Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Piraten-Politiker Gerwald Claus-Brunner soll einen Mann getötet haben

605 Beiträge, Schlüsselwörter: Politik, Mord, Selbstmord, Missbrauch

Piraten-Politiker Gerwald Claus-Brunner soll einen Mann getötet haben

24.09.2016 um 21:30
@deargdue
@Masine


Das kann ich pers. mir nicht vorstellen, dachte eher an den Plan, das Opfer bewußtlos zu transportieren, evt. geknebelt in der Kiste, und das Ganze dann aber in der Wohnung eskalierte. Auch las ich nur von leichten Verwesungsanzeichen.
Die Leiche des 27-Jährigen wies bereits leichte Verwesungsspuren auf.
http://www.berliner-kurier.de/berlin/polizei-und-justiz/gerwald-claus-brunner-----pirat-fuhr-mit-leiche-quer-durch-berli...


melden
Anzeige

Piraten-Politiker Gerwald Claus-Brunner soll einen Mann getötet haben

24.09.2016 um 21:36
@Siegessicher
@salmiak

Ich mag daran glauben, weil mein Verstand sich weigert den geplanten Mord zu kapieren :-(
Ja, die Keule soll er ja immer dabei gehabt haben wenn das denn stimmt. Ich verstehe halt nicht, warum man jemanden beim Öffnen der SWohnungstür sofort umbringt und danach offensichtlich in die eigene Wohnung verschleppt. Um drei Tage damit zu leben. Das ist so krass an diesem Mord. Es kann ja nicht mal als erweiterter Suizid gewertet werden. Andrerseits möchte ich "so was" auch gar nicht verstehen wollen, es liegt außerhalb des menschlichen Verstandes.


melden
deargdue
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Piraten-Politiker Gerwald Claus-Brunner soll einen Mann getötet haben

24.09.2016 um 21:37
Photographer73 schrieb:Das kann ich pers. mir nicht vorstellen, dachte eher an den Plan, das Opfer bewußtlos zu transportieren, evt. geknebelt in der Kiste, und das Ganze dann aber in der Wohnung eskalierte. Auch las ich nur von leichten Verwesungsanzeichen.
Danke. Ich las das von starker Verwesung, weshalb ich den Zeitpunkt der Tötung anzweifeln musste.

Wenn es nur leichte Verwesungsanzeichen waren, scheint der Tathergang wie publiziert schlüssig. Umso gruseliger das gefasste Verhalten von G C-B auf dem Weg zum Opfer. Es lässt auf einen Peak seiner Scheinwelt oder aber einen absoluten Ausnahmezustand allgemein schließen. Das Opfer hatte keine Chance. Absolut gruselig.

Eines ist für mich aber weiterhin unerklärbar: Wo sind die Blutspuren, wenn das Opfer in seiner eigenen Wohnung getötet und kurz danach abtransportiert wurde??
Reichten die angegebenen Stunden von 21 Uhr bis 23 Uhr, als der Koffer im Hof gesichtet wurde, dass da nichts mehr rauslief?


melden
Siegessicher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Piraten-Politiker Gerwald Claus-Brunner soll einen Mann getötet haben

24.09.2016 um 21:38
Masine schrieb:Andrerseits möchte ich "so was" auch gar nicht verstehen wollen, es liegt außerhalb des menschlichen Verstandes.
genau. Eine kranke Persönlichkeit begeht für einen normalen Menschen auch kranke, d.h. nicht nachvollziehbare, Handlungen.


melden

Piraten-Politiker Gerwald Claus-Brunner soll einen Mann getötet haben

24.09.2016 um 21:38
@Photographer73

Da sieht man wie etwas im Laufe der Berichterstattung aufgebauscht wird:

www.bz-berlin.de/berlin/steglitz.../das-ist-das-opfer-von-pirat-gerwald-claus-brunner
vor 3 Tagen - wurde zum Opfer von Piraten-Politiker Gerwald Claus-Brunner Foto: privat/dpa/B.Z.- ... Zudem sei die Leiche bereits stark verwest gewesen.


melden
salmiak
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Piraten-Politiker Gerwald Claus-Brunner soll einen Mann getötet haben

24.09.2016 um 21:47
@Masine
Ich verstehe deine Sorge für das Geschehen. Die Realität ist leider nicht immer so, wie wir sie uns vorstellen.
Masine schrieb:die Keule soll er ja immer dabei gehabt haben wenn das denn stimmt.
Das glaube ich wiederum nicht, sondern war aus meiner Sicht eindeutig Tatwerkzeug.


melden

Piraten-Politiker Gerwald Claus-Brunner soll einen Mann getötet haben

24.09.2016 um 22:01
salmiak schrieb:Deine versteckte Mahnung an die Allgemeinheit finde ich gut u. wichtig, da der Mensch geneigt ist, schnell Vorurteile über einen Täter zu bilden.
Es gab in meiner Aussage keine versteckte Mahnung, auch wenn Du das anscheinend so deutest. Ich habe jetzt auch keine Lust mehr auf weitere Spitzfindigkeiten, da es in mir lediglich darum ging zu erfragen, inwieweit man der Presse bei den Berichten über angebliche Chat-Kontakte, diverse Foren usw. Glauben schenken kann. Du hast mich gefragt, was denn durch die Medien publiziert werden müßte, damit ich dies als Wahrheit akzeptiere, ich gab Dir Antwort. Jetzt versuchst Du es rumzudrehen, das ist mir echt zu blöd.
salmiak schrieb:Der Chatter sprach auch gar nicht von Perversion, sondern die Presse legte es in seine Worte. Fantasien, egal welcher Art, sollte nicht als Begründung für eine Straftat herhalten. Es ist auch nicht Aufgabe eines Journalisten, einen Zusammenhang herzustellen. Das sollte aus meiner Sicht Experten überlassen werden.
@deargdue
deargdue schrieb:Eines ist für mich aber weiterhin unerklärbar: Wo sind die Blutspuren, wenn das Opfer in seiner eigenen Wohnung getötet und kurz danach abtransportiert wurde??
Reichten die angegebenen Stunden von 21 Uhr bis 23 Uhr, als der Koffer im Hof gesichtet wurde, dass da nichts mehr rauslief?
Dazu schrieb ich ja eben bereits, daß ich davon ausgehe, daß er die Leiche verpackte, um weitere Blutspuren auf dem Transportweg zu verhindern. Diese Materialien fanden sich vielleicht sogar in seiner Wohnung oder er entsorgte sie, unbemerkt, darüber gibt es wohl keine Aussagen. Vielleicht reichte die Zeit auch aus, um den Blutfluß zu stoppen, nach dem Tod des Opfers.

@Masine

Die Berichterstattung ist in diesem Fall sowieso sehr widersprüchlich. Aber daß die Presse gerne mal nach dem Motto - weiter, schneller, höher - arbeitet, ist ja nichts neues.


melden

Piraten-Politiker Gerwald Claus-Brunner soll einen Mann getötet haben

24.09.2016 um 22:34
In den drei Tagen - von der Verschleppung des Opfers in die Wohnung bis zur Auffindung - wurde er nicht mehr außerhalb seiner Wohnung gesehen? Darüber gab es keine Zeugenmeldungen, oder? Öffentlich war nur diese Twittermeldung, vonwegen ein "Kacktag" mit Hoffnung auf ein besseres Wochenende - hat hier mal jemand geschrieben.

Das heißt, er verblieb die drei Tage in der Wohnung mit seinem Opfer, las vielleicht seinen Groschenroman und lebte in seiner Beziehungswelt.

Ich überlege nur, ob niemand in diesen drei Tagen versucht hat mit ihm Kontakt aufzunehmen, jemanden, dem etwas aufgefallen wäre. Jemand, der doch relativ häufig in der Öffentlichkeit unterwegs war und sich politisch engagiert hat doch meistens einen großen Bekanntenkreis - aber anscheinend schien er doch eher isoliert gelebt zu haben, wenn man erst durch seinen Brief an die Parteigenossen auf sein Fehlen aufmerksam wird.


melden
salmiak
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Piraten-Politiker Gerwald Claus-Brunner soll einen Mann getötet haben

24.09.2016 um 22:48
@Zunami
Zunami schrieb:@salmiak
du schuldest mir einen Schnaps gegen die Übelkeit .. xD
Ich habe dich nicht verstanden, in welchem Zusammenhang ich dir einen Schnaps ausgeben sollte? Es sollte dir allerdings bekannt sein, dass der Täter am Samstag gegen 17 Uhr oder ff. von einem Zeugen gesehen wurde, als er sich auf den Weg in die Schloßstraße machte, vermutlich, um sein Paket bei der Post abzugeben. - Ob er noch jemanden Bekannten getroffen hat, ist nicht bekannt.


melden
Siegessicher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Piraten-Politiker Gerwald Claus-Brunner soll einen Mann getötet haben

24.09.2016 um 22:54
ich habe mal ein interessanten Clip über unseren Täter gesehen. Er redet bei 39:40 über den Tod eines Freundes. Aber auch so sehr interessant weil er in dieser Runde die Hauptfigur zu sein scheint

https://www.youtube.com/watch?v=BZMzP9OlZu8


melden

Piraten-Politiker Gerwald Claus-Brunner soll einen Mann getötet haben

24.09.2016 um 23:02
@salmiak
das war nur ein Scherz am Rande, da ich über deinen Link in dieses Twitterprofil gestolpert bin .. alles gut :)


melden
salmiak
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Piraten-Politiker Gerwald Claus-Brunner soll einen Mann getötet haben

24.09.2016 um 23:16
@Zunami
Dann ist ja gut, wobei ich wenig übrig habe für Scherze im Zusammenhang mit einem Mordfall.

Übrigens: Man muss nicht in sozialen Netzwerken angemeldet sein, um auf Seiten zu gelangen, wie bei mir heute geschehen. Die Seite bei Twitter bekam ich über Google geöffnet. Wenn die Personen nicht möchten, dass ihre Seite nicht öffentlich erreichbar ist, muss derjenige selbst dafür sorgen. Das gefundene Bild stellt einen weiteren Beweis für eine geplante Tat an. Übrigens kann man bei genauem Hinsehen auf dem Bild auch ein Stück seines Rucksacks erkennen, den er im Kiosk auf dem Rücken trug.


melden

Piraten-Politiker Gerwald Claus-Brunner soll einen Mann getötet haben

24.09.2016 um 23:37
Mal was ganz anderes - wo kommt eigentlich der zweite Teil seines Names her, ich meine Brunner? Hat er irgendwann seinen Namen geaendert? Oder haben seine Verwandten ihren Namen geaendert? In Deutschland ist eine Namensaenderung schwierig, so man nicht heiratet, aber in einigen anderen Laendern ist das sehr einfach.


melden

Piraten-Politiker Gerwald Claus-Brunner soll einen Mann getötet haben

24.09.2016 um 23:39
Leider kann ich den Text nicht kopieren und einfügen...

http://simonlange.eu/2016/09/19/ciao-faxe/


melden

Piraten-Politiker Gerwald Claus-Brunner soll einen Mann getötet haben

24.09.2016 um 23:42
Gerwald Claus-Brunner ist gestorben. Statt eines Nachrufes
Von Piratenpartei Deutschland - http://wiki.piratenpartei.de/Datei:5484208850_0a4abd2013.jpg, CC BY-SA 3.0 de, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=16585910
Gerwald Claus-Brunner*
(Berlin, 19.09.2016)

Einen Nachruf zu schreiben, möchten wir uns nicht anmaßen. Dafür kannten wir Gerwald Claus-Brunner („Faxe“) nicht gut genug. Doch ist es uns ein Bedürfnis, seine politische Arbeit, soweit sie uns betraf, zu würdigen, weil sie in mancherlei Hinsicht herausragte. Wer unsere Pressemitteilungen und zuletzt unser Redemanuskript für den Piraten-Bundesparteitag im August gelesen hat, weiß, dass sein Beitrag für die Rekommunalisierung der Berliner Wasserbetriebe unersetzlich war. Zu diesem Herzensanliegen von uns und von der überwältigenden Mehrheit der Berliner Bürger haben sehr viele beigetragen – doch ohne ihn wäre die vollständige Rekommunalisierung vermutlich nicht geglückt. Die Wasserprivatisierung hatte die Berliner bekanntlich mehrere Hunderte Millionen Euro gekostet – insofern hat er mehr für die Stadt getan, als manche seiner Kollegen, die im Politbetrieb mehr Erfolg hatten und haben.

Es ist jedoch nicht nur die unersetzliche sachliche Unterstützung gewesen, für die wir ihm dankbar sind. Viel mehr noch hat es uns beeindruckt, dass Faxe einer der wenigen Politiker war, der es ernst meinte mit seinem Mandat. Elitärer Dünkel lag ihm fern. Faxe war angetreten, die Politik wieder bürgernaher zu machen und das tat er auch. Selbst als es ungemütlich wurde, als ihn seine Gegner mit einer Mitleidlosigkeit bekämpften, die auf den Nicht-Politiker monströs wirkte, als er auch in den Medien übermässig in die Schusslinie geriet, als er politisch mehr und mehr kaltgestellt wurde, blieb er seinen Zielen treu und hielt seine Zusagen ein. Eigenschaften, die uns menschlich sehr berührt haben und die wir nicht häufig angetroffen haben.



Nachtrag vom 20. September 2016:
Der oben stehende Text wurde verfasst, bevor die näheren Umstände des Todes von Gerwald Claus-Brunner bekannt wurden. Wir sind tief erschüttert durch die Nachricht, dass nach Polizeiangaben ein weiterer Mensch durch Gerwald Claus-Brunner zu Tode gekommen sein soll. Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen und Freunden.

http://berliner-wassertisch.info/statt-eines-nachrufs_gerwald_claus-brunner/


melden

Piraten-Politiker Gerwald Claus-Brunner soll einen Mann getötet haben

24.09.2016 um 23:46
@Siegessicher
Also Hauptperson würde ich so nicht unterschreiben wollen, nachdem ich den Clip teils gesehen habe. In der Art ist es eher ein konzertiertes Vorgehen des Establishments gegen die Position der Piraten, und Brunner soll hier als Buhmann fungieren.

Bezeichnend dafür die Szene, als Bärbel Höhn sich diebisch darüber freut, dem Claus-Brunner einen eingeschenkt zu haben, "Transparent ist okay, aber nicht, wenn dadurch der DAX um 10% einbricht."
Oder wie die Posse um den Berliner Schuldenstand thematisiert wird.

Interessant ist hingegen sein absolut hölzerenes Auftreten gepaart mit einem scharfen Intellekt. Er lässt im Prinzip alle Anderen dort auflaufen. Die erzählen Geschichten, er orientiert sich spontan an Fakten.
Die Augen haben mich besonders beeindruckt, schnell, wach, aber im Bewegungsablauf immer auf der Suche nach äußerer Bestätigung.


melden

Piraten-Politiker Gerwald Claus-Brunner soll einen Mann getötet haben

24.09.2016 um 23:48
Hier sind uebrigens einige Eckdaten zu CB.

https://www.parlament-berlin.de/de/Abgeordnete/Claus-Brunner-Gerwald

Ich gehe mal davon aus, dass man irgendwann auf dem Weg zum Abgeordnetendasein einen Ausweis vorlegen muss, deshalb wird sein Name so stimmen.


melden

Piraten-Politiker Gerwald Claus-Brunner soll einen Mann getötet haben

24.09.2016 um 23:54
Dieser nachruf ist auch immer noch im netz.

Ist auch eigentlich nicht damit zu erklären das es zu unübersichtlich wäre solche einträge zu finden.


Na ja, das ergibt auch alles ein gesamtbild....

https://berlin.piratenpartei.de/allgemein/ahoi-faxe/

Edit.

Und ich sage es ehrlich, ich bin einfach nur noch angewidert von allem was mit ihm zu tun hat.


melden

Piraten-Politiker Gerwald Claus-Brunner soll einen Mann getötet haben

24.09.2016 um 23:58
@Siegessicher

In dem Video redet er ueber einen ihm nahestehenden Menschen, der von einem Betrunkenen getoetet wurde, das muss nicht unbedingt der Freund sein, er koennte auch seine Schwester meinen.


melden
Anzeige

Piraten-Politiker Gerwald Claus-Brunner soll einen Mann getötet haben

25.09.2016 um 00:56
http://wiki.piratenpartei.de/BE:Kandidat_Gerwald_Claus-Brunner

http://flaschenpost.piratenpartei.de/2011/04/19/kandidateninterview-–-11-–-gerwald-claus-brunner/#more-5894

Hier sind noch zwei Links zu Seiten, in denen er ueber sich selbst Auskunft gibt, beide von 2011. In einer davon gibt er seinen Namen uebrigens noch als C an, in der Tabelle, in der Ueberschrift CB.

Das klingt alles noch gut strukturiert. Den Wahrheitsgehalt seines Lebenslaufs kann ich natuerlich nicht beurteilen.


melden
270 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt