Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vegetarier - eure Meinung

4.580 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vegetarier, Fleischesser ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Vegetarier - eure Meinung

10.11.2005 um 19:44
Gegenargument:Vegetarier sind schlecht für die Wirtschaft- der Bauer hat weniger Absatz!

lass mal steckn!


melden

Vegetarier - eure Meinung

10.11.2005 um 19:47
was hat das mit der wirtschft zu tun? der vegetarier kauft mehr gemüse und obst vom bauern! :P
ausserdem kümmert mich die wirtschaft nicht sonderlich, ich kaufe meine produkte regional, supermarktscheisse brauch ich nicht...und tofu, quorn und co schon gar nicht -.-

Und ich sah, und siehe! in der Mitte des Throns und der vier Tiere und inmitten der Ältesten stand ein Lamm wie getötet, und hatte sieben Hörner und sieben Augen, welches die in alles Land ausgesandten sieben Geister Gottes sind.


melden

Vegetarier - eure Meinung

10.11.2005 um 20:43
"Aha, also warum isst du fleishc? weil du der umwelt was gutes tun willst oder wie?! Das kling nach nichts anderem als verleugnen und wegschauen, und deine bekannte kritisierst du..."

Nö, komplett daneben.

Ich esse Fleisch, aber selten. Ich freu mich auf ein lecker stück Schweinelende oder eine gute Spagetthie Carbonara.

Mir ist das völlig egal ehrlich gesagt wie der Bauer das Tier getötet hat. Er wird es schon machen. Nur aus dem Supermarkt kauf ich nicht ein.

Wenn dir klar ist wie du dich richtig und gesund ernährst ist Fleisch wohl deine letzte Sorge.

Damit Schliesse ich ein das zur gesunden Entwicklung eines Kindes Fleisch nicht schaden kann. Es sollte nur im verstabndsgemäss vernünftigen Rahmen stattfinden.

Verzicht, ist das Schlüsselwort, das betrifft eigentlich viele Bereiche, nicht nur Fleisch.

Ich erriner mich, das wir in den 90er Jahren schon mal einen Umwelttrend hatten, da galt recyceltes graues Papier als vernünftig und richtig, leider sterben solche tendenzen einfach ab.

Alles beim alten..


melden

Vegetarier - eure Meinung

10.11.2005 um 21:45
@o.u.f.:

"nichts für ungut; ich bin nur zu oft durch erfahrungen vom gegenteil meiner theorien und sogenannte erkenntnisse überzeugt worden. deswegen werde ich mich hüten, irgendwelche neuen dogmen ins leben zu rufen."

Bitte, ich hab hier keine Dogmen oder Irrsinnstheorien verbreitet.

Diese überbewertete Vorsicht im Bezug auf Erkenntnispunkte in einer dynamischen Entwicklung finde ich nicht gerade offen und frei.. Irren ist menschlich, wenn's danach ginge, müssten wir alle schweigend durch die Welt ziehen.

Mit einer Weisheit, die keine Tränen kennt, mit einer Philosophie, die nicht zu lachen versteht, und einer Größe, die sich nicht vor Kindern verneigt, will ich nichts zu tun haben (Khalil Gibran)


melden

Vegetarier - eure Meinung

10.11.2005 um 21:54
@poet

bezüglich Tendenzen: Oft passiert es, dass bestimmte Dinge mit der Zeit als selbstverständlich angenommen werden, und dann hinterrücks wieder in der Versenkung verschwinden, da hast du recht.

Beim Papier ist das teils teils so.. Altpapier ist teurer als abgeholzter Wald zur Herstellung von neuem Papier, aber ein gewisser Altpapieranteil ist Pflicht, soweit ich weiß. (in Österreich.)

Abgesehen davon lässt sich Altpapier nur mehr schwer von "frischem" Unterscheiden, da sich die Methoden zur Aufbesserung entwickelt haben.


Zum Fleischkonsum: Du hast recht, jeder sollte für sich entscheiden OB er Fleisch essen will.

Dass aber jeder nur sehr sehr wenig konsumieren kann/soll (Umweltverträglichkeit / ethische Ansprüche an die Tierhaltung) DAS sollte selbstverständlich und einleuchtend sein. (Was es ja für dich auch ist.)

Der Mensch ist frei, und es steht ihm auch frei Tiere zu töten.

Es steht im genauso frei, aus dem Bewusstsein heraus, dass auch das Tier das Bedürfnis hat zu leben und gerne lebt, einen Überlebenstrieb hat, der selbst kleinstem Getier innewohnt, darauf zu verzichten.

Das hat einen doppelten Effekt: er kann beobachten wie sich das Tier weiterhin seines Lebens erfreut (vorausgesetzt es steht nicht mit hunderten anderen im dunklen Stall), und diese Grundeinstellung hat auch eine positive Auswirkung auf die eigene Psyche- nennen wir es eine Art Sanftheitstendenz..

Mit einer Weisheit, die keine Tränen kennt, mit einer Philosophie, die nicht zu lachen versteht, und einer Größe, die sich nicht vor Kindern verneigt, will ich nichts zu tun haben (Khalil Gibran)


melden

Vegetarier - eure Meinung

10.11.2005 um 22:16
Hi Wolfspirit ,


Ich denke bei vielen fängt der Vegetarismus beim Mitleid an. Wenn Infos gewonnen werden über die Haltung der Tiere. Da baut sich sowas auf. Die Konsequenz überhaupt kein Fleisch zu essen, ist ja meist eine REaktion auf das unverhältnissmässige und dumme handeln der Gesellschaft in dem punkt..

Daraus resultiert ein ekelgefühl, das nicht aus der "normalen" Tötung und Verzehr des Tieres ausgeht, sondern erstens aus der rigorosen Lebensfeindlichen bedingungen für das Tier, und aus dem unbedachten massenhaften konsum von tier (mc donalds etc.)

Dieses Gefühl ist total begründet, aber es ist eben eine Zwanghafte Reaktion, darauf geh ich noch ein. Der Mensch lernt unter diesen umständen nicht den geregelten , gemäßigten Konsum, sondern nur ein entweder oder. Alles andere erzeugt starke widerstände , gegen die der vegetarier zu kämpfen hat.

Es ist sogar im Forum so, da werden Regeln von Menschen festgesetzt, die sich nie einer Selbstkontrolle unterstellt haben. " Ach aber Eier isst du noch!" " Fisch ist du aber noch!". So werden viele Leute die auf ihre Umwelt eingehen als Scheinheilig discreditiert, als nicht ernstzunehmend. Ich sehe das nicht so.

Ich hab keinen Masterplan wie es funktionieren soll, gesamtgesellschaftlich ein besseres gesünderes Verhältniss zu unserer Natur herzustellen. Jeder der Kinder auf die Welt bringt sollte sie in dem Sinne erziehen.

gruss deadpoet


melden

Vegetarier - eure Meinung

10.11.2005 um 22:36
Nun über genaue Weltbilder zu diskutieren ist schwierig. Und ich würde mich hüten radikalere Formen nur als eine Art Abwehrmechanismus zu betrachten- schließlich begründen viele Veganer ihren Konsum so, dass sie nicht einmal wollen dass Tiere in irgendeiner Weise in ihrer Freiheit eingeschränkt werden bzw. in irgendeiner Weise ausgebeutet.

Bei Eiern z.b. hat das Huhn den Stress immer neue Eier zu legen, weil die alten weggenommen wurden, was seine lebenserwartung verringert- also auch eine Form der Ausbeutung.

Zu postulieren dass man, wenn man gegen industrielle Haltung ist automatisch in den Verzicht und die generelle Ablehnung gedrängt wird, finde ich etwas überheblich.

Es ist nicht gut, dass sehr weitgehender Verzicht weniger weitgehenden diskriminiert- es ist genausowenig gut, diejenigen die es sehr penibel hinterfragen und für sich die konsequenzen ziehen, in irgendeiner weise zu diskreditieren.

Denn es geht hier ja um Frieden für die Tiere, und das auf Kosten von zwischenmenschlichen Spannungen? ~

Mit einer Weisheit, die keine Tränen kennt, mit einer Philosophie, die nicht zu lachen versteht, und einer Größe, die sich nicht vor Kindern verneigt, will ich nichts zu tun haben (Khalil Gibran)


melden

Vegetarier - eure Meinung

10.11.2005 um 23:04
Ja so seh ich das auch, mein Post war eher daraufhin ausgerichtet, das eben viele eigentlich" vernünftige" Menschen dafür gerichtet werden, nur weil sie eben einen ausgeglichenen Weg gehen. Und sie sie werden vornehmlich von Leuten discreditiert die sich selbst nie einer selbstkonrolle unterzogen haben.

Bei Eiern z.b. hat das Huhn den Stress immer neue Eier zu legen

Ja ich weiss, thats it...aber da gibts etliche Beispiele die man noch aufzählen könnte, wichtig ist, das überhaupt die Gesellschaft sich mal mehr gedanken über den konsum macht.


melden

Vegetarier - eure Meinung

10.11.2005 um 23:08
oh sorry, hab ich zwar gelesen und registriert, ("Und sie sie werden vornehmlich von Leuten discreditiert die sich selbst nie einer selbstkonrolle unterzogen haben.") aber irgendwie ist der Beitrag trotzdem hochgekommen ;)

Ist schon spät ~ bzw. ich übernachtig (:

Mit einer Weisheit, die keine Tränen kennt, mit einer Philosophie, die nicht zu lachen versteht, und einer Größe, die sich nicht vor Kindern verneigt, will ich nichts zu tun haben (Khalil Gibran)


melden

Vegetarier - eure Meinung

11.11.2005 um 09:46
Hallo!

Wie gesagt, jeder wie er will, aber wenn ich hier ein paar unqualifizierte Kommentare lese, muss ich nun mal auch meinen Senf (zur Wurst?) zugeben :)

"Ausserdem ist der mensch nicht wirklich ein fleischesser... wenn wir fleisch essen, dann nur gewürzt, gebraten, gekocht, geschmort... uns läuft das wasser nicht im mund zusammen bei rohem fleisch, also ist es wohl kaum für uns geeignet, ich denk nicht das einer von euch fleisch roh isst?"

Uaaahhh.
Wo bitte ist denn der Unterschied zwischen rohem und gekochtem Fleisch? Fleisch ist Fleisch, oder willst du da entwas anderes behaupten?
Weil die Mitteleuropäische Zivilisation und generell H. sapiens also im langen Laufe seiner sozialen Evolution verschiedene Methoden der Haltbarmachung und eben auch der Garung des Fleischs (ist nicht nur Geschmacks- sondern AUCH Entkeimungsmethode!) entdeckt und entwickelt hat und sich so von einem Aasfresser zum Jäger etc. weiterentwickelt hat, sind wir "nicht wirklich Fleischesser"???
Bitte, das ist ein untaugliches Argument!
Du redest dir doch was schön!

"das die menschen früher fleisch gegessen haben war einfach nötig weil es nicht genug zu essen gab um zu sagen 'das mag ich nicht' oder 'sowas will ich nicht essen' damals hatte man keine wahl, heute schon."

Ah, und weil man in unserer westlichen Wohlstandsgesellschaft von allem zu viel hat und völlig unnatürlich alles in jeder beliebigen Menge fressen kann, macht uns das automatisch NICHT mehr zu Fleischessern? Weil kleine Mädchen beim Schweinchen Babe heulen und nur noch Obst essen wollen (oder Ersatzprodukte, gibt es ja heutzutage!), sind wir KEINE Fleischesser mehr????

"Ausserdem ass man früher selten fleisch, höchstens mal zu sonn- oder feiertagen, in diesem rahmen ist das ja auch ok, "
Seltene Zustimmung. Das lag allerdings auch daran, dass Fleisch nicht immer so billig und einfach zu bekommen war, wie (leider!) heute!!!

die heutig zeit ist für tiere einfach schrecklich, in massenhaltung, käfighaltung, etc. und diese quälereien nur, weil wir sie essen wollen, nicht müssen... "
und dann:
" ich kaufe meine produkte regional, supermarktscheisse brauch ich nicht."
Ach, und für Fleisch gibts so was nicht?
Du redest dir doch wieder was schön. Hauptsache schön pauschalisieren: Fleisch = Massentierhaltung = Tierquälerei!!!

"sterben muss es trozdem, nur weil du es essen willst... und KEIN tod ist schmerzlos, also quälerei zu egoistischen zwecken"
Jaja, und deine süsse kleine Katze fängt Vögel und Mäuse.
Die blöde Nuss!
Soll sie mal schön Tofu essen, damit aus ihrem egoismus heraus kein Tier getötet wird!!!!!

Nee Leute, Ernährung hin oder her - aber wer sich hier als Nutrition-Heiland aufspielt, sollte wenigstens Argumente haben oder seine Meinung für sich behalten.
Sonst ist nämlich niemandem geholfen!
sonst driftet das in eine Werteschlacht ab, die keiner gewinnen kann!





Ich kann es nicht vertragen, wenn die Leute aus ihrer Dummheit ein Schicksal machen.(Kurt Benesch)


melden

Vegetarier - eure Meinung

11.11.2005 um 10:48
http://www.uni-giessen.de/~gk1415/veg-leben.htm (Archiv-Version vom 09.11.2005)

meien Meinung steht hier im Forum groß und breit überall ;) aber gestern hab ich nen neuen Link von ner sehr informativen Seite bekommen....

klickt mal oben rechts - ist von der heidelberger Uni...



Die Liebe ist die einzige Wahrheit oder Alles entspringt dem Einen - Dem kosmischen Bewusstsein...
Baba nam kevalam



melden

Vegetarier - eure Meinung

11.11.2005 um 10:49
nochmal so? http://www.uni-giessen.de/~gk1415/veg-leben.htm (Archiv-Version vom 09.11.2005)

Die Liebe ist die einzige Wahrheit oder Alles entspringt dem Einen - Dem kosmischen Bewusstsein...
Baba nam kevalam



melden

Vegetarier - eure Meinung

11.11.2005 um 10:58
Du hast statt einem link einen datenanhang mit deiner url beigefügt ; )

Mit einer Weisheit, die keine Tränen kennt, mit einer Philosophie, die nicht zu lachen versteht, und einer Größe, die sich nicht vor Kindern verneigt, will ich nichts zu tun haben (Khalil Gibran)


melden

Vegetarier - eure Meinung

11.11.2005 um 11:05
Hervorragender Link übrigens!

Mit einer Weisheit, die keine Tränen kennt, mit einer Philosophie, die nicht zu lachen versteht, und einer Größe, die sich nicht vor Kindern verneigt, will ich nichts zu tun haben (Khalil Gibran)


melden

Vegetarier - eure Meinung

11.11.2005 um 11:10
Interessant auf jeden Fall, wenn auch inhaltlich nicht immer korrekt.

"Doch es besteht heute kein wissenschaftlicher Zweifel daran, daß er schon immer ein "frugivor", also ein Früchte-Esser war, was sich unwiderlegbar an seinem Gebiß zeigt"

Doch, daran besteht durchaus zweifel.
Zahlreiche Publikationen in Fachzeitschriften lassen mitnichten den Schluss zu, der Mensch sei rein herbivor und habe ein dementsprechendes Gebiss!

Das Problem an dem Link ist das:
"Es liegt an sich nicht in der Absicht eines Vegetariers und auch nicht in der meinen, Ideologien zu verbreiten oder gar zu indoktrinieren. Das widerspricht seiner Überzeugung und er weiß, daß es sich hier um sehr persönliche Entscheidungen handelt."
Aber GENAU DAS tut dieser Typ auf seiner Seite - er indoktriniert, weil er auch nur "vegetarische" Argumente gelten lässt (übrigens ohne jeglichen Beleg).
Alleine die Tatsache, dass er Mediziner ist, lässt noch nicht jedes Wort automatisch zur allumfassenden Wahrheit werden.
Es gibt auch Mediziner, die behaupten, unbehandelter Krebs heilt am besten etc. etc. etc...bzw. Krebs existiere nicht! usw usw usw.

Leider kommt der Link trotz guter Ansätze nicht über plumpe Indoktrinierung hinaus!



Ich kann es nicht vertragen, wenn die Leute aus ihrer Dummheit ein Schicksal machen.(Kurt Benesch)


melden

Vegetarier - eure Meinung

11.11.2005 um 12:16
Dass es sich hierbei um keinen wissenschaftlichen Beitrag handelt, nur weil ihn ein Akademiker verfasst hat, ist klar, wird aber vom Konsumenten nicht unbedingt so eingeschätzt, stimmt.

Das Thema Zähne (u.a.) ist sehr heikel.

Was sagen Zähne über die Ernährung jetzt, früher aus? Kann man von den Zähnen auf eine Notwendigkeit bestimmter Ernährung für den gesamten Organismus schließen usw. usf.

Mit einer Weisheit, die keine Tränen kennt, mit einer Philosophie, die nicht zu lachen versteht, und einer Größe, die sich nicht vor Kindern verneigt, will ich nichts zu tun haben (Khalil Gibran)


melden

Vegetarier - eure Meinung

11.11.2005 um 12:25
Mal abgesehen von den Menschenaffen ein Bärenkiefer:



Falls ich fehlinformiert bin, bitte ich um Korrektur (an die Bio/Zoologieversierten), aber Bären (nordamerikanische Arten..) ernähren sich in etwa zu 90% vegetarisch, 10% carnivor..

Und das Gebiss: Mahlzähne mit spitzen Eckzähnen.. allerdings noch ausgeprägter als beim Menschen.

Natürlich ist das nicht direkt vergleichbar, von der Form des Mundes/Mauls her, dennoch.

Mit einer Weisheit, die keine Tränen kennt, mit einer Philosophie, die nicht zu lachen versteht, und einer Größe, die sich nicht vor Kindern verneigt, will ich nichts zu tun haben (Khalil Gibran)


melden

Vegetarier - eure Meinung

11.11.2005 um 12:42
Unsere Zähne und unsere Kieferstruktur sind mit diesen der Früchte und Pflanzenesser zu vergleichen und ebenso enthält auch unser Speichel Ptyalin für die Vorverdauung von Getreide im Mund. Damit steht eindeutig fest, daß der Mensch nicht zum Fleischverzehr geschaffen ist. Unsere Anatomie und das Verdauungssystem beweisen, daß wir uns schon vor Millionen von Jahren von Früchten, Nüssen, Getreide und Pflanzen ernärrt haben.

Wissenschaftler und Naturforscher, einschließlich dem großen Evolutionsforscher Charles Darwin, sind einstimmig der Meinung, daß die frühe Menschheit Früchte und Pflanzenesser war. Der schwedische Wissenschaftler von Linne' schreibt: ,,Die Beschaffenheit des Menschen, außen wie innen, im Vergleich mit anderen Tieren zeigt, daß Früchte und saftige Pflanzen seine natürliche Nahrung darstellen"

Und damit ist ans wissenschaftlicher Sicht klar bewiesen, daß physiologisch, anatomisch und instinkt mäßig der Mensch perfekt für eine Ernährung mit Früchten, Pflanzen, Nüssen und Getreide geschaffen ist,

*Fleischesser haben scharfe, spitze Vorderzähne zum
Reißen des Fleisches

*Blatt, Gras und Früchteesser haben keine scharfen spitzen Vorderzähne
und Fleischfresser haben einen sauren Speichel ; kein Enzym Ptyalin zur Vorverdauung von Getreide .

*Früchte, Blatt und Grasesser so wie Getreideesser weisen einen basischen Speichel auf und viel Ptyalin zur Vorverdauung von Getreide.
Fleischesser haben einen sauren Speichel.

*Fleischesser haben keine flachen Backenzähne zum Zermahlen der Nahrung
Backenzähne zum Zermahlen der Nahrung

*Alle anderen haben flache Backenzähne zum Zermahlen der Nahrung, wie auch wir Menschen. Und die Salzsäure der Pflanzenesser ist im Magen 20mal dünner als bei als bei Fleischessern.

Beim Früchte, Blatt, Gras und Getreideesser, AUCH beim Menschen hat der Darmtrakt 12mal die Körperlänge. Früchte und anderes , ausser Fleisch, verderben nicht so schnell und können deshalb langsamer den Darm passieren.
Der Darmtrackt eines Fleischessers ist nur 3x so lang wie das dazugehörige Fleischessende Tier.

Der Fleischesser hat auch keine Hautporen durch die er schwitzen kann und er hat keine Klauen zum Reißen der Nahrung.


MfG






Die Liebe ist die einzige Wahrheit oder Alles entspringt dem Einen - Dem kosmischen Bewusstsein...
Baba nam kevalam



melden

Vegetarier - eure Meinung

11.11.2005 um 12:45
äähm...natürlich hat der Fleischesser Klauen aber der Mench nicht :)



Die Liebe ist die einzige Wahrheit oder Alles entspringt dem Einen - Dem kosmischen Bewusstsein...
Baba nam kevalam



melden

Vegetarier - eure Meinung

11.11.2005 um 12:49
Wolfspirit?
Das Gebiss ist enorm und ganz klar spitze Vorderzähne aber benötigt der Bär die spitzen Vorderzähne vielleicht auch für etwas anderes, nicht unbedingt, wahrscheinlich nur, wenn in kälteren Jahreszeiten keine Pflanzen als Nahrung gibt, nicht unbedingt nur als Reißzahn für Fleisch?


Die Liebe ist die einzige Wahrheit oder Alles entspringt dem Einen - Dem kosmischen Bewusstsein...
Baba nam kevalam



melden