Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Werden die Männer heutzutage mehr zu Frauen?

542 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mensch, Gesellschaft, Frauen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Werden die Männer heutzutage mehr zu Frauen?

30.01.2018 um 10:51
Im Idealfall ist in einer Beziehung niemand auf den anderen angewiesen. Diese Freiheit und Unabhängigkeit gewährleistet meiner Meinung nach, dass die beiden freiwillig und gleichberechtigt ein Paar bilden. Wenn ich weiss, dass mein Partner mich jederzeit problemlos (für ihn bzw. sie) verlassen kann, gebe ich mir mehr Mühe, diesen Menschen zu halten, als wenn ich ihn als Sklave in Käfighaltung habe.


1x zitiertmelden

Werden die Männer heutzutage mehr zu Frauen?

30.01.2018 um 10:51
Zitat von SamsaraaSamsaraa schrieb:Abhängigkeit ist ein Grund für gescheiterte Beziehungen.
Nein, Abhängigkeit ist ein Grund, in nicht funktionierenden Beziehungen festzuhängen. Weil man keine andere Wahl hat. Das heißt nicht, dass diese Beziehungen funktionieren.
Zitat von SamsaraaSamsaraa schrieb:Ja, und am besten sollte sich der Mann Titten wachsen lassen und das Kind füttern.
Was spricht dagegen, dass der Mann dem Kind die Flasche oder den Brei füttert, die Windeln wechselt, es nachts beruhigt? Also, außer nem übersteigerten Ego und ner Familienvorstellung von vor hundert Jahren? Mir fällt da nichts ein.


melden

Werden die Männer heutzutage mehr zu Frauen?

30.01.2018 um 10:51
@Samsaraa
man kann sich nur etwas nehmen und gesetzeskonform sein, wenn es einem gehört.


melden

Werden die Männer heutzutage mehr zu Frauen?

30.01.2018 um 10:53
Mir ist bislang kein Fall bekannt, wo ein Mann durch Kindererziehung oder Hausarbeit impotent oder schwul (oder beides) geworden ist.


melden

Werden die Männer heutzutage mehr zu Frauen?

30.01.2018 um 10:57
@Snowman_one
Nein, die Frau muss auch unabhängig bleiben. Wenn Sie arbeiten gehen will, soll sie es machen.
Zitat von DoorsDoors schrieb:Wenn ich weiss, dass mein Partner mich jederzeit problemlos (für ihn bzw. sie) verlassen kann, gebe ich mir mehr Mühe, diesen Menschen zu halten, als wenn ich ihn als Sklave in Käfighaltung habe.
So sieht es aus. Und Männer heut zu Tage, haben Ihre Unabhängkeit verloren. Mir ist klar, dass das aus einer Abhängkeit der Frau resultiert hat.

Nur heute muss man eben seine Unabhängkeit als Mann immer noch bewahren, und dabei auch die Frau als Unabhängiges wesen betrachten.


1x zitiertmelden

Werden die Männer heutzutage mehr zu Frauen?

30.01.2018 um 10:57
@Samsaraa
@Becky

Nein, die Frau braucht kein höheres Endziel.
Dies suchen sie erst, wenn sie keine funktionierende Beziehung haben.

Und ich rede hier vom Urinstinkt, vom tiefen Innerern.
Nicht von den Gefühlen einer Frau, oder eines Mannes, welche aufgrund von elterlichen Erwartungen entsehen. Welche uns eingeredet haben, wir müssen Karriere machen, um unabhängig zu sien.


Ein „Krieger“ ist das, was der Mann der Frau als krieger verkauft.
Ein entsprechend untalentierter „verkäufer“ muss vielleicht tatsächlich in den Krieg ziehen, oder sich wild prügeln.
Ein entsprechendes Verkaufstalent, macht aus nem Flohzirkus die Weltherrschaft.


@Snowman_one
Nicht pauschal.
Denn eine enge und gute Beziehung des Mannes zu seinem Vater, ist schlecht für die Beziehung mit einer Frau.
Da dann Daddy das Alpha ist.

Wie schon erwähnt, müssen wir Männer keine Rollenbilder ändern, sondern mit Frauen so umgehen, wie wir es selbst gerne hätten, und nicht unsere unsere Mütter, Tanten und Erzierhinen es gerne hätten.

Keiner hat bock, dem „Schwarm“ beim umziehen zu helfen.
Wir wollen mit dem Schwarm ein Date oder gleich Sex haben.
Und dem sollten wir nachgehen. Von der doofen Umzieherei haben wir garnichts. Und das weiss eig. jeder Mann.


4x zitiertmelden

Werden die Männer heutzutage mehr zu Frauen?

30.01.2018 um 11:00
Zitat von EvilParasitEvilParasit schrieb:Nein, die Frau braucht kein höheres Endziel.Dies suchen sie erst, wenn sie keine funktionierende Beziehung haben.
Ich wuerde darauf gerne antworten, bin aber nicht sicher, ob ich es richtig verstehe! Kannst Du das nochmal ein wenig erlaeutern, wie es gemeint ist?


melden

Werden die Männer heutzutage mehr zu Frauen?

30.01.2018 um 11:01
Ihr dreht euch alle irgendwie im Kreis. Hier gehts doch darum, ob Männer mehr zu Frauen werden. Nicht darum, ob man etwas gut oder schlecht bewertet.


melden

Werden die Männer heutzutage mehr zu Frauen?

30.01.2018 um 11:01
@Samsaraa

In wiefern bin ich denn in einer Beziehung von meiner Frau abhängig? In einer freien Partnerschaft bestehen in der Regel keine ökonomischen Abhängigkeiten - ich jedenfalls musste noch für keine Ex-Freundin irgendwas bezahlen.
In einer Ehe regelt man finanzielle Dinge mit einem Ehevertrag. Verträge schliesst man bekanntlich in guten Zeiten für schlechte Zeiten.

Dass ich deshalb nun "verweiblicht" wäre, ist mir bislang noch nicht aufgefallen.


melden

Werden die Männer heutzutage mehr zu Frauen?

30.01.2018 um 11:02
@EvilParasit
meine Güte, was ein Geschwurbel......wir sind nicht im Krieg, wir brauchen/wollen keinen Krieger, wir brauchen einen PARTNER....wer das schon nicht kapiert, dem kann man wohl eh nix erklären.


1x zitiertmelden

Werden die Männer heutzutage mehr zu Frauen?

30.01.2018 um 11:04
Zitat von EvilParasitEvilParasit schrieb:Zu sagen, das man keinen Bock hat beim Umzug zu helfen.
Zu sagen, das man kein Kotzkübel für die Beziehungsprobleme der „besten“ Freundin ist.
Frage mich mal, wie oft ich bei Umzügen von Freunden half und wie oft ich nun schon der Kotzkübel für die Beziehungs- und Lebensprobleme von Freunden war und bin.
Das"vermännlicht" mich nicht und ist auch kein Missbrauch, das ist nun mal so in Freundschaften.
Zitat von EvilParasitEvilParasit schrieb:Frauen wiederum wurden zunehmend in Männerrollen gedrängt.
Und haben sich maksuline Eigenschaften angelernt,
Sind in der Natur jedoch immer noch feminin.
In Naturvölkern arbeiten Männer wie Frauen, kümmern sich alle um die Kinder und Zweierbeziehungen sind eingebunden in ein viel größeres Beziehungsgeflecht. Alle sind auf einander angewiesen und wissen das sehr genau.
Im Übrigen schmücken sich die Männer da auch... sogar sehr aufwändig bis hin zu schmerzhaft. ;)
Zitat von EvilParasitEvilParasit schrieb:Frauen wollen einen Krieger auf seinem Weg zum Lebensziel begleiten.
Die Ziele sind dabei recht belanglos.
Und was macht man in Sippen, die nicht kriegerisch sind?
Immer wird so getan, als wären alle Urvölker hauptberuflich Krieger... das ist aber falsch.
Zitat von EvilParasitEvilParasit schrieb: der Fokus liegt auf dem Krieger.
Nein, auf dem Stamm. Der Einzelne hat wenig zu melden und wenn Du von Freiheiten sprichst, dann erkundige mal, unter wie vielen Zwängen und Regeln man in einigen Stämmen lebte.
Zitat von EvilParasitEvilParasit schrieb:Jemand, der sich in Kneipen prügelt, und dessen oberstes Ziel es ist, eine Arbeit zu finden, und ein Haus zu besitzen, kann anziehender auf Frauen wirken, als ein gutverdienender Akademiker, dessen oberstes Ziel es ist, eine Frau zu finden.
Der Moment, in dem jemand sich in einer Kneipe prügelt, ohne dass es eine Notsituation war, wäre der, in dem er für mich (und einige andere Frauen) als potentieller Partner sehr, sehr unattraktiv wird.
Zitat von SamsaraaSamsaraa schrieb:Und zu allen übel , setzen wir uns beim pinkeln hin, weil Frau dass so gesagt hat.
Nein, weil das Pipi dann nicht so vernebelt und man das Klo nicht ständig putzen muss, wenn man nicht möchte dass es stinkt. Diese Erkenntnis hatten auch schon viele Männer, die ihr Klo selbst putzen.
Zitat von SamsaraaSamsaraa schrieb:Im Endeffekt ist das ein Produkt einer gescheiterten Beziehung. Und soweit sollte man es nicht kommen.
Und wie kann man voraussagen, ob eine Beziehung durch alle möglichen sich auch mal ändernden Lebensumstände hält?
Zitat von Snowman_oneSnowman_one schrieb:Zudem denke ich das in Fight Club auch noch mehr darüber gesagt wurde als den Teil denn du hier zitierst hast.
Das ist vermutlich einer der am häufigsten falsch verstandenen Filme. :D


melden

Werden die Männer heutzutage mehr zu Frauen?

30.01.2018 um 11:08
@Samsaraa
Zitat von SamsaraaSamsaraa schrieb:Nein, die Frau muss auch unabhängig bleiben. Wenn Sie arbeiten gehen will, soll sie es machen.
Dann wärst du in diesem Falle also bereit die Erziehung der Kinder zu übernehmen und zu Hause zu bleiben oder habe ich das jetzt falsch verstanden?

@EvilParasit
Zitat von EvilParasitEvilParasit schrieb:Nicht pauschal.
Denn eine enge und gute Beziehung des Mannes zu seinem Vater, ist schlecht für die Beziehung mit einer Frau.
Da dann Daddy das Alpha ist.
Ach und das ist dann nicht pauschalisierend?
Der Vater ist immer der Alpha meine ich jetzt.
Zitat von EvilParasitEvilParasit schrieb:Keiner hat bock, dem „Schwarm“ beim umziehen zu helfen.
Wir wollen mit dem Schwarm ein Date oder gleich Sex haben.
Und dem sollten wir nachgehen. Von der doofen Umzieherei haben wir garnichts. Und das weiss eig. jeder Mann.
Wieder pauschalisierst du. Nein nicht jeder will gleich immer nur Sex haben, du bist vielleicht so.
Man kann auch einfach mal nett sein und jemandem beim Umzug helfen. Es bringt in dem Sinne etwas, das wenn man selber mal umzieht Hilfe bekommst.

Nein, ich sehe hier echt nicht warum man nicht immer noch Mann sein kann, weil man mal Emotionen hat oder jemandem hilft ohne dafür was zu bekommen. Zur Frau wird man da erst recht nicht.


1x zitiertmelden

Werden die Männer heutzutage mehr zu Frauen?

30.01.2018 um 11:11
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:meine Güte, was ein Geschwurbel......wir sind nicht im Krieg, wir brauchen/wollen keinen Krieger, wir brauchen einen PARTNER....wer das schon nicht kapiert, dem kann man wohl eh nix erklären.
Ach, so manchen Mann sähe so manche Frau gern als Krieger. Dann hält er wenigstens für ewig die erdgefüllte Klappe, bleibt ruhig liegen und frau weiss, wo er ist. Ausserdem kümmert sich dann die Kriegsgräberfürsorge.


melden

Werden die Männer heutzutage mehr zu Frauen?

30.01.2018 um 11:12
@Doors
:D da hast Du natürlich Recht :D


melden

Werden die Männer heutzutage mehr zu Frauen?

30.01.2018 um 11:13
@EvilParasit

Gerade bei einem Umzug kann ein Mann sich doch noch als richtiger Mann beweisen. Waschmaschine in der einen Hand, Piano in der anderen und ab in den fünften Stock - ohne Lift.


melden

Werden die Männer heutzutage mehr zu Frauen?

30.01.2018 um 11:13
@Alarmi

Solange eine Frau, also eine femminine Frau, welche wie schon erwähnt, ca. 80%der Frauen sind, keine funktionierende und erfüllende Beziehung hat, sucht sie sich Ziele.
N neues Studium, n Führerschein, n neues Leben in der Ferne uvm.

Hat sie aber eine echte und erfüllende Beziehung, steht bei der Frau, der Mann auf oberster stelle.
Wenn er sie erfüllen und lieben kann.

Das ist angeboren, und dient dazu, die eig. Kinder gut versorgen zu können.
Und dazu gehört ein Mann der sie und die Kinder versorgen und beschützen kann.
Jemand der auch sie führen kann.
Deswegen fragen Frauen „schatz welche Schuhe gefallen dir besser, die Roten oder Violetten“
Und Frauen fragen das nicht aus langeweile, sondern weil sie eine klare und eindeutige Meinung (Kein Befehl) hören wollen.
Frauen stehen nicht gerne vor der Wahl
„schatz, die violetten sind schöner“ würde ein Mann antworten.
Wobei weder die Farbe, noch der schlussentliche Kauf eine rolle spielt.

Ein bester Freund würde antworten „ach ich finde sie beide schön“

Der Mann hingegen, will eig. der eigenen Weisheit nach entscheiden.
Und sollte das auch tun. Auch wenn die Frau spielchen spielt, und ihn dazu bringen will, dass er tut, was sie will. Obwohl sie nicht will, das der Mann das blind tut, was sie von ihm verlangt.

Dieses Spielchen liegt in der Natur der Frau. Sie test damit den Mann, den Erzeuger, der Beschützer...


2x zitiertmelden

Werden die Männer heutzutage mehr zu Frauen?

30.01.2018 um 11:15
@EvilParasit
Grade bin ich mir nicht sicher, ob ich keine feminine Frau bin oder keine erfuellende Beziehung habe! :D


melden

Werden die Männer heutzutage mehr zu Frauen?

30.01.2018 um 11:15
@Doors


Ja spätestens nach dem dritten dienstleisten ist es für die Frau praktischer, dich als Lastenesel an der Stange zu halten, als mit dir in eine Beziehung zu gehen.

Faszinierend findet sie nähmlich den typ, der aus einem ganz aufregenden Grund keine Zeit hat, ihr zu helfen ;)


2x zitiertmelden

Werden die Männer heutzutage mehr zu Frauen?

30.01.2018 um 11:16
@EvilParasit
belege mir mal bitte, was so alles angeboren ist, Deiner Meinung nach. Schliesslich stellst Du hier Behauptungen auf. Also los, Du Krieger, Männer wollen doch Aufgaben und Ziele. Dein Ziel: belegen, was Du schwafelst.


melden

Werden die Männer heutzutage mehr zu Frauen?

30.01.2018 um 11:18
@Alarmi

Statistisch gesehen, solltest du eine feminine Frau sein.

Die Verteilung Maksulin und Feminin ist natürlich fliessend, und betrifft beide Geschlechter.

Sex verrät viel über den stand der beziehung.
Wenn du diejenige bist, die seine ejakulation unter kontrolle hat, dann ist irgendwas faul.
Wobei das nicht das Ende der Beziehung bedeuten muss..


2x zitiertmelden