weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Behandelt ihr alle Menschen gleich, unabhängig von Herkunft & Religion?

328 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Rassismus, Ausländer, Vorurteile, Herkunft

Behandelt ihr alle Menschen gleich, unabhängig von Herkunft & Religion?

18.06.2017 um 11:40
Interessante Frage.

Ich glaube schon, dass ich Menschen, deren Herkunft ersichtlich ist, nicht gleich behandele. Das tue ich ohne bewusst darüber nachzudenken. Zum Teil finde ich Pauschalierungen kontraproduktiv, zum Teil sind sie es nicht.

Ein Beispiel: Wenn ich einen Araber, der mit mir arbeitet zum Essen einlade, werde ich ihm keinen Mettigel mit Dosenbier servieren.

Na gut, würde ich bei nem Schweden auch nicht machen.

Aber wir alle nehmen die Erfahrungen, die wir mit Menschen machen mit und werden kaum davon frei sein.

Mich hat noch nie ein betrunkener Asiate zu verprügeln versucht, eine Gruppe frustrierter Fußballfans aber schon. Insofern wechsele ich bei den Fußballfans in entsprechender Laune auch die Straßenseite.

Es gibt bei uns einige arabische Autohändler, die Kernschrott als gute gebrauchte verkaufen. Da spare ich mir die individuelle Erfahrung gerne und bin bei arabischen Kiesplatzhändlern insgesamt sehr sehr skeptisch.

Während ich eine Latina aus meinem Bekanntenkreis, die ich recht oberflächlich kenne, mit einer Umarmung begrüße, würde ich mir das bei einer Kopftuchträgerin nicht rausnehmen, weil ich antizipiere, dass dies womöglich nicht ihrem gewohnten Umgang entspricht. Wenn sie mir jedoch gegenteilige Signale setzt, würde ich mein Verhalten umstellen.

Worauf ich hinauswill: nicht jede Ungleichbehandlung ist schlecht oder rassistisch.


melden
Anzeige

Behandelt ihr alle Menschen gleich, unabhängig von Herkunft & Religion?

18.06.2017 um 11:42
Tussinelda schrieb:Er wollte damit aufzeigen, wie beknackt es ist, pauschale Urteile über eine Bevölkerungsgruppe zu fällen, weil man mit irgendwem aus dieser Gruppe mal schlechte Erfahrungen machte.
Wollte er das? Entschuldige, aber ich nehme das geschriebene Wort. :)

Wer von sich behaupten kann, er habe selbst keinerlei Vorurteile, sollte sich zur nächsten Papstwahl stellen.

Ich selbst, habe mal einem Moslem als einzigem in der Runde kein Bier angeboten. Er hätte aber gern eines gehabt.


melden

Behandelt ihr alle Menschen gleich, unabhängig von Herkunft & Religion?

18.06.2017 um 11:44
@Frau.N.Zimmer
wer behauptet das denn?
Und Doors kennt man hier, ist ja quasi eine Institution (auch wenn er diese Bezeichnung wahrscheinlich nicht mag). Da kann man schon einschätzen, wie was gemeint ist.
Zudem hilft manchmal einfach weiterlesen....nur mal so, als Empfehlung
Doors schrieb:Da ich schon immer "international operierte", ob im Rahmen meiner Berufstätigkeit, meiner politischen Arbeit oder meines ehrenamtlichen Engagements, ist mir eigentlich immer egal gewesen, woher jemand kommt, wie er/sie aussieht, was jemand glaubt, welche Einschränkungen jemand hat oder wie seine sexuelle Orientierung aussieht. Ich frage nie danach und es interessiert mich erst dann, wenn es mich direkt betrifft. Natürlich machen Vorurteile einem das Leben leichter - aber eben nur einem selbst.


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Behandelt ihr alle Menschen gleich, unabhängig von Herkunft & Religion?

18.06.2017 um 11:49
Mahatma schrieb:Wie sehr beeinflusst euch die Herkunft oder Religion anderer Menschen im Umgang mit Ihnen?
In erster Linie garnicht.
Bei mir bekommt Jeder bei der ersten Begegnung den gleichen Respekt und Freundlichkeit.
Wie es sich danach entwickelt kann man nie vorher sagen.


melden

Behandelt ihr alle Menschen gleich, unabhängig von Herkunft & Religion?

18.06.2017 um 11:52
Tussinelda schrieb:weil Du dann die negativen Erfahrungen auf das Herkunftsland beziehst? Wie viele negative Erfahrungen hast Du denn schon mit deutschen Mitbürgern gemacht? Würdest Du diese ( @Doors hat es ja wunderbar dargestellt) auch auf ALLE beziehen?
Ich bin ja wahrlich nicht mehr die Jüngste, so dass sich das Angebaggertwerden zwangläufig eher erledigt hat, aber erinnern kann ich mich da schon noch :D

Was ich aber diesbezüglich in letzter Zeit von Afrikanern erlebt habe, das übersteigt wirklich alles bisher Erlebte an Penetranz. Das sind Buben, die lockerst meine Söhne sein könnten und die meinen, ich müsste jetzt mit ihnen Kaffetrinken gehen? Ein Nein wird da nicht akzeptiert, die laufen einem hinterher. Da bleibt nur, sich irgendwelchen anderen Leuten anzuschließen, damit sie von einem ablassen.


melden
Lunata
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Behandelt ihr alle Menschen gleich, unabhängig von Herkunft & Religion?

18.06.2017 um 11:59
@bennamucki
bennamucki schrieb:Bei mir bekommt Jeder bei der ersten Begegnung den gleichen Respekt und Freundlichkeit.
Wie es sich danach entwickelt kann man nie vorher sagen.
So ist das bei/mit mir auch.



@emz
emz schrieb:Ein Nein wird da nicht akzeptiert, die laufen einem hinterher.
Ich habe das auch schon ähnlich erlebt, dass ein Nein nicht akzeptiert wurde. Habe das dann ausdiskutiert und genau erklärt, dass man das so nicht macht und bin auch schonmal gegangen, als es mir zu doof wurde. Von freundlich wechsel ich dann halt in bestimmt und klar. Weiterführend dann in "hart" und klar.

Dennoch sind nicht alle so. Habe da auch äusserst respektvolle Personen kennengelernt.

Im Endeffekt lernen manche halt erst an den Grenzen, die man ihnen setzt.


melden

Behandelt ihr alle Menschen gleich, unabhängig von Herkunft & Religion?

18.06.2017 um 11:59
emz schrieb:Was ich aber diesbezüglich in letzter Zeit von Afrikanern erlebt habe, das übersteigt wirklich alles bisher Erlebte an Penetranz. Das sind Buben, die lockerst meine Söhne sein könnten und die meinen, ich müsste jetzt mit ihnen Kaffetrinken gehen? Ein Nein wird da nicht akzeptiert, die laufen einem hinterher.
Wie sich Erfahrungen unterscheiden können :D

Ich habe früher, so bis etwa 2004, viel in "African Pubs" mit Afrikanern gefeiert und ich habe die Beobachtung gemacht, das es eben wiefolgt  war: Er spricht eine Frau an, Frau sagt nein, er geht und quatsch (völlig unbeeindruckt) die nächste an.... im Laufe des Abends kam es zwar vor, dass die selbe Dame noch einmal angesprochen wurde, aber das war es auch schon.
Ich bin zwar keine Frau, aber ich kann mich an keine Situation erinnern, an der es unangenehm oder aufdringlich war (selbstverständlich auch nur meiner Sicht).


melden

Behandelt ihr alle Menschen gleich, unabhängig von Herkunft & Religion?

18.06.2017 um 11:59
@Mahatma
Mahatma schrieb:Ich war vor kurzem sehr voreingenommen gegen einen Menschen mit Roma Wurzeln. Ich hab ihm schlicht und einfach nicht vertrauen können, nur wegen seiner Herkunft.
Der Typ kam eigentlich voll ok rüber, aber ich habe vor einiger Zeit negative Erfahrungen mit Zigeunern gemacht, was mich in meinen Verhalten klar beeinflusst hat.
Ist das normal und nachvollziehbar oder auch eine Art von Rassismus. Es ging mir ja nicht darum den anderen zu diskriminieren sondern mehr um Eigenschutz.


Wie sehr beeinflusst euch die Herkunft oder Religion anderer Menschen im Umgang mit Ihnen?

Gibt es auch Kulturkreise, Völker denen ihr skeptisch begegnet? Darf man überhaupt andere Völker oder Ethnien nicht mögen? Ich rede nicht von hassen oder dagegen sein usw. Sondern einfach nur das man sagt: "die Menschen aus ..... sind mir irgendwie nicht sympathisch".
Gutes Thema und gute Frage.

Also da ich selbst Hermetik (nach Bardon) praktiziere versuche ich automatisch für jeden Mitgefühl und Liebe zu entwickeln egal wie er aussieht oder wo er herkommt oder welche Religion er hat. Da brauche ich nicht mal mit ihnen reden, sondern das sollte schon vorher so sein.

Aber da gibts mMn schon gemeinsame Charaktereigenschaften, die durch Kultur und Religionen entstehen. Da diese Religionen und Kulturen auch Gesetze oder stillschweigende Regel haben, die den Menschen mehr oder weniger entweder aufgezwungen werden oder sie sie einfach befolgen.

 Aber man sollte jegliche Menschen mMn trotz dieser Eigenschaften lieben, auch wenn man sie negativ empfindet und vielleicht auch gerade, die negativen Eigenschaften an anderen. Zudem hat jeder Mensch auch gute Eigenschaften auf die man sich auch konzentrieren kann. Viele Menschen werden aber denke ich auch fremdbestimmt, da die meisten Meinungen und Charaktereigenschaften auch durch andere beeinflußt sind.

Z.b wird man von manchen Menschen mit dem Ideal beeinflußt, dass man möglichst viel Geld verdienen sollte und Wohlstand haben. Oder was ich als positive Eigenschaft empfinde, aber auch meist von anderen beinflußt ist, dass es in manchen Kulturen verpönt ist wütend zu werden und die Menschen deswegen so einen entsprechenden Charakter haben.

Aber natürlich kann man das nicht verallgemeinern, da jeder Mensch anders ist unabhängig von Kultur und Religion.

Ich habe mir auch oft überlegt, was auch das Thema ist. Dass nicht nur jeder Mensch persönlich, sondern auch jede Religion und jedes Land seine Schrullen und Schwächen hat.

Auch im Blick auf einen selbst oder das Land, wo man herkommt wäre das nicht so vorteilhaft. Deutsche sind  jetzt auch nicht soo beliebt, da dort auch genug Charakterschwächen existieren. Und man will selbst auch respektiert werden, deswegen sollte man ihn auch anderen geben.

Am Ende wäre es so, dass man niemand mehr bzw. kein Land mehr mögen dürfte, wenn man sich nur auf das Negative ihnen gegenüber konzentriert. Zudem ist es auch leider nicht so, dass wir auf einem Planeten leben in dem nur Erleuchtete sind.

Viele Menschen sind schon ziemlich gierig und kapitalistisch. Aber auch die versuche ich zu mögen (auch wenn ihr Verhalten nicht immer gut ist) oder gerade die verdienen Mitgefühl.


melden

Behandelt ihr alle Menschen gleich, unabhängig von Herkunft & Religion?

18.06.2017 um 12:18
@Hawkster
Bei mir waren es allerdings keine Begegnungen in einem Lokal sondern auf der Straße.


melden

Behandelt ihr alle Menschen gleich, unabhängig von Herkunft & Religion?

18.06.2017 um 12:35
emz schrieb:Bei mir waren es allerdings keine Begegnungen in einem Lokal sondern auf der Straße.
Das habe ich verstanden, dennoch wäre ich ehr davon ausgegangen das es in einem Lokal ehr dazu kommt, kömmen könnte... weisst schon: Lokal, unbeschwert, ein paar Bier, ungehemmt usw....

Ich will Dir Deine Erfahrung auch nicht absprechen, habe einfach nur andere gemacht.


melden

Behandelt ihr alle Menschen gleich, unabhängig von Herkunft & Religion?

18.06.2017 um 13:06
emz schrieb:Was ich aber diesbezüglich in letzter Zeit von Afrikanern erlebt habe, das übersteigt wirklich alles bisher Erlebte an Penetranz. Das sind Buben, die lockerst meine Söhne sein könnten und die meinen, ich müsste jetzt mit ihnen Kaffetrinken gehen? Ein Nein wird da nicht akzeptiert, die laufen einem hinterher. Da bleibt nur, sich irgendwelchen anderen Leuten anzuschließen, damit sie von einem ablassen.
Wenn du bei einheimischen Buben genauso denkst, dann ist doch alles in Butter und du behandelt alle gleich. Nicht dass ich das machen würde, aber wie kämen wir denn alle zusammen, wenn wir nicht das andere Geschlecht ansprechen würden, wenn es uns gefällt :)

Jetzt mal allgemein formuliert. Das soll jetzt nicht heißen, dass es in Ordnung ist, dich da zu verfolgen wenn du einen Korb verteilst.


melden

Behandelt ihr alle Menschen gleich, unabhängig von Herkunft & Religion?

18.06.2017 um 13:23
Boah. Ich bin echt überrascht. Ich kann das nicht, erstmal jeden völlig neutral zu sehen.
Ich bin beeinflusst. Je nachdem wie jemand, den ich nicht kenne, aussieht habe ich natürlich erstmal ein Bild der zu dem Stereotyp in meinem Kopf passt.
Ob Bomberjacke, Schicki Micki, Südländisch, Asiatisch, Farbig oder was auch immer. Natürlich mit unterschiedlichen Abstufungen. Ein Neonazi ruft eine stärkere Stereotype hervor als ein Japaner. Wobei ich mehr Japaner als Nazis kenne. Und doch ist man durch das tägliche Leben, Medien, Erfahrungen etc. geprägt.
Ich versuche zwar erstmal alle gleich zu sehen aber möglich ist das nicht.

Und ganz ehrlich, an all die die sich hier als 'ich bin neutral zu allen' Kommentaren haben hinreißen lassen, denkt nochmal drüber nach.
Ich glaubs euch nicht


melden
adeodata
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Behandelt ihr alle Menschen gleich, unabhängig von Herkunft & Religion?

18.06.2017 um 13:29
@Mahatma
Mahatma schrieb:Wie sehr beeinflusst euch die Herkunft oder Religion anderer Menschen im Umgang mit Ihnen?
Welche anderen Menschen? Wenn du andere Menschen siehst, dann siehst du auch Andersartigkeit. Der Mensch unterschiedet sich nicht vom Menschen. Den Anschein hat es nur, weil wir in dem Menschen etwas anderes sehen, als er ist. Zum Beispiel eine Nationalität, eine bestimmte Glaubensrichtung. Die Herkunft des Menschen ist gleich. Egal ob ein Mensch nun in Amerika, Asien, Afrika Europa geboren ist, egal wo er geboren ist, alle haben den gleichen Geburtsort.

Um die Frage zu beantworten:

Gar nicht, denn ich lasse mich nicht von so etwas beeindrucken bzw beeinflussen. Das solltest du auch nicht.


melden

Behandelt ihr alle Menschen gleich, unabhängig von Herkunft & Religion?

18.06.2017 um 13:35
adeodata schrieb:Gar nicht, denn ich lasse mich nicht von so etwas beeindrucken bzw beeinflussen. Das solltest du auch nicht.
Echt? Du gehst an einer Gruppe eindeutiger Neonazis die am Bürgersteig rumgammeln genauso unbeteiligt vorbei wie an einer gleichgroßen Gruppe älterer Damen?
Ich nicht. Und wenn du ,ja' sagst, lügst du dich selbst an.


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Behandelt ihr alle Menschen gleich, unabhängig von Herkunft & Religion?

18.06.2017 um 13:37
Immer wenn ich auf der Königstraße in Stuttgart unterwegs bin und dort die Scientologen sehe, denke ich mir immer: "Was für ein ekelhafter Menschenmüll. Man sollte die alle ins Gulag stecken."


melden

Behandelt ihr alle Menschen gleich, unabhängig von Herkunft & Religion?

18.06.2017 um 13:42
Noch mal für alle Nichtversteher oder Nichtverstehenwoller:

Ausländerfeindlichkeit, wie auch Schwulenhass oder Antisemitismus, haben gemeinsame Wurzeln:

1. Angst vor allem, was neu, anders, unbekannt ist.

2. Stärkung des schwachen Selbstwertgefühls durch Ab- und Ausgrenzung.

3. Verbesserung des Zusammengehörigkeitsgefühls einer Gruppe durch ein gemeinsames Feindbild.

4. Vorurteile basierend auf schlechten Einzelfall-Erfahrungen.

5. Sozialneid und Konkurrenzangst.



zu 1.

Die sind anders, die sehen anders aus, die leben anders, das kenn' ich nicht - Ich war noch nie im Ausland, ich war noch nie in der Schwulenbar, ich war noch nie in einer Synagoge. Darum ist Ausländerhass im Osten (Ausländeranteil <2%) auch stärker verbreitet als im Westen der BRD. Kaum ein Schwulenhasser kennt einen Schwulen, Antisemiten kennen Juden meist nur vom Hörensagen.

zu 2.

Ich habe keine Arbeit, kein Geld, keine Haare, keine Zähne, keine Perspektive, aber jede Menge Tattoos und eine solides Alkoholproblem. Alle halten mich für den letzten Dreck. Also brauche ich jemanden unter mir, auf dem ich buchstäblich herumtrampeln kann, damit ich höher stehe. Den Ausländer, den Obdachlosen, den Behinderten. Du Untermensch, ich Übermensch.

zu 3.

Mir san mir, wie der Bayer sagt. WIR sind wieder wer! WIR sind die Vorhaut der Arbeiterklasse! WIR sind Papst! WIR sind Weltmeister! WIR sind die Auserwählten! WIR sind HSV-Fans! WIR sind Marktführer! WIR sind irgendwas! WIR sind WIR - Die anderen sind die anderen. Auf sie mit Gebrüll!


zu 4.

Ich bin einmal in Frankreich von einem extrem unfreundlichen Kellner extrem langsam bedient worden. Zwei Jahre später ist mir ähnliches noch einmal wiederfahren.
Daraus könnte ich den Schluss ziehen: Alle Franzosen sind langsam, alle Kellner sind unfreundlich. Ob ich mit dieser Erwartungshaltung noch mal nach Frankreich fahren möchte? Oder überhaupt ein Restaurant betreten? Weiss man doch: Kennt man einen, kennt man alle!


zu 5.

Ich muss mein ganzes Leben lang hart arbeiten, und nun kommen die Zonis, die Russen, die Türken, die Urwaldbewohner hierher und nehmen mir meine Rente, meinen Sozialstaat, meine Arbeit, meine Wohnung, meine Frau, meine Tochter, mein Auto, meine Armbanduhr weg. Die kriegen's doch alle hinten und vorne 'reingeschoben. Jeder Ausländer hat 'ne Villa, fährt zwei Daimler (gleichzeitig) und kann studieren.
Ausserdem, weiss man doch, ist der Zoni bei der Arbeit billiger, der Russe mir im Saufen überlegen, der Türke sieht besser aus und der aus dem Urwald hat einen längeren Schwanz. Mistdreck, Chefs, Gastwirte und Frauen fahren auf sowas ab, also: AUSLÄNDER RAUS!


melden

Behandelt ihr alle Menschen gleich, unabhängig von Herkunft & Religion?

18.06.2017 um 14:41
Grundsätzlich bemühe ich mich, alle möglichst gleich zu behandeln, bzw. so, wie auch ich behandelt werden möchte, auch wenn mir wohl bewusst ist, dass es durchaus Unterschiede u. a. auch aufgrund von Herkunft und Religion gibt.


melden
adeodata
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Behandelt ihr alle Menschen gleich, unabhängig von Herkunft & Religion?

18.06.2017 um 15:26
@TunFaire
TunFaire schrieb:Echt? Du gehst an einer Gruppe eindeutiger Neonazis die am Bürgersteig rumgammeln genauso unbeteiligt vorbei wie an einer gleichgroßen Gruppe älterer Damen?
Ich nicht. Und wenn du ,ja' sagst, lügst du dich selbst an.
Für mich gibt es keine Neonazis. Für mich gibt es nur Menschen die sich Neonazi nennen. Das macht mich wohl so sehr unbeteiligt an der Situation wie nichts anderes. Ich bin es nicht, der den Menschen als Neonazi betrachtet. Ich bin es nicht, der sich selbst als Neonazi betrachtet. Für mich gibt es so etwas nicht. Für mich gibt es nur den Menschen, der entweder bei grundsätzlich dem bleiben kann was er von Anfang an war bzw ist oder er wird vor dem flüchten, was er war bzw ist in dem er seine Menschlichkeit mit etwas anderes überschattet.

Du siehst die Neonazis als Neonazis an, weil du nicht wirklich hinsiehst. Du siehst nicht wirklich was da am Bürgersteig "rummgammelt", so wie du es ausdrückst. Du siehst nur das, was dich andere sehen lassen wollen, was andere denken zu sein. Das was andere denken zu sein, ist nur ein Schein. Das sich ein Mensch Neonazi nennt ist nichts weiter als die flucht vor der eigenen Wirklichkeit. Und wenn du ihnen gleichtust, tust du ihnen auch in ihrer flucht gleich. Wenn sich hier also jemand wirklich belügt, dann bist du es mit den sogenannten Neonazis zusammen.


melden

Behandelt ihr alle Menschen gleich, unabhängig von Herkunft & Religion?

18.06.2017 um 16:24
adeodata schrieb:Für mich gibt es keine Neonazis. Für mich gibt es nur Menschen die sich Neonazi nennen.
Das mag für dich so sein aber in der wirklichen Welt (die die nicht weg geht, wenn man sich die Augen zu hält), gibt es Neonazis.

Bitte verlange nicht von anderen Menschen, dass sie sich deiner esoterischen Realitätsverweigerung anschließen.


melden
Anzeige
adeodata
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Behandelt ihr alle Menschen gleich, unabhängig von Herkunft & Religion?

18.06.2017 um 16:38
@groucho
groucho schrieb:Das mag für dich so sein aber in der wirklichen Welt (die die nicht weg geht, wenn man sich die Augen zu hält), gibt es Neonazis.
:D

In der Wirklichen Welt kommt jeder Neonazi als Mensch an. Wenn er als Neonazi bei dir ankommt, dann mein lieber, dann lebst du während dieser Betrachtungsweise nicht in der wirklichen Welt.
groucho schrieb:Bitte verlange nicht von anderen Menschen, dass sie sich deiner esoterischen Realitätsverweigerung anschließen.
Ist es Esoterik zu schreiben oder zu sagen das der Mensch, der Mensch ist? Ist es Esoterik zu schreiben, das, wenn ein Mensch seine Menschlichkeit durch andere Rollen überschattet, weil seine Erfahrungen ihn dazu gebracht haben, er ungleich bei seiner eigenen Art ankommt? Das nennt man vorurteilsfreie Beobachtung. Aber wenn du das als Esoterik abstempeln willst, ist es dir genau so gestattet wie die Menschen die sich Neonazis nennen. Der vorprogrammierte Konflikt ist damit dann wohl in Aussicht.

Man sollte Menschen die sich in diesem Beispiel, Neonazis nennen nicht verdammen, nur weil sie sich so nennen und eine bestimmte Art und Weise haben, zu denken. Ihre Gedanken sind ein Resultat all der Vorurteile die schon bestehen. Ihre Erfahrungen haben sie zu dem gemacht, der sie nun denken zu sein.


melden
302 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Radfahrverbot und MPU140 Beiträge
Anzeigen ausblenden