Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Piraten-Politiker Gerwald Claus-Brunner soll einen Mann getötet haben

605 Beiträge, Schlüsselwörter: Politik, Mord, Selbstmord, Missbrauch

Piraten-Politiker Gerwald Claus-Brunner soll einen Mann getötet haben

25.09.2016 um 18:17
@salmiak
Warum hat Brunner nicht sein Glück in der Parteiarbeit und Politik gefunden?
-Weil er gemobbt wurde.
Du schreibst
salmiak schrieb:Im Fall GCB sehe ich eklatante Vorbedingungen für den Mord. Die Frage ist, ob der Mord passiert wäre, hätte der Mensch GCB mit einer zufriedenstellenden Arbeit in der Partei o. anderswo sein Glück gefunden i.S.v. Zufriedenheit.
Parteiarbeit frustrierend weil Mobbing -> Mord?
Wenn Du das anders gemeint hast, solltest Du es anders schreiben.

Hättest Du nach dem Suizid gefragt, könnte ich noch folgen. Brunner war aber nicht nur am Ende und hat für sich selbst entschieden, sondern er hat im Großen Finale Macht über einen anderen ausgeübt, ihn sich förmlich angeeignet und sich dann der Verantwortung entzogen.

Stalking und damit einhergehend Mord beruhen auf schweren Persönlichkeitsstörungen, die es eben eher umgekehrt so erscheinen lassen, als wäre das Mobbing eine Folge davon, nicht die Ursache. Der Typ, der mich stalkte, verlor fast den gesamten Freundeskreis ... nicht nur, weil er mich stalkte, sondern weil er permanent versuchte, anderen zu erklären, was sie falsch machen und besser machen müssten ... selbst wenn sie ganz glücklich waren. Bis er bei der Hochzeit seines besten Freundes rausflog, weil er nicht ertragen konnte, dass der seine Freundin nach 20 Jahren heiratet.
Ein Stalker möchte Macht über das Leben anderer und ihre Person vereinnahmen, das ist weder ein guter Kumpel noch auf die Dauer ein angenehmer Arbeitskollege.
Wenn die Nachreden VOR Bekanntwerden des Mordes geschrieben wurden, dann sind sie für eine objektive Bewertung der verstorbenen Personen umso eklatanter.
Nein, wieso? Sie klingen genauso wie die Nachrufe auf meine Schwester, wie alle Nachrufe aus komplizierte, streitbare aber auch beeindruckende und intelligente Menschen.

Eindeutig sind die Nachreden vor Bekanntwerden des Mordes geschrieben, beide am 19. und da war nur bekannt, dass ein weiterer Toter gefunden wurde.
Es wäre auch mehr als seltsam, wenn beide den Ermordeten total ausklammern würden, wenn Brunner schon als Mörder feststand. Einen Mörder beschreibt man nicht als ein bisschen kompliziert oder "mit Ecken und Kanten". Da hält man vielleicht lieber den Mund oder reflektiert darüber, wie wenig man von einem Menschen weiß.


melden
Anzeige
deargdue
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Piraten-Politiker Gerwald Claus-Brunner soll einen Mann getötet haben

25.09.2016 um 19:38
"H., der dem Opfer sehr ähnlich sieht, wurde von Claus-Brunner vor fünf Jahren umworben. Er war ebenfalls in der Piratenpartei und bekam Liebesbriefe von Claus-Brunner, fand wiederholt Pralinen in seinem Briefkasten. Das Werben wurde immer zudringlicher, auch als H. eine Freundin hatte, ließ Claus-Brunner nicht locker. "

"Der Bruder ist gerade aus Kanada nach Berlin gereist, um sich mit einigen Piraten zu treffen. Er hat sich auch bei denen gemeldet, die öffentlich mit Claus-Brunner abgerechnet haben, weil er sie im Abgeordnetenhaus gemobbt habe. Der Bruder bedankte sich bei ihnen. Er sprach distanziert und abgeklärt über Claus-Brunner."

http://www.faz.net/aktuell/politik/neue-details-zum-fall-claus-brunner-14451487.html

da kommt der dietwald tatsächlich extra aus kanada, obwohl die keinen kontakt mehr hatten.


melden

Piraten-Politiker Gerwald Claus-Brunner soll einen Mann getötet haben

26.09.2016 um 00:04
OK, hier habe ich ein Protokoll gefunden, in dem CB sagt, dass das B aus seinem Namen, welches ihm zustuende, aktuell gerade nicht im Ausweis vermerkt sei. Damit ist die Frage geklaert, wie er zum Doppelnamen kam, das kann nur ein Kuenstlername gewesen sein. In Deutschland wurde das Eintragen von Kuenstler- und Ordensnamen im Ausweis zeitweilig abgeschafft, was, wie einfach absehbar gewesen waere, zu erheblichen Problemen gefuehrt hat. Das war von 2007 bis 2010. Das passt zeitlich genau. 2011 muss er sich dann einen neuen Ausweis beantragt haben.

http://wiki.piratenpartei.de/Bundesparteitag_2011.1/Protokoll-2011-05-15
Wikipedia: Pseudonym

Er verwendete in der Politik einen Kuenstlernamen, welcher durchaus auch geschaeftsfaehig ist. So weit so gut. Was ich nicht verstehe, ist, wie er zu einem Kuenstlernamen kam. Und wieso Brunner? Etwas harmloses, also zB der Maedchenname der Mutter? Oder gab es mal jemanden Namens Brunner in seinem Leben? Wieso dieser Schritt?

Ganz so einfach scheint es nicht zu sein, einen Kuenstlernamen zu beantragen, siehe dieses Beispiel:

https://www.lawblog.de/index.php/archives/2015/01/26/kein-kuenstlername-fuer-sexarbeiterin/


melden

Piraten-Politiker Gerwald Claus-Brunner soll einen Mann getötet haben

05.10.2016 um 23:14
Er scheint einige an der Waffel gehabt zu haben.

Allerdings hatte er auch eine ärgerliche Familienumgebung. Und da gab er eben den linken Rebellen und gleichzeitig den Arbeiter an der Basis mit Latzhose.

An einigen Stellen in seinen Reden kann man aber ein tieferes Verständnis von Geschichte erkennen.

Trotzdem kein Grund, Menschen mit der Sackkarre durch Berlin zu fahren.


melden
nodoc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Piraten-Politiker Gerwald Claus-Brunner soll einen Mann getötet haben

09.10.2016 um 14:28
Auch wenn der Fall für die Kripo abgeschlossen ist, sollte man die Hintergründe zu solch einer Tat beleuchten. Wer war dieser Täter?

Der Bruder hat sich entschlossen über die Kindheit von Brunner zu berichten, also auch über seine eigene Geschichte.
Ein schlechtes Elternhaus ist sicher keine Erklärung, noch weniger eine Entschuldigung für solche Taten. Aber, es kann zumindest einen Einblick verschaffen, warum Kinder sich komplett fehl entwickeln können, wenn mehrere ungünstige Bedingungen zusammen treffen. Bedeutet sicher nicht, das jedes Kind zum Täter wird, weil es eine schlimme Kindheit hatte. Jedoch sind solche in ihrer Entwicklung gestörten Jugendlichen immer wieder auffällig und das wird meist schon in jungen Jahren sichtbar. Tierquälerei, Ausraster usw.

https://www.welt.de/vermischtes/article158505653/Eine-Kindheit-zwischen-Schlaegen-und-Verschwoerungswahn.html


melden
Balthasar70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Piraten-Politiker Gerwald Claus-Brunner soll einen Mann getötet haben

09.10.2016 um 15:13
@nodoc
...ich empfinde solche Spekulationen als übergriffig da er sich selber dazu nicht mehr äußern kann.
Für das was Du da darüber sagst wie sich "solche" Jugendliche immer entwickeln hast Du irgendeine Quelle? ....und dafür dass Herr Claus so ein Jugendlicher war mehr als zwei Interviewschnippsel?


melden
nodoc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

melden
Balthasar70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Piraten-Politiker Gerwald Claus-Brunner soll einen Mann getötet haben

09.10.2016 um 17:39
@nodoc
....und da hat einer vom anderen abgeschrieben, einzige Quelle bleibt der Bruder...


melden
nodoc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Piraten-Politiker Gerwald Claus-Brunner soll einen Mann getötet haben

10.10.2016 um 10:06
@Balthasar70

Was erwartest du? Ein von mir persönlich geführtes und notariell beglaubigtes Interview mit dem Bruder von Brunner?

Bei mir sind in Anbetracht der Tatsache, dass da einer gestalkt und getötet hat immer noch viele Fragen offen. Ob du das nun übergriffig findest, ist nicht mein Problem.
Auch Familie und Freunde des Opfers, werden sich Fragen stellen. Brunner hat sich feige aus dem Staub gemacht, um genau diesen Fragen zu entgehen.
Was soll jetzt weiter gemacht werden? 2 Meter Erde drauf und schweigen, so tun als ob nichts geschehen ist, um das fragwürdige Andenken an Brunner zu wahren?

Genau der falsche Weg, wie ich finde.

Ich kenne die Gesetzeslage. Gegen Tote kann nicht ermittelt werden und das Verfahren, zu dem es nie kommen konnte, ist abgehakt. Die Ursachen und wie jemand so eine Entwicklung nehmen kann, sind es nicht.


melden

Piraten-Politiker Gerwald Claus-Brunner soll einen Mann getötet haben

15.10.2016 um 14:39
Eine Bemerkung dazu, dass sein Opfer das Stalking gegenüber anderen kleingeredet hat.
Aus eigener Erfahrung als Stalkingopfer weiß ich, dass die jeweilige Bewertung oft davon abhängt in welcher Phase sich das Stalking gerade wieder einmal befindet. Gab es gerade aktuelle Vorfälle beschäftigt es einen die ganze Zeit und man denkt an kaum etwas anderes. Sind wieder ein paar Wochen oder Monate Ruhe gewesen tendiert man eher zur Bagatellisierung.
Das würde für mich auch erklären, warum das Opfer nicht die Belege gleich zur Polizei geschickt hat.
Am Anfang meines Urlaubs hatte mein (Cyber)Stalker auch mal wieder einen Ausbruch, den ich sofort panisch der Polizei für die Akte gemeldet habe und gesagt habe ich schicke die Screenshots nach dem Urlaub sofort hin. Das hab ich dann aber erstmal paar Tage verbaselt, weil in der Zwischenzeit wieder eine Woche Ruhe gewesen war. Hat auch damit zu tun, dass man sich auch versucht davon abzulenken, insbesondere wenn das Melden bei der Polizei eher eine Formalie ist, weil man dort ganz klar vermittelt bekommt, dass die eh nichts machen können. Das ändert für den/die Betroffenen nicht viel an der Einschätzung des Täters: Ich weiß dass meiner ein Psychopath ist. Das hat er mehr als einmal bewiesen. Trotzdem ist das Melden bei der Polizei zwar notwendig, aber schlicht wenig vielversprechend.


melden

Piraten-Politiker Gerwald Claus-Brunner soll einen Mann getötet haben

20.10.2016 um 21:24
@AngelLost
"...dass die jeweilige Bewertung oft davon abhängt in welcher Phase sich das Stalking gerade wieder einmal befindet."
Genau und diese Phase ist nach meinen Erfahrungen gar nicht vom Opfer abhängig. Es sind oftmals äußere Einwirkungen bzw. Trigger auf den Täter und das unabhängig vom Opfer, welches dem Täter dann wieder "zuschlagen" lässt. Das Opfer ist nur der Sündenbock der Unzulänglichkeiten des Täters, der sich sehr oft von den Talenten seines Opfer ernährt und deshalb nicht mehr ohne dieses leben kann - ein echter Parasit! Und deshalb ist es so irre, wenn das Opfer die Schuld bei sich selber sucht. Es muss alles daran setzen den Täter zu analysieren. Prävention und Abwehr sind so wichtig, anstelle dieses ständigen Mitleids, dass die Opfer oft sterben lässt - siehe das Opfer von Brunner den Mirko mit seinen Worten: "Ach, das ist nicht so wild!"


melden
Anzeige

Piraten-Politiker Gerwald Claus-Brunner soll einen Mann getötet haben

21.10.2016 um 19:09
Es gibt noch eines, dass ich all meinen Gefährten mitteilen möchte: Die Vergebung kann auch zur einer ganz großen Falle werden. Was passiert in Wahrheit, wenn man dem Täter vom ganzen Herzen vergibt, wenn er selber aber keine bewusste Einsicht und Wiedergutmachung seiner Taten getätigt hat? Das Opfer vergisst durch die Vergebung die Taten des Täters, der dann ganz ungehindert und ungeniert weiter agiert.
Ich empfehle jedem meine Gastseite aufzurufen und das Profil von "tic" sich anzugucken. Ups, was ist denn da zu sehen?
Nofrette ist dort zumindest am 20.10.2016 im Spinnnennetz gefangen und von Fledermäusen umgeben. Dazu ist das Wort live und evil (live von rechts nach links zu lesen) dargestellt. Diese Person hat leider die Schlupfwespe vergessen, denn die erledigt die Spinne gnadenlos!


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

484 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt