Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Piraten-Politiker Gerwald Claus-Brunner soll einen Mann getötet haben

605 Beiträge, Schlüsselwörter: Politik, Mord, Selbstmord, Missbrauch

Piraten-Politiker Gerwald Claus-Brunner soll einen Mann getötet haben

24.09.2016 um 18:08
JamesRockford schrieb
Aber ganz ehrlich: Wir werden es nicht ergründen können, warum er einen Menschen umbringt und auf dem Nachhauseweg mit der Leiche noch einen Lottoschein ausfüllt.
So weit ich es verstanden habe, war er beim Besuch im Kiosk noch ohne Leiche unterwegs - auf dem Hinweg.

Was es aber auch nicht viel besser macht. :-(


melden
Anzeige
deargdue
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Piraten-Politiker Gerwald Claus-Brunner soll einen Mann getötet haben

24.09.2016 um 19:43
hab jetzt noch mal weiter gesucht nach der familie, speziell dem bruder, dietwald claus. der scheint schon echt hardcore rechts zu sein. auch heute noch. das kann man in diversen blogs, in denen er kommentiert, nachvollziehen. links stell ich nicht mehr ein, da meine posts heute früh gelöscht wurden.

ich halte es schon für das gesamtbild wichtig, wie seine familie drauf war und ist. und ich denke, dass da nicht nur gerwald und der andere bruder nicht schadlos hervorgingen. damit will ich den täter (gerwald) keinesfalls in schutz nehmen, aber mein mitleid mit seinen eltern hält sich sehr, sehr stark in grenzen.

ich hoffe, mein post darf diesmal bleiben.

dass gerwald c-b in seiner eigenen welt lebte, ohne aussicht auf die rückkehr in die reale welt, ist sicher nicht erst seit wochen so gewesen. und klar konnte er trotzdem den alltag halbwegs bewältigen. das geht mit dem krankheitsbild für lange zeit gut.


melden

Piraten-Politiker Gerwald Claus-Brunner soll einen Mann getötet haben

24.09.2016 um 19:53
alter Schwede .. ich weiß schon, warum ich mich so wenig wie möglich in Twitter ect. rumtreibe .. was da so von sich gegeben wird ist zuviel für meine Woodstockmentalität .. ^^ hab es mal wieder bereut, in fremder Leute Seiten rumzulesen, die eine gewisse Gesinnung vertreten

@salmiak
du schuldest mir einen Schnaps gegen die Übelkeit .. xD


melden

Piraten-Politiker Gerwald Claus-Brunner soll einen Mann getötet haben

24.09.2016 um 20:02
Slaterator schrieb:Was genau das gewesen sein soll, bleibt (vorerst) im dunkeln. Ich würde derzeit nicht so weit gehen, eine Aussage darüber zu treffen, ob und wenn ja welche Vorgehensweise eine Tat möglicherweise hätte verhindern können. Sollten die Artikel jedoch zumindest weitgehend den tatsächlichen Gegebenheiten entsprechen, so würde ich persönlich sein Verhalten als absolut therapiewürdig ansehen und mich fragen, warum es dazu nicht mutmaßlich nicht in ausreichender Form gekommen ist...
Er war doch anscheinend mal in Behandlung und hat diese abgebrochen, wenn ich das richtig auf dem Schirm habe und die Presseberichte stimmen. Fakt ist nun mal, daß niemand dazu gezwungen werden kann, sich einer Therapie zu unterziehen. Anders würde es aussehen, wenn er als gefährdend eingestuft worden wäre, dann hätte es die Möglichkeit einer Zwangseinweisung gegeben. Soweit ging es aber ja nicht.
salmiak schrieb:Es gibt mehr Beziehungen zwischen einem Psychologen (m/w) + Patient, als es öffentlich bekannt ist.
Und das weißt Du woher, wenn es öffentlich nicht bekannt ist ? Du stellst schon wieder Behauptungen auf, die durch nichts zu belegen sind.
salmiak schrieb: - Der Täter soll eine Beziehung zu einem Psychologen gehabt haben. Ob dieser sein Therapeut im gleichen Atemzug zu nennen ist, wissen wir nicht. Es ist aber davon auszugehen, dass sich ein Patient mit einem solchen Partner beeinflussen lässt. Es ist aus meiner Sicht deshalb eine ungünstige Konstellation, weil der Patient in eine psychische Abhängigkeit geraten KANN. Im Falle GCB habe ich die Befürchtung.
Zum einen ist nicht jeder Psychologe auch Therapeut und zum anderen ist gar nicht klar, was es mit der "Beziehung" wirklich auf sich hat. Ich finde es deshalb mehr als befremdlich, daraus schon wieder etwas ableiten zu wollen.
Die Perversion eines Erwachsenen lebte er offenbar in einschlägigen Internet-Foren aus. „Er hatte Fantasien, die im Laufe seiner Zeit als Abgeordneter immer krasser wurden“, sagt einer, der mit Claus-Brunner chattete. Die Wahrheit überstieg alle Vorstellungen.
Wenn diese Berichte stimmen, müssen sich dementsprechende Nachweise auf dem PC von Brunner befunden haben. Es wäre interessant zu wissen, in welche Richtung diese angeblich besuchten Foren gehen. Jeder Mensch definiert "Perversion" anders. Das kann auch wieder ein typischer Aufbauschversuch der Presse sein.


melden
salmiak
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Piraten-Politiker Gerwald Claus-Brunner soll einen Mann getötet haben

24.09.2016 um 20:14
@Photographer73
Man kann alles in Frage stellen, selbst jene, die mit dem Täter in Kontakt standen. Dass jeder Mensch einen anderen Menschen unterschiedlich wahrnimmt u. bewertet, sollte klar sein. Was müsste deiner Meinung nach denn in einem Medium stehen, damit es der Wahrheit entspricht, die du akzeptieren kannst?
Photographer73 schrieb:Zum einen ist nicht jeder Psychologe auch Therapeut und zum anderen ist gar nicht klar, was es mit der "Beziehung" wirklich auf sich hat. Ich finde es deshalb mehr als befremdlich, daraus schon wieder etwas ableiten zu wollen.
Du hast insofern Recht, als dass wir jede Diskussion/These/Meinung sein lassen können. - Es gibt Erfahrungswerte im Leben, die manche User kennen u. in ihre Überlegungen einfließen lassen, ohne daraus gleich eine Studie zu machen.


melden

Piraten-Politiker Gerwald Claus-Brunner soll einen Mann getötet haben

24.09.2016 um 20:16
@FF
wenn man also dem Bild Zitat glauben möchte war der Spitzname konstant, die Person auswechselbar. Also scheint er ein Teil des Wahns/der Erniedrigung gewesen zu sein...
Beitrag von xfairyx, Seite 24


@planetzero
guter Einwurf, ich habe den subjektiven eindruck daß es hier um eine gespielte Rolle geht. Vielelicht angefangen irgendwann in der Jugend oder später, habe ich das Gefühl daß Selbstdarstellung und Mitleidshascherei komplett auf Kosten der Wahrheit stattfanden... oh welche Überraschung in der Branche ;)

Also kommt man wohl mit Küchentisch- und (Fach)Groschenroman- Psychologie der wahren Persöhnlichkeit wohl kaum auf die Schliche.
Generell würde ich das gesamte Umfeld und sogar das Opfer ebenso unergründlich sehen, viel mehr als das selbst (oder von dritten) zusammengestellte Öffentlichkeitsbild wird man wohl nie sehen.
Also werden Wir bei jedem Versuch wenn Wir die Unwirklichkeit der meißten öffentlichen Darstellungen vergessen aufgrund einer eher virtuellen Person und einem virtuellen Umfeld diskutieren....

Es kann auch durchaus sein daß er darüber gestolptert ist daß im TV Personen wie mit einem schalter aus/und wieder angeknipst werden, nach 30 Minuten und einer aspirin dann lustig weitermachen. weiter vorne wurde ja bereits vermutet daß Er vielleicht plante eine bewusstlose Person in Seine Wohnung zu bringen.

Nur daß er Erfolg in der Politik hatte sehe ich nicht als Zufall, ich denke Seine Rolle(gespielt oder nicht) war zweckdienlich.


melden

Piraten-Politiker Gerwald Claus-Brunner soll einen Mann getötet haben

24.09.2016 um 20:19
@d.fense
Ja glaube auch das dieser Spitzname Teil seiner "fantasie" war.


melden

Piraten-Politiker Gerwald Claus-Brunner soll einen Mann getötet haben

24.09.2016 um 20:41
salmiak schrieb:Man kann alles in Frage stellen, selbst jene, die mit dem Täter in Kontakt standen. Dass jeder Mensch einen anderen Menschen unterschiedlich wahrnimmt u. bewertet, sollte klar sein. Was müsste deiner Meinung nach denn in einem Medium stehen, damit es der Wahrheit entspricht, die du akzeptieren kannst?
Auf welche meiner Aussagen beziehst Du dich ?
salmiak schrieb:Du hast insofern Recht, als dass wir jede Diskussion/These/Meinung sein lassen können. - Es gibt Erfahrungswerte im Leben, die manche User kennen u. in ihre Überlegungen einfließen lassen, ohne daraus gleich eine Studie zu machen.
Eigene Erfahrungswerte sind nicht relevant, erst recht nicht, wenn daraus auf eine Begebenheit abgeleitet werden soll, über die es keinerlei gesicherte Aussagen gibt.


melden
deargdue
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Piraten-Politiker Gerwald Claus-Brunner soll einen Mann getötet haben

24.09.2016 um 20:49
@dfense

ich sehe es genauso.
er hat über jahre eine rolle gespielt (erste quali für die politik) und die kontrolle verloren.

vor allem aber kann ich dem gedanken folgen, dass er das opfer nur betäuben und zu seiner wohnung transportieren wollte, um es zu "besitzen". für mich sehr naheliegend.
vielleicht auch deshalb der wortlose schrei am donnerstag abend 21 uhr, als er beim öffnen der tür erkannte, dass das opfer bereits tot war. mal eine ganz andere sicht auf die tat. für mich wäre dadurch der starke verwesungsprozess eher erklärbar, als bei der derzeitigen version, wo das opfer donnerstag nacht getötet worden sein soll und nach 3,5 tagen starke verwesungsspuren aufwies. aber wer weiß.

das opfer blutete doch laut statement sehr stark. warum floss das blut, so das opfer kurz vorher umgebracht wurde, nicht aus der transportkiste. keine holzkiste ist wasser/blutdicht.


melden

Piraten-Politiker Gerwald Claus-Brunner soll einen Mann getötet haben

24.09.2016 um 20:58
deargdue schrieb:vor allem aber kann ich dem gedanken folgen, dass er das opfer nur betäuben und zu seiner wohnung transportieren wollte, um es zu "besitzen". für mich sehr naheliegend.
vielleicht auch deshalb der wortlose schrei am donnerstag abend 21 uhr, als er beim öffnen der tür erkannte, dass das opfer bereits tot war. mal eine ganz andere sicht auf die tat.
@deargdue

Daß er das Opfer erstmal nur bewußtlos zu seiner Wohnung verschleppen wollte, das könnte ich mir auch vorstellen. Aber ich steh bei Deinem Post ansonsten gerade auf dem Schlauch. Du meinst, er war vorher schon da und als er dann zurück kam, war das Opfer in der Zwischenzeit verstorben oder deute ich das gerade falsch ?
deargdue schrieb:das opfer blutete doch laut statement sehr stark. warum floss das blut, so das opfer kurz vorher umgebracht wurde, nicht aus der transportkiste. keine holzkiste ist wasser/blutdicht.
Ich gehe davon aus, daß er diverse "Verpackungsmaterialien" dabei hatte. Ist zwar nur Spekulation, aber bei dieser sehr genauen Planung würde ich das nicht ausschließen.


melden
salmiak
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Piraten-Politiker Gerwald Claus-Brunner soll einen Mann getötet haben

24.09.2016 um 21:03
@Photographer73
Photographer73 schrieb:Auf welche meiner Aussagen beziehst Du dich ?
auf
Photographer73 schrieb:Das kann auch wieder ein typischer Aufbauschversuch der Presse sein.


melden
Siegessicher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Piraten-Politiker Gerwald Claus-Brunner soll einen Mann getötet haben

24.09.2016 um 21:06
eigentlich ist der Fall hier ja geklärt. Admins, bitte schließen!

Eine Psychoanalyse des Täters gehört jetzt in Abteilung "Menschen"


melden
salmiak
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Piraten-Politiker Gerwald Claus-Brunner soll einen Mann getötet haben

24.09.2016 um 21:08
@deargdue
Die Gerichtsmedizin kann bei frischer Spurenlage ziemlich genau den Zeitrahmen des Todes bestimmen. Auch hat die Spurensicherung eindeutige Beweise für den Übergriff. Verstehe nicht, warum du die Experten in Frage stellst?


melden
deargdue
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Piraten-Politiker Gerwald Claus-Brunner soll einen Mann getötet haben

24.09.2016 um 21:11
Photographer73 schrieb:Daß er das Opfer erstmal nur bewußtlos zu seiner Wohnung verschleppen wollte, das könnte ich mir auch vorstellen. Aber ich steh bei Deinem Post ansonsten gerade auf dem Schlauch. Du meinst, er war vorher schon da und als er dann zurück kam, war das Opfer in der Zwischenzeit verstorben oder deute ich das gerade falsch ?
Ja, das meine ich. Ich denke, es gibt die Möglichkeit, dass er das Opfer schon vorher "unschädlich" machte und deshalb auch seelenruhig mit seiner Sackkarre durch Berlin lief/fuhr, um seine "Beute" abzuholen. Und dann der Schreck, dass das Opfer tot war. Nunmehr transportierte er das tote Opfer zu seiner Wohnung.

Für mich ist es halt unglaubwürdig, dass er das Opfer tötete und stark blutend mit der Sackkarre zu seiner Wohnung transportierte. Das hätte mindestens im Haus des Opfers Spuren hinterlassen. Ich denke, dass Opfer war bereits ausgeblutet, weshalb es auch keine Spuren auf dem Transportweg gab.

Ich stelle die Gerichtsmediziner nicht in Frage. Obwohl ... wenn ich Dr. Benecke so folge, ist es ja immer nur die Art der Herangehensweise, die Objektivität nicht mehr zulässt.

Ich habe als Tierpfleger verwesende Tiere gesehen. Stark verwest waren die nach 3 Tagen noch nicht. Vielleicht stimmt es aber auch nicht, dass das Opfer stark verwest war.


melden

Piraten-Politiker Gerwald Claus-Brunner soll einen Mann getötet haben

24.09.2016 um 21:12
Dieser Fall beschäftigt mich auch sehr stark und ich verfolge alle Informationen. Über den Begriff der "starken Verwesung" des Opfers habe ich mich auch schon gewundert. Natürlich hängt so etwas sehr von der Umgebung und Temperatur ab. Als Ex-Krankenschwester kenne ich auch 3-4 Tage alte Leichen, bei denen von "starker" Verwesung nicht geredet werden konnte.

Ich schulde das in diesem Fall der teilweise reißerischen Berichterstattung. Beginnende Verwesung klingt evtl. nicht so aufmerksamkeitsheischend wie starke Verwesung.

Daß GCB den Mirko lebend, aber schweigend aus dessen Wohnung verschleppen wollte, daran mag ich auch glauben. Die letztendliche Tötung und der Suizid denke ich, war trotzdem geplant. Zusammen sein für immer und ewig. Den für den Täter realen Traum endlich einmal leben und dann gemeinsam sterben.


melden

Piraten-Politiker Gerwald Claus-Brunner soll einen Mann getötet haben

24.09.2016 um 21:18
@salmiak

Ok, dann zurück zu Deiner Frage
salmiak schrieb:Man kann alles in Frage stellen, selbst jene, die mit dem Täter in Kontakt standen. Dass jeder Mensch einen anderen Menschen unterschiedlich wahrnimmt u. bewertet, sollte klar sein. Was müsste deiner Meinung nach denn in einem Medium stehen, damit es der Wahrheit entspricht, die du akzeptieren kannst?
Es ging bei meiner Aussage
Photographer73 schrieb:Wenn diese Berichte stimmen, müssen sich dementsprechende Nachweise auf dem PC von Brunner befunden haben. Es wäre interessant zu wissen, in welche Richtung diese angeblich besuchten Foren gehen. Jeder Mensch definiert "Perversion" anders. Das kann auch wieder ein typischer Aufbauschversuch der Presse sein.
um diesen Teil eines Zeitungsartikels
Photographer73 schrieb: Die Perversion eines Erwachsenen lebte er offenbar in einschlägigen Internet-Foren aus. „Er hatte Fantasien, die im Laufe seiner Zeit als Abgeordneter immer krasser wurden“, sagt einer, der mit Claus-Brunner chattete. Die Wahrheit überstieg alle Vorstellungen.
Eigentlich gab ich die Antwort bereits. Zum einen ist es bisher keine gesicherte und bestätigte Aussage, daß er in "einschlägigen Internet-Foren" seine sogenannte "Perversion" auslebte und zum anderen bleibt die Frage; was soll man sich darunter vorstellen ? Das hat nichts damit zu tun, ob ich etwas akzeptieren kann oder nicht. Für den einen sind Gay Portale bereits pervers, für den anderen völlig normal. Aber gerade weil diese Tat, bzw. das "nach Tat Geschehen", heftig sind, würde es mich nicht wundern, wenn die Presse sich mit Schlagworten à la "Perversion" nun überschlägt, weil es so schön ins Bild paßt.


melden
Siegessicher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Piraten-Politiker Gerwald Claus-Brunner soll einen Mann getötet haben

24.09.2016 um 21:19
Masine schrieb:Daß GCB den Mirko lebend, aber schweigend aus dessen Wohnung verschleppen wollte, daran mag ich auch glauben. Die letztendliche Tötung und der Suizid denke ich, war trotzdem geplant
Es kommt mit Keule und Koffer, und du glaubst an eine geplante Lebendverschleppung?


melden
salmiak
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Piraten-Politiker Gerwald Claus-Brunner soll einen Mann getötet haben

24.09.2016 um 21:19
@Masine
Masine schrieb:Daß GCB den Mirko lebend, aber schweigend aus dessen Wohnung verschleppen wollte, daran mag ich auch glauben.
Das kann deshalb nicht sein, da die Spurenlage eindeutig belegt haben soll, dass der Angriff überraschend an der Wohnungstür gewesen sein soll, als das Opfer die Tür öffnete. Nicht zu vergessen die Beobachtung des Nachbarn.


melden
Anzeige
salmiak
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Piraten-Politiker Gerwald Claus-Brunner soll einen Mann getötet haben

24.09.2016 um 21:28
@Photographer73
Photographer73 schrieb:Aber gerade weil diese Tat, bzw. das "nach Tat Geschehen", heftig sind, würde es mich nicht wundern, wenn die Presse sich mit Schlagworten à la "Perversion" nun überschlägt, weil es so schön ins Bild paßt.
Deine versteckte Mahnung an die Allgemeinheit finde ich gut u. wichtig, da der Mensch geneigt ist, schnell Vorurteile über einen Täter zu bilden.
Photographer73 schrieb:„Er hatte Fantasien, die im Laufe seiner Zeit als Abgeordneter immer krasser wurden“, sagt einer, der mit Claus-Brunner chattete. Die Wahrheit überstieg alle Vorstellungen.
Der Chatter sprach auch gar nicht von Perversion, sondern die Presse legte es in seine Worte. Fantasien, egal welcher Art, sollte nicht als Begründung für eine Straftat herhalten. Es ist auch nicht Aufgabe eines Journalisten, einen Zusammenhang herzustellen. Das sollte aus meiner Sicht Experten überlassen werden.


melden
418 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Ich hasse diese...46 Beiträge