Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Dürfen Kinder für ihre Erziehung bestraft werden?

282 Beiträge, Schlüsselwörter: Kinder, Schule, Erziehung, Verantwortung

Dürfen Kinder für ihre Erziehung bestraft werden?

26.01.2019 um 16:26
Bone02943 schrieb:Für dich ist es aberglauben, für mich auch, aber für religiöse ist das nunmal wichtig. Das sollte man auch bedenken.
Damit sind wir in der Tat zurück beim Thema: für Kreationisten ist die Schöpfungsgeschichte eben auch wichtig und Evolution Teufelszeug. Soll man das bedenken?


melden
Anzeige

Dürfen Kinder für ihre Erziehung bestraft werden?

26.01.2019 um 16:32
@otternase

Natürlich soll man das bedenken und sie dürfen ja auch glauben was sie wollen.
Nur ist es bei Schulaufgaben nicht wichtig was man glaubt, sondern es werden Lehrinhalte abgefragt. Sonst könnte sich ein Atheist auch rausreden und bei religiösen Fragen immer schreiben dass es keinen Gott oder eine Schöpfungsgeschichte gibt.

Es steht zumindest aber jedem frei und dafür eine 6 zu erhalten ist eben die logische Konsequenz.


melden

Dürfen Kinder für ihre Erziehung bestraft werden?

26.01.2019 um 16:34
meiner meinung nach hat der ganze kirchenquatsch in der heutigen zeit nichts mehr in der schule verloren


melden

Dürfen Kinder für ihre Erziehung bestraft werden?

26.01.2019 um 16:37
Bone02943 schrieb:Es steht zumindest aber jedem frei und dafür eine 6 zu erhalten ist eben die logische Konsequenz.
Genau mein Reden!

Und ganz genauso steht es jedem frei, kein Schweinefleisch zu essen und dann eben ohne was daneben sitzen zu müssen, wenn die anderen Mitschüler essen, das ist eben die logische Konsequenz.


melden

Dürfen Kinder für ihre Erziehung bestraft werden?

26.01.2019 um 16:40
@otternase

Wobei das ja nur so ist weil die Eltern in dem Fall das selbst entschieden haben damit diese Kinder extra nichts abbekommen. Wäre das aus Unweissenheit passiert, es wäre zwar ärgerlich aber gut würde wohl kein zweites mal passieren. Mit Absicht ist es eben gehässig. Aber darf ja jeder gerne halten wie er möchte, ich würde Alternativen mitgeben damit sich keiner ausgeschlossen fühlt und alle gemeinsam etwas davon haben.


melden

Dürfen Kinder für ihre Erziehung bestraft werden?

26.01.2019 um 16:46
otternase schrieb:Es können doch alle Kinder davon essen, sie müssen sich nur ggf über den schwachsinnigen Aberglauben ihrer Eltern hinwegsetzen! Wenn sie das nicht tun, eigene Entscheidung.
otternase schrieb:Und ganz genauso steht es jedem frei, kein Schweinefleisch zu essen und dann eben ohne was daneben sitzen zu müssen, wenn die anderen Mitschüler essen,
Du glaubst wirklich, ein siebenjähriges Grundschulkind könnte darüber frei entscheiden, ob es trotzdem mitisst, um nicht ausgegrenzt zu werden, oder ob es sich an die Verbote seiner Eltern hält? Ein kleines Kind glaubt meistens noch ganz genau, was die Eltern behaupten; in diesem Fall z.B., dass es in der Hölle landen könnte, wenn es etwas mit Schweinefleisch isst. Und wenn nicht, weiß es zumindest, ob (und bei Fundamentalisten wahrscheinlich oft sogar, DASS) es mit schlimmsten elterlichen Repressionen bis hin zu Prügeln rechnen muss, wenn es, um nicht außen vor sein zu müssen, mitisst. Es hat die Wahl zwischen Pest und Cholera. Das muss man als Elternteil eines Mitschülers nicht auch noch fördern, indem man solche Situationen absichtlich herbeischafft.

Bei größeren Kindern oder Jugendlichen sieht das natürlich anders aus. Aber da bringt man ja auch nichts mehr mit, wenn man Geburtstag hat. Das machte man jedenfalls zu meiner Zeit nur in den jüngeren Klassen.
otternase schrieb:ein Arschlochmensch wäre jemand, der dann sich beschweren würde und von den Eltern anderer Kinder verlangen würde, auf seinen Aberglauben Rücksicht zu nehmen.
Solche Leute kenne ich gar nicht. Jedenfalls nicht anderen Eltern gegenüber. Was es in unserer Gegend schon mal gegeben hat, war ein regelrechter Aufschrei streng fundamentalistischer Eltern, weil es Sexualkundeunterricht geben sollte. Dieser Aufschrei galt aber der Schule und nicht den Eltern von Mitschülern.
Cathryn schrieb:ich weiß nicht, ob ich vor jedem Geburtstag meines Kindes in der Schule nachfragen würde,
Das würde ich auch nicht. Aber wenn ich so etwas zufällig wüsste, würde ich darauf Rücksicht nehmen. Es ist nicht die Aufgabe von Eltern, ideologische Machtkämpfe in fremden Familien loszutreten.


melden

Dürfen Kinder für ihre Erziehung bestraft werden?

26.01.2019 um 17:01
AlteTante schrieb:Du glaubst wirklich, ein siebenjähriges Grundschulkind könnte darüber frei entscheiden, ob es trotzdem mitisst, um nicht ausgegrenzt zu werden, oder ob es sich an die Verbote seiner Eltern hält? Ein kleines Kind glaubt meistens noch ganz genau, was die Eltern behaupten; in diesem Fall z.B., dass es in der Hölle landen könnte, wenn es etwas mit Schweinefleisch isst.
Ja, und andere Kinder (siehe Thema des Threads) glauben in der Hölle zu landen, wenn sie über Evolution lernen!

Darauf -so finde ich- darf man keine Rücksicht nehmen!


melden

Dürfen Kinder für ihre Erziehung bestraft werden?

26.01.2019 um 17:04
Bone02943 schrieb:Wobei das ja nur so ist weil die Eltern in dem Fall das selbst entschieden haben damit diese Kinder extra nichts abbekommen.
Ich finde weiterhin, Du ordnest hier die Schuld falsch zu: ausgegrenzt vom Pizzaessen werden die muslimischen Kinder nicht von den Eltern, die Schweinefleischpizza mitgegeben haben, sondern von ihren eigenen Eltern, die ihnen das Essen von Schweinefleisch verboten haben!


melden

Dürfen Kinder für ihre Erziehung bestraft werden?

26.01.2019 um 17:44
Cathryn schrieb:Sollen nun alle nur noch Hühnchen und Fisch essen, weil durch das muslimische Kind und das indische Kind Schweine- und Rindfleisch wegfallen?
nö wieso? Man kann doch unterschiedliche Dinge anbieten. Man verurteilt dogmatisches Denken bei den einen, handelt dann aber selbst dogmatisch, so aus Prinzip eben, oder wie?
otternase schrieb:Ich finde weiterhin, Du ordnest hier die Schuld falsch zu: ausgegrenzt vom Pizzaessen werden die muslimischen Kinder nicht von den Eltern, die Schweinefleischpizza mitgegeben haben, sondern von ihren eigenen Eltern, die ihnen das Essen von Schweinefleisch verboten haben!
da gilt das Gleiche wie oben. Weil die einen Eltern ihre Kinder ihrem Glauben gemäß erziehen und man dies als "Pech gehabt" ansieht, verurteilt es im Grunde, ist man dann selbst extra ekelhaft und gibt Schweinefleischpizza mit. Was soll das denn bringen bitte?
Und würde man nicht auch Rücksicht nehmen wollen, wenn ein Kind eine Unverträglichkeit hätte oder es ihm ganz einfach nicht schmeckt? Einfach nur deshalb, damit ALLE etwas davon haben?


melden

Dürfen Kinder für ihre Erziehung bestraft werden?

26.01.2019 um 17:56
luchs30 schrieb:meiner meinung nach hat der ganze kirchenquatsch in der heutigen zeit nichts mehr in der schule verloren
find ich auch. zumindest nicht einseitig christlich.

einen allumfassenden spirituellen unterricht fänd ich aber gut.

auch mehr philosophie.


melden

Dürfen Kinder für ihre Erziehung bestraft werden?

26.01.2019 um 18:06
@Tussinelda
1) Müsste man gemäß dieser Argumentation also Kreationismus auch an der Schule lehren als Alternativangebot?

2) Rücksichtnahme auf medizinische Einschränkungen ist meiner Meinung nach etwas ganz anderes als die Forderung nach Rücksicht auf Aberglauben oder Ideologien, das ist unzulässig zu vermischen.

3) Pizza mit Schweinefleisch, zB die klassische Salamipizza oder die Pizza Hawaii mit Ananas und Schinken sind hier ganz normale Gerichte. Ist ja nicht so, dass die Eltern hier Froschschenkel oder Katze oder Ratte kredenzt hätten.
Als Eltern ist man doch kein Restaurant mit Auswahlkarte oder Buffet.
Wer will, nimmt und wer es nicht mag, lässt es halt bleiben...


melden

Dürfen Kinder für ihre Erziehung bestraft werden?

26.01.2019 um 18:12
@otternase
nein, wieso? Kannst Du nicht Unterricht an öffentlichen Schulen vom Rest trennen? Ist Dir das nicht möglich?
otternase schrieb:3) Pizza mit Schweinefleisch, zB die klassische Salamipizza oder die Pizza Hawaii mit Ananas und Schinken sind hier ganz normale Gerichte. Ist ja nicht so, dass die Eltern hier Froschschenkel oder Katze oder Ratte kredenzt hätten.
Als Eltern ist man doch kein Restaurant mit Auswahlkarte oder Buffet.
Wer will, nimmt und wer es nicht mag, lässt es halt bleiben...
ich habe es NIE erlebt, dass Pizza mitgebracht wurde, da gibt es eher Muffins, Kuchen o-ä. Von daher, wenn man schon Pizza mitbringt, warum dann nicht eine mit und eine ohne Fleisch?


melden

Dürfen Kinder für ihre Erziehung bestraft werden?

26.01.2019 um 18:17
Tussinelda schrieb:ich habe es NIE erlebt, dass Pizza mitgebracht wurde, da gibt es eher Muffins, Kuchen o-ä. Von daher, wenn man schon Pizza mitbringt, warum dann nicht eine mit und eine ohne Fleisch?
Es war keine Pizza, es waren die Blätterteigpizzaschnecken, das ist relativ beliebtes Fingerfood.


melden

Dürfen Kinder für ihre Erziehung bestraft werden?

26.01.2019 um 18:17
@Tussinelda
Es geht im gesamten Thread einzig um die Frage, wie man mit religiösen oder ideologischen Absonderlichkeiten an der Schule umgehen soll. Der ‚Rest‘ ist hier nicht Thema.
Tussinelda schrieb:warum dann nicht eine mit und eine ohne Fleisch?
Und warum? Mitbringen am Geburtstag von Essen ist doch keine Serviceleistung der Eltern. Da gibt es, was es gibt, wer das nicht essen will, soll es lassen und stille sein!


melden

Dürfen Kinder für ihre Erziehung bestraft werden?

26.01.2019 um 18:21
otternase schrieb:Ich finde weiterhin, Du ordnest hier die Schuld falsch zu: ausgegrenzt vom Pizzaessen werden die muslimischen Kinder nicht von den Eltern, die Schweinefleischpizza mitgegeben haben, sondern von ihren eigenen Eltern, die ihnen das Essen von Schweinefleisch verboten haben!
In dem Fall hätten die Eltern vielleicht Kuchen mitgegeben, wenn es keine muslimischen Kinder gegeben hätte. Die haben doch scheinbar aus Absicht genau das mitgegeben um den muslimischen Kindern zu zeigen das diese nicht dazugehören. Das sie falsch sind, weil sie diese scheinbar scheiße finden.

Wäre die klasse zu 1/3 Jüdisch würde doch bis auf Rechtsradikale/Antisemiten auch jeder nomale Mensch dem Kind etwas mitgeben, was dann später möglichst alle Kinder in der Klasse essen können.


melden

Dürfen Kinder für ihre Erziehung bestraft werden?

26.01.2019 um 18:23
otternase schrieb:Und warum? Mitbringen am Geburtstag von Essen ist doch keine Serviceleistung der Eltern. Da gibt es, was es gibt, wer das nicht essen will, soll es lassen und stille sein!
Naja wie geschrieben, es gibt eben auch Arschlochmenschen, verboten ist es nicht. :)


melden

Dürfen Kinder für ihre Erziehung bestraft werden?

26.01.2019 um 18:28
otternase schrieb:Es geht im gesamten Thread einzig um die Frage, wie man mit religiösen oder ideologischen Absonderlichkeiten an der Schule umgehen soll. Der ‚Rest‘ ist hier nicht Thema.
Böse gesagt kannst du aber auch sagen, dass die Einstellung der Eltern der Schule gegenüber sich oft im späteren schulischen und vermutlich auch beruflichen Erfolg bei einem Teil der Kinder widerspiegelt - ich würde das gar nicht so sehr vom Bildungsstand der Eltern abhängig machen, sondern von der Motivation - da sind Kinder auch gestraft.

Fängt am ersten Schultag an. Überspitzt: Es gibt Kinder (bildungsnah), die mit frisch gewaschenem Schulrucksack, allen erforderlichen Materialien, ausgeschlafen in die Schule kommen und oft die letzten drei Ferientage damit verbrachten, den Stoff des letzten Schuljahres etwas anzuhören. Bei sehr motiverten Eltern wurde ein Teil des Urlaubs in Frankreich oder England oder was auch immer welche Fremdsprache gelernt wird verbracht und ein Teil der Freizeit in konstruktive Dinge gesteckt, die mit dem Unterricht verknüpft werden können. Ich wohne nicht weit vom Hartmannsweilerkopf und da war es unter Eltern üblich, in dem Jahr, in dem der 1. Weltkrieg durchgenommen wurde, da mal vorbeizuschauen.

Das bildungsferne Kind kommt oft mit dem letzten Vesper vor den Ferien im Rucksack, das sich in eine Schimmelpilzkultur entwickelt hat, das Zeugnis ist nicht unterschrieben und im Rucksack etwas angegammelt (dank der Pilzkultur), verpennt (oft auch schon zu spät) ohne Unterlagen in die Schule. Bei uns ist gleich am 1. Tag Unterricht - die Mitschriebe enden oft in einem Nirvanablock, der irgendwann entsorgt wird und so fehlen dann schon wichtige Unterlagen. Hat auch was mit Ideologie zu tun, wenngleich auch nicht mit religiöser.
Bone02943 schrieb:Naja wie geschrieben, es gibt eben auch Arschlochmenschen, verboten ist es nicht. :)
Wenn man die Schulklasse des Kindes als dessen Arbeitsplatz betrachtet ist es wenig zielgerichtet, denn eigentlich sind solche Aktionen ja eigentlich gemeinschaftsstärkend. Du kannst als Lehrer höchstens darauf reagieren, in dem du ein generelles Mitbringverbot aussprichst, man kann den Leuten ja nicht vorschreiben, was sie mitgeben.


melden

Dürfen Kinder für ihre Erziehung bestraft werden?

26.01.2019 um 18:29
otternase schrieb:Und warum? Mitbringen am Geburtstag von Essen ist doch keine Serviceleistung der Eltern. Da gibt es, was es gibt, wer das nicht essen will, soll es lassen und stille sein!
ich dachte doch jetzt tatsächlich, es würde sich um eine nette Geste handeln, um GEMEINSAM am Geburtstag des Kindes etwas zu essen. Wie man sich täuschen kann.


melden

Dürfen Kinder für ihre Erziehung bestraft werden?

28.01.2019 um 14:57
Wandermönch schrieb:ch denke jeder hat ein recht auf seine meinung
So gut wie immer wenn in einem Forum jemand was von "Meinung" schreibt, ist essieer nicht in der Lage Meinungen von Fakten zu unterscheiden...


melden
Anzeige

Dürfen Kinder für ihre Erziehung bestraft werden?

28.01.2019 um 15:16
Ich muss gerade über die aktuelle Diskussion ein bißchen lachen. Tatsächlich sollte es möglich sein, ggf Leckeres mitzubringen, das es auch ohne Schweinefleisch gibt.

Gesetzt den Fall, Eltern wollten damit absichtlich muslimische Schüler ausgrenzen, würde ich das tatsächlich nicht gut finden. Ich sehe auch überhaupt kein Integrationsproblem darin, wenn manche Menschen kein Schweinfleisch essen. Es würde ja auch niemand behaupten, Migranten, die beispielsweise Vegetarier sind, wären nicht integrierbar. Schließlich gehen die ja sogar noch viel weiter in ihrer 'Verweigerungshaltung'.

Wer aber mal versucht hat alle Varianten von Ernährung in einem simplen Kuchen für den Kindergarten zu berücksichtigen, wird es ggf nicht einfach haben, eine schweinefleischfreie, vegane, glutenfreie, lactosefreie, vollwertige, biologisch angebaute, nussbeimischungsfreie Leckerei ohne Verwendung von Zucker und Hühnereiweiss zu finden.


melden
249 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden