Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

SS-Mann Karl M. – Soll man ihn in Ruhe lassen?

355 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, Menschenrechte, Kriminalfälle, Massenmord, Kriegsverbrecher

SS-Mann Karl M. – Soll man ihn in Ruhe lassen?

13.04.2019 um 18:52
superinep schrieb:Das stimmt. Aber es ist ein Unterschied ob man etwas kleinredet oder leugnet.
Eventuell hat er die Auffassung dass Hitler nichts von den KL wusste (offizielle Bezeichnung der Konzentrationslager war KL, nicht KZ).
Es ist ja dennoch strafbar und zählt unter Volksverhetzung.
Wikipedia: Gesetze_gegen_Holocaustleugnung#Liste_nach_Ländern
(zu finden unter Deutschland)
superinep schrieb:Nein, die Exekution hat er verneint. Er sagte dass er auf fliehende geschossen hätte. Ob seine Darstellung der Wahrheit entspricht ist natürlich eine andere Frage.
Was dann auch ein Kriegsverbrechen gewesen wäre.
In jedem Fall aber war er beteilligt dabei und stand nicht nur daneben.


melden
Anzeige

SS-Mann Karl M. – Soll man ihn in Ruhe lassen?

13.04.2019 um 20:19
Wenn er in Ruhe gelassen wird, dann weil er haftuntauglich aufgrund seines Alters ist. Ob er reuig ist oder nicht ist da erst mal egal.


melden

SS-Mann Karl M. – Soll man ihn in Ruhe lassen?

13.04.2019 um 20:22
borabora schrieb:Muss man es dem Täter gleichtun und gnadenlos sein?
Welchen Grund gibt es den § 130 StGB nicht anzuwenden?
Eine ähnliche Frage hast du ja schon einmal nicht beantwortet.
Warum wohl?^^ (Rhetorische Frage)
borabora schrieb:Er ist ein alter Mann von 96 Jahren. Und ja, seine Aussagen sind alles Andere als schön.
Ist das einfach nur ein unpassender Euphemismus oder Ausdruck deiner inneren Einstellung?
superinep schrieb:Dennoch finde ich es übereilt, ihn zu verurteilen ohne die genauen Fakten zu kennen.
In Kriegszeiten passiert es schnell dass man unschuldige Zivilisten tötet in dem Glauben, etwas richtiges zu tun.
Natürlich. Gerne auch mal 86 Unbewaffnete ohne jegliches Gerichtsverfahren.^^
Überlegst du eigentlich bevor du etwas schreibst, oder läufst das über einen Reflexbogen?
superinep schrieb:Was seine angebliche Leugnung des Holocausts angeht bin ich etwas anderer Meinung. In den eingeblendeten Interviewausschnitten sagt er "lediglich", dass er die Zahl 6 Millionen anzweifelt und man Hitler gewisse Dinge in die Schuhe schieben würde.
Ach so, na dann ist es ja kein Problem.^^
Er versucht den Holocaust zu relativieren und seinen Führer besser aussehen zu lassen, betreibt also aktiv Geschichtsklitterung.
superinep schrieb:Das stimmt. Aber es ist ein Unterschied ob man etwas kleinredet oder leugnet.
Hier ist ja ständig vom § 130 StGB die Rede. Erfüllt die Relativierung nicht den dort dargestellten Tatbestand?
stereotyp schrieb:Wenn er in Ruhe gelassen wird, dann weil er haftuntauglich aufgrund seines Alters ist. Ob er reuig ist oder nicht ist da erst mal egal.
Ein Urteil sollte er in jedem Fall bekommen. Es geht sich da auch um die Aussenwirkung.
Den rechten Dreck wirds nicht stören, die werden dann auch das versuchen zu relativieren.


melden

SS-Mann Karl M. – Soll man ihn in Ruhe lassen?

13.04.2019 um 22:06
Meiner Meinung nach muss man sich für seine Taten immer verantworten. Ob er nun fähig ist eine Strafe anzutreten, können dann Ärzte und Psychologen entscheiden.

Jedoch muss dafür erst mal eine Anklage erfolgen und seine Schuld bewiesen werden.


melden

SS-Mann Karl M. – Soll man ihn in Ruhe lassen?

13.04.2019 um 23:37
Nilsson schrieb:Jedoch muss dafür erst mal eine Anklage erfolgen und seine Schuld bewiesen werden.
Das ist doch längst passiert. Er wurde bereits 1949 für seine Beteiligung an dem Massaker von Ascq verurteilt.


melden

SS-Mann Karl M. – Soll man ihn in Ruhe lassen?

13.04.2019 um 23:48
Dwarf schrieb:Das ist doch längst passiert. Er wurde bereits 1949 für seine Beteiligung an dem Massaker von Ascq verurteilt.
Ja in Frankreich und in Abwesenheit, jedoch wurde er nicht von Deutschland ausgeliefert. Wenn ich richtig gelesen habe, ist das Urteil auch verjährt. Und in Deutschland darf er nicht wegen der gleichen Tat angeklagt werden.

Jedoch hat er mit seinen rechtsextremen Äußerungen und seiner Teilleugnung des Holocaust gegen das Gesetz verstoßen.


melden

SS-Mann Karl M. – Soll man ihn in Ruhe lassen?

14.04.2019 um 00:21
Nilsson schrieb:Ja in Frankreich und in Abwesenheit,
Korrekt. Er hat es ja vorgezogen, sich nicht dem Gericht zu stellen.
Dennoch ist an seiner Beteiligung an dem Massaker nichts unklar. Seine Beteiligung und Schuld ist bewiesen und er wurde dafür verurteilt.
Es ist mir ehrlich gesagt unverständlich warum das immer wieder in Frage gestellt wird. Nicht mal er selbst streitet seine Beteiligung an dem Massaker ab.


melden

SS-Mann Karl M. – Soll man ihn in Ruhe lassen?

14.04.2019 um 00:37
Dwarf schrieb:Korrekt. Er hat es ja vorgezogen, sich nicht dem Gericht zu stellen.
Dennoch ist an seiner Beteiligung an dem Massaker nichts unklar. Seine Beteiligung und Schuld ist bewiesen und er wurde dafür verurteilt.
Es ist mir ehrlich gesagt unverständlich warum das immer wieder in Frage gestellt wird. Nicht mal er selbst streitet seine Beteiligung an dem Massaker ab.
Mir ging es ja um das Interview und dem Strafbestand der Volksverhetzung. Deswegen hat die Staatsanwaltschaft Hildesheim mittlerweile ein Ermittlungsverfahren eingeleitet und hoffentlich wird es auch ein Hauptverfahren geben.

Das Urteil aus Frankreich habe ich nicht in Frage gestellt. Jedoch kann er dafür (leider) nicht mehr verfolgt und das Urteil auch nicht mehr vollstreckt werden.


melden

SS-Mann Karl M. – Soll man ihn in Ruhe lassen?

14.04.2019 um 01:10
Venom schrieb:Die Kommentare unter den Videos bezüglich des Interviews mit ihm sind aber wie erwartet unter aller Sau.
Ich habe mir die Kommentare unter den Videos angesehen und war regelrecht geschockt.
Selten habe ich so viele geschichtsrevisionistische, rechtsradikale und hasserfüllte Aussagen gelesen.
Es könnte glatt der Eindruck endstehen, in Deutschland wimmelt es vor Neonazis.

Zudem hat Karl M. seine Adresse selber veröffentlicht, da er Fanpost verschickt. Die hätte jeder X-beliebige durch Googeln selbst herausfinden können.
Stattdessen werden nun die Reporter bedroht, ihnen wird vorgeworfen, daß Haus absichtlich gezeigt zu haben, um damit linksgrünversiffte Antifa-Gutmenschen anzulocken.


Da steht dann:
"Währed den Anfangen die Geschichte wiederholt sich, aber dieses Mal von Links" oder
"Solange er in Deutschland nicht verurteilt ist, gilt die Unschuldsvermutung, denn das Urteil in Frankreich ist nicht rechtskräftig" oder
"Die Reportage wurde absichtlich so aufgebaut, dass der Zuschauer keine neutrale Meinung zu dem Mann annehmen kann, immerhin kommt das Wort Kriegsverbrecher schon zu Beginn vor und das Interview wurde gezielt geschnitten" oder
"Hitler hatte mit der Judenermordung nichts zu tun, das war Goebbels und die KZ's wurden nicht als Vernichtungslager errichtet".


melden

SS-Mann Karl M. – Soll man ihn in Ruhe lassen?

14.04.2019 um 01:27
Zerox schrieb:Ich habe mir die Kommentare unter den Videos angesehen und war regelrecht geschockt.
Selten habe ich so viele geschichtsrevisionistische, rechtsradikale und hasserfüllte Aussagen gelesen.
Es könnte glatt der Eindruck endstehen, in Deutschland wimmelt es vor Neonazis.
Für mich ist das ehrlich gesagt einfach erklärt. Rechtsradikale sind verdammt gut vernetzt und so ein Video spricht sich rum wie ein Lauffeuer. Diese meinen dann den Inhalt anzuzweifeln und ihre Ideologien verteidigen zu müssen.


melden

SS-Mann Karl M. – Soll man ihn in Ruhe lassen?

14.04.2019 um 01:30
@Nilsson
Das kann gut sein, dennoch finde ich es erschreckend, wie einseitig das Video kommentiert wird und wie wenig, seitens der Uploader oder Youtube, dagegen getan wird, wenn dort aktiv der Holocaust angezweifelt, geleugnet oder relativiert wird.

Man sollte meinen, es gäbe Menschen die das überprüfen würden.


melden

SS-Mann Karl M. – Soll man ihn in Ruhe lassen?

14.04.2019 um 01:44
Zerox schrieb:Das kann gut sein, dennoch finde ich es erschreckend, wie einseitig das Video kommentiert wird und wie wenig, seitens der Uploader oder Youtube, dagegen getan wird, wenn dort aktiv der Holocaust angezweifelt, geleugnet oder relativiert wird.

Man sollte meinen, es gäbe Menschen die das überprüfen würden.
Meiner Meinung nach sollte Youtube in die Pflicht genommen werden dies zu filtern. Es gibt ja schon Uploadfilter (Content ID) für die Videos.

Zudem gilt seit 2017 das Netzwerkdurchsetzungsgesetz und Youtube ist verpflichtet zu handeln, wenn die Kommentare einem strafbaren Inhalt entsprechen.

Wikipedia: Netzwerkdurchsetzungsgesetz

Du kannst ja mal ein paar Kommentare melden und schauen was passiert.

Aber erschreckend ist es, da gebe ich dir recht.


melden

SS-Mann Karl M. – Soll man ihn in Ruhe lassen?

14.04.2019 um 06:17
@Nilsson
Wenn Youtube verpflichtet ist, ist Facebook es auch. Dort habe ich massenhaft Kommentare, mit eindeutig rechtsradikalen oder volksverhetzenden Inhalt gemeldet. Jedoch verstießen die nicht gegen die "Gemeinschaftsstandarts", sodass sie meistens nicht gelöscht werden.

Das, was mich am sprachlosesten gemacht hat war, als mir ein AfD'ler eine Vergewaltigung durch einen Migranten gewünscht hat und ich sollte dann bitte nicht jammern. Ich meldete den Kommentar, er wurde gelöscht und keine 12 Stunden später bekam ich die Meldung, dass der Kommentar noch einmal angeguckt und wieder hergestellt wurde, weil er ja doch nicht gegen Regeln verstoßen würde.


melden

SS-Mann Karl M. – Soll man ihn in Ruhe lassen?

14.04.2019 um 13:43
@Zerox
Wow das ist echt krass. Tut mir leid, dass du so beleidigt wurdest.

Auf jeden Fall kannst du sicher sein, dass solche Kommentare nicht den Gemeinschaftsstandarts entsprechen. Da stellt sich mich die Frage, ob nicht sogar ein Rechtsradikaler dort in der Meldestelle arbeitet?

Ob es eine nächst höhere Meldestelle gibt oder ob man dann direkt zur Polizei gehen muss, weiß ich leider nicht.

Ich habe erst ein mal jemanden gemeldet und zwar auf Twitter. Dort stand ich vor der Wahl ob ich es Twitter melde oder doch nicht lieber den Social Media Account der Polizei, da es auch um einen aktuellen Fall ging und die Polizei verunglimpft und sogar Straftaten vorgeworfen wurden.

In deinem Fall ist meiner Meinung nach Facebook nicht seiner Aufgabe nachgekommen, Personen vor Hass- und Gewaltkommentaren zu schützen.


melden
Anzeige

SS-Mann Karl M. – Soll man ihn in Ruhe lassen?

14.04.2019 um 15:42
Dass schlimme am Krieg ist doch vor allem, dass einigen Menschen ihre barabarischsten und schlimmsten seiten zeigen.

Wenn damals kein Krieg gewesen wäre hätte es sicher ein gerechteres Verfahren gegeben.

Da die damaligen Deutschen allerdings den Krieg begonnen haben und von ihnen viel grausamkeit ausging ist es logisch dass die feinde der deutschen versucht haben ihnen was entgegen zu setzen.

Das was dort veranstaltet wurde ist nichts anderes als ein grausamer und sehr unnötiger Racheakt.


melden
406 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt