Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

"Kulturelle Aneignung" vs. "Ethnopluralismus"

337 Beiträge, Schlüsselwörter: Rassismus, Ethnopluralismus, Kulturelle Aneignung

"Kulturelle Aneignung" vs. "Ethnopluralismus"

04.03.2017 um 15:39
Tussinelda schrieb:Wie kann man ein Sexist sein, wenn man die Kultur beschreibt?
Eine Kultur kann sexistisch sein.

Was war das für eine Aufregung, als Frauen begannen sich männliche Kultur anzueignen und Hosen zu tragen ;)


melden
Anzeige

"Kulturelle Aneignung" vs. "Ethnopluralismus"

04.03.2017 um 16:03
Narrenschiffer schrieb:Was war das für eine Aufregung, als Frauen begannen sich männliche Kultur anzueignen und Hosen zu tragen
Und das ist auch noch nicht zuende, versuch mal als Mann mit Brustbehaarung mit Rock umher zu gehen. :D
Wer sich nichts aneignen will, solls halt bleiben lassen und damit leben/sterben.
Mein Gewissen, kann mit der Aneignung von irgendwas worauf ich Lust habe aber ganz gut leben, wenn ich es auch erweiter und zweckentfremde.


melden

"Kulturelle Aneignung" vs. "Ethnopluralismus"

04.03.2017 um 17:59
@Narrenschiffer
Natürlich kann eine Kultur sexistisch sein, aber wieso sollte es dann die sein, die sie beschreibt? Insbesondere, wenn es sich um eine Frau handelt? Letzteres gilt @interrobang


melden

"Kulturelle Aneignung" vs. "Ethnopluralismus"

04.03.2017 um 18:58
@interrobang
Würdest Du mir jetzt bitte noch erklären, warum die Verfasserin des Briefes ein Sexist ist?


melden

"Kulturelle Aneignung" vs. "Ethnopluralismus"

04.03.2017 um 19:23
xionlloyd schrieb:Es ist doch ganz einfach. Teil unserer demokratisch-freiheitlichen Grundordnung ist es sich als Individuum im Rahmen geltenden Rechtes frei entfalten zu dürfen. Und wenn dies bedeutet, dass Lieschen Müller im Sari zum Metal-Yoga geht und anschließend ihr veganes Chicken Curry bei Facebook hochlädt weil sie "voll indisch drauf ist", dann hat auch Yasemin Emperajah ihr das nicht zu verbieten. Ebenso wie Annemarie Hubenstadler es Ouangnua Kruadkrathok nicht zu verbieten hat im Dirndl durch die Hamburger (:}) Innenstadt zu rennen. 
Mensch es geht mir doch nicht darum die Gegner der "Kulturellen Aneignung" zu verteidigen.

Wie ich schon sagte, ich bin weiß und spiele gerne Blues Songs auf der Gitarre.
Dürfte ich ja dann auch nicht.

Mir geht es nur darum, dass es nichts mit Ethnopluralismus (wie im EP behauptet) zu tun hat, bzw.dass es nicht ähnlich rassistisch ist.

Und es bleibt dabei: Bislang hat hier noch niemand eine Aussage der Gegner der Kulturellen Aneignung zitieren können, die rassistisch ist.


melden
interrobang
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Kulturelle Aneignung" vs. "Ethnopluralismus"

04.03.2017 um 20:00
Tussinelda schrieb:Würdest Du mir jetzt bitte noch erklären, warum die Verfasserin des Briefes ein Sexist ist?
Na wen du der meinung bist das nichts sexistische dran ist wen man Mann und Frau verschieden behandelt dann nehmen ich meine aussage natürlich sofort zurück und entschuldige ich mich. Frauen an den Herd ist dann absolut nicht sexistisch.
groucho schrieb:Mir geht es nur darum, dass es nichts mit Ethnopluralismus (wie im EP behauptet) zu tun hat, bzw.dass es nicht ähnlich rassistisch ist.
Natürlich nicht... Du bist nur laut denen welche ich kritisiere ein Rassist. Immerhin
groucho schrieb:ich bin weiß und spiele gerne Blues Songs auf der Gitarre.
Tja..


melden

"Kulturelle Aneignung" vs. "Ethnopluralismus"

04.03.2017 um 20:08
@interrobang
Sie sagt doch gar nicht, was sie davon hält, sondern nur, dass es so ist. Sie beschreibt die Kultur, das ist alles. Sie wäre ja dann sexistisch sich selbst gegenüber, das musst doch sogar Du als abwegig erkennen. 


melden

"Kulturelle Aneignung" vs. "Ethnopluralismus"

04.03.2017 um 20:10
interrobang schrieb:Du bist nur laut denen welche ich kritisiere ein Rassist. Immerhin
Das ist deine Behauptung. Woher hast du diese Weisheit, kannst du nicht ein einziges mal so eine Aussage zitieren?

Nur ein einziges Mal?

Ich sage auch lieb (mit ganz viel Zuckerguß) Bitte , bitte, bitte zitiere doch mal so  eine Aussage


melden
interrobang
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Kulturelle Aneignung" vs. "Ethnopluralismus"

04.03.2017 um 20:17
groucho schrieb:Das ist deine Behauptung. Woher hast du diese Weisheit, kannst du nciht ein einziges mal so eine Aussage zitieren?

Nur ein einziges Mal?
Und wie jedes mal wen du hier rumspamst/rumtrollst... Lies doch einfach den x-fach verlinkten artikel von der jungel world.
http://jungle-world.com/artikel/2016/35/54756.html
groucho schrieb:Ich sage auch lieb (mit ganz viel Zuckerguß) Bitte , bitte, bitte zitiere doch mal so eine Aussage
Ich weis immer noch nicht welche aussage du genau meinst... aber das is wohl normal im bezug auf trolle...
Tussinelda schrieb: Sie wäre ja dann sexistisch sich selbst gegenüber,
Jo... gibt es ja sonst nie... hm...


melden

"Kulturelle Aneignung" vs. "Ethnopluralismus"

04.03.2017 um 20:33
@interrobang
Jetzt mal ernsthaft, wenn ich Dir von etwas erzähle, dass sexistisch ist ( falls es das überhaupt ist, du ziehst ja einfach daraus, dass der Federschmuck größtenteils an Männer vergeben wird, die irgendeine Leistung erbracht haben, den Schluss, dass muss sexistisch sein, ohne weitere Details der Kultur zu kennen) bin ich noch lange kein Sexist. Auch kann man nicht sexistisch gegenüber sich selbst sein. Du argumentierst nicht, Du schreibst Mist ohne nachzudenken. Hauptsache dagegen und Hauptsache Themen anbringen, auf eine Art und Weise, die meine Integrität in Frage stellen sollen. Billiger Versuch, regelrecht peinlich.
  


melden

"Kulturelle Aneignung" vs. "Ethnopluralismus"

04.03.2017 um 20:41
interrobang schrieb:Lies doch einfach den x-fach verlinkten artikel von der jungel world.
Du weißt nicht was ein Beleg für deine Behauptung ist.
Du plapperst nur nach (was die Jungle World sagt) .
Bist nicht in der Lage eine einfache Aussage zu zitieren.

Aber nennst mich einen Troll? :D


melden

"Kulturelle Aneignung" vs. "Ethnopluralismus"

04.03.2017 um 20:58
Tussinelda schrieb:Natürlich kann eine Kultur sexistisch sein, aber wieso sollte es dann die sein, die sie beschreibt? Insbesondere, wenn es sich um eine Frau handelt?
Es gibt sogar sexistische selbsternannte Feministinnen in der schwedischen Regierung, die den Kopftuch-Kotau vor iranischen Mullahs zelebrieren.


Swedenswalkofshame  Feministische Regier

Kulturelle Aneignung oder doch nur einfach zum Kotzen?


melden
interrobang
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Kulturelle Aneignung" vs. "Ethnopluralismus"

04.03.2017 um 20:59
@Tussinelda
Das sexismussding war eigentlich nur ein spass am rande... Aber witzig das du gerade darauf antwortest aber nicht auf themenbezogenes :D
groucho schrieb:Du weißt nicht was ein Beleg für deine Behauptung ist.
Ich weis auch nicht was du von mir willst (auser getrolle)
groucho schrieb:Du plapperst nur nach (was die Jungle World sagt) .
nope. Den artikel hab ich erst nach erstellung des treads gesehen.
groucho schrieb:Bist nicht in der Lage eine einfache Aussage zu zitieren.
Welche meinst du?
groucho schrieb:Aber nennst mich einen Troll?
Jop.

@Narrenschiffer
Das ist einfach nur Peinlich...


melden

"Kulturelle Aneignung" vs. "Ethnopluralismus"

04.03.2017 um 21:08
@interrobang

Lass gut sein, unser Gespräch überfordert dich -  ich sehe es endlich ein.
Narrenschiffer schrieb:Eine Kultur kann sexistisch sein
Und wen ich dir von dieser Kultur erzähle, darüber berichte, dann bin ich ein Sexist?


melden

"Kulturelle Aneignung" vs. "Ethnopluralismus"

04.03.2017 um 21:13
Narrenschiffer schrieb:Kulturelle Aneignung oder doch nur einfach zum Kotzen?
Der eigentlich Grund soll gewesen sein, dass die das Gesetz nicht brechen wollten.
Hoffnungslose Konformisten.
Das ist nicht heilbar.


melden

"Kulturelle Aneignung" vs. "Ethnopluralismus"

04.03.2017 um 21:18
@interrobang
Ich antworte die ganze Zeit, gebe mir Mühe, nützt nur nix, weil Du in Deinem eigenen Thread nicht diskutieren willst. Und Dich dann noch drüber lustig machst, wenn man auf Deine völlig sinnbefreiten Beiträge trotzdem versucht einzugehen. Aber anstatt mal einzusehen, dass Du Dich vertan hast, versuchst Du dann nur wieder abzulenken. Es ist echt zum Kotzen, denn es hätte eine interessante kontroverse Diskussion werden können.


melden

"Kulturelle Aneignung" vs. "Ethnopluralismus"

04.03.2017 um 21:19
Yooo schrieb:Der eigentlich Grund soll gewesen sein, dass die das Gesetz nicht brechen wollten
Die australische Außenministerin Julie Bishop hat das Gesetz auch nicht gebrochen, aber sich dabei nicht lächerlich gemacht. Bei Aufnahmen von vorne ist das Kopftuch nicht mal zu sehen.

FXB33879.jpgd0
groucho schrieb:Und wen ich dir von dieser Kultur erzähle, darüber berichte, dann bin ich ein Sexist?
Was heißt erzählen? Wenn wer darüber erzählt, dass Frauen nicht Beamte werden können (Nazi-Herrschaft), dann nicht. Wenn's wer verteidigt, dann ja. Wenn eine Frau es verteidigt, ist sie auch eine Sexistin.


melden
interrobang
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Kulturelle Aneignung" vs. "Ethnopluralismus"

04.03.2017 um 21:23
Tussinelda schrieb: weil Du in Deinem eigenen Thread nicht diskutieren willst
Du, Ich will gerne diskutieren. Wen mal jemand über das thema diskutieren würde... Würd mich wirklich freuen wiel ich wieder mal vorm PC sitze... Kommt nur nix dazu.
Tussinelda schrieb:Und Dich dann noch drüber lustig machst, wenn man auf Deine völlig sinnbefreiten Beiträge trotzdem versucht einzugehen.
Naja... auf das thema wird ja nicht eingegangen.. sondern nur über einen Witz...
Tussinelda schrieb:Aber anstatt mal einzusehen, dass Du Dich vertan hast, versuchst Du dann nur wieder abzulenken.
Dazu: lol?
Tussinelda schrieb: Es ist echt zum Kotzen, denn es hätte eine interessante kontroverse Diskussion werden können.
Mein Witz??? Wie währe es denn wen man endlich mal über das thema diskutieren würde??


melden

"Kulturelle Aneignung" vs. "Ethnopluralismus"

04.03.2017 um 21:30
@Narrenschiffer
Und was hat das mit meinem verlinkten Brief zu tun? Da wird die Kultur erklärt.
 Und was hat Kopftuchtragen damit zu tun, sexistisch zu sein als Kopftuchträgerin? Und welchen Unterschied macht es, ob man das Kopftuch von vorne sieht oder nicht? Fragen über Fragen.
@interrobang
Dann gehe doch bitte einmal ausführlich auf meine Argumente ein, widerlege sie, anstatt zum 2000mal den gleichen link zu setzen. Basiert hier alles auf der Meinung eines Artikelschreibers? Oder hast Du auch eigene Gedanken, Argumente? 
Jetzt ist es ein Witz? Naja, gibt ja auch saublöde Witze


melden
Anzeige
interrobang
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Kulturelle Aneignung" vs. "Ethnopluralismus"

04.03.2017 um 21:40
Tussinelda schrieb:Dann gehe doch bitte einmal ausführlich auf meine Argumente ein
Wen du welche hättest dan gerne. Also immer her damit. Solange sie zum thema gehören...
Tussinelda schrieb:Basiert hier alles auf der Meinung eines Artikelschreibers
Nein. Eher auf meiner meinung bzw meiner beobachtung...
Tussinelda schrieb:Oder hast Du auch eigene Gedanken, Argumente?
jup. Wurden vorgebracht.


melden
124 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Asexualität618 Beiträge