Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Revolution, nur ein Hobby von Studenten?

14 Beiträge, Schlüsselwörter: Revolution, Hobby, Studenten
Seite 1 von 1

Revolution, nur ein Hobby von Studenten?

27.06.2016 um 10:05
Ich habe in letzter Zeit einiges über diverse Revolutionen und der gleichen gelesen und mir angesehen und dabei eines festgestellt. In fast allen Fällen waren die Anführer mindestens Studenten. Als Beispiele möchte ich Pol Pot, Ernesto "Che" Guevara, Fidel Castro, Lenin, Stalin, Trotzki, Gudrun Ensslin oder Friedrich Karl Franz Hecker.

Jetzt meine Frage, sind Revolutionen nur eine Freizeitbeschäftigung für Studenten oder Studierte, die keine Lust auf nem normalen Job haben. Sie kämpfen ja meist, oder schreiben es sich auf die Fahnen, für die Rechte der Arbeiter. Ob das nun gerechtfertigt ist oder nicht, oder ob der Status Quo nicht besser war, ist eine andere Frage. Jedoch ist es interessant zu sehen, dass in der Mehrheit irgendwelche Studenten aufregen und für die Rechte der Arbeiter kämpfen, die sie meist den "Intellektuellen" oder den Machthabern gegenüber stellen.

Wie seht ihr das ganze?


1x zitiertmelden

Revolution, nur ein Hobby von Studenten?

27.06.2016 um 10:33
Der Grund eine Revolution zu beginnen ist immer die Unzufriedenheit über die aktuellen Zustände in einer Gesellschaft und ist vom Intellekt erst einmal unabhängig.

Missstände zu erkennen ist nicht so schwer. Wenn man sich aber zur Aufgabe macht diese Missstände zu beseitigen bedarf es schon einem Intellekt, der Zusammenhänge erkennt und Lösungen formulieren kann.

Um der Revolution eine Stimme zu geben und sie zu führen, sollte der Repräsentant einige Voraussetzungen erfüllen, damit das Vorhaben überhaupt eine Chance hat. Diese wären:

Intellekt
Charisma
Eine gewisse finanzielle Unabhängigkeit
Keine Angst vor Repressalien gegen seine Person

Diese Kriterien muss nicht zwingend ein Student erfüllen, aber in diesen Kreisen würde man einen Revolutionär am ehesten finden.


melden

Revolution, nur ein Hobby von Studenten?

27.06.2016 um 11:27
... außerdem hat man als Student die Zeit dafür.


melden

Revolution, nur ein Hobby von Studenten?

27.06.2016 um 11:48
Zitat von BlutfederBlutfeder schrieb:Jetzt meine Frage, sind Revolutionen nur eine Freizeitbeschäftigung für Studenten oder Studierte, die keine Lust auf nem normalen Job haben.
Wenn Chirurg kein normaler Job ist, dann vielleicht :D


melden

Revolution, nur ein Hobby von Studenten?

27.06.2016 um 13:54
@emz
Der Commandante Chewar Chirurg, mit abgeschlossenem Studium und allem, trotzdem wurdeer zu einem Berufsrevolutzer.

@slider
Das kann sogar Stimmen.


melden

Revolution, nur ein Hobby von Studenten?

28.06.2016 um 06:48
@Blutfeder
Wenn die oben nicht mehr können und die unten nicht meht wollen,dann ist die Zeit gekommen in der es die Pflicht des Revolutionärs ist die Revolution zu machen.
Wenn der Revolutionär zu früh oder zu spät kommt,dann endet der leicht als tragische Figur,darauf sei hingewiesen.
Aber mir scheint du bist dir auch über den Revolutionsbegriff selbst nicht so ganz im Klaren,vielleicht solltest du mal Ralf und Rudi zuhören

Youtube: Rudi Dutschke
Rudi Dutschke



melden

Revolution, nur ein Hobby von Studenten?

28.06.2016 um 07:35
@Warhead
Eine Revolution ist ein Prozess der das Herrschaftssystem, die Machthaber und die Politische Ausrichtung eines Landes ändert. Dies passiert in relativ kurzer Zeit und kann mit oder ohne waffengetragene Argumente stattfinden.

Ich glaub ich hab das ganze Recht gut getroffen. Oder?


melden

Revolution, nur ein Hobby von Studenten?

28.06.2016 um 10:59
@Blutfeder
Schöler Blutfeder,Klassenziel verfehlt.Mit ihnen ist kein Staat zu machen,ganz zu schweigen von einer Revolution


melden

Revolution, nur ein Hobby von Studenten?

28.06.2016 um 20:26
@Warhead
Dann definier du mal ne Revolution ohne dieses rumgeschwurbel der RAF-Rhetorik


melden

Revolution, nur ein Hobby von Studenten?

28.06.2016 um 22:34
@Blutfeder
Wo ist denn da RAF-Rhetorik??
Er hat schon ganz recht,die Revolution muss auch daraufhin abzielen den Menschen zu ändern,ihn zu einem selbstständigen Denker zu erziehen der sich nicht alles vorkauen lässt,sonst wär ja die ganze Sache sinnlos.
Nur mal ein Beispiel,da machen die Sandinisten Revolution in Nicaragua und jagen den faschistischen,hochgradig korrupten Somozaclan aus dem Amt,dann überziehen die,von der CIA finanzierten,Contras das Labd mit einem blutigen Kleinkrieg.
Und bei den Wahlen wählen die Leute dann ohne Not das was die Kirchenvertreter,die jahrzehntelang mit den Faschisten gemeinsame Sache machten,empfahlen was die Leute wählen sollen.
.nämlich die alten Eliten.


melden

Revolution, nur ein Hobby von Studenten?

28.06.2016 um 22:45
@Warhead
Die Wortwahl klingt ziemlich nach dem was die gute Ulrike von sich gegeben hat.

Aber zu deinem Beispiel, in diesem Fall war die Revolution ziemlich sinnlos. Die Revolution muss nicht die Menschen verändern, damit diese im neuen System klar kommen und dieses aufrecht erhalten, sondern zuerst müssen die Menschen sich verändern um zu bemerken das das aktuelle System scheiße ist und man das dich ändern sollte.

Der Rudi zäumt das Pferd vom schwanz her auf. wenn man es so macht, wie er es beschreibt, endet es mit ner brutalen Geheimpolizei, geheimen Gefängnissen und allgemeiner Gleichschaltung.


melden

Revolution, nur ein Hobby von Studenten?

28.06.2016 um 23:00
Weil??
Der Rudi ist selbst aus der DDR geflüchtet,der erkannte recht früh das dueser Sozialismus kein echter Sozialismus ist,sondern dem nahe kommt was du da beschreibst.


melden

Revolution, nur ein Hobby von Studenten?

28.06.2016 um 23:12
@Warhead
Natürlich ist das nicht was die Theorie des Sozialismus sagt. Aber soetwas kann nur in kleinen Gruppen funktionieren.

Ja klingt schon nach DDR, aber hab dabei eher an Kambodscha oder die UDSSR gedacht. Aber bei einer Post-Revolutionären Diktatur ist das meist so, egal ob eine Kommunistische oder eine Faschistische oder irgendwas dazwischen.

Aber was danach passiert ist eine andere Frage


melden

Revolution, nur ein Hobby von Studenten?

29.06.2016 um 04:54
@Blutfeder
Na prima,dann ist die Diskussion hiermit beendet und kann geschlossen werden
Alle Fragen sind sowieso schon beantwortet worden...wieso stellst du sie dann überhaupt??


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Menschen: Vom Hobby zum Beruf
Menschen, 37 Beiträge, am 13.11.2020 von Luminita
Wölfin_89 am 30.10.2020, Seite: 1 2
37
am 13.11.2020 »
Menschen: Die Rolle der Frau
Menschen, 230 Beiträge, am 28.04.2020 von FlamingO
Dr.Manhattan am 03.11.2011, Seite: 1 2 3 4 ... 9 10 11 12
230
am 28.04.2020 »
Menschen: Brauchen wir eine Bildungsrevolution?
Menschen, 41 Beiträge, am 13.10.2020 von kleinundgrün
Jantoschzacke am 23.04.2013, Seite: 1 2 3
41
am 13.10.2020 »
Menschen: Regierungsputsch
Menschen, 75 Beiträge, am 03.08.2018 von intruder
derideengeber am 01.04.2015, Seite: 1 2 3 4
75
am 03.08.2018 »
Menschen: Helfen wollen und sich nicht helfen lassen in Hobby und Beruf
Menschen, 55 Beiträge, am 07.03.2018 von klapperschlang
geisterhand am 09.08.2017, Seite: 1 2 3
55
am 07.03.2018 »