Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Öffentliche Verkehrsmittel - unangenehm?

138 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Angst, Panik, Transport ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Öffentliche Verkehrsmittel - unangenehm?

15.08.2017 um 12:00
Zitat von ChuChu schrieb:Naja, niemand weiß, wie es war, deswegen würde ich da nicht so vorschnell drüber urteilen :) Das was die TE erzählt war schon nicht schön für sie!
naja ok stimmt schon.
Sehe ich jedoch generell einen Unterschied und zwar zwischen einfachem Ansprechen oder sexueller Belästigung wie bspw. begrapschen usw.... käme mir nie in den Sinn...aber viele sind einfach Idioten oder die Hormone sprudeln mal wieder über .....


melden

Öffentliche Verkehrsmittel - unangenehm?

15.08.2017 um 12:02
Zitat von bone02943bone02943 schrieb:Interessant war da vorallem die U-Bahn. Ich war mal ne längere Zeit bei München und bin viel damit gefahren. Vorallem am Morgen sieht man voll wer für so eine Uhrzeit iwie gar nicht gemacht ist. Viel zu Müde, und gähnt einer, gähnen iwo drum herum gleich fünf sech andere mit. :DHab mich selbst schon "anstecken" lassen damit. Lustig ist auch wenn man immer die selbe Zeit die selbe Bahn benutzt, man trifft unweigerlich immer die gleichen Leute. Man kennt sich nicht, spricht praktisch nie miteinander, aber man grüßt sich und wenn was im Ablauf der Bahn nicht hinhaut dann beschwert man sich zusammen. Oft erlebt und dennoch hat man sich keine Namen ausgetauscht.
Ja genau! Man gewöhnt sich sogar an die Leute und fragt sich auch mal, wo die denn bleiben, wenn man sie nicht sieht :D
Ich finde es sehr spannend, wie immer alle vor ihrem Handy hängen (mich eingeschlossen).
Aber auf sowas kann man sich zum Beispiel konzentrieren beim Fahren. Ablenkend sollte das schon wirken!


melden

Öffentliche Verkehrsmittel - unangenehm?

15.08.2017 um 12:27
Und anfassen muss ich im Zug fast gar nichts mehr. Die Karte zum Einchecken steckt in der Handy-hülle und wird nur über den Reader gezogen, auf und zu gehen die Türen meist auch, weil irgendjemand schon den Knopf gedrückt hat und das wars.
Allein der Hosenboden, Rock und die sitzlehne ist kontaktpunkt. Meine Hosen wasche ich deswegen oft...
Die lehnen im kopfbereich finde ich eigentlich am ekligsten. Manchmal sieht man da richtige Fettspuren... uuuurgs.
Dennoch, Frankfurter Hauptbahnhof B Ebene, oder auch Delhi Metro zu Stoßzeiten kann eine Grenzerfahrung im Sachen ekelgrenze und körpergefühl sein - in meiner Stadt ist es zum Glück recht zivilisiert und sauber und man findet so gut wie immer ein Plätzchen.
ICE und Thalys fahre ich eigentlich recht gern, mal von den Kopfstützen abgesehen (god save the auswechselbaren Kissenbezüge auf Langstreckenflügen)!
In Delhi würde ich die Metro allerdings wieder nehmen, es gibt dort sogar Frauenabteile, was ich sehr angenehm finde.
Ich wünschte, dass gäbe es hier auch.

Mit den unerwünschten Kontaktaufnahmen im Zug ist es so, dass es Leute gibt die die Möglichkeit gnadenlos ausnutzen, um dich anzumachen. Mittlerweile habe ich gelernt, dass man - wenn es nicht der totale Psycho ist, besser nicht gleich abblockt sondern nach kurzem Gespräch sagt das man verheiratet ist und viele Kinder hat. Dann hat man oft Ruhe.
Ansonsten hilft nur Platz verlassen, oder auch um Hilfe rufen, wenn es bedrohlich wird!


1x zitiertmelden

Öffentliche Verkehrsmittel - unangenehm?

15.08.2017 um 12:30
@gruselich
Frankfurter B-Ebene, oh ja. Das ist auf jeden Fall eine gute Schocktherapie.
Nach meiner Indienreise mit dem Zug bin ich jedenfalls abgehärtet :D

Stimmt, das anmachen ist mir auch das ein oder andere mal passiert. Allerdings bin ich Kaliber "Großschnauze" und kann das selbst klären. Wenn Leute aber eher ruhiger sind, kann ich verstehen, wenn es unangenehm ist, auf sich Aufmerksam zu machen.


1x zitiertmelden

Öffentliche Verkehrsmittel - unangenehm?

15.08.2017 um 12:32
Zitat von ChuChu schrieb:Nach meiner Indienreise mit dem Zug bin ich jedenfalls abgehärtet
Namaste! Wo bist du denn herum gerattert in Indien?? :D


melden

Öffentliche Verkehrsmittel - unangenehm?

15.08.2017 um 12:48
Zitat von gruselichgruselich schrieb:Und anfassen muss ich im Zug fast gar nichts mehr. Die Karte zum Einchecken steckt in der Handy-hülle und wird nur über den Reader gezogen, auf und zu gehen die Türen meist auch, weil irgendjemand schon den Knopf gedrückt hat und das wars.
Allein der Hosenboden, Rock und die sitzlehne ist kontaktpunkt. Meine Hosen wasche ich deswegen oft...
Zitat von EleonoreEleonore schrieb:Ich fahre so ungerne mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Ich ekel mich regelrecht davor. Ich kann da nichts anfassen ohne das mir ein schauder durchfährt. Selbst wenn ich Flugzeug fliege, desinfiziere ich alles. Trotzdem fühle ich mich danach dreckig und muss so schnell wie möglich duschen...
Das klingt irgendwo ziemlich zwanghaft bei euch. Habt ihr so eine extrem schwache Gesundheit?
Ja meine Güte, unsere Umwelt ist halt nicht klinisch rein und bar jeglicher Viran und Bakterien. War sie noch nie. Wir sie auch nie sein. Hoffentlich. Deshalb haben Menschen auch natürliche Abwehrkräfte und Resistenzen, so dass der Großteil der alltäglichen potenziellen Krankheitserreger wenig Chancen gegen einen normalen, gesunden Menschen hat.
Tatsächlich ist extreme Sauberkeit sogar sowohl ungesund als auch unnatürlich ;)

Wart ihr als Kinder nie mal dreckig? Im Watt gespielt oder im Matsch oder ,,Sandkuchen" gebacken und ein Stückchen probiert?


melden

Öffentliche Verkehrsmittel - unangenehm?

15.08.2017 um 12:52
@gruselich
Namaste :D Start in Delhi, runter nach Gaya und Patna, von da mit tausend Zwischenstation nach Nepal, Agra und dann wieder Delhi.

Ne, ich hätte das in jüngeren Jahren auch nicht gemacht. Das ist wirklich derbe. Man kennts. Aber mittlerweile bin ich da abgehärtet.


melden

Öffentliche Verkehrsmittel - unangenehm?

15.08.2017 um 12:53
@Kc
Na hey, klinisch rein ist ungesunden als Ein Großteil der alltäglichen Bakterien :D


melden

Öffentliche Verkehrsmittel - unangenehm?

15.08.2017 um 12:56
@Kc
Natürlich habe ich als Kind im Dreck gespielt und auch kiloweise Sand gegessen :D Meine Eltern hatten einen riesen Garten und da wurde regelmäßig in der Erde rumgewühlt.
Bei den meisten hat ein Sauberkeitsfimmel einen psychischen Hintergrund und ist mal stärker und mal schwächer ausgeprägt.

Als ich noch regelmäßig Bus gefahren bin ging es wohl noch einigermaßen, aber man hat sich immer unwohl gefühlt. Es ist nichts was man sich aussucht oder was man steuern kann. Das es in den öffentlichen Gebäuden so schlimm wurde, das hat sich erst in den letzten 2 Jahren so gebildet.


melden

Öffentliche Verkehrsmittel - unangenehm?

15.08.2017 um 12:58
@Kc
Also ich kann da nur für mich sprechen, aber Du wirst Dir einfach über bestimmte Dinge bewusster, wenn Du siehst wie vor deinen Augen sich die Leute tief in der Nase bohren, oder im Ohr kratzen, in die Hand niesen, am Po jucken um dann sich an der Haltestange festzuhalten, oder die Tür zu öffnen. Oder die Schuhe auf die Sitze hochlegen, mit denen sie vorher durch die Stadt gelatscht sind.
Ist keine Einbildung, sondern Alltagserfahrung.


melden

Öffentliche Verkehrsmittel - unangenehm?

15.08.2017 um 13:02
@Chu
Ach, cool!! da hast Du sicher viel erlebt...! Ich bin auch 2x 24 und einmal 18 Stunden in Indien mit dem Zug gefahren. War eine tolle Erfahrung. Bist du first class sleeper gefahren, oder hast du das alles immer in Etappen gemacht?
Ich bin von Agra nach Hyderabad und dann von Hyderabad nach Vasco da Gama (Goa).
Dann wieder Mumbai nach Agra.
Wer hat Dir beim Ticketkauf geholfen?


melden

Öffentliche Verkehrsmittel - unangenehm?

15.08.2017 um 13:04
@Eleonore

Na dann ist das ja doch normal gewesen früher :D

Aber meinst du nicht, dass man gegen so einen übertriebenen Drang nach Sauberkeit auch mal was unternehmen sollte?
Ich mein, ich dusch auch täglich, pfleg mich und mach regelmäßig meine Wohnung sauber, so ist es ja nicht.

Jedoch überall Krankheitserreger zu vermuten und mich dagegen schützen zu wollen, das muss doch echt stressig sein.
Man könnte sich fragen, ob es sich bei solchen Entwicklungen auch um eine Folge von information overload handelt, also von zu viel verfügbaren Informationen, die der Mensch schwer sinnvoll in Bezug zueinander setzen kann. Bedingt durch die modernen Medien, besonders Internet.

@gruselich

Ich fahr praktisch täglich U-Bahn. Einige Leute sehen zwar recht schmutzig aus oder riechen schlecht oder so, vor allem wenn sie gesoffen haben.
Die allermeisten allerdings sind ganz normale Fahrgäste, die einfach so dasitzen. Und sie üben die beschriebenen Praktiken nicht aus :D
Klar geb ich keinem die Hand, der da grad reingenießt hat. Aber man muss es wirklich nicht übertreiben mit zu viel Sauberkeit oder Ekel vor der Welt.
Dir begegnen theoretisch überall Viren und Bakterien. Du merkst nur nichts davon, weil die in der Regel vollkommen ungefährlich für dich sind.


melden

Öffentliche Verkehrsmittel - unangenehm?

15.08.2017 um 13:05
@gruselich
Ich schreib dir gleich ne PN :D Sonst ist das OT :D

Achja: man muss es sich ja nicht bewusst machen. Wenn man nur auf sowas achtet, dann ist es klar, dass man da etwas angeekelt ist. Aber wir Menschen haben schon unter weitaus weniger hygienischen Umständen gelebt, überlebt und tun das noch heute. Dann kann man ja nirgendwo mehr Urlaub machen, denn Deutschland ist ja mal hoher Rang bei sterile Länder :D


melden

Öffentliche Verkehrsmittel - unangenehm?

15.08.2017 um 13:06
@Kc
Vorallem ist man dann einfach mega beschränkt im Leben. Kann ich mir gar nicht vorstellen....


melden

Öffentliche Verkehrsmittel - unangenehm?

15.08.2017 um 13:14
@Kc
Ach, so schlimm ist es nicht und schränkt mich auch nicht ein. Wenn ich mit Freunden unterwegs bin, wissen die das und betätigen die Türklinken. Wenn ich alleine bin, dann mache ich das schon, wasche/desinfiziere nur danach meine Hände. Ich mache ja trotzdem alles was ich möchte.


melden

Öffentliche Verkehrsmittel - unangenehm?

15.08.2017 um 14:13
Klar kann das zu Stoßzeiten unangenehm sein, aber wie so vieles hat es zwei Seiten.
Ich bin täglich mit dem Bus unterwegs, und natürlich schätze ich die ungebetene menschliche Nähe nicht. Ob mir jemand ins Genick niest oder mieft oder was es alles so gibt. Wenn möglich, setze ich mich um. Wenn nicht, naja, muss man durch.
So ein Auto kostet eine Menge Geld. Dazu kommt Stellplatz oder Garage. Da nimmt einem der Bus eine Menge ab.
Es sollten zu Stoßzeiten mehr Busse eingesetzt werden.
Es lässt sich nicht vermeiden, im Bus oder im Zug etwas zu berühren. Aber es lässt sich vermeiden, mit der Hand ins Gesicht zu gehen. Also alles nicht so schlimm. Ich bin froh, dass es sie gibt.


2x zitiertmelden

Öffentliche Verkehrsmittel - unangenehm?

15.08.2017 um 14:17
Zitat von buntbunt schrieb:Es sollten zu Stoßzeiten mehr Busse eingesetzt werden.
Es lässt sich nicht vermeiden, im Bus oder im Zug etwas zu berühren. Aber es lässt sich vermeiden, mit der Hand ins Gesicht zu gehen. Also alles nicht so schlimm. Ich bin froh, dass es sie gibt.
Da gebe ich dir recht. Wobei das bei uns schon so ist. Großstadt ist auf jeden Fall was feines.
Naja, man überlebt es. Ich fahre Täglich Bus und Bahn und lebe noch. Sogar gesund :D

@lotwe
Wie sieht das denn bei dir aus? Kannst du ausweichen?


melden

Öffentliche Verkehrsmittel - unangenehm?

15.08.2017 um 14:22
Zitat von buntbunt schrieb:So ein Auto kostet eine Menge Geld.
In der tat, aber (sofern abbezahlt) nicht mehr als der bus. Ich bin vor einem jahr umgestiegen und merke finanziell keinen wirklichen unterschied. Das ist aber abhängig von der strecke. Meine busfahrten haben im monat mit ~170€ zu buche geschlagen. Das auto kommt mich monatlich gesamt betrachtet ähnlich teuer. Dafür genieße ich die freiheit zu fahren, wann ich das möchte und vor allem auch mit wem ich das möchte. In der großstadt lohnt sich der umstieg wohl aber nicht.... Muss jeder selber druchrechnen :D


melden

Öffentliche Verkehrsmittel - unangenehm?

15.08.2017 um 14:27
@gastric
Naja, eben. Es muss sich lohnen. Für mich lohnt sich der Umstieg allein wegen meinem Studententicket nicht. Damit komme ich auchglaublich weit.
Wieso bist du umgestiegen? Auch wegen Ekel?


1x zitiertmelden

Öffentliche Verkehrsmittel - unangenehm?

15.08.2017 um 14:28
@gastric
In deinem Fall stimmt das. Ich zahle nur ca 35 Euro pro Monat und kann nahezu unbegrenzt fahren und am Wochenende mehrere Personen kostenlos mitnehmen.
Mehr als 15 Minuten muss ich nicht auf den nächsten Bus warten. Nur zum einkaufen eignet er sich nicht.
Zur Zeit sind Schulferien, was das Busfahren angenehmer macht. Wenn keine Ferien sind, braucht man nach 7 Uhr morgens keines Bus mehr nehmen, da tappen sie einen um. Falls man überhaupt rein kommt.
Autofahren empfinde ich als Stress. Das vermeide ich so gut es geht.


melden