weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie gestaltet ihr euch selbst und wie geht eure Umwelt damit um?

134 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Freiheit, Umwelt, Selbstgestaltung

Wie gestaltet ihr euch selbst und wie geht eure Umwelt damit um?

21.06.2016 um 10:37
@slider

Sneaker, - witzig das du die erwähnst. In den letzten Tagen habe ich mich auf die akribische Suche nach einem Modell begeben, was in Deutschland seit einigen Jahren höchstens noch als Restposten verkauft wird. Ansonsten kämen alternativ rund 70-80 Euro Zollgebühren obendrauf.

Das ist auch genau der Grund, weshalb ich finde, dass du dich glücklich schätzen kannst, wenn du gezielt Läden ansteuerst und dann nicht, wie ich schon so oft, vor einem stehst, der längst dicht gemacht hat, oder in dem total unvorteilhaft das Sortiment verändert wurde.


melden
Anzeige

Wie gestaltet ihr euch selbst und wie geht eure Umwelt damit um?

21.06.2016 um 11:37
@Zockergirl
Zockergirl schrieb:Ich bin Tätowiererin, da kann ich zum Glück bunt sein wie ich will.
Dann bist du ja eigentlich deine eigene Werbeplattform, passt doch :D


melden

Wie gestaltet ihr euch selbst und wie geht eure Umwelt damit um?

21.06.2016 um 13:17
@Zockergirl

Meine Güte, jeder hat so seine Sammelmacken. Die einen sortieren bunte gezackte Papierfetzen, die anderen horten Milchdeckeli oder Bierkrüge. Ich habe mal jemanden kennen gelernt, der Kotztüten von Airlines sammelte und jemanden, der Klobürsten in Vitrinen gestellt hat. In England begegnete ich Reenactment-Spielern, die am Wochenende in Waffen-SS-Uniform im SdKfz. 251 durch die Gegend bretterten. In Irland zeigte mir eine Frau stolz ihre Trophäensammlung: Getragene Slips aller Frauen, mit denen sie geschlafen hatte. So hat halt jeder seine, für andere unverständlichen, Marotten. Na und?

Ich selbst bin Kit-Collector und staple alte Plastik-Modellbausätze, mittlerweile im Wert eines kleinen Eigenheims.
Da schütteln auch nicht wenige den Kopf und halten mich angesichts des Themenschwerpunktes, deutsche Flugzeuge und Militärfahrzeuge von 1919 bis 1945, für einen Militaristen, wenn nicht gar einen verkappten Nazi. Na und?

Nicht jeder Briefmarkensammler wäre gern Briefträger und nicht jeder Bierdeckelsammler ist Alkoholiker, pflege ich dann zu entgegnen.

In einem "Zockerthread" schrieb ich einst:

Nein, Spielkonsolen sind natürlich schon ein ernst zu nehmendes Hobby, wie beispielsweise Milchdeckelisammeln, Plastikmodellbau oder Vogelstimmenimitation. Wenn nicht gar echter Leistungssport wie Skat.

Ich nehme das schon ernst. Und natürlich darf der Milchdeckelisammler auch ein Sexualleben haben. Gern auch mit einer Nichtmilchdeckelisammlerin. Sollte die Nichtmilchdeckelisammlerin sich allerdings durch das Milchdeckelisammeln des Milchdeckelisammlers benachteiligt, vernachlässigt, zurückgesetzt oder missachtet fühlen, was durchaus das gute Recht einer jeden Nichtmilchdeckelisammlerin in einer Beziehung zu einem Milchdeckelisammler sein sollte, dann kann die Nichtmilchdeckelisammlerin den Milchdeckelisammler durchaus vor die Entscheidung "Milchdeckeli sammeln oder Nichtmilchdeckelisammlerin" stellen. Umgekehrt hat natürlich auch jeder Milchdeckelisammler das Recht, sein Milchdeckelisammeln der Beziehung zu einer Nichtmilchdeckelisammlerin vorzuziehen. Dann sollte der Milchdeckelisammler seine Beziehung zur Nichtmilchdeckelisammlerin zügig beenden um sich hinfort ungestört dem Milchdeckelisammeln hingeben zu können. Vielleicht trifft er auf einem Milchdeckelisammlerkongress (so was gibt's) eine liebreizende Milchdeckelisammlerin.


melden

Wie gestaltet ihr euch selbst und wie geht eure Umwelt damit um?

21.06.2016 um 13:36
@Zockergirl
Zockergirl schrieb:Man spürt blicke :) auch vermeintlich unauffällige Blicke bemerke ich.
Ich weiss dass es das Gefühl beobachtet zu werden gibt, aber weiss nicht, mich hat noch niemand angemacht weil ich ihn hinterrücks beobachtet habe. Und an öffentlichen Orten wird man ja eh von verschiedenen Seiten durchbohrt egal wie man ausschaut. Die Leute gucken mich an ich gucke die Leute an. Manchmal starre ich auch unterbewusst.. wenn ich grad Gedanklich abwesend bin zbsp. Bei gewissen Situationen kann man auch mal lächeln, wenn sich die Blicke treffen oder man lässt den Blick nach kurzem Blickkontakt einfach weiter schweifen.
Als ich mal im Verkauf gearbeitet habe und Leute ansprechen musste, hab ich mal bei einer Frau die sich grad in den Gestellen umschaute, aus Rücksicht, abgewartet bis sie sich fertig umgesehen hat und wollte sie dann anschliessend ansprechen.
Sie hat mich dann plötzlich zusammengestaucht, was mir einfällt ihr so auf die Pelle zu rücken und verärgert den Laden verlassen.. ich stand dann relativ doof da :)
Sie fühlte sich irgendwie verfolgt oder bedrängt.. aber sonst ist mir nie was ähnliches passiert.
Aber ich muss schon sagen, dass ich es etwas befremdlich finde, wenn man sich optisch von der Masse abheben muss, sich dann aber über Blicke beschwert.
Wie gesagt... es kommt mMn darauf an wie man guckt. Provokatives abwertendes anstarren und dumme Bemerkungen muss schon nicht sein.
Finde es schon nen Unterschied ob ich unauffällig einer hübschen Frau hinterhergucke oder ob ich ihr noch " Hey Chicka" hinterherrufe und ihr nachpfeife. etc.


melden
Wortdieb
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie gestaltet ihr euch selbst und wie geht eure Umwelt damit um?

21.06.2016 um 13:37
jeder will Nerd sein heute.
Zu meiner Zeit hieß das noch Trottel. Will das heute wirklich jeder sein?



Die Tätowierungen von Black Canary finde ich jetzt nicht sonderlich auffällig oder verstörend. :D

Das Zockergirl fällt dagegen schon auf. Aber finde ich auch nicht negativ. Drückt irgendwie ne gewisse Lebensfreude aus. Und ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Leute die sich nach außen hin völlig abheben oftmals die Verträglichsten und Ehrlichsten sind.


melden

Wie gestaltet ihr euch selbst und wie geht eure Umwelt damit um?

21.06.2016 um 13:43
@Wortdieb

Meine Auffälligkeit ist auch glaube eher charakterlicher und weniger optischer Natur :D


melden
Wortdieb
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie gestaltet ihr euch selbst und wie geht eure Umwelt damit um?

21.06.2016 um 13:45
Achso.. ja.. manchmal erkennt man die Buchstaben gar nimmer so richtig. :D Die Bilder lenkten ab.


melden

Wie gestaltet ihr euch selbst und wie geht eure Umwelt damit um?

21.06.2016 um 13:50
@Doors
deinen Milchdeckelbeitrag finde ich nun irgendwie sinnlos .
Dein Geschreibe klingt (auf mich) so, als hätte ich was gegen Sammler gesagt .
Jedenfalls wirkt die Art des Schreibens auf mich nicht nett - kann aber auch an meiner Tagesverfassung liegen :)


@Glünggi
Glünggi schrieb:Aber ich muss schon sagen, dass ich es etwas befremdlich finde, wenn man sich optisch von der Masse abheben muss, sich dann aber über Blicke beschwert.
Da stimme ich dir 100 % zu. Bei mir ist es mein (oft) nicht vorhandenes Selbstbewusstsein, je nachdem, wie ich mich grade fühle. Das ich angestarrt werde, bin ich selber "schuld".


melden

Wie gestaltet ihr euch selbst und wie geht eure Umwelt damit um?

21.06.2016 um 13:55
@Zockergirl

Wenn Du Dich durch die Blicke (extrem) gestört fühlst, könntest Du Dich evtl. umstylen?

Und durch Deine Art oder ähnliches Aufmerksamkeit erregen?


melden

Wie gestaltet ihr euch selbst und wie geht eure Umwelt damit um?

21.06.2016 um 14:00
@Wortdieb
Deswegen hab ichs extra dazu geschrieben :P Ich glaube, man starrt mich erst komisch an, wenn man mit mir mal geredet hat xD So war das eher gemeint. :D


melden

Wie gestaltet ihr euch selbst und wie geht eure Umwelt damit um?

21.06.2016 um 14:04
ich mag es aufzufallen! egal ob äußerlich oder charakterlich. ich finde es interessanter sich selbst in der welt zu finden und nen weg zu finden wie man mit der welt zurecht kommt, statt den "üblichen weg" zu gehen. je bunter, desto besser. ich mag nicht nur farben, ich mag auch mode/kunst/architektur mit ausergewöhnlichem aussehen, sodass man stehen bleiben muss und drüber nachdenkt (vllt is ja ne message dahinter^^)
würde mich schon als exzentrisch, verrückt oder laut beschreiben. mit 16 hab ich mir mein 2. zungenpiercing stechen lassen, bis 23 hatte ich durchlöcherte unterlippen, zunge, nase, ohren und 3 verschiedene haarfarben. sicher hatte mein altes punkerumfeld großen einfluss darauf.
dann kam die zeit wo ich wieder normal wurde, weil mich das färben nervte und das viele metall beim essen störte. aktuell bin ich aber wieder am überlegen ob piercing oder tattoo kommen soll :-D
ich sag nur yolo, solang wie ich noch jung bin kann ich ausprobieren und experimentieren wie ich will.
außenstehende unso schütteln häufig den kopf wegen meinem mundwerk. auch wenn es echt schade ist, dass man hin und wieder unverständnis bekommt, gehe ich nich von dem weg ab immer alles straight edge rauszuhauen. konsequenzen werden natürlich erst bedacht, wenns schon zu spät ist. dann sag ich mir wieder "scheiß drauf yolo". ich finde es ist ein stück freiheit wenn man sich nich schämen muss für das wie man ist oder was man macht. meine lebenseinstellung ist: so zu leben wie alle welt und doch zu sein wie kein andrer


melden

Wie gestaltet ihr euch selbst und wie geht eure Umwelt damit um?

21.06.2016 um 14:05
@Zockergirl
Naja wie gesagt. die Tatoos und die Haare ziehen halt Blicke auf sich.. aber es kommt halt drauf an.. manche sind vielleicht vom intensiven Blau der Haare fasziniert, andere versuchen zu erkennen was die Tatoos darstellen etc.
Wenn dies diskret passiert find ich das nichts unhöfliches. Unhöflich ist es mMn wenn ich einer Frau provokativ in den Ausschnitt starre. Oder wenn ich abfällige Bemerkungen mache.


melden

Wie gestaltet ihr euch selbst und wie geht eure Umwelt damit um?

21.06.2016 um 14:07
@borabora
ich möchte aber nicht anders sein. Ich mag meine Dreads und meine Tattoos. Ich werde auch angestarrt, wenn ich eben lange Kleidung trage wo man keine Tattoos sieht. Meine Haare sind meist schön zusammen gemacht, sie sind auch nicht mehr blau wie auf meinem Profilbild sondern wieder rötlich/braun.
Ich hab das nicht immer, dass es mich stört. Es ist eher in depressiven Phasen der Fall.
Durch meine Art falle ich auch auf. Nicht nur durch mein Äußeres


melden

Wie gestaltet ihr euch selbst und wie geht eure Umwelt damit um?

21.06.2016 um 14:08
@Zockergirl

Ach so, okay. Bei mir war der Eindruck entstanden, das Du Dich nur so stylst, um aufzufallen, hab es dann falsch interpretiert :)


melden

Wie gestaltet ihr euch selbst und wie geht eure Umwelt damit um?

21.06.2016 um 14:09
@Zockergirl
Zockergirl schrieb:ich möchte aber nicht anders sein. Ich mag meine Dreads und meine Tattoos. Ich werde auch angestarrt, wenn ich eben lange Kleidung trage wo man keine Tattoos sieht. Meine Haare sind meist schön zusammen gemacht, sie sind auch nicht mehr blau wie auf meinem Profilbild sondern wieder rötlich/braun.
Ich hab das nicht immer, dass es mich stört. Es ist eher in depressiven Phasen der Fall.
Das ist doch aber im Großen und Ganzen normal, oder nicht?


melden
Hatori
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie gestaltet ihr euch selbst und wie geht eure Umwelt damit um?

21.06.2016 um 14:10
Ich hasse es, aufzufallen. :D

Ich bin ein blonder, T-Shirt und Jeans tragender Mensch, mit blasser Visage.

@Zockergirl

Selbst langweilige Menschen wie ich werden angestarrt (weil ich so wunderschön bin :troll: ^^ Spaß.)


melden
Anzeige

Wie gestaltet ihr euch selbst und wie geht eure Umwelt damit um?

21.06.2016 um 14:10
Also ich hatte früher 8 Piercings , Dreads bis zum Po in immer mal wechselnden Farben und einen sehr auffälligen Kleidungstil ;)

Mit 24 habe ich die Dreads abgeschnitten und alle sichtbaren Piercings entfernt.
Jetzt habe ich stinknormale längere dunkelblonde Haare , zwei unauffällige Tätowierungen und ab und zu setz ich mein Nasenpiercing noch ein. Zungen-und Nabelpiercing habe ich noch , aber das fällt ja erstmal nicht auf.

Meine Chucks liebe ich immer noch und mit schicker, spießiger Kleidung kann ich nicht wirklich etwas anfangen.

Allerdings fand ich die Blicke niemals störend , sondern habe es begrüßt das ich für viele Menschen gar nicht so interessant war wie ich es jetzt bin mit normalem Äußeren.
Früher wurde ich fast nur von Leuten angesprochen die mir auch meistens irgendwo sympathisch waren , seit ich normal aussehe habe ich deutlich häufiger mit unverschämten Anmachen von Leuten zu kämpfen die mir so garnicht in den Kram passen.

Also für mich war es angenehmer eine extremere Optik zu haben , da es die meisten Unsympathen von Anfang an abgeschreckt hat. :)

Leider ist es beruflich nicht gerade von Vorteil "anders" auszusehen , ausser man hat so einen Beruf wie @Zockergirl .


melden
177 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Du, mein Licht !!!68 Beiträge
Anzeigen ausblenden