Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Dürfen Polizeischülerinnen ein Tanzvideo ins Netz posten?

388 Beiträge, Schlüsselwörter: Video, Sachsen, Sexy Video, Polizistinnen

Dürfen Polizeischülerinnen ein Tanzvideo ins Netz posten?

12.02.2019 um 17:21
Noch so ein skandalöses Tanzvideo von Polizisten:

NYPD Cop accepts dance battle against street artist. Cop KILLS it!



Ja mei, lasst die Mädels doch tanzen und ein wenig rumblödeln. Die haben nicht gesoffen, die haben keine Drogen genommen, niemanden abgeschlachtet oder gegen Ausländer gehetzt. Sie waren allenfalls etwas "naughty".
Schlimm, was das für Kreise zieht und was für ein moralischer Rigorismus teils auftaucht.



melden

Dürfen Polizeischülerinnen ein Tanzvideo ins Netz posten?

12.02.2019 um 17:30
Also ich bleibe dabei:

ich verlange von Staatsbediensteten (Polizei, Lehrer usw.) angemessenes Verhalten. Sieht ja sogar der Polizeichef so.

Hier, in diesem speziellen Fall, ist ein Fehler passiert und das geht auch okay.
Fedaykin
schrieb:
ES geht nicht um subjektive Wertung von Erotik oder nicht. Schön hier ja zu sehen wie die Männer nur ein Problem hätten wenn die Frauen "Unschön" gewesen wären.
Ja, das war sehr interessant, hier zu lesen. Aber hauptsache, die Anti-Sexisten versteifen sich auf die, die das Video und die darin posierenden Protagonistinnen - aufgrund des beruflichen Hintergrundes - nicht ganz so pralle finden. :D



melden

Dürfen Polizeischülerinnen ein Tanzvideo ins Netz posten?

12.02.2019 um 17:33
Tussinelda
schrieb:
a wurde aber doch die ganze Zeit darauf hingewiesen, dass hier VERurteilt wird, ohne überhaupt wirklich zu wissen, was Sache ist, wie es zu dem Video kam etc etc. Trotzdem hat man VORverurteilt.
Es wurde diskutiert unter der Prämisse. Verurteilt wurde gar nix, aber jede hat nunmal ne Meinung dazu.

Ich finde es zwar immer noch Albern aber wenn es abgesprochen war und für bestimmte Events abgestimmt dann ist es für mich eben nicht mehr so schlimm. Denn wie gesagt mein Hauptvorwurf an der Geschichte wäre ja die mangelnde Trennung bzgl Dienst, Verhalten in Uniform, contra Private Quatschvideos.

Und naja viele Frauen sahen ja das Problem ähnlich, männer hätten nur ein Problem wenn Leute sowas machen die nicht als Attraktiv empfunden würden.
aero
schrieb:
Das ist das was ich persönlich jetzt hoffe, das zb. die tv "Zapp-redaktion" oder eine ähnliche instanz einmal diesen "journalisten" und seine methoden hinterfragen würde.
Zappt Tv und Journalismus ? Sorry bis zu diesem Thread kannte ich den Unsinn nicht, aber das hat auch nix mit Journalismus zu tun. Das ist sowas wie ne andere Form von FUmos Spelunke
aero
schrieb:
Ich muß dir sagen, das ich deine methode hier jeden satz irgendeines beitrags mit teilweise lapidaren und unangebrachten bemerkungen abzuhaken, als diskussionsstil mit verlaub nicht mehr so ernst nehme.
Was du tuts oder lässt ist deine persönliche Freiheit. Ich nehem auch leute mit bestimmten Konsumverhalten nicht ernst

Ansonsten dient das der Übersichtlichkeit, wenn man nicht 20 Zeilen Text kommentiert. So ist der Bezug zu jeder Aussage gegeben.
Kältezeit
schrieb:
Ja, das war sehr interessant, hier zu lesen. Aber hauptsache, die Anti-Sexisten versteifen sich auf die, die das Video und die darin posierenden Protagonistinnen - aufgrund des beruflichen Hintergrundes - nicht ganz so pralle finden. :D
Ja wie erwähnt die meisten haben ja gar nicht den Zusammenhang verstanden warum das als "Falsch" empfunden wurde.

Die Prämisse ist ja entschärft worden, aber in keiner STellungnahme seitens der Polizei hießt wurde die Herkunft und Anlass klargestellt



melden

Dürfen Polizeischülerinnen ein Tanzvideo ins Netz posten?

12.02.2019 um 18:11
Kältezeit
schrieb:
Anti-Sexisten versteifen sich
Für solche Formulierungen liebe ich dieses Forum.


Zum Thema:

Wenn PolizistInnen sich für ein Video die Hose ausziehen und mit dem Arsch wackeln, dann mögen sie das gerne tun - wenn sie sonst nichts zu tun haben. Da gibt es bei der deutschen Polizei andere Dinge, die der Aufregung wert sind, als Wackelärsche.



melden

Dürfen Polizeischülerinnen ein Tanzvideo ins Netz posten?

12.02.2019 um 19:55
Fedaykin
schrieb:
war was die Schüler ins Internet geladen haben
Woher weist du, dass es die Schüler waren, die das Video öffentlich gemacht haben?
Meines Wissens nach wird das gerade ermittelt.
Fedaykin
schrieb:
Ja wie erwähnt die meisten haben ja gar nicht den Zusammenhang verstanden warum das als "Falsch" empfunden wurde.
Ich denke schon, nur empfinden eben nicht alle dieses Video als schlimm.



melden

Dürfen Polizeischülerinnen ein Tanzvideo ins Netz posten?

12.02.2019 um 21:05
Fedaykin
schrieb:
Ja wie erwähnt die meisten haben ja gar nicht den Zusammenhang verstanden warum das als "Falsch" empfunden wurde.
nee, natürlich nicht, denn hätten wir es verstanden, dann würden wir es ja sicher genau so sehen wie Du :shot:
ich denke allerdings, Du hast nicht verstanden, was Dich eigentlich hätte aufregen können und vielleicht auch sollen. Ist hier ziemlich gut zusammengefasst:
https://uebermedien.de/35252/wie-ein-privates-video-fast-ohne-zutun-von-journalisten-an-die-oeffentlichkeit-kam/
Es ist ein bemerkenswerte Form perfekt organisierter Verantwortungslosigkeit: Der „Bild“-Reporter veröffentlicht etwas, löscht es dann wieder, verlinkt auf den Artikel seiner Kollegen, den er ausgelöst hat, der ihn aber nicht nennt, und sagt auf Nachfrage, dass er damit ja nichts zu tun habe, dass er da nicht genannt werde.

Aber Lier war nicht der einzige Journalist, der das Video in Umlauf gebracht hat. Auch der „Focus“-Redakteur Alexander-Georg Rackow veröffentlichte es am Sonntagmittag.

Eine Genehmigung dafür hatte er offenbar ebenso wenig wie eine Einwilligung der gezeigten Polizistinnen. Er bat die Polizei, doch für ihn nachträglich zu recherchieren, ob die Veröffentlichung in Ordnung geht:...........

Dass jemand, der möglicherweise die Rechte anderer verletzt hat, aus „Kulanz“ handelt, wenn er diese mögliche Verletzung vorsorglich nicht weiter fortsetzt, ist sowohl juristisch als auch presseethisch ein zumindest origineller Gedanke.

Und so ist nun ein privates Video in der Welt und alle reden über die Verantwortung junger Polizistinnen und die Gefahren von Social Media – nur für die Journalisten von „Focus“ und „Bild“, die es hochgeladen und für seine Verbreitung gesorgt haben, ist die Sache erledigt.



melden

Dürfen Polizeischülerinnen ein Tanzvideo ins Netz posten?

16.02.2020 um 15:27
Also Polizeischüler oder bereits Beamter auf Lebenszeit darf öffentlich nur das posten, was dem Berufsbild "Polizist" nicht schadet.

Das wäre dann nämlich ein Dienstvergehen. Während ein Beamter auf Lebenszeit ein Disziplinverfahren bei einem einfachen Tanzvideo, das das Bild der Polizei in der Öffentlichkeit negativ beeinflusst, mit einem Verweis in der Personalakte zu rechnen hat, wird es einen Polizeischüler eher härter treffen.

Dies kann auch bis zur Entlassung führen. Siehe auch https://www.auswahlverfahren-polizei.de/tipps/einstellungstest-fragen/

Allerdings freut sich die Polizei auch über jede positive Werbung. Das sieht man auch ganz gut an den neuen Werbekampagnen und auch an den Facebook-Auftritten einzelner Polizeibehörden. Die werden auch jugendlicher und öffnen sich allmählich. :-)



melden

Dürfen Polizeischülerinnen ein Tanzvideo ins Netz posten?

22.02.2020 um 15:53
Kommt immer auf den Fall an. Wenn ich irgendein Video aus dem Ausland sehe wo ein vermeintlicher Polizist ein "Dance-Battle" oder eine Beatboxeinlage vor Umstehenden im alltäglichen Straßenbilde abgibt, sehe ich da nicht automatisch einen signifikanten Schaden. Wäre das hier im Inland passiert, würde ich das ggf. kritischer sehen, je nachdem was gezeigt wird. Liegt vielleicht daran, dass es woanders andere Grundlagen geben mag oder mich nicht so tangiert. Selbst wenn es komplett inhaltsgleich wäre würde ich solche Inhalte hier etwas kritischer bewerten - ist halt näher vor der eigenen Haustüre.

Aber es kommt auch darauf an, wo etwas stattfindet und ob das überhaupt durch die handelnden Akteure in die Öffentlichkeit getragen werden sollte. Ist ein Unterschied, wenn ich mich in einer Polizeikaserne ulkig verhalte wo ich keine Außenwirkung habe und Aufnahmen auch rein privater Natur erdacht sind aber irgendwie an die Öffentlichkeit den Weg finden, oder ob ich etwas im allgemeinen Straßenbild bzw. der Öffentlichkeit abziehe.

Grundsätzlich haben Beamte eine Wohlverhaltenspflicht. Sah nicht jeden einzelnen Beitrag, es wurde aber sicherlich schon mehrfach hier erwähnt.

Wie der Jurist am Ende sagen würde: "Kommt halt drauf an."

Manches ist unter aller Kanone, manches kann bei der Außenwirkung sogar helfen. Und manchmal kommt es auch genau auf den Status an. Ist schon ein Unterschied wenn ich junge Auszubildende habe oder eben bewährte Polizisten die im Schnitt anders ticken mögen als Leute die gerade aus sonstigen Vorverwendungen kommen. Oder noch nicht so viele Jahre auf dem Buckel haben und gerade erst im Beruf anfangen oder nicht lange in ihm sind - und noch in der Ausbildung.



melden