Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Unterschiedlichkeit in der Kooperationsfähigkeit zwischen M und W?

172 Beiträge, Schlüsselwörter: Arbeit, Frau, Mann, Team, Kooperation
Diese Diskussion wurde von der_wicht geschlossen.
Begründung: Die Fragestellung im EP suggeriert, dass Frauen die schlechteren Teamplayer seien. Selbst als angeblicher Versuch ist das Käse, da die "Fiktion" als Behauptung aufgebaut wurde. Gegen diese soll nun argumentiert werden, was aber durch den Aufbau des EP schlichtweg nicht möglich ist
SZKYBRNTKR
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unterschiedlichkeit in der Kooperationsfähigkeit zwischen M und W?

25.08.2016 um 18:22
Yo Allmys, einige werden sich hiermit bestimmt schon beschäftigt haben, besonders Führungskräfte werden wissen wovon ich spreche.
Ich gebe verschiedene Situationen/Settings wieder, um im Abschluss eine Fragestellung zu eröffnen. Transgender werden nicht berücksichtigt da ich exemplarisch darstelle und stark vereinfache.

Situation A:
Führungskraft W, Team gemischt W und M, gleiche oder annähernd gleiche Anteile.
Kooperation tendenziell gut und überwiegend funktional.

Situation B:
Führungskraft W, Team überwiegend W, wenig M.
Kooperation mangelhaft bis schlecht, Tendenz zur Dysfunktionalität.

Situation C:
Führungskraft W, Team überwiegend M, wenig W.
Kooperation tendenziell gut und überwiegend funktional.

Situation D:
Führungskraft M, Team gemischt W und M, gleiche oder annähernd gleiche Anteile.
Kooperation tendenziell gut und überwiegend funktional.

Situation E:
Führungskraft M, Team überwiegend W, wenig M.
Kooperation mangelhaft bis schlecht, Tendenz zur Dysfunktionalität.

Situation F:
Führungskraft M, Team überwiegend M, wenig W.
Kooperation tendenziell gut und überwiegend funktional.


Frage: Wie ist die erkennbare Abweichung in Kooperation und Funktionalität erklärbar, sind Männer die besseren Teamplayer?
Was glaubt ihr?

Gruß


melden
Anzeige

Unterschiedlichkeit in der Kooperationsfähigkeit zwischen M und W?

25.08.2016 um 18:44
Ich glaube, das erklärt sich in weiten Teilen durch die sogenannte Stutenbissigkeit, aber was ich mich frage:
Woher nimmst du das? Ist das tatsächlich so? Gibt es dafür entsprechende Erhebungen?


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unterschiedlichkeit in der Kooperationsfähigkeit zwischen M und W?

25.08.2016 um 19:37
Ich glaube nicht, dass es was mit Geschlechtern zu tun hat, viel eher mit dem Wesen der Personen und noch einige Dinge wie zb das Leben der Personen bzw damit zusammenhängende Erfahrungen, etc.


melden

Unterschiedlichkeit in der Kooperationsfähigkeit zwischen M und W?

25.08.2016 um 19:45
Wieso sollten Männer die besseren Teamplayer sein?

Das ist ne falsche Schlußfolgerung.

Beide (M und W) haben 2 gute Teams und 1 dsyfunktionales Team.
Sollten diese Annahmen so stimmen (was ich bezweifle) hiesse das einfach:

stelle dein Team richtig zusammen.


melden

Unterschiedlichkeit in der Kooperationsfähigkeit zwischen M und W?

25.08.2016 um 19:46
Ist sicher ein interessantes Thema, das sich wissenschaftlich untersuchen lässt. Ich bin aber gerade nicht im Bilde, ob es dazu schon etwas aussagekräftiges gibt.
SZKYBRNTKR schrieb:Situation B:
Führungskraft W, Team überwiegend W, wenig M.
Kooperation mangelhaft bis schlecht, Tendenz zur Dysfunktionalität.
Wir haben in unserem PM-Bereich eine Zusammensetzung dieser Art. Da funktioniert die Kooperation allerdings recht gut. In meinem Bereich haben wir ein reines Männerteam, wo es ebenfalls gut läuft - beim Männerteam nebenan herrscht dagegen oft eine Kraut-und-Rüben-Einstellung. Ersteres kann ich also aus persönlicher Erfahrung heraus nicht bestätigen.


melden

Unterschiedlichkeit in der Kooperationsfähigkeit zwischen M und W?

25.08.2016 um 20:16
@SZKYBRNTKR

Worauf basieren deine Annahmen?


melden

Unterschiedlichkeit in der Kooperationsfähigkeit zwischen M und W?

25.08.2016 um 20:21
Frauen sind ganz oft mit profanen Nebensächlichkeiten beschäftigt und die o.e. Stutenbissigkeit kommt zum Tragen, statt sich auf die Arbeitsinhalte zu konzentrieren. Da wird dann grundlos, aus eigenen niederen Selbstwertgefühl agiert und gezickt, als zu erkennen, dass man als Team eine gleichberechtigte Position hat und alle wie ein Zahnrad ineinandergreifen müssen.

Männer sind da durchaus fokussierter und nicht in permanenter Konkurrenz zu ihren Kollegen. Bei dem Beispiel wenig Frauenanteil, konzentrieren die sich mehr auf die Inhalte und weniger auf das Gebalze.

Bei den überwiegend weiblichen Mitarbeitern, konkurrieren die Frauen untereinander. Bei Team mit mehr Hühnern, um die Gunst des Führungsgockels und in Konkurrenz zu den anderen Hühnern.

Fällt mir im RL in Alltagssituationen ebenfalls auf. Männer können sich ganz neidlos z.B. sagen: Geiles Auto, was hat'n der für ne Maschine drin, blubb blubb und sich anerkennend und wohlwollend zeigen, während Frauen sich erst 80 Zacken aus der Krone brechen müssen, um einer anderen Frau ein ähnliches, neidloses Kompliment zu machen. Nicht alle natürlich, aber doch schon ziemlich viele.

Ich habe unterschiedlichste Arbeitskonstellationen durchlaufen und das sind meine persönlichen Beobachtungen, bevor hier noch irgend 'n Huhn auftaucht und mich nach der Quelle fragt. :P: :troll:


melden
SZKYBRNTKR
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unterschiedlichkeit in der Kooperationsfähigkeit zwischen M und W?

25.08.2016 um 20:23
Noch einmal zur Erläuterung, da diese Frage mehrfach kam: Es sind 6 verschiedene Settings/Situationen, die einem im beruflichen oder freizeitlichen Alltag begegnen.
Dies impliziert weder eine Generalisierung noch eine Pauschalisierung.
Es gibt natürlich noch weitere mögliche, daher meinerseits kein Anspruch auf Vollständigkeit
SZKYBRNTKR schrieb:da ich exemplarisch darstelle und stark vereinfache.


melden

Unterschiedlichkeit in der Kooperationsfähigkeit zwischen M und W?

25.08.2016 um 20:30
@SZKYBRNTKR
Ich muss dir Recht geben. Ich habe im Beruf selbst diese Tendenz beobachtet. Mehr Frauen in Team erhöhen die Dysfunktionalität. Das ist aber keine allgemeine Regel und wohl nur eine Tendenz.

Woran das liegt. Keine Ahnung. Aber ein interessantes Thema. Müsste man mal recherchieren was es da schon für Studien gibt


melden

Unterschiedlichkeit in der Kooperationsfähigkeit zwischen M und W?

25.08.2016 um 20:31
@SZKYBRNTKR

Ja, aber es könnte z.B auch eine Männliche/Weibliche Führungskraft geben mit mehrheitlich Männliche/Weibliche Mitarbeiter und die Kooperation entsprechend gut oder schlecht sein.

Ich verstehe die sogenannte Stutenbissigkeit oder dergleichen auch nicht. Im Job geht es ja nicht darum der Führungskraft (sexuell und optisch) zu gefallen, sondern seine Arbeit zu erledigen.


melden

Unterschiedlichkeit in der Kooperationsfähigkeit zwischen M und W?

25.08.2016 um 20:33
Pallas schrieb: Im Job geht es ja nicht darum der Führungskraft (sexuell und optisch) zu gefallen, sondern seine Arbeit zu erledigen.
Schon. Aber willst du behaupten Menschen seien rationale Wesen?
Die Urinstinkte spielen immer eine Rolle


melden
SZKYBRNTKR
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unterschiedlichkeit in der Kooperationsfähigkeit zwischen M und W?

25.08.2016 um 20:34
@Pallas
@Durchfall

Es geht ja (zumindest vordergründig) nicht um sexuelle Präferenzen, sondern eher um Kompetenzen...
oder nicht?


melden

Unterschiedlichkeit in der Kooperationsfähigkeit zwischen M und W?

25.08.2016 um 20:37
@Durchfall
Durchfall schrieb:Die Urinstinkte spielen immer eine Rolle
Mag schon sein, aber ein Büro ist ja kein Urwalddschungel ;) :troll:
SZKYBRNTKR schrieb:Es geht ja (zumindest vordergründig) nicht um sexuelle Präferenzen, sondern eher um Kompetenzen...
oder nicht?
Zumindest sollte es das


melden

Unterschiedlichkeit in der Kooperationsfähigkeit zwischen M und W?

25.08.2016 um 20:43
@Pallas
Die hören ja deswegen nicht auf zu existieren.
Da fällt mir das wieder ein: Ein Unternehmen mit nur weiblichen Mitarbeitern
http://www.dailymail.co.uk/femail/article-1168182/Catfights-handbags-tears-toilets-When-producer-launched-women-TV-compa...
It didn't take long for the office to become divided between the girls who wore make-up and those who didn't. Comments from the former were typically 'Doesn't she know what spot cover-up is?' or 'Has she ever met a hairbrush?', while the no-make-up clan were equally biting, with comments - behind their backs, naturally - such as 'People on the morning bus must think she's a prostitute'; or 'She looks like a slapper'.
Wie zu erwarten , ging das ganze den Bach runter.


melden

Unterschiedlichkeit in der Kooperationsfähigkeit zwischen M und W?

25.08.2016 um 20:53
@Durchfall

Wenn es nur darum geht ob wer was und wie viel trägt ist es auch kein Wunder, wenn das ganze den Bach runtergeht.

Es sollte aber auch anders gehen:

http://www.spiegel.de/karriere/berufsleben/frauenanteil-99-prozent-warum-ein-schweizer-reeder-immer-nur-ladies-einstellt...
Nur Frauen unter sich, kommt es da nicht zum Zickenkrieg? "Nein", sagt Vogt. "Aggressives Verhalten wird bei uns nicht belohnt. Wer manipuliert und intrigiert, kriegt hier keinen besseren Job - im Gegenteil." Das eigentliche Geheimnis dieses Erfolgsmodells sei es nämlich, die richtigen Frauen für die richtigen Aufgaben zu finden. Und darin sei Mägli nun einmal unschlagbar.


melden

Unterschiedlichkeit in der Kooperationsfähigkeit zwischen M und W?

25.08.2016 um 21:24
@Pallas
Ja wenn ein Mann das weibische Treiben kontrolliert, wie dieser Rene, dann kann das auch klappen.

Bisher können wir aber denke ich festhalten, dass ich Frauen in der Arbeitswelt noch nicht so bewährt haben wie Männer.


melden

Unterschiedlichkeit in der Kooperationsfähigkeit zwischen M und W?

25.08.2016 um 21:29
@Durchfall

Hier geht es nicht um Kontrolle, sondern "aggressives Verhalten" nicht zu belohnen. Zu dem übrigens nicht nur Frauen neigen.


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unterschiedlichkeit in der Kooperationsfähigkeit zwischen M und W?

25.08.2016 um 21:29
Das hängt viel mehr mit der Persönlichkeit der Person ab und nicht mit dem Geschlecht. Es ist klar, dass eine Person die sehr frustriert ist im Leben anfängt grundlos über eine mitarbeitende Person zu lästern und zu hetzen. Es wurde schon richtig gesagt im Zitat:
Pallas schrieb:Das eigentliche Geheimnis dieses Erfolgsmodells sei es nämlich, die richtigen Frauen für die richtigen Aufgaben zu finden.


melden

Unterschiedlichkeit in der Kooperationsfähigkeit zwischen M und W?

25.08.2016 um 21:39
@Venom
Mag sein. Ist aber nicht das Thema hier.
Man kann auch über die Unterschiede zwischen den Gruppen reden, auch wenn es in den Gruppen noch größere Streuungen gibt.


melden
Anzeige

Unterschiedlichkeit in der Kooperationsfähigkeit zwischen M und W?

25.08.2016 um 21:40
@Durchfall
Durchfall schrieb:Bisher können wir aber denke ich festhalten, dass ich Frauen in der Arbeitswelt noch nicht so bewährt haben wie Männer.
Sowas muss man einfach neben Texten wie diesen stellen:
Wer sein Unternehmen nicht ruinieren möchte, sollte keine männlichen Runden egomanischer Eierköpfe zusammenrufen, sondern die Zahl der Frauen im Team erhöhen. Das steigert die kollektive Intelligenz.
http://www.sueddeutsche.de/karriere/teamarbeit-mit-frauen-besser-denken-1.1006879

Und um noch etwas mehr auf die Situationen einzugehen:
Das Team besteht zur Mehrheit aus Frauen. Tatsächlich schnitten die Teams mit einem Frauenüberschuss in den Tests besser ab als Teams mit einem Männerüberschuss. Unter anderem erklärt sich das wiederum dadurch, dass Frauen - siehe Punkt 2 - Emotionen besser lesen können.
http://karrierebibel.de/gemischte-teams-frauen-machen-teams-besser/ (Ich weiß, dass das ein Blog ist. Aber bezieht sich ja auf eine Studie. Dürfte also ok sein. Außerdem die erste Quelle, die auch die Studie verlinkt. Halten die Zeitungen für unnötig)


melden
375 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt