Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

SS-Mann Karl M. – Soll man ihn in Ruhe lassen?

355 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, Menschenrechte, Kriminalfälle, Massenmord, Kriegsverbrecher

SS-Mann Karl M. – Soll man ihn in Ruhe lassen?

15.04.2019 um 14:19
Nilsson schrieb:Warum wird in solchen Themen eigentlich immer die AfD erwähnt? Rechts politische Parteien sind nicht mit dem Rechtsextremismus gleichzusetzen. Jedoch streite ich nicht ab, dass es Rechtsextreme in der AfD gibt, aber die gibt es sicherlich auch in der CDU.

Ich bin übrigens kein AfD Wähler und ich plane auch nicht sie zu wählen.
Weil die AfD eine rechte Partei ist. Deshalb habe ich sie erwähnt.
Das sie Rechtsextrem wäre habe ich nicht behauptet. Das unterstellst du mir.


melden
Anzeige

SS-Mann Karl M. – Soll man ihn in Ruhe lassen?

15.04.2019 um 14:23
Dwarf schrieb:Weil die AfD eine rechte Partei ist. Deshalb habe ich sie erwähnt.
Das sie Rechtsextrem wäre habe ich nicht behauptet. Das unterstellst du mir.
Ich habe auch nicht behauptet, dass du dies behauptet hättest 😜

Jedoch geht es hier im Thema um einen Rechtsextremen und unter anderem auch um seine rechtsextreme Fangemeinde.

Falls du dich durch meinen Beitrag angegriffen gefühlt hast, tut es mir leid.


melden

SS-Mann Karl M. – Soll man ihn in Ruhe lassen?

15.04.2019 um 14:26
Zyklotrop schrieb:Was meinst du wohl, wenn du dich mal kurz über den Personenkult und Nordkorea schlau machst, was das Volk tun würde, wenn Kim jong um, da die Vernichtung Südkoreas ausruft?
Das kann jederzeit wieder irgendwo passieren.
ja das ist richtig...ich rede aber von Deutschland und nicht Nordkorea.
Nur zur Erinnerung wir hatten ein ganz ähnliches Schicksal wie Korea (deutsche Teilung) und haben es aber überwunden. Allein das spricht ja schon für uns bzw. zeigt den Unterschied.
Zyklotrop schrieb:Ich sehe es eher so, dass wir die Verpflichtung haben, aus der Geschichte zu lernen und dazu gehört natürlich auch das Andenken wach zu halten und Nestbeschmutzer, wie den Holocaust relativierenden Naziopa, sofern schuldig, zu bestrafen.
Ihn nicht zu bestrafen hiesse ein ganz falsches Zeichen zu setzen für den Dreck in unserer Gesellschaft.
Oder geht es dir gerade darum?
ich sehe es eher so dass er dadurch evt. erst recht noch mehr Aufmerksamkeit bekommt und der "Dreck der Gesellschaft" somit noch aktiver wird.
Nilsson schrieb:Warum wird in solchen Themen eigentlich immer die AfD erwähnt? Rechts politische Parteien sind nicht mit dem Rechtsextremismus gleichzusetzen. Jedoch streite ich nicht ab, dass es Rechtsextreme in der AfD gibt, aber die gibt es sicherlich auch in der CDU.
richtig. Sofort mit mit der Keule gedroht... "das passiert, wenn ihr weiter die AfD wählt".
Ja man toll!
...ich würde es ja direkt drauf ankommen lassen und sehen ob wirklich sowas schlimmes passiert falls die AfD an die Macht kommt bzw. die Bundesregierung stellt.
Hätte ich absolut keine Angst vor....aber manch ein anderer sieht darin hingegen schon nen Weltuntergang....

Die Vergangenheit war schlimm und absolut unmenschlich und grausam… aber es ist ebendie Vergangenheit! Wir sind darüber hinweg…


melden

SS-Mann Karl M. – Soll man ihn in Ruhe lassen?

15.04.2019 um 14:27
Hallo @alle !

Ich finde man sollte Karl M. möglichst wenig beachten. Durch die Berichterstattung in den Medien bekommt er und seine Anhänger doch erst die "große Bühne", die sie brauchen. In einem Rechtsstaat muß man damit leben können das ein Verbrecher davon gekommen ist.

Gruß, Gildonus


melden

SS-Mann Karl M. – Soll man ihn in Ruhe lassen?

15.04.2019 um 14:28
@Nilsson

Ich fühle mich durch deinen Beitrag nicht angegriffen. Ich habe dir lediglich erklären wollen warum ich die AfD in dem Kontext erwähnt habe. Denn das war ja deine Frage.

Und ja, ich finde es erschreckend, dass gerade in Deutschland wieder eine rechte Partei wie die AfD im Bundestag sitzt. Gerade in Bezug auf die deutsche Vergangenheit. Und da ist der Bezug zu Karl M. und dem Topic. Wenn rechte Meinungen und Ansichten wieder akzeptiert und toleriert werden, dann läuft meiner Meinung nach etwas falsch in unserem Land. Denn eigentlich sollten wir aus unserer Vergangenheit gelernt haben wozu das führt.


melden

SS-Mann Karl M. – Soll man ihn in Ruhe lassen?

15.04.2019 um 14:28
@Gildonus

Da stimm ich dir zu, was aber nicht bedeutet kein Ermittlungsverfahren zu prüfen. Gerne von den Medien unbeachtet.


melden

SS-Mann Karl M. – Soll man ihn in Ruhe lassen?

15.04.2019 um 14:32
Ich frag mich da immer ob sich aus dem hier gewünschten Verzicht auf die Strafverfolgung Rechter ein valider Rechtsgrundsatz ableiten lässt oder ob hier vielleicht lediglich Gesinnungsgenossen des Straftäters Stimmung machen.


melden

SS-Mann Karl M. – Soll man ihn in Ruhe lassen?

15.04.2019 um 14:43
Dwarf schrieb:Und ja, ich finde es erschreckend, dass gerade in Deutschland wieder eine rechte Partei wie die AfD im Bundestag sitzt. Gerade in Bezug auf die deutsche Vergangenheit. Und da ist der Bezug zu Karl M. und dem Topic. Wenn rechte Meinungen und Ansichten wieder akzeptiert und toleriert werden, dann läuft meiner Meinung nach etwas falsch in unserem Land. Denn eigentlich sollten wir aus unserer Vergangenheit gelernt haben wozu das führt.
Einerseits kann ich deine Argumentation nachvollziehen, jedoch kann ich dir nicht ganz zustimmen.

Heute sind in einigen Ländern Europas rechte Parteien regierende Partei oder zumindest in der Regierung vertreten. Wozu führt das deiner Meinung nach in diesen Ländern?

Darum habe ich auch betont, dass zwischen rechtspolitisch und rechtsextrem Welten liegen. Natürlich verhindert das nicht, dass unter anderem auch einige rechtsextreme Politiker der AfD die "Bühne" des Bundestages nutzen.

Übrigens bekommen Karl M. und seine Fangemeinde keine besondere Aufmerksamkeit, wenn darüber in den Medien berichtet wird. Jedoch muss im gleichen Zug darüber kritisch berichtet werden bzw. seine Aussagen als unwahr dargestellt werden. Klar sollte es jedem bekannt sein, wie schrecklich die Taten der Nazis damals waren, jedoch sollte die Aufklärung darüber niemals stoppen. Auch wenn manche Menschen argumentieren, dass es schon so lange her ist, es ist trotzdem ein Teil unserer Geschichte.


melden

SS-Mann Karl M. – Soll man ihn in Ruhe lassen?

15.04.2019 um 14:57
Hallo @Zyklotrop , hallo @alle !


Es muß in einem Rechtsstaat natürlich geprüft werden ob da Volksverhetzung vorliegt und ob man das anklagen soll, das ist soweit klar.

Was mir da aber "Kopfschmerzen" bereitet ist die "Folgepropaganda". Der Mann würde wahrscheinlich zu einer Geldbuße verurteilt, die man aus einer "Kameradschaftskollekte" begleicht. Anschließend läßt sich Karl M. von seinen Volksgenossen feiern, das Ganze natürlich unter medialer Beachtung. Irgendeine wenig bedeutende Nazigruppierung, die sonst kaum einer kennt, steht da auf einmal als "Bedeutend" da. Würde man statt dessen eine richtige bezahlte PR. Kampanie starten, wäre das saumäßig teuer. Hier bekommt man das fast umsonst.


Gruß, Gildonus


melden

SS-Mann Karl M. – Soll man ihn in Ruhe lassen?

15.04.2019 um 15:01
Nilsson schrieb:Auch wenn manche Menschen argumentieren, dass es schon so lange her ist, es ist trotzdem ein Teil unserer Geschichte.
Und von denen finden sich einige in der AfD. Die entblöden sich ja auch keineswegs in der Öffentlichkeit von "Schuldkult" zu faseln, die "erinnerungspolitische Wende" zu fordern oder fordern den § 130 StGb abzuschaffen
Gildonus schrieb:Was mir da aber "Kopfschmerzen" bereitet ist die "Folgepropaganda".
Keine Kopfschmerzen macht es dir Präzedenzfälle zu schaffen, die den rechten Socken noch mehr Mut machen dürften in aller Öffentlichkeit weiter Geschichtsklitterung zu betreiben?
Seltsam.


melden

SS-Mann Karl M. – Soll man ihn in Ruhe lassen?

15.04.2019 um 15:10
Zyklotrop schrieb:Und von denen finden sich einige in der AfD. Die entblöden sich ja auch keineswegs in der Öffentlichkeit von "Schuldkult" zu faseln, die "erinnerungspolitische Wende" zu fordern oder fordern den § 130 StGb abzuschaffen
Im Gegenzug kämpfen aber auch die anderen Parteien dagegen an. Und wenn ich mich richtig erinnere wurden auch schon einige Geldstrafen verhängt.

Wenn es diese Leute nicht in der Partei geben würde, dann wäre die Sicht auf die AfD vielleicht auch ganz anders.


melden

SS-Mann Karl M. – Soll man ihn in Ruhe lassen?

15.04.2019 um 15:16
Nilsson schrieb:Wenn es diese Leute nicht in der Partei geben würde, dann wäre die Sicht auf die AfD vielleicht auch ganz anders.
Sind sie aber nicht. Das sagt ja nicht das Fussvolk, möchte gar nicht wissen was da so aufs Tapet kommt, sondern die leitenden und führenden Personen, also die, mit denen sich die AfD nach aussen hin repräsentiert.
Könnte die Partei ja korrigieren, wenn sie ihren Job nicht gut machen.
Tut sie aber nicht.
Warum wohl?

Aber die AfD ist hier eigentlich nur Thema, weil sie, wie einige Anwesende hier anscheinend Probleme mit der Bewertung des deutschen Rechtssystems und der deutschen Geschichte hat.


melden

SS-Mann Karl M. – Soll man ihn in Ruhe lassen?

15.04.2019 um 15:20
Hallo @Zyklotrop , hallo @alle !


Was für Präzidenzfälle meinst du ?

Es gab genug "echte" Nazis, die im Nachkriegsdeutschland nicht belangt wurden und auch Neonazis, die unter völliger "Nichtbeachtung" der Öffendlichkeit wegen Volksverhetzung verurteilt worden sind. Da sehe ich keinen Raum für Präzidenzfälle.

Aus einem Nazi - Opa muß man nicht unbedingt durch die Berichterstattung eine Art Popstar machen.
So etwas wäre in der Tat neu und präzidenzverdächtig.


Gruß, Gildonus


melden

SS-Mann Karl M. – Soll man ihn in Ruhe lassen?

15.04.2019 um 15:23
@Gildonus
Aha, da wurden also nicht alle Kriegsverbrecher dingfest gemacht, angeklagt und abgeurteilt und das ist dann ein Grund Holocaustleugner und-relativierer nicht strafrechtlich zu verfolgen?
Oder hab ich dich da missverstanden.
Oder möchtest du auch den § 130 StGB abschaffen, oder zumindest mit Ausnahmen (welchen?) versehen lassen?


melden

SS-Mann Karl M. – Soll man ihn in Ruhe lassen?

15.04.2019 um 15:35
Gildonus schrieb:Aus einem Nazi - Opa muß man nicht unbedingt durch die Berichterstattung eine Art Popstar machen.
So etwas wäre in der Tat neu und präzidenzverdächtig.
Es geht doch gar nicht darum aus ihm einen Popstar zu machen.

Die ganze Berichterstattung zeigt doch auch, dass man nicht die Augen verschließen sollte. Rechtsextremismus ist in Deutschland immer noch ein großes Problem, auch wenn es manche Menschen nicht wahrhaben wollen.

Man muss dafür nur mal in die neuen Bundesländer schauen.


melden

SS-Mann Karl M. – Soll man ihn in Ruhe lassen?

15.04.2019 um 15:58
Nilsson schrieb:Man muss dafür nur mal in die neuen Bundesländer schauen.
und natürlich auch in die alten!
das sollte man nicht vergessen!

;-)


melden

SS-Mann Karl M. – Soll man ihn in Ruhe lassen?

15.04.2019 um 16:01
@Alienpenis
Da hast du recht, aber in den neuen Bundesländern fällt es besonders auf. Dort ist Rechtsextremismus zum Teil sogar ganz normal in den Alltag integriert.


melden

SS-Mann Karl M. – Soll man ihn in Ruhe lassen?

15.04.2019 um 16:11
Nilsson schrieb:Man muss dafür nur mal in die neuen Bundesländer schauen.
der Mann wohnt aber in den alten Bundesländern....
Nilsson schrieb:Da hast du recht, aber in den neuen Bundesländern fällt es besonders auf. Dort ist Rechtsextremismus zum Teil sogar ganz normal in den Alltag integriert.
hm glaube ich nicht...


melden

SS-Mann Karl M. – Soll man ihn in Ruhe lassen?

15.04.2019 um 16:16
knopper schrieb:hm glaube ich nicht
https://www.tagesspiegel.de/politik/rechtsextremismus-in-ostdeutschland-und-immer-wieder-sachsen/19817654.html
Ein weiterer Schwerpunkt der Studie ist die Situation in Thüringen, speziell im Erfurter Plattenbauviertel Herrenberg. Hier ist es Neonazis gelungen, sich als Teil der Alltagskultur zu etablieren
http://www.bpb.de/apuz/25426/die-entwicklung-des-rechtsextremismus-in-ost-und-westdeutschland?p=all
zeitweise alltagskulturelle Dominanz eine nicht hinzunehmende Bedrohung der öffentlichen Sicheheit dar, gestattet sie doch nicht allen Personen, sich gefahrlos an solchen Orten zu bewegen.


melden
Anzeige

SS-Mann Karl M. – Soll man ihn in Ruhe lassen?

15.04.2019 um 16:19
Nilsson schrieb:Da hast du recht, aber in den neuen Bundesländern fällt es besonders auf. Dort ist Rechtsextremismus zum Teil sogar ganz normal in den Alltag integriert
Nilsson schrieb:Die ganze Berichterstattung zeigt doch auch, dass man nicht die Augen verschließen sollte. Rechtsextremismus ist in Deutschland immer noch ein großes Problem, auch wenn es manche Menschen nicht wahrhaben wollen.

Man muss dafür nur mal in die neuen Bundesländer schauen.
Knüller!

Wir haben in Deutschland ein großes Problem und DAFÜR muss man nur in die neuen Bundesländer schauen. Da heben Neonazi und Vorschulkind gleichermaßen zur allmorgendlichen Begrüßung den rechten Arm, was?
Gott, wenn ich so ein Müll lese will ich heulen und lachen zugleich.


melden
443 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt