Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Meine Nachbarn sind Tierquäler

175 Beiträge, Schlüsselwörter: Hund, Tierschutz, Tierquälerei, Nachbarn

Meine Nachbarn sind Tierquäler

04.03.2017 um 07:54
@Redox
Wenn der Hund misshandelt wird, sollte dies von einer Fachperson erkennbar sein. Eventuell könnte man vlt. zusätzlich Ruhestörung melden. Weiss aber nicht, ob da Hundegebell mit inbegriffen ist. 

Wenn hier wirklich Tierquälerei vorliegt, dann wird man auch einen Weg finden. Wenn nicht, dann hat man einfach nicht alles versucht. Ich halte es nicht für angebracht, die TE schon im Vorfeld zu entmutigen, wenn sie sowieso schon Alter und Geschlecht benutzt, um sich herauszuwinden...


melden
Anzeige

Meine Nachbarn sind Tierquäler

04.03.2017 um 10:31
@Midori_Mori
Mir geht es ähnlich wie Dir und @Spukulatius


Bei meinen Nachbarn (beide um die 80) ist seit 3 Jahren die Hölle los. Der Hund hockt im Zwinger, bellt und jault erbärmlich, die beiden Alten wuseln draussen rum und es interessiert sie nicht. Ab und zu wird er mal angebrüllt, dass er ruhig sein soll, was genau 2 Minuten wirkt, dann gehts weiter. Tag und Nacht. :(

Ich hab auch schon alles versucht: Ordnungsamt, Tierschutz, Polizei. Ohne Ergebnis. Wir scheinen auch die einzigen zu sein, die das stört, die anderen Nachbarn hören angeblich nichts.
Ich muss dazu sagen, dass die Frau eine der unangenehmsten Menschen ist, die ich je erlebt habe, um es mal nett auszudrücken und vermute, dass die Nachbarn keinen Streß mit ihr wollen.
Wenn der Hund nicht geschlagen wird und sein Futter/Wasser bekommt machen Tierschutz und Veterinäramt auch nichts.
Ich verstehe nicht, warum man sich dann überhaupt einen Hund anschafft.
Mittlerweile bin ich auch ratlos. :(


melden

Meine Nachbarn sind Tierquäler

04.03.2017 um 11:12
Hallo, Midori,
Wenn ein Hund bellt, auch laut und lang,
ist das an sich kein Zeichen , daß es ihm schlecht geht,
es kann auch einfach heißen, daß er schlecht erzogen ist.

Tierschutzverein ist also vielleicht nicht die richtige Stelle,
sondern Hundesportverein.

Viel Erfolg,
sandra


melden

Meine Nachbarn sind Tierquäler

04.03.2017 um 11:18
sandra.31 schrieb:Wenn ein Hund bellt, auch laut und lang, ist das an sich kein Zeichen , daß es ihm schlecht geht, es kann auch einfach heißen, daß er schlecht erzogen ist.
Ja, danke, wollte ich auch gerade schreiben!

Was ist das eigentlich für eine Rasse, um die es da geht?

Wir haben zur Zeit einen Hovawart in Pflege und der ist die ganze Zeit draußen, wenn es nicht gerade Katzen und Hunde regnet  dann liegt er im Windfang und guckt raus.
Nicht alle Hunderassen sind gleich menschenbezogen - einige sind vom Naturell her ganz anders gestrickt.
Außer dem Knallen und anschließendem Gewinsel - hast du denn mal gesehen, dass der Hund geschlagen wurde?

Unser Hund hat, als er noch jünger war auch jedes mal gewinselt, wenn mir der Mülleimerdeckel aus der Hand gerutscht ist. Das hat laut geknallt. Mag mir gar nicht vorstellen, dass damals jemand gedacht haben könnte, ich hätte das Tier misshandelt.


Versteh mich nicht falsch - ich will niemanden in Schutz nehmen, der tatsächlich sein Tier misshandelt und quält - aber allein aus dem. was du schilderst, kann ich jetzt noch keine Misshandlung ausmachen.


melden

Meine Nachbarn sind Tierquäler

04.03.2017 um 11:30
Das allerwichtigste ist: Daten sammeln. Lärmprotokoll erstellen, wann bellt der Hund und wie lange. Mach einen Screenshot per Google Earth (oder so) von Deinem Haus mit Umgebung um etwaigen Beamten genau zeigen zu können wo sich das Tier befindet und wo Deine Wohnung ist. Nenne den Hund beim Namen wenn Du beim O-Amt oder Polizei vorstellig wirst (das suggeriert echtes Interesse und hebt die Angelegenheit mehr ins emotionale, das zieht.)

Man muss sich auch im klaren sein das so eine Sache nicht zack zack vom Tisch ist, das kann sich ewig hinziehen, aber man muss am Ball bleiben, auch wenn man demotiviert ist / wird.


Man kann natürlich auch erstmal versuchen Kontakt zum Tierhalter aufnehmen, aber wie jeder weiß behandeln Menschen die schlecht zu Tieren sind, ihr menschliches Gegenüber meist auch nicht sonderlich freundlich oder aufgeschlossen.

Bellt der Hund laut, lang und vor allem auch Nachts - Schriftliche Meldung beim O-Amt oder Polizei (wobei Polizei absolut keinen Wert hat, das verlangsamt nur das Prozedere, Polizei macht nämlich selber nur Meldung beim O-Amt, den Schritt kann man sich also sparen.

Wird der Hund geschlagen oder sonstwie mißhandelt oder schlecht gehalten - Schriftliche Meldung ans Kreis Veterinäramt.

Tierschutzvereine handeln bei solchen Geschichten wie im EP beschrieben nicht, da muss schon was härteres kommen, wie verstümmelung, verbrennung, strangulieren... usw.

Ich kann aus dem EP auch keine Mißhandlung erkennen. Aber dazu haben wir auch zu wenig Infos.


melden

Meine Nachbarn sind Tierquäler

04.03.2017 um 11:34
sandra.31 schrieb:Tierschutzverein ist also vielleicht nicht die richtige Stelle,
sondern Hundesportverein.
Soll die TE jetzt mit dem fremden Hund zum Erziehungskurs gehen?
Die Eigentümer werden es wohl wahrscheinlich nicht tun, da sie aus ihrer Sicht keinerlei Veranlassung dazu sehen.

@GranaPadano
Natürlich ist es (auch) eine Erziehungsfrage. Wenn sich Dein Hovawart draussen wohl fühlt, ist doch alles in Ordnung, nicht jeder Hund ist ein Stubenhocker. Wenn er aber ohne Unterlaß jaulen und bellen würde sähe die Sache schon anders aus.

@Midori_Mori
Mit Videoaufnahmen wäre ich vorsichtig, dass kann auch nach hinten losgehen. Da gibts noch die Sache mit dem Recht am eigenen Bild. ;)


melden

Meine Nachbarn sind Tierquäler

04.03.2017 um 11:40
DiePandorra schrieb:Natürlich ist es (auch) eine Erziehungsfrage. Wenn sich Dein Hovawart draussen wohl fühlt, ist doch alles in Ordnung, nicht jeder Hund ist ein Stubenhocker. Wenn er aber ohne Unterlaß jaulen und bellen würde sähe die Sache schon anders aus.
Wir wissen doch aber gar nicht, was für einen Hund der besagte Nachbar hält und die TE schrieb folgendes:
Midori_Mori schrieb:Gerade, als ich irgendwas unternehmen wollte, hat das Gebelle und Gejaule aber aufgehört. Ich habe dann noch ein paar Tage die Ohren aufgehalten, aber da kam wirklich nichts mehr. Ich dachte zu dem Zeitpunkt, dass ich mir, was-auch-immer-es-war nur eingebildet haben könnte und dass ich vielleicht übertrieben habe. Ich habe ja auch nicht rund um die Uhr rausstarren können, vielleicht wollte der Hund ja auch draußen bleiben, etc. Meine Gedanken zu dem Thema.Über diese paar Monate habe ich den noch ein paar Mal gehört, aber nie wieder so extrem wie zuvor.Jetzt sitze ich hier, abends vor dem PC, und das Bellen hat gerade wieder angefangen.
Also hat der Hund wohl zwischendurch mal aufgehört.

Ich persönlich würde einfach mal das Gespräch mit den Nachbarn suchen und mir anhören, was sie sagen. Danach kann man sich immer noch geeignete Schritte überlegen. Aber wilde Spekulationen aus der Ferne ohne irgendetwas tatsächlich Konkretes bringen doch niemandem etwas.


melden

Meine Nachbarn sind Tierquäler

04.03.2017 um 12:12
@sandra.31
@GranaPadano
Danke für eure Einwürfe, auch im Namen aller anderen Hundehalter! 
Auch ich möchte mit Sicherheit niemanden in Schutz nehmen, der sein Tier schlecht behandelt, aber als Hundehalter hab ich ehrlich gesagt auch die Faxen dicke von besorgten Mitbürgern. Kommt der Hund mit zum Einkaufen und wartet vor der Tür, steht da immer einer neben, der meint, mich zurechtweisen zu müssen, dass ich das arme Tier doch nicht einfach alleine vorm Aldi lassen kann. Klar, ich kann es auch alleine zu Hause lassen, wenn ich einkaufen gehe. Der Hund bekommt an der Bordsteinkante das Kommando "Sitz", wenn wir da warten müssen, wie kann man nur, der Boden ist doch nicht viel zu kalt, man sollte den Tierschutz rufen...ich könnte ewig so weitermachen. Das hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Früher hab ich beim Shoppen Hund und Handtasche in der Kabine gelassen, wenn ich ne andere Größe geholt habe, und der Hund hat auf die Tasche aufgepasst. Inzwischen hab ich mehr Angst, dass hinterher der Hund weg ist als die Tasche, wegen eben jener besorgter Mitbürger. 
Ich denke auch, dass das Geschilderte zu dünn ist, um wirklich einen Verdacht in Richtung Tierquälerei zu begründen, und dass das berühmte Bauchgefühl da die größere Rolle spielt. Daher würde ich auch zunächst mal das Gespräch mit besagten Nachbarn suchen. Vielleicht sind sie sich des Problems mit der dauernden Bellerei im Garten auch gar nicht bewusst, weil sie tatsächlich nicht da sind und glauben, dem Hund was Gutes zu tun, wenn er derweil im Garten schnuppernd darf statt drinnen zu warten?


melden

Meine Nachbarn sind Tierquäler

04.03.2017 um 12:37
Ich finde es etwas übertrieben, gleich die Polizei einschalten zu wollen. Das kann auch einfach nur ein Missverständnis sein. Der Hund ist weder verletzt noch hat man gesehen, dass er geschlagen wird. Der Knall kann alles mögliche gewesen sein, genau so, wie das jaulen.


melden

Meine Nachbarn sind Tierquäler

04.03.2017 um 12:54
@Midori_Mori

Geh doch mal rüber, trage höflich vor, dass du weisst, dass sie einen Hund haben, du dir gerne was dazuverdienen möchtest und frag, ob du den Hund ausführen könntest. Oder, dass du planst dir selber einen Hund anzuschaffen und zuerst sehen möchtest, ob und wie du mit nem Hund auskommst bzw. dieser mit dir. Sollten sie zustimmen, kannst du den Hund auch näher begutachten. Vielleicht braucht er echten Auslauf, Beschäftigung oder sonst was.


melden

Meine Nachbarn sind Tierquäler

04.03.2017 um 13:11
Kältezeit schrieb:Wenn der Hund misshandelt wird, sollte dies von einer Fachperson erkennbar sein. Eventuell könnte man vlt. zusätzlich Ruhestörung melden. Weiss aber nicht, ob da Hundegebell mit inbegriffen ist. 
Festzustellen ob ein Hund Verletzungen hat ist die eine Sache. Zu beweisen dass Ihnen diese der Besitzer zugefügt hat, ist da schon schwieriger.
Kältezeit schrieb:Wenn hier wirklich Tierquälerei vorliegt, dann wird man auch einen Weg finden. Wenn nicht, dann hat man einfach nicht alles versucht. Ich halte es nicht für angebracht, die TE schon im Vorfeld zu entmutigen, wenn sie sowieso schon Alter und Geschlecht benutzt, um sich herauszuwinden...
Keiner will Sie entmutigen. Aber bevor man sich vor dem Gericht wieder sieht, kann man zuerst einmal das persönliche Gespräch suchen.


melden

Meine Nachbarn sind Tierquäler

04.03.2017 um 13:17
@Midori_Mori
Die Idee von @nanusia find ich eigentlich gar nicht schlecht. Ich würd auch erst mal das Gespräch suchen und mir den Hund ansehen. Wenn der Typ total unzugänglich sein sollte, kannste dir ja immer noch überlegen, ob du das O-Amt oder die Bullen anrufst.

Der Hund von unseren Nachbarn z.B. ist ein furchtbares Sensibelchen und hat panische Angst vor Wind. Sobald es ein bisschen an den Fenstern pfeift, winselt er die ganze Zeit...

@Ilvareth
Ich fühle mit dir... habe öfter mal einen Podenco zur Pflege. Da kriegen die besorgten Mitbürger richtige Stielaugen. Dabei ist er eigentlich ganz gut im Futter, Rippen sieht man fast gar nicht :D


melden

Meine Nachbarn sind Tierquäler

04.03.2017 um 13:52
Ich finde du solltest dich nicht einmischen und deine Nachbarn einfach ihn Ruhe lassen. 


melden

Meine Nachbarn sind Tierquäler

04.03.2017 um 13:58
KatzenkillerJ schrieb:Ich finde du solltest dich nicht einmischen und deine Nachbarn einfach ihn Ruhe lassen. 
Haha... einen besseres Statement hättest du gar nicht abgeben können um deinen Usernamen zu untermauern.


melden

Meine Nachbarn sind Tierquäler

04.03.2017 um 14:33
@Redox
Ich mag Tiere aber sind für mich eben nur Tiere. 


melden

Meine Nachbarn sind Tierquäler

04.03.2017 um 14:53
KatzenkillerJ schrieb:Ich mag Tiere aber sind für mich eben nur Tiere.
Und das bedeutet was genau für Dich? Das man Tiere so behandeln kann wie es einem gerade passt?

Btw. Über Deinen Usernamen hier sehe ich mal gepflegt weg....


melden

Meine Nachbarn sind Tierquäler

04.03.2017 um 14:54
Spukulatius schrieb:Und das bedeutet was genau für Dich? Das man Tiere so behandeln kann wie es einem gerade passt?
Ja 


melden

Meine Nachbarn sind Tierquäler

04.03.2017 um 14:55
@KatzenkillerJ
Du wirst hier nicht alt ^^ Dein wievielter Trollaccount ist das jetzt?


melden

Meine Nachbarn sind Tierquäler

04.03.2017 um 14:56
@Spukulatius
Ich bin kein Troll, das sind meine echten Ansichten und ich will hier nicht provozieren sondern diskutieren. 


melden
Anzeige

Meine Nachbarn sind Tierquäler

04.03.2017 um 14:57
@KatzenkillerJ
Es gilt ja hier einen Mittelweg zu finden zwischen "unnötigerweise die Welle machen" und "weggucken". 
Wenn dort tatsächlich ein Tier gequält wird, finde ich es schon richtig, sich einzumischen, denn auch wenn Tiere Sachen sind, haben sie im Gesetzt unter den Sachen eine Sonderstellung. Denn es sind Sachen, die Schmerzen empfinden, die Nahrung und Futter brauchen und sich vermehren, im Gegensatz zu den meisten anderen Dingen, die der 90 BGB sonst meint. 
Ich halte es allerdings auch für weit überzogen, den großen Apparat aufzufahren, bei den Infos, die derzeit konkret sind. 


melden
503 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Das Vergessen57 Beiträge