Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Studium Nachhaltige Sozialpolitik

8 Beiträge, Schlüsselwörter: Politik, Studium, Soziales
Seite 1 von 1

Studium Nachhaltige Sozialpolitik

04.03.2017 um 20:05
Hallo liebe Community.

Ich möchte Nachhaltige Sozialpolitik (B.A) zum Wintersemester studieren. (HBRS Bonn)

Der Studiengang hat irgendwie wie die Faust aufs Auge bei mir gepasst, deswegen war ich mir schnell sicher dass ich jenen studieren möchte. Nach dem Abschluss möglichst viel Gehalt zu haben war nie mein Ziel. Trotzdem tat sich bei mir die Frage auf, ob man nach Abschluss realistische Jobaussichten hat.

Treibt sich auf diesem Forum jemand herum der sich mit oben genanntem Studiengang (oder ähnlichen) auskennt, ihn vielleicht selbst studiert hat? (Infos zu Inhalten, Ablauf, geistige Voraussetzungen  ggf. Eindrücke zum Studiengang)

Oder habt ihr sonstige Infos, Eindrücke oder Tipps?
Ich würde mich freuen.

Liebe Grüße!

Zum Studiengang der HBRS:

https://www.h-brs.de/de/sv/nachhaltige-sozialpolitik

(Habe sonst wo kaum Infos bekommen, ausgenommen von denen der Hochschule. Auf irgendwelche Links freue ich mich selbstverständlich auch!) :)
Nachtrag: Ich hoffe der Beitrag passt hier in die Rubrik. 


melden
Anzeige
Kreativlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Studium Nachhaltige Sozialpolitik

08.03.2017 um 14:53
Hi blix!

Ich möchte genau das selbe studieren. Da es zum ersten Mal angeboten wird, kann leider noch niemand was zu dem Studium sagen...

Ich bin im Moment aber an der Hochschule eingeschrieben (fürs Ticket und so :D). Mein Eindruck ist, dass die ganz gut organisiert sind, die Dozenten nett und soweit ich weiss viele Kurse sehr klein gehalten werden, sodass es relativ "verschult" ist.

Mfg 


melden

Studium Nachhaltige Sozialpolitik

08.03.2017 um 14:57
Klingt irgendwie komsich der Lehrgang.

Klingt wie ein Überraschungsei,  Sozial, Politik und Nachhaltik.

man sollte vielleicht doch eher gleich Sozialwissenschaften studieren wenn ein das interessiert. Das klingt nach so einem sehr speziellen Lehrgang  für den es am Ende keine Verwendung gibt.

KLingt also nach einem dieser Modestudiengänge.  Als erstudium würde ich mir was anderes suchen in dem Bereich.
Kreativlose schrieb: sodass es relativ "verschult" ist.
Genau das sollte ein Studium ursprüngich mal nicht sein.



http://www.soziologie.de/de/sektionen/sektionen/sozialpolitik/studiengaenge-sozialpolitik/bachelor.html


melden

Studium Nachhaltige Sozialpolitik

08.03.2017 um 15:18
@Kreativlose
Möchtest du das ebenfalls an der selben FH studieren? Können ja gern mal zu PN wechseln. 

@Fedaykin
Ich glaube er ist auch teilweise ein Überraschungsei :-)
Ich danke dir für deine Anregungen. Sozialwissenschaften wären sicherlich auch für mich in frage gekommen, jedoch bin ich "nur" Hochschulberechtigt.


melden

Studium Nachhaltige Sozialpolitik

08.03.2017 um 16:16
blix schrieb am 04.03.2017: Nach dem Abschluss möglichst viel Gehalt zu haben war nie mein Ziel.
Was sagt der arbeitslose ehemalige Philosophiestudent zu einem, der Arbeit hat? Einmal Pommes mit Ketchup, bitte.

Aber mal im Ernst. Als Einstieg kann "irgend ein Studium" durchaus was bringen. Und für die persönliche Entwicklung sowieso.
Aber neue Studiengänge sind halt auch riskanter, was das spätere Brötchenverdienen an geht.
blix schrieb:jedoch bin ich "nur" Hochschulberechtigt.
Wieso "nur"? Mehr als die allgemeine Hochschulreife ist im ersten Bildungsweg doch gar nicht drin?


melden

Studium Nachhaltige Sozialpolitik

08.03.2017 um 16:23
kleinundgrün schrieb:Was sagt der arbeitslose ehemalige Philosophiestudent zu einem, der Arbeit hat? Einmal Pommes mit Ketchup, bitte.
:D
kleinundgrün schrieb:Wieso "nur"? Mehr als die allgemeine Hochschulreife ist im ersten Bildungsweg doch gar nicht drin?
Damit wollte ich sagen das ich nicht an der Uni studieren darf, da es dort vielleicht weitere interessante Studiengänge gibt.


melden
Kreativlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Studium Nachhaltige Sozialpolitik

08.03.2017 um 19:31
Ich hab auch "nur" Fachabitur sonst wäre Soziologie oder Politologie in Frage gekommen.. aber bei Soziologie weiss ich, dass man auf jeden Fall Glück haben muss eine Stelle zu bekommen.

Denke schon, dass der Studiengang sinnvoll ist. Besonders weil er so breit gefächert ist. Hatte auch schon mal mit einem Dozenten gesprochen. Dieser meinte, dass auf. jeden Fall  so Leute gefragt sein. Das sagen Dozenten aber immer über ihren Fachbereich :D 


melden

Studium Nachhaltige Sozialpolitik

08.03.2017 um 22:32
blix schrieb:Ich danke dir für deine Anregungen. Sozialwissenschaften wären sicherlich auch für mich in frage gekommen, jedoch bin ich "nur" Hochschulberechtigt.
Soziologie müsste auch an FH angeboten werden oder?

http://www.studieren-im-netz.org/studiengaenge/studium-2811-soziologie


Nun gut vielleicht nicht zwingend in Bonn.

Wenn es natürlich Örtlich stattfinden soll, kann ich nix dazu sagen ob du Soziologie in Bonn als FH Berechtiger studieren kannst. Wobei auch das möglich sein könnte.
kleinundgrün schrieb:Wieso "nur"? Mehr als die allgemeine Hochschulreife ist im ersten Bildungsweg doch gar nicht drin?
Es geht dann wohl um die Fachholschulreife.  Das da immer noch so unterschieden wird ist ziemlich veraltet.

Ich bin mir nicht Sicher ob es da nicht auch für Bestimmte Möglichkeit gibt sich an einer Uni einzuschreiben.

aber Gut, wenn andere Optionen  ausfallen, warum nicht, nach 1 Semester merkst du ja ob es was ist.  Wie erwähnt es scheint mir zu Speziell um nacher die Breite zu haben. Die Nachfrage  nach Soziologen ist eh meiner Meinung nach Mau, aber sie werden eben auch "Branchenfremd" eingesetzt.


melden

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

351 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt