Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Brücke in Genua eingestürzt - Ursachen?

148 Beiträge, Schlüsselwörter: Unglück, Blitz, Brücke, Einsturz, Genua

Brücke in Genua eingestürzt - Ursachen?

19.08.2018 um 22:12
Ganz aktuell:
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/brueckenbetreiber-will-500-millionen-euro-zahlen-15745868.html

Ob das klug war, die avisierten Kündigung der Verträge mit der Autostrade per l'Italia tatsächlich auszusprechen?
Könnte richtig teuer werden, aber was sind schon 20 Milliarden.

Was wohl die Opfer dazu sagen, dass die Regierung die Gelder zurückweist?
Unglück in Genua : „Der Staat akzeptiert keine Almosen von Autostrade“

Von Tobias Piller , Rom
-Aktualisiert am 19.08.2018-17:40

Der Autostrade-Chef Castellucci reicht den Hinterbliebenen und der Stadt Genua die Hand – ein Schuldeingeständnis legt er aber nicht ab. Gut eine halbe Milliarde Euro stellt das Unternehmen in Aussicht. Die Regierung weist das Angebot scharf zurück.
...
...Den rund 600 Bewohnern der Häuser unter der eingestürzten Brücke, die nun umgesiedelt werden müssen, und den Familien der Opfer bot Castellucci jenseits gerichtlicher Verpflichtungen zu Schadenersatz zwei Fonds mit „zig Millionen Euro“ für Soforthilfe an.

Italiens Vizepremier von der Fünf-Sterne-Bewegung, Luigi Di Maio, wies das Angebot des Autobahnbetreibers mit scharfen Worten zurück: „Der Staat akzeptiert keine Almosen von Autostrade. Wir verlangen glaubwürdige Entschädigungen und machen keinen Tauschhandel.“ Angehörigen der Opfer antwortete Di Maio: „Die (Autostrade) werden nie mehr Brücken und Autobahnen verwalten.“ Die Regierung hat nun offiziell die Kündigung der Konzession für 3000 Kilometer Autobahn an Autostrade geschickt.

Nun gibt es Streit um die Frage, ob der Autobahnbetreiber grundsätzlich eine Entschädigung für das Ende der bis 2038 und 2042 laufenden Konzessionen bekommen muss, die 20 Milliarden Euro betragen könnte, abzüglich etwaiger Strafen. Nachdem wochenlang die Lega mit ihrer Einwanderungspolitik die Bühne beherrscht hat, ist das Unglück nun für die Fünf-Sterne-Bewegung eine Gelegenheit, in der Öffentlichkeit zu punkten, mit Entrüstung nicht nur über das Unglück selbst, sondern auch über die Gewinne der Betreibergesellschaft, an der die Familie Benetton eine relative Mehrheit hält. An der börsennotierten Holding Atlantia sowie am Betreiber Autostrade per l’Italia sind seit 2017 mit 7 Prozent auch Allianz Capital Partners und mit 5 Prozent der chinesische Silk Road Fund beteiligt.
...


melden
Anzeige

Brücke in Genua eingestürzt - Ursachen?

20.08.2018 um 14:36
https://www.n-tv.de/panorama/Retter-fuerchten-Einsturz-der-Brueckenreste-article20581455.html

Die Bewohner haben noch so viele ihrer Habseeligen in den Wohnungen.
Schrecklich, wenn man alles verliert.
Verdächtige Geräusche in GenuaRetter fürchten Einsturz der Brückenreste

An der Unglücksstelle in Genua kommen die Arbeiten zum Erliegen: Aus dem Inneren der akut einsturzgefährdeten Überreste der Autobahnbrücke sind alarmierende Geräusche zu vernehmen. Die Behörden ziehen die Helfer vorerst ab.

Die Bewohner der Häuser dürften deshalb von nun an keine persönlichen Gegenstände mehr aus ihren Wohnungen holen. Unklar blieb, ob die Behörden mit einem Einsturz eines weiteren Pfeilers der Morandi-Brücke rechnen.


melden

Brücke in Genua eingestürzt - Ursachen?

23.08.2018 um 16:07
https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2018-08/genua-brueckeneinsturz-abriss-warnung-experten
Wer sich mit technischen Problemen bei Brücken beschäftigen möchte, in den Kommentaren zu diesem Artikel finden sich Beiträge, bei denen man durchaus annehmen könnte, die Schreiber haben Ahnung von der Materie. Ich fand es interessant.
...
Ein Teil der Reste der eingestürzten Brücke in Genua muss nach Ansicht von Experten schnell abgerissen oder gestützt werden. Das geht aus einem Schreiben einer Expertenkommission an die Behörden vor, berichtete die italienische Nachrichtenagentur Ansa. Ein Sprecher des Verkehrsministeriums bestätigte den Bericht.

Die Warnung betrifft nur den östlichen Rumpf des Morandi-Viadukts, der vor mehr als einer Woche in der italienischen Stadt eingestürzt war. Nach Angaben der Feuerwehr waren am östlichen Rumpf auffällige Geräusche wahrgenommen worden.
...
"Man muss sicher den Rumpf so schnell wie möglich abreißen", sagte der Präsident der Region Ligurien und Kommissar für den Wiederaufbau, Giovanni Toti. "Erstens um die Sicherheit zu garantieren, auch wenn das Gebiet bereits geräumt ist und deshalb kein Mensch in Gefahr ist. Zweitens weil ohne den Abriss der Wiederaufbau nicht beginnen kann."
...
Ich weiß nicht, ob ich das richtig interpretiere und auch auf anderen Seiten finde ich hierzu keine Erklärung, was das für die Zukunft bedeuten könnte.

Der eine Brückenpfeiler ist eingestürzt und der danebenliegende Pfeiler, der den Brückenteil über den Häusern trägt, muss nun entweder gestützt oder abgerissen werden.

Heißt das, dass nur daran gedacht ist, ein bzw. zwei Pfeiler neu aufzubauen und das weggebrochene Zwischenstück der Fahrbahn neu einzufügen?

Das würde auch die anvisierten kurzen Bauzeiten erklären, die zwischen fünf und acht Monaten liegen.


melden

Brücke in Genua eingestürzt - Ursachen?

23.08.2018 um 16:44
emz schrieb:Heißt das, dass nur daran gedacht ist, ein bzw. zwei Pfeiler neu aufzubauen und das weggebrochene Zwischenstück der Fahrbahn neu einzufügen?
Das würde auch die anvisierten kurzen Bauzeiten erklären, die zwischen fünf und acht Monaten liegen.
Wenn so gearbeitet würde, sollte die Brücke für die Entscheider, beschäftigten Statiker, Architekten etc. freigegeben und für alle anderen gesperrt werden.

Ich glaube, hier hilft nur ein Komplettabriss und Bau einer neuen Brücke.
Etwas Anderes kann doch nicht ernsthaft erwogen werden.


melden

Brücke in Genua eingestürzt - Ursachen?

23.08.2018 um 18:02
@frauzimt

Die Brücke besteht aus drei Teilen und ist insgesamt 1.200 m lang. Da könnte man schon verstehen, dass man den Komplettabriss vielleicht nicht so unbedingt ins Auge fassen mag.
Man wird sehen.


melden

Brücke in Genua eingestürzt - Ursachen?

23.08.2018 um 19:09
emz schrieb:Die Brücke besteht aus drei Teilen und ist insgesamt 1.200 m lang. Da könnte man schon verstehen, dass man den Komplettabriss vielleicht nicht so unbedingt ins Auge fassen mag.
Man wird sehen.
Aber ist nicht naheliegend, dass sich ein erodierter Schaden (irgendwie beschädigt. Man weiss ja noch nicht was es war), der hier zum Einsturz des Brückenabschnitts geführt hat, an anderen Stellen wiederholt? Vielleicht nur nicht ganz so ausgeprägt?

Menschen müssen vertrauen können. Auf diese Brücke? Sehr schwierig


melden

Brücke in Genua eingestürzt - Ursachen?

24.08.2018 um 13:18
http://www.spiegel.de/panorama/genua-experten-stufen-auch-westteil-von-bruecke-als-bedenklich-ein-a-1224603.html

Das Vertrauen in diese Brücke schwindet zusehens, was die Untersuchungen des westlichen Teils erkennen lassen.

Was mich schmunzeln lässt, sind die vollmundigen Statements zur Verstaatlichung des Autobahnnetzes. Wenn die nämlich die Autostrade per l'Italia rausschmeißen, soll die vertraglich auf 23 Mio. Euro Anspruch haben. Aber bis dahin ist noch ein sehr langer Weg, bis jetzt kennt man ja noch nicht mal die Ursache.
Neben dem östlichen Teil der in Genua eingestürzten Autobahnbrücke befindet sich auch der westliche Rumpf in einem "bedenklichen" Zustand. Fachleute sollen das im Auftrag der Staatsanwaltschaft festgestellt haben, teilte Chefermittler Francesco Cozzi der Nachrichtenagentur Ansa zufolge mit. Cozzi sagte demnach auch, dass die Staatsanwaltschaft bislang noch nicht gegen konkrete Personen ermittele.

Experten hatten sich am Mittwoch für den schnellen Abriss oder die Absicherung der Überreste der sogenannten Morandi-Brücke ausgesprochen. Am Pfeiler, der den östlichen Rumpf stützt, ist die Korrosion des Materials hochgradig vorangeschritten. 43 Menschen waren bei dem Einsturz der Autobahnbrücke vor mehr als einer Woche ums Leben gekommen.
...
Wie sehr die Koalition aus der rechten Lega und der populistischen Fünf-Sterne-Bewegung mit ihrer Reaktion auf das Unglück ringt, zeigte sich auch an den Äußerungen von Vize-Ministerpräsident Matteo Salvini. Er sei gegen eine Verstaatlichung des landesweiten Autobahnnetzes, sagte er in einem Radio-Interview. Er könne sich aber eine Mischung aus einem öffentlichen und privaten Management der Straßen vorstellen.


melden

Brücke in Genua eingestürzt - Ursachen?

24.08.2018 um 19:38
https://www.nzz.ch/wissenschaft/ist-das-eine-fehlkonstruktion-ld.1413187

Nur mal so zur allgemeinen Info, ist jedenfall recht interessant.
Was Brückenbauer heute anders machen
War Riccardo Morandi ein schlechter Bauingenieur, weil er beim Bau des Polcevera-Viaduktes den Themen Unterhalt, Redundanz und Korrosion zu wenig Beachtung schenkte? Nein, sagen Zürcher Experten für Brückenbau. Man dürfe die Leistung der Ingenieure von damals nicht nur aus heutiger Perspektive beurteilen.


melden

Brücke in Genua eingestürzt - Ursachen?

25.08.2018 um 16:49
emz schrieb:Was Brückenbauer heute anders machen
War Riccardo Morandi ein schlechter Bauingenieur, weil er beim Bau des Polcevera-Viaduktes den Themen Unterhalt, Redundanz und Korrosion zu wenig Beachtung schenkte? Nein, sagen Zürcher Experten für Brückenbau. Man dürfe die Leistung der Ingenieure von damals nicht nur aus heutiger Perspektive beurteilen.
@emz
hervorragender Artikel
Du bist in der Sache sehr rührig
Ich zitiere nur ein paar Zeilen,- der ganze Artikel sollte gelesen werden.

Man habe in den letzten Jahrzehnten gelernt, die Ursachen von Problemen, die alte Brücken zeigen, durch ein modernes Brücken-Design zu beseitigen, erläutert Kaufmann. Ausser auf die Abdichtung der Fahrbahn achte man in der Schweiz heute darauf, Fugen in der Fahrbahn wo immer möglich zu vermeiden. Das sei bei bestehenden Brücken in Italien häufig anders – so auch bei der Genueser Morandi-Brücke. Dort wurden Teile der Fahrbahn zwischen den Stützen als sogenannte Gerberträger eingehängt. «Beim Drüberfahren haben Sie dann dieses typische rhythmische Ruckeln», so Kaufmann. Problematisch an den vielen Fugen in der Fahrbahn sei, dass diese «nur im Katalog wasserdicht» seien. Gerade dort dringe leicht salzhaltiges Wasser ein und fresse sich in den Beton. «Bei Gerbergelenken entstehen zudem oft Risse, durch die das Tausalz direkt zur Hauptbewehrung vordringen kann. Entsprechend schnell korrodiert diese», sagt Kaufmann. Im kanadischen Montreal brach 2006 ein Teilstück des Viaduc de la Concorde aus genau diesem Grund ein. Fünf Menschen kamen ums Leben.
https://www.nzz.ch/wissenschaft/ist-das-eine-fehlkonstruktion-ld.1413187


melden

Brücke in Genua eingestürzt - Ursachen?

28.08.2018 um 14:20
@frauzimt
Dann will ich auch gerne weiterhin rührig sein ;)


Hier hätte ich einen Artikel der Ansa. Das ist die italienische Presseagentur, weshalb ich von einer halbwegs sauberen Berichterstattung ausgehe.
http://www.ansa.it/liguria/notizie/2018/08/22/ponte-genova-ferrazza-e-brencich-lasciano-la-commissione_d7607be2-8a26-487...

Hier findet sich ein Bildchen, das darstellt, was so in nächster Zeit an Baumaßnahmen geplant ist und ich denke mal, wenn man sich das vergrößert (funktioniert in der übersetzten Version nicht) dann kann man sich schon ein bisschen was vorstellen.
Man mag mir verzeihen, wenn ich das nicht übersetze, das überstrapaziert meine Sprachkenntnisse. Deshalb nur kurz:

Der Abriss der Brücke soll Anfang September beginnen.
Es wird ein Mix aus Abtragen und Mikrosprengungen sein
Die Autostrade zahlt 1,5 Mio. für die Familien


melden

Brücke in Genua eingestürzt - Ursachen?

28.08.2018 um 15:41
emz schrieb:Die Autostrade zahlt 1,5 Mio. für die Familien
Was man natürlich genauer hinterfragen müsste.
Ich vermute, die Summe wird über Jahre in kleineren Tranchen gezahlt.


melden

Brücke in Genua eingestürzt - Ursachen?

28.08.2018 um 16:31
@frauzimt
Das Geld soll wohl schon am Montag gezahlt worden sein.
Aber an wen, also wer es verwaltet, das habe ich noch nicht raus.


melden

Brücke in Genua eingestürzt - Ursachen?

28.08.2018 um 17:15
emz schrieb:heute um 16:31
@frauzimt
Das Geld soll wohl schon am Montag gezahlt worden sein.
Aber an wen, also wer es verwaltet, das habe ich noch nicht raus.
Ich bin in diese Sachen generell skeptisch.
Aber schauen wir mal.


melden

Brücke in Genua eingestürzt - Ursachen?

28.08.2018 um 17:18
1m5 Millionen klingt erst mal ganz nett...

Wenn man das aber auf die Leute aufteilt, die ihre Häsuer verlieren (an die 600 soweit ich gelesen habe) sind das 2.500 Euro pro Person....

Damit lässt es sich nicht lange wo anders wohnen oder gar ein Häuschen ersetzen - das reicht eben mal für Umzug....


melden

Brücke in Genua eingestürzt - Ursachen?

28.08.2018 um 17:22
RobynTheTiny schrieb:Wenn man das aber auf die Leute aufteilt, die ihre Häsuer verlieren (an die 600 soweit ich gelesen habe) sind das 2.500 Euro pro Person....
@RobynTheTiny
Siehst du, daran hab ich noch nicht einmal gedacht.
Ich dachte an die Hinterbliebenen.


melden

Brücke in Genua eingestürzt - Ursachen?

28.08.2018 um 17:29
@frauzimt

Nope, laut Artikel ist das Entschädigung für die Familien die ausziehen müssen. gute 714.000 seien schon an die ersten 74 Familien ausgezahlt worden, der Rest von den 1,5 Millionen soll am Montag morgen folgen. (gestern wahrscheinlich?)

Das ist echt nicht viel...


melden

Brücke in Genua eingestürzt - Ursachen?

28.08.2018 um 18:22
Am besten nochmal hier reinschaun Beitrag von emz, Seite 7 oberster Beitrag auf dieser Seite.

@frauzimt
@RobynTheTiny

Autostrade hatte 500 Mio. als erste Hilfe angeboten, allerdings ohne Schuldanerkenntnis.
Dies wurde von der Stadtverwaltung erst mal zurückgewiesen, man würde keine Almosen annehmen.
Nun scheinen aber doch Zahlungen von Autostrade bereitgestellt zu werden, anscheinend in Etappen.
Mehr Hintergrund habe ich nicht gefunden.


melden

Brücke in Genua eingestürzt - Ursachen?

28.08.2018 um 20:52
http://www.spiegel.de/panorama/genua-italien-weist-plan-zu-wiederaufbau-von-bruecke-zurueck-a-1225302.html

Zwar wird viel darüber berichtet, wie es weitergehen soll, aber über die konkreten Ursachen hält man sich nach wie vor bedeckt.
Italien spricht sich gegen Wiederaufbaupläne des Betreibers aus.

Nach dem Einsturz der Morandi-Brücke in Genua wird über deren Wiederaufbau und die Zukunft italienischer Autobahnen diskutiert. Verkehrsminister Toninelli hat eine konkrete Idee - und nennt Deutschland als Vorbild.

Wer wird die eingestürzte Brücke in Genua wieder aufbauen? Verkehrsminister Danilo Toninelli zufolge soll der Plan des Autobahnbetreibers Autostrade per l'Italia zum Wiederaufbau nicht berücksichtigt werden. Die Regierung werde den Vorschlag des Mutterunternehmens Atlantia zurückweisen, sagte er in einem Radiointerview.

Stattdessen sollten das staatlich kontrollierte Schiffsbauunternehmen Fincantieri und die staatliche Bank Cassa Depositi e Prestiti (CDP) mit dem Bau einer neuen Brücke beauftragt werden. Autostrade per l'Italia werde aber die Kosten übernehmen müssen.
...


melden

Brücke in Genua eingestürzt - Ursachen?

31.08.2018 um 15:04
https://www.stol.it/Artikel/Chronik-im-Ueberblick/Chronik/Brueckeneinsturz-in-Genua-Plan-fuer-Abriss-vorgelegt
Die Autobahngesellschaft „Autostrade per l'Italia“ hat den Behörden in Genua am Donnerstag einen Plan für den Abriss der am 14. August eingestürzten Brücke vorgelegt. ... Das Projekt wurde vom Geschäftsführer der Autobahngesellschaft, Giovanni Castelluci, vorgestellt.
...
Eine Stellungnahme der Behörden scheint aber noch auszustehen.


melden
Anzeige

Brücke in Genua eingestürzt - Ursachen?

04.09.2018 um 11:51
https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2018-08/brueckeneinsturz-genua-westteil-korrosion
Dieser Artikel ist vom 23.08.2018

Im Moment scheint alles etwas zu stagnieren. Die einsturzgefährdeten Brückenpfeiler stehen aktuell immer noch, es wird von Korrosion geredet, aber irgendwelche genauere Informationen zur Ursache des Einsturzes, Fehlanzeige.


melden
640 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Lernen und Wissen35 Beiträge