Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Michael Jackson - Doku: Leaving Neverland

956 Beiträge, Schlüsselwörter: Missbrauch, Michael Jackson, Neverland

Michael Jackson - Doku: Leaving Neverland

14.04.2019 um 13:40
Corinne schrieb:Nur weil sie nicht ständig geweint und fast zusammengebrochen sind vor der Kamera, heisst das noch lange nicht, dass sie nicht sexuell missbraucht worden sind.
natürlich nicht.
Aber es heisst auch nicht, dass sie jetzt die Wahrheit sagen, nur weil sie sagen, was sie sagen.


melden
Anzeige

Michael Jackson - Doku: Leaving Neverland

14.04.2019 um 14:11
Tussinelda schrieb:natürlich nicht.
Aber es heisst auch nicht, dass sie jetzt die Wahrheit sagen, nur weil sie sagen, was sie sagen.
Warum hast du denn das Video reingestellt? Zu dem Zweck doch zu zeigen, wie sich Opfer von sexuellem Missbrauch zu verhalten haben oder? Derjenige der dieses Video gemacht hat, hat keine Ahnung von sexuellem Missbrauch. Sonst hätte er nicht diesen Titel gewählt. Das heisst doch so gut wie: Sehen sie, so verhalten sich echte Missbrauchopfer, die zwei Männer sind keine echten Missbrauchsopfer. Das sagt dieses Video aus. Billig. Und für die Tonne.


melden

Michael Jackson - Doku: Leaving Neverland

14.04.2019 um 14:28
@Corinne
hm ja, ich gehe davon aus, Du hast es Dir nicht angeschaut und somit auch nicht gehört, was dazu gesagt wurde......

übrigens habe ich das Video deshalb eingestellt, weil @nocheinPoet mehrfach davon geschrieben hat sich die Doku nochmal anzuschauen, um zu sehen, ob da was geschnitten ist, wie glaubwürdig die sind etc.......


melden

Michael Jackson - Doku: Leaving Neverland

14.04.2019 um 14:36
Bei dem, wie man MJ als "Täter" hier beschreibt - manipulativ, die Kinder von sich abhängig gemacht, erkauft, psychisch abhängig gemacht, sexuell missbraucht genötigt, erpresst, ist man nicht zimperlich.
Diese Argumentation ist natürlich nicht billig und für die Tonne. Das darf man dann...ohne Nachweise dafür....


melden

Michael Jackson - Doku: Leaving Neverland

14.04.2019 um 14:51
Tussinelda schrieb:hm ja, ich gehe davon aus, Du hast es Dir nicht angeschaut und somit auch nicht gehört, was dazu gesagt wurde......
Irrtum, ich habs mir angeschaut.


melden

Michael Jackson - Doku: Leaving Neverland

14.04.2019 um 14:57
Corinne schrieb:Wenn ein Kind alles Materielle, ebenso Auftritte etc. bekommt, ja glaubst du wirklich, dass wenn dann ein Täter mal ein "kleines Dankeschön" zurückfordert, dass ein Kind das ablehnen kann? Das würde doch als totale Undankbarkeit aufgenommen werden.
Das war allgemein auf Täter bezogen. Lies richtig.
Interested schrieb:Bei dem, wie man MJ als "Täter" hier beschreibt - manipulativ, die Kinder von sich abhängig gemacht, erkauft, psychisch abhängig gemacht, sexuell missbraucht genötigt, erpresst, ist man nicht zimperlich.
Corinne schrieb:Und sie wollten MJ ja nicht verlieren oder ihn vor den Kopf stossen, weil sie ihn gern gehabt haben. Dann lässt man es eben über sich ergehen. Und das ist vielleicht auch Robson und Savechuck und vielen anderen Kindern passiert.
Siehst du das Wörtchen vielleicht? Eben. Richtig lesen.


melden

Michael Jackson - Doku: Leaving Neverland

14.04.2019 um 15:02
Corinne schrieb:Irrtum, ich habs mir angeschaut.
Dann sind mir Deine Ausführungen diesbezüglich unverständlich.


melden

Michael Jackson - Doku: Leaving Neverland

14.04.2019 um 15:12
Ist ja nicht dein erster Beitrag in diese Richtung. @Corinne
Tussinelda schrieb:Dann sind mir Deine Ausführungen diesbezüglich unverständlich.
Mir auch, bzw. war das zu erwarten.


melden

Michael Jackson - Doku: Leaving Neverland

14.04.2019 um 15:21
Das kann jetzt für die familie Jackson, vor allem die auch an den tantiemen verdienen, zu einem echten dilemma werden.

Bis jetzt war es so das beinahe schon jahrzehntelang dieses vorwürfe im raum standen, das "produkt Michael Jackson" sich aber glänzend weiter verkaufte auf alle mögliche art.

Auch vor und nach dem prozeß 2005, und auch, respektive, nach seinem tod im juni 2009.

Das thema "Neverland/Kinder" und "Michael Jackson/Pop-Musikgott", wurde seit anfang der 90er jahre, stets mehr oder weniger getrennt angesehen und behandelt.

Doch nun ist eine neue situation eingetreten, man wendet sich öffentlich von dem künstler Michael Jackson ab.

Insbesondere seine musik verliert nicht nur ihren mentalen wert bei den allermeisten menschen, wo sie bis jetzt als hohe gefühlvolle kunst angesehen wurde,
auch immer mehr radiostationen melden, das sie keine musik von MJ. mehr spielen wollen.

Wenn sich dieser makelgedanke immer weiter verbreiten sollte, werden da auch andere bisherige geldquellen nach und nach versiegen wie, merchandisingprodukte von MJ, die höchstens noch von eingefleischten fans gekauft werden.

Diese "gegen-doku" scheint auf jeden fall noch nicht das auszulösen, wofür es gedacht war.

Obwohl es ja inzwi. so aussieht, das wenn man das einmal richtig proffessionell aufarbeiten würde, nicht von irgendeinem "möchtegernregisseur", sondern zb. von ehrbar angesehenen ehemaligen ermittlern oder richtern, die nochmal zusammen mit top-privatdetektiven alles akkribisch aufarbeiten würden,
und auch wenn es dann nicht zu einem prozeß/urteil kommen würde,
aber das das bild der beschuldiger wieder so ins wanken gerät, sollte sich nachweisen lassen das sie die unwahrheit gesagt haben, das wieder eine balance zwischen wahrheit und unwahrheit besteht, die dann auch weiter den großen künstler Michael Jackson bewundern läßt.

Das muß, auch wenn das richtig geld kosten würde, auch im interesse der familie Jackson sein, das das bild von Michael Jackson wieder halbwegs reingewaschen wird, und der künstler MJ. wieder im vordergrund steht.

Auch in deren finanz.-tantiemen denken.


melden

Michael Jackson - Doku: Leaving Neverland

14.04.2019 um 16:24
Die Aussagen der beiden in der Doku werden durchaus von Experten für plausibel und glaubwürdig gehalten.
Nur damit hier nicht das Missverständnis herrscht, alles schiene so klar zu sein.

Youtube: Michael Jackson and Leaving Neverland

Youtube: LEAVING NEVERLAND: The Psychology of Michael Jackson | SHRINK TANK PODCAST

Youtube: Psychology of LEAVING NEVERLAND: How Abusers Groom their Victims


melden

Michael Jackson - Doku: Leaving Neverland

14.04.2019 um 18:22
Hier mal ein vid. auf deutsch, in dem die beiden mit nicht wenigen gegenfakten sehr glaubwürdig in frage gestellt werden.

Denn mmn müßte es wie gesagt möglich sein, gegen diese behauptungen der beiden mit glaubwürdigen menschen, ein team mit ehrenleuten zusammenstellen, ein gegenkonstrukt aufzubauen, bei dem auch die allgemeinheit sagen kann, hier steht aussage gegen aussage, aber eher liegt die unglaubwürdigkeit bei den beiden klägerrn.

Das Robsen alleine schon durch das argument scheitert, das er früher auf stein und bein geschworen hat nicht von Jackson belästigt worden zu sein,
und lange nach seinem tod und stark mutmaßlich aus finanziellen gründen auf einmal genau das gegenteil behauptet.

Er muß damit leben, das ihm dies nach dem tod von Jackson nicht mehr geglaubt wird.

Youtube: Leaving Neverland - Beweise für Robsons und Safechuckos Lügen?


melden

Michael Jackson - Doku: Leaving Neverland

14.04.2019 um 18:32
Interested schrieb:
nocheinPoet schrieb:Ich habe mal geschaut, es gibt da kein Mädchen mit dem er nur annähernd so eine "Freundschaft" pflegte wie mit seine Knaben. Das ist ein ganz zentraler Punkt, der wird hier generell ausgeblendet, es wird immer von "Kindern" gesprochen zu denen er eben Nähe suchte, eine Freundschaft hatte. Das ist so einfach falsch!
Ich habe es bereits verlinkt, aber Du hast natürlich nichts gefunden. :D Weil Du diesen link vermutlich wieder nicht anklicken wirst und dann die alte Platte wieder abspielst. Hier! ... Ja, es ist einfach falsch, was Du hier so inbrünstig von Dir gibst!
So hab mir mal Deine Quelle angesehen, vorab, ja mag vorkommen, dass man hier mal was übersieht, Du musst mir aber nicht unterstellen, das wäre Absicht. Das ist doch schon mal sehr schön, gab neben den Jungs auch ein paar Mädchen. Soweit ich das sehe war es da aber weniger intensiv. Muss man mal schauen, kann sein, dass die Presse eben ganz gezielt sich da auf Jungs und MJ gestürzt hat.

Und noch was, man kommt ja nicht dazu, ich dem einen Link neulich von Dir stand was zu dem Buch von 1996 mit dem Titel "Michael Jackson Was My Lover" von Victor Gutierrez.

Das finde ich sehr interessant und hart, Victor Gutierrez scheint eine große Rolle gespielt zu haben, wenn nicht gar eine Schlüsselrolle. Er wurde auch schon im eigenen Land wegen einer falschen Anschuldigung verurteilt. Offenbar vertritt er eine mehr als "liberale" Sichtweise zu Sex mit Kindern. Und er hat versucht hier MJ zu instrumentalisieren, auf eine recht miese Art und Weise.

Ich will da jetzt nicht näher drauf eingehen, mir fehlt etwas die Zeit, wollte es nur nun endlich mal angesprochen haben und sagen, ich habe den Punkt im Auge und nicht vergessen und halte das für sehr wichtig.

Und noch was, ich finde es sehr übel, wie die Dokumentation wirkt, es gibt ja wirklich keine neuen Beweise, dass sind alles in der Form nur Behauptungen, nicht mehr. Dass nun Radiosender seine Songs nicht mehr spielen ist mehr als nur daneben.

Es gilt die Unschuldsvermutung und bei so massiven Anschuldigungen sollte man ganz genau darauf achten und nicht Vorverurteilen.

Denn es kann ja sein, und das ist eben Stand der Dinge, dass er wirklich nur kinderlieb war und nie ein Kind missbraucht hat. Oder etwas schlimmer, er zwar pädophile Neigungen hatte und dennoch nie zum Täter wurde. Und die sexuelle Präferenz sucht man sich nicht aus.

Ich mag den Begriff "Hexenjagd" nicht, aber was zurzeit so abgeht ist wirklich unschön. Auch und vor allem für die Kinder von MJ ist es sicher die Hölle.

Leider wird es wohl noch schlimmer werden, denn ein Skandal bringt eben mehr Leser als kein Skandal.


melden

Michael Jackson - Doku: Leaving Neverland

14.04.2019 um 18:50
@Tussinelda

Eben, diese Hausdurchsuchungen werden ja nicht vorher angekündigt.

Das ist ein ganz markanter Punkt, der aber scheinbar keine große Rolle spielt bei der Hatz auf Michael Jackson. Er hätte niemals alles vernichten können, was ihn überführt hätte, er hätte nie wissen können, wen die Ermittler weltweit befragen, sie sind um die halbe Welt gereist und haben hunderte und hunderte von Menschen befragt - ohne auch nur einen Hinweis auf Missbrauch.

Ich finde das wirklich bemerkenswert, dass dieser so wichtige Punkt einfach runtergespielt wird.
nocheinPoet schrieb:. Soweit ich das sehe war es da aber weniger intensiv.
Nein, nicht weniger intensiv. Ich habe extra die Passagen dazu zitiert. Stundenlange Telefonate, Besuche, Geschenke, Übernachtungen im Bett von MJ, jahrelange tiefe Freundschaften zu den Mädchen und den Familien,, - genau solche Einkaufstouren in Shopping malls, wie es die Jungs schilderten. Nur man kann ihn eben besser diskretitieren und diffamieren, indem man sich auf die Jungs stürzt, um ein pädophiles Muster auszuarbeiten.

Es ist auch ein politisches und sozialkritisches Statement sich dem HIV erkrankten Ryan White öffentlich anzunehmen, der diese Krankheit durch eine verunreinigte Blutübertragung erwarb und die Eltern und Mitschüler seiner Schule ihn dieser verwiesen haben wollten, aus Angst, sich mit HIV zu infizieren.
nocheinPoet schrieb:Victor Gutierrez scheint eine große Rolle gespielt zu haben
Zu Gutierrez hatte ich bereits etwas verlinkt - ebenso zu seinen perfiden Machenschaften. Es gibt am Ende seines Buches eine Danksagung, da bedankt er sich bei dem Pädophilen Club.^^


melden

Michael Jackson - Doku: Leaving Neverland

14.04.2019 um 18:55
stahlflug schrieb:auch immer mehr radiostationen melden, das sie keine musik von MJ. mehr spielen wollen.
das stimmt so nicht, bisher sind es Radiostationen in Kanada, in Neuseeland und ich glaube eine in den Niederlanden. Und ob die nie wieder MJ spielen, ist fragwürdig. In den Niederlanden ist von einigen Wochen die Rede, in Kanada und Neuseeland von vorerst und bis auf Weiteres......also kann man da ganz ruhig bleiben.


melden

Michael Jackson - Doku: Leaving Neverland

14.04.2019 um 18:56
stahlflug schrieb:Das thema "Neverland/Kinder" und "Michael Jackson/Pop-Musikgott", wurde seit anfang der 90er jahre, stets mehr oder weniger getrennt angesehen und behandelt.
Meinst du? Also, ich würde keine Musik mehr von jemandem hören oder gar kaufen wollen, wenn sich definitiv herausstellt, dass es sich bei demjenigen um einen Kinderschänder oder überhaupt einen Verbrecher handelt. Und wenn ich Musik von ihm hätte, würde ich sie wegwerfen.
In den 90er Jahren hätte ich das genauso gemacht wie heute.


melden

Michael Jackson - Doku: Leaving Neverland

14.04.2019 um 18:58
stahlflug schrieb:Diese "gegen-doku" scheint auf jeden fall noch nicht das auszulösen, wofür es gedacht war.
Diese Gegendoku ist noch gar nicht ganz ausgearbeitet. Ich verlasse mich da mehr auf die Klage. Und zu den Radiosendern, die seine Musik nicht mehr spielen wollen. Das nenne ich einen Schnellschuss, nach dieser Doku, die 4 Stunden lang die Menschen einlullt und die wichtigen Punkte - nämlich die Widersprüche - übersehen lässt.

Deutschland zumindest beteiligt sich nicht am Boykott und sie tun richtig daran. Und die anderen Länder werden sicherlich nachdem, was alleine jetzt schon ausgearbeitet wurde, allesamt zurückrudern.


melden

Michael Jackson - Doku: Leaving Neverland

14.04.2019 um 18:59
AlteTante schrieb:oder überhaupt einen Verbrecher handelt
dann kannste aber ganz viel Rap nicht hören.......und auch andere Musiker waren mal kriminell, sind vorbestraft etc........kontrollierst Du das immer genau?


melden

Michael Jackson - Doku: Leaving Neverland

14.04.2019 um 19:00
@Tussinelda
Die Mühe mache ich mir natürlich nicht. Aber wenn ich sowas in der Öffentlichkeit höre.
RAP höre ich sowieso nicht; ist nicht meine Musikrichtung.


melden

Michael Jackson - Doku: Leaving Neverland

14.04.2019 um 19:53
stahlflug schrieb:
auch immer mehr radiostationen melden, das sie keine musik von MJ. mehr spielen wollen.

Tussinelda schrieb:
das stimmt so nicht, bisher sind es Radiostationen in Kanada, in Neuseeland und ich glaube eine in den Niederlanden.
@Tussinelda

Hab ich denn geschrieben jede radiostation ?

Und mal davon abgesehen, bin auch ich jetzt gespannt ob sich dieser "radio-boykott" einiger sender noch lange halten wird.

Immer mehr spricht dagegen...
Tussinelda schrieb:In den Niederlanden ist von einigen Wochen die Rede, in Kanada und Neuseeland von vorerst und bis auf Weiteres......
Aber man kann hier nicht mit zweierlei maß gegenseitig umgehen, deshalb @Tussinelda, würde ich dich doch bitten dies hier mal zu belegen.
AlteTante schrieb:Meinst du? Also, ich würde keine Musik mehr von jemandem hören oder gar kaufen wollen, wenn sich definitiv herausstellt, dass es sich bei demjenigen um einen Kinderschänder oder überhaupt einen Verbrecher handelt. Und wenn ich Musik von ihm hätte, würde ich sie wegwerfen.
In den 90er Jahren hätte ich das genauso gemacht wie heute.
@AlteTante

Es haben da aber doch sehr viele menschen in all den jahren die unschuldsvermutung walten lassen, nicht umsonst war Jackson auch nach seinem tod zeitweise führend in der "forbes-liste", der "bestverdienendsten stars nach ihrem tod".
02.11.2017

Michael Jackson: Wieder Platz eins der „Toten-Liste“ von Forbes
https://www.rollingstone.de/michael-jackson-wieder-platz-eins-der-toten-liste-von-forbes-1402139/
Interested schrieb:Deutschland zumindest beteiligt sich nicht am Boykott und sie tun richtig daran.

Und die anderen Länder werden sicherlich nachdem, was alleine jetzt schon ausgearbeitet wurde, allesamt zurückrudern.
Das vermute und hoffe ich auch.


melden
Anzeige

Michael Jackson - Doku: Leaving Neverland

14.04.2019 um 19:57
stahlflug schrieb:Es haben da aber doch sehr viele menschen in all den jahren die unschuldsvermutung walten lassen
Das könnte daran liegen, dass ihm eben nichts nachgewiesen werden konnte. Im Gegenteil: Es spricht viel mehr dafür, dass gar nichts war und die Kläger nur sein Geld und/oder seinen beruflichen und gesellschaftlichen Ruin wollten.

Heute, in Zeiten von Metoo, kann der allgemeine gesellschaftliche Tenor natürlich anders, also eher gegen den Beschuldigten als abwartend/neutral geworden sein. Und Radiosender müssen sich natürlich danach richten.

Ob wahr oder nicht: Für diese Doku wurde der optimale Zeitpunkt gewählt. Allein schon das Jahr 2019, zehn Jahre nach Jacksons Tod. 2018 oder 2020 wären da weniger geeignet gewesen.
Auch das spricht doch eher dafür, dass es hauptsächlich um Geld geht.


melden
419 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt