Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Werden die Männer heutzutage mehr zu Frauen?

542 Beiträge, Schlüsselwörter: Mensch, Gesellschaft, Frauen, Männer, Schönheit, Lifestyle, Kosmetik

Werden die Männer heutzutage mehr zu Frauen?

15.12.2016 um 02:29
Nun habe ich noch keine Forsastudien in Auftrag gegeben, zweifelt diese Hypothese also gerne tot und kaputt, aber auch ich mutmaße, daß immer mehr Männer keine wirklichen Männer sein dürfen oder nicht wissen, was das bedeutet, weil, ein Macho sein isses nicht. Und Frauen werden immer öfter dazu gezwungen, Männerverhalten zu zeigen.

Im Endeffekt bedeutet das, ein ziemlich relevanter Prozentsatz der Bevölkerung lebt überwiegend außerhalb seines gesunden Zentrums.


melden
Anzeige

Werden die Männer heutzutage mehr zu Frauen?

15.12.2016 um 02:31
@Thaddeus
Vielleicht bedeutet "Mann sein" und "Frau sein" ja einfach nur "so sein, wie jemand ist"? Es gibt schließlich auch Männer, die gerne so genannte Frauensachen mögen und umgekehrt


melden

Werden die Männer heutzutage mehr zu Frauen?

15.12.2016 um 02:32
Wo werden denn Männer gezwungen sich weiblich zu benehmen oder umgedreht?
Was es heute gibt ist eine individuelle oder generelle Behandlung, als Kind kann man sich heute auch aussuchen mit was man spielen will. Wo werden denn Männer zu Frauenhandlungen gezwungen?


melden

Werden die Männer heutzutage mehr zu Frauen?

15.12.2016 um 02:33
@Sixtus66
Das frage ich mich auch gerade


melden

Werden die Männer heutzutage mehr zu Frauen?

15.12.2016 um 02:34
@CountDracula
Nur, daß Dank Papa und Mama und Lehrern und Mitschülern die allermeisten Menschen eben recht bald nicht mehr sie selbst sind, sondern eingeschüchtert, spiegelneuronengesteuert und von hirnrissigen Vorbildern geprägt.


melden

Werden die Männer heutzutage mehr zu Frauen?

15.12.2016 um 02:35
@Thaddeus
Verwirf das mit dem "man selbst sein" einfach. Mir fällt gerade ein, dazu müssten wir erstmal eine einheitliche Definition über das Selbst haben...

Für mich ist mein Selbst die Gesamtheit meines Körpers und dessen Veränderungen, meiner Gedanken, Gefühle, Erfahrungen,... es ändert sich mit jeder Sekunde, in der ich lebe.


melden

Werden die Männer heutzutage mehr zu Frauen?

15.12.2016 um 02:37
Ich definiere es mit: gehirn-gerecht. Vera Felicitas Birkenbihl wußte zu diesem Begriff sehr viel zu sagen, die Gute.


melden

Werden die Männer heutzutage mehr zu Frauen?

15.12.2016 um 02:37
@Thaddeus
Wo denn? Wo werden denn in Schulen Leute in ein Geschlecht reingezwungen? Oder wo zwingen Eltern ihre Söhne zum Puppenspielen? Was Eltern heute meist tun ist eben dass sie die Kinder fragen was sie wollen und die Kinder suchen sichs aus. Meist sind das dann Konsolen-Games (wollen beide Geschlechter).
Und Spiegelneuronen sind für das wie auch immer geartete Mitempfinden verantwortlich, das haben auch Männer.


melden

Werden die Männer heutzutage mehr zu Frauen?

15.12.2016 um 02:37
@Sixtus66
Das Gehirn verändert sich aber auch mit jeder Sekunde, in der ich lebe


melden

Werden die Männer heutzutage mehr zu Frauen?

15.12.2016 um 02:39
@Sixtus66
Du darfst gern glauben, daß ich Quatsch rede. Ich hab' schon wieder zu viel geschrieben, das nie wieder von irgendwem gelesen wird.

@CountDracula
Weiß ich ja ( :

Zum Thema: Videos. Profil von Thaddeus

Und ich halt' jetzt wieder die Klappe und versuche noch ein bißchen zu leben.


melden

Werden die Männer heutzutage mehr zu Frauen?

15.12.2016 um 02:39
@Thaddeus
Das habe ich jetzt nicht behauptet...


melden

Werden die Männer heutzutage mehr zu Frauen?

15.12.2016 um 02:40
@Thaddeus
Du hast gar nichts geschrieben. Das Einzige was du tust ist auf dieselben zwei Heinis verweisen aber ich habe keine Lust deren Bücher oder Youtube Videos zu konsumieren. Wenn deine Gedanken begründet sind dann könntest du das auch in Posts logisch erklären und beweisen.


melden

Werden die Männer heutzutage mehr zu Frauen?

15.12.2016 um 02:42
Es stimmt zwar schon, dass ein gehirngerechtes Handeln nützlich wäre. Nur lässt sich ein immer zu 100% gehirngerechtes Handeln schwer umsetzen, da sich das Gehirn eben verändert.


melden

Werden die Männer heutzutage mehr zu Frauen?

15.12.2016 um 02:42
@Sixtus66
Siehst Du, damit sind wir schon zwei, die keine Lust haben. Denk, was Du willst. Und "Heinis" sind das beim allerbesten Willen nicht.


melden

Werden die Männer heutzutage mehr zu Frauen?

15.12.2016 um 02:44
@CountDracula
Klar, aber ich denke unsere Welt ist heute neutral genug dass sich jeder reinfinden kann. In der Schule wird eben nur gelehrt, die lehren nicht mädchenhaft oder jungenhaft, sondern bringen generell nur bei. Klar mag das nicht für alle perfekt sein hat aber nichts mit Geschlecht zu tun. Viele lernen eher visuell, andere eher verbal, wieder andere nur durch Computerspiele. Auf jeden einzelnen kann man sich nicht anpassen und gezwungen wird keiner zu was.


melden

Werden die Männer heutzutage mehr zu Frauen?

15.12.2016 um 02:45
@Sixtus66
Seh ich auch so.

Kennst Du das Lied "The Logical Song"?


melden

Werden die Männer heutzutage mehr zu Frauen?

15.12.2016 um 02:48
@CountDracula
Ay, gutes Lied, jo :D


melden

Werden die Männer heutzutage mehr zu Frauen?

15.12.2016 um 02:49
@Sixtus66
Das beschreibt das Schulsystem perfekt. Oder auch "The Wall (Pt. 3)" von Pink Floyd...


melden

Werden die Männer heutzutage mehr zu Frauen?

15.12.2016 um 02:59
slobber schrieb:Männer stricken für ihr Leben gerne, kochen, kümmern sich penibel um die Aufzucht des Nachwuchses, achten penibelst auf die Sauberkeit ihres Heimes - Frauen studieren, sind selbstbewusst, gehen arbeiten, kümmern sich nicht darum ob sie vielleicht ein paar Euro mehr verdienen als ihr Mann aktuell... So kann es sein, könnte es sein, ist es vielleicht hier und da auch.
Da das ab letztendlich immer wenig alltagstauglich sein wird und von der Masse abgelehnt werden wird, so soll es dann fast nur noch darum gehen wer besser ist. Nicht darum, ob jemand (nur?!?) nett ist oder sowas. Schließlich zählt auch ein guter Eindruck wenn man in einer Bank arbeitet, so sollte man immer in einem schnittigen Anzug auftauchen. :D :troll:

Es geht um eine nette Tauglichkeit in der Wirtschaft und nicht um (nur?!?) nette Menschen. ;) Der Mann soll und will oft besser sein als die Frau (nach oben) und die Frau soll und will oft jemand besseres als sie selbst ist haben (nach oben). Dass so Männer und Frauen durch z. B. Frauenüberförderung, radikaler Feminismus usw. leer ausgehen, so wie man eine künstliche oder gesteigerte Unzufriedenheit durch Werbung erweckt, ist klar.

Der Mann und die Frau sollen und wollen sich gegenseitig übertrumpfen, nicht weil sie es immer bewusst wollen, sondern weil da die Erziehung, die Prägung der Gesellschaft (Wirtschaft, Politik...?) und die biologischen Wünsche (Mutterschaft...?) entsprechend gekoppelt mit Materielles (Kapitalismus...?) die Richtung vorgeben.

Die Wirtschaft soll immer wieder in Wallung gebracht und gehalten werden und die Geburten sollen reguliert werden und bleiben. Da das aber niemand laut in der Politik ausspricht, so kann man sagen, dass China dagegen eher eine Demokratie ist (Zwei-Kind-Politik). :troll: :troll: :D


melden
Anzeige

Werden die Männer heutzutage mehr zu Frauen?

15.12.2016 um 03:08
@CountDracula
Gab es vor allem früher nicht eher Fälle wo sich Mädchen im Vorschulalter für Wissenschaft interessierten, dieses Interesse dann aber im Laufe der Schulkarriere langsam abstarb? Ich denke heute ist das wieder besser, weil sehr viele Frauen Chemie und Physik studieren, aber die Menschheit hat sich in der kurzen Zeit nicht so stark entwickelt, das heißt dass es auch früher dementsprechend viele Frauen gegeben haben muss die sowas gern gemacht hätten, aber letztenendes nur selten zum Beruf machten.

Also gab es wenn überhaupt den gegenteiligen Fall in dem Kinder aufgrund irgendwelcher Geschlechterklischees von bestimmten Berufen entmutigt wurden, einfach weil man recht willkürlich Dinge als männlich oder weiblich ansah. Heute ist das relativ neutral und Kinder werden zusammen unterrichtet, da wird keiner zu etwas gezwungen oder etwa dergleichen. Zumal keiner eine Grenze ziehen kann was nun männlich ist bzw wo das aufhört und anfängt. Die wenigstens jungen Leute die ich traf mochten Fußball besonders (außer WM aber das guckt jeder), während das bei erwachsenen Männern Standard ist. Ist aber nur bedingt männlich und teilweise eine Zeiterscheinung oder liegt daran dass früher nur Jungs in Schulen Fußball spielten. Wenn man was in der Kindheit gern tat ist es logisch dass man später Interesse daran hat das im TV zu verfolgen. Heute spielt man halt mit Jungs und Mädchen Fußball und da war das immer ganz gemischt wers mag und hasst. Da gabs viele Mädchen die Fußball bevorzugten und Jungs die es hassten und lieber was anderes in Sport machen wollten.

Komischerweise sind es gerade eher die konservativen Männer die ich kenne, die sich drüber aufregen dass bestimmte Dinge traditionell als maskulin angesehen werden weil sie sich selbst als männlich betrachten und auch so betrachtet werden wollen (und ich find sie auch nicht feminin), aber keinen Zusammenhang zwischen Männlichkeit und den entsprechenden Hobbies oder Eigenschaften sehen.
Man könnte jetzt fragen was überhaupt an Macho zum Beispiel so männlich ist. Normalerweise sind das doch oft Personen die schnell ungehalten werden, nicht besonders intelektuell sind und öfter betrunken sind weil die auch irgendwie betrunken sein wollen. Traditionell gesehen sind das aber keine sehr männlichen Eigenschaften. Neigung zu Gefühlsausbruch bzw mangelnde emotionale Kontrolle sind Dinge die zumindest im Mittelalter standardmäßig Frauen zugeschrieben wurden. Intelligenz war wieder männlich. Also orientiert sich das auch stark an den jeweiligen Epochen und was man gerade als erstrebenswert ansieht.

Generell ist die Produkteinteilung in m und w auch sehr kapitalismusbezogen. So verdient man nämlich doppelt, da schenken die Eltern der Tochter nicht was dem großen Bruder gehörte sondern man kauft alles zweifach, einmal für Jungen und einmal für Mädchen oder man versucht durch mädchenhafte Produkte Eltern von Mädchen zum Kauf von etwas zu drängen, weils die ansprechen soll. Die Farbeinteilung in rosa und blau ist auch was eher modernes, macht halt alles Kohle genau wie Frauenprodukte die meist teurer aber nicht wirklich von denen für Männer verschieden sind. Hat alles viel mit Geld zu tun.


melden
655 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt