Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Digitale Nomaden

210 Beiträge, Schlüsselwörter: Facebook, Schweiz, Reise, ZUG, Bahn, Digital, Hotel, Zigeuner, Lebensform, Mobil, Hostel + 23 weitere
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Digitale Nomaden

27.10.2017 um 22:03
Hm.. Währ mir zu stressig... Auserdem fehlt jegliche Privatsphäre..

Aber wem es gefällt...


melden
Anzeige
stanmarsh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Digitale Nomaden

27.10.2017 um 22:05
@Diginoma

Aber die Nachtfahrten musst Du ja schon etwas planen, damit Du nicht irgendwo am Bahnhof oder an einer Haltestelle übernachten musst, oder?

Ideal für digitale Nomanden sind die stark wachsenden Coworking Spaces überall in Europa. Es gibt (inter)nationale Anbieter, da zahlt man monatlich einen Betrag und bekommt so Zugang zu allen Bürogemeinschaften inkl. Arbeitsplatz, Internet usw.
In diesen Büros wird auch viel "genetworkt" und sich gegenseitig beauftragt. Berlin ist z.B. eine Hochburg in diesem Bereich.


melden
Diginoma
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Digitale Nomaden

27.10.2017 um 22:09
@stanmarsh
Ja, ich weiß, gibt es auch in der Schweiz. Derzeit reicht der Arbeitsplatz im Zug, 1. Klasse Ruhezone. Aber ich bin locker in Kontakt mit den Digigruppen.


melden
Diginoma
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Digitale Nomaden

27.10.2017 um 22:11
Die Nacht plane ich schon.


melden

Digitale Nomaden

27.10.2017 um 22:14
@Diginoma
Also nun rueck mal raus, verkaufste Bitcoins, oder wie verdienst du dein Geld als Digitaler Nomade?!
Die Frage finde ich eigentlich spannender, als Zugfahren...


melden
Diginoma
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Digitale Nomaden

27.10.2017 um 23:33
@gruselich
So, bin wieder am Netz. Mein Akku war unten, deshalb konnte ich bisher nur ein paar Sachen rauspicken. Ich arbeite schon sehr lange als Freelancer in der Verlags- und Druckbranche, also etwas Altmodisches und Seriöses, wo die Digitalisierung auch Einzug gehalten hat.

@stanmarsh
Internet beim Netbook habe ich über einen kleinen mobilen USB-Stick zu meinem Smartphone-Abo. Ich brauche keinen Coworking-Arbeitsplatz mit zusätzlichen Kosten. Ich arbeite lieber im Zug 1. Klasse Ruhezone mit schöner Aussicht. Ein Postfach hab ich direkt am Bahnhof. So was wird ja auch angeboten beim Coworking, bei der Post ist's billiger.


melden
Diginoma
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Digitale Nomaden

27.10.2017 um 23:47
gruselich schrieb:Nur heutzutage sind die Kommunikationswege und die Vernetzung besser, sowie Plattform basierte Gruppenarbeit ist leicht möglich, jeder kann Daten teilen und gemeinsam bearbeiten, dazu muss man nicht mehr im selben Office hocken.
Deshalb schrieb ich, dass das digitale Nomadenleben künftig gängige Praxis sein wird. Mit den mobilen Arbeitsplätzen wächst auch der Trend zum mobilen Privatleben.


melden
TunFaire
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Digitale Nomaden

28.10.2017 um 09:12
Diginoma schrieb:Deshalb schrieb ich, dass das digitale Nomadenleben künftig gängige Praxis sein wird. Mit den mobilen Arbeitsplätzen wächst auch der Trend zum mobilen Privatleben.
Das mit dem mobilen Privatleben muss man mal abwarten.
Als Berufsanfänger hatte ich einen Job bei dem ich 4-6 Monate im Jahr in der Welt unterwegs war.
Heute wollte ich das nicht mehr. Hab so gewechselt dass ich nur noch in Europa rumturne. Und das max 3-4 Tage im Monat. Ich genieße es Abends daheim die Füße hochlegen zu können.
Ich glaube dass das Nomadensein auch eher ein Trend bei jüngeren Leuten sein wird. Um Rumzukommen, was zu sehen. Aber es wird in den Jahren auch anstrengend und ich vermute dass dann doch viele wieder sesshafter werden.
Ich rede jetzt vom Leben als Nomade. Nicht vom Arbeiten. Dezentrales Arbeiten wird sich noch weiter entwickeln.


melden
Diginoma
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Digitale Nomaden

28.10.2017 um 11:05
Ich könnte mir aber gut vorstellen, dass die ältere Generation dann einfach frühzeitig zu ihrem zweiten Wohnsitz in Spanien u. ä. fährt, weil sie ja nicht mehr an ein fixes Büro gebunden ist. Das wäre auch digitales Nomadentum, auch privat.


melden
TunFaire
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Digitale Nomaden

28.10.2017 um 14:12
@Diginoma
Das ist durchaus denkbar. Dann fallen hoffentlich die Preise für Wohnraum wieder. Momentan ist der Anstieg ja abartig.
Warten bzw. an deiner Stelle, fahren wir es ab.


melden
Diginoma
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Digitale Nomaden

28.10.2017 um 14:50
Bis dahin fahr ich sicher auch nach Spanien, muss natürlich noch etwas Kohle scheffeln, um ganz Europa zu erobern. :D

Obwohl: Ich steh ja eher auf vollbusige Landschaften. ;)


melden
TunFaire
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Digitale Nomaden

28.10.2017 um 15:13
Diginoma schrieb:Obwohl: Ich steh ja eher auf vollbusige Landschaften
Ich dachte das wäre das Vorrecht der Männer.
Diginoma schrieb:Bis dahin fahr ich sicher auch nach Spanien, muss natürlich noch etwas Kohle scheffeln, um ganz Europa zu erobern. :D
Warum? Nächstes Jahr statt Schweizer Ticket ein Spanisches. Wenn es dort sowas gibt.


melden
Diginoma
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Digitale Nomaden

28.10.2017 um 16:18
Karl May hat den Landschaftsrundungen diese Assoziation gegeben, finde ich witzig. :D

Das Generalabo Schweiz brauche ich so oder so, solange ich mich um Nichte und Neffe kümmere. Außerdem hab ich noch ein Lager, wo meine Akten und Habseligkeiten sind.


melden
TunFaire
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Digitale Nomaden

28.10.2017 um 19:24
Diginoma schrieb:Karl May hat den Landschaftsrundungen diese Assoziation gegeben, finde ich witzig.
Das wusste ich nicht nicht. Man lernt doch immer wieder was dazu.

Ja da wirst du wohl noch etwas in der CH rumdümpeln müssen.

Wie viel Zeit verbringst du pro Tag so in den Zügen/Büßend/Trams?


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Digitale Nomaden

28.10.2017 um 19:35
@Diginoma
Kann es sein das das eine lebensart für workaholics is? Weil Privatsphäre hat man ja keine...

Ich stell mir das schrecklich vor...


melden
Diginoma
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Digitale Nomaden

28.10.2017 um 22:35
Hab ich schon gehört. Aber am Strand müsste doch auch Fun dabei sein.


melden
Diginoma
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Digitale Nomaden

28.10.2017 um 22:37
@TunFaire
Nix von Rumdümpeln! Frecher Kerl! :D


melden
Diginoma
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Digitale Nomaden

28.10.2017 um 23:21
@interrobang
Also ich bin eher träge (Schonhaltung wegen Schmerzkrankheit), deshalb brauche ich ja die Aktivierung durch die Bewegung der Bahn.

@TunFaire
Die Fahrzeiten sind sehr unterschiedlich. Wenn ich z. B. im Lager Akten räume, fahre ich weniger lange. Und wenn ich meine Nichte von der Schule abhole, esse und spiele ich mit ihr, z. B. auf dem Spielplatz oder Fußballplatz. An anderen Tagen fahre ich den ganzen Tag durch bis in die Nacht. Wenn ich bei meinem Neffen zuhause den Haushalt mache, wasche ich auch gleich usw., dann fahre ich erst am nächsten Tag wieder los, wenn alles trocken ist oder zumindest nicht mehr tropft.


melden

Digitale Nomaden

29.10.2017 um 05:32
@Diginoma
Einen tollen Thread hast Du da aufgemacht, sehr interessant wie Du Deine gewählte Lebensform schilderst und wie ruhig Du mit falschen Vorstellungen oder Vorurteilen umgehst.
Ich glaube das man eine 1:1 Umsetzung hier in Deutschland nicht wirklich hinbekommt, Qualität, Ausstattung und Zuverlässigkeit der DB würden das wohl verhindern, man mag fast meinen daß es so gewollt ist ;)
Wobei dieses Leben auch für mich persönlich unvorstellbar wäre, aber ich es gerade deshalb interessant finde, jedem die Lebensform mit der sie/er glücklich ist.


melden
Anzeige

Digitale Nomaden

29.10.2017 um 07:00
Svensvenson schrieb:Ich glaube das man eine 1:1 Umsetzung hier in Deutschland nicht wirklich hinbekommt, Qualität, Ausstattung und Zuverlässigkeit der DB würden das wohl verhindern, man mag fast meinen daß es so gewollt ist ;)
Jo, das wollte ich gerade schreiben. Ich bin kürzlich wieder an einen Flughafen "fast zu Hause" geflogen, kam fünf Minuten überpünktlich an ... und saß dann vier Stunden auf dem Bahnhof fest, bis die Bimmelbahn nach Hause kam, weil das Stellwerk hinüber war. Bahnfahren in D ist keine Freude, auch die Gestalten, die so im Zug sitzen ...

Als alleinreisende Frau ist mir inzwischen der Flixbus 1000 mal lieber, auch wenn der mitunter auch seine Tücken hat.


melden
232 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Häusliche Gewalt48 Beiträge