zu sprechen, und nu?

Mögliche Interpretation: Yüksel war offiziell zu diesen Zeitpunkt noch mit einer anderen Frau liiert und hätte Ärger bekommen, wenn diese Frau erfährt, dass er mit einer anderen Pornos dreht. Danach hat er sich von dieser getrennt und der Grund, nicht über den Porno zu sprechen (oder ihn zu zeigen, bzw. zu veröffentlichen) ist entfallen.
Wie realitätsnah dieses konstruierte (wollte jetzt nicht schreiben "an den Haaren herbeigezogene") Geschichte jetzt ist, das kann ich nicht beurteilen, dafür kenne ich Yüksel einfach zu wenig gut. Aber auch bei deiner Version sehe ich Gina-Lisa jetzt nicht als Nutzniesserin dieser Aktion. Sie hätte sich ja durchaus einen anderen und attraktiveren Partner für diesen Porno aussuchen können.

Das hat sie aber nicht und das spricht jetzt schon eher gegen die Theorie, dass die Verbreitung des Pornos eine Idee von Gina-Lisa war.

Emodul


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

05.07.2016 um 20:15
Nutzniesserin: zu dieser Zeit war der Paris Hilton Porno, angeblich ja auch gegen den Willen der Hauptdarstellerin, in aller Munde, zumindest bei den Klatschblättern. Warum sollte man sich da nicht einen ähnlichen Effekt als "deutsche Paris Hilton" erhoffen?

Und "attraktiv" ist relativ. Immerhin war er ihr derzeitiger mehrjähriger Freund, sie fand ihn offensichtlich attraktiv. Passt ja auch, mit Verlaub, zu ihrem Niveau.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

05.07.2016 um 20:21
Interested schrieb:Gähhhnnn! Ich könnte jetzt noch etliche solcher links posten - aber es ist mir einfach zu langweilig.
Die liebe Opfermentalität und die Außenwirkung - scheint Menschen nur noch selektiv wahrnehmen zu lassen.
Das mit der selektiven Wahrnehmung sehe ich hier aber nicht unbedingt bei mir. Wenn du meine Beiträge etwas aufmerksamer gelesen hättest, dann wäre dir das auch klar. Meinen Standpunkt und meine Motivation, hier mit zuschreiben, habe ich schon mehrfach ausführlich erklärt. Dafür muss ich mich nicht alle fünf Seiten aufs Neue rechtfertigen.
Interested schrieb:Ich bin mal wieder raus.
Vermutlich dein bester Satz heute.

Und jetzt bitte zurück zum Thema und das heisst nicht "Opfermentalität".

Emodul


melden
Anzeige
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

05.07.2016 um 20:24
Kann man sich ja mal anschauen, falls man auch die andere Seite mal zu Wort kommen lassen mag...


:troll:

https://www.youtube.com/watch?v=1iwixjeanKo


GLs Aussage zu dem Pornovideo mit diesem Yüksel ...



Einwandfrei gelogen, weiss man auch, wenn man sich dieses Video (nicht empfehlenswert) mal angeschaut hat.


melden
88 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Radioaktivität11 Beiträge
Anzeigen ausblenden