Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Rechtschreibung im Internet

723 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Rechtschreibung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Rechtschreibung im Internet

15.09.2022 um 19:39
Zitat von emzemz schrieb:Aber ich gebe zu, mit dem Gendern habe ich mich noch nicht näher befasst.
Ist bei dem Wort "Leute" auch nicht nötig, da es ja ohnedies einen weiblichen Artikel und keine männliche Endung hat.

Da fällt mir grad ein, dass man im Englischen statt "guys" auch geschlechtsneutraler einfach "folks" sagen kann und es auch schon oft genug gehört habe. Kenn sogar einen, der sagt "people". ;)

Genderproblem gelöst, und das seit Jahrzehnten.


1x zitiertmelden

Rechtschreibung im Internet

15.09.2022 um 19:44
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Ist bei dem Wort "Leute" auch nicht nötig, da es ja ohnedies einen weiblichen Artikel und keine männliche Endung hat.
Das ist der Plural-Artikel.
Im Dialekt gibt es Leute im Singular, das Leut, also sächlich und damit auch wieder geschlechtsneutral.


1x zitiertmelden

Rechtschreibung im Internet

15.09.2022 um 19:47
Das Gendern ist doch schon längst wieder vom Tisch. Die Masse ignoriert es. Genauso ist es auch im Englischen. Sprache kann nicht erzwungen werden.


2x zitiertmelden

Rechtschreibung im Internet

15.09.2022 um 19:56
Zitat von Felix84Felix84 schrieb:Das Gendern ist doch schon längst wieder vom Tisch.
Leider nein.
Zitat von Felix84Felix84 schrieb:Die Masse ignoriert es.
Das interessiert die „maßgebliche“ Minderheit nicht, die es halt durchdrückt.
Zitat von Felix84Felix84 schrieb:Sprache kann nicht erzwungen werden.
Sag das nicht.

Aber gehört auch nicht hierhin.


melden

Rechtschreibung im Internet

15.09.2022 um 21:14
Zitat von emzemz schrieb:das Leut
Wer soll das sein? Männlein? Weiblein? Diverse?


melden

Rechtschreibung im Internet

16.09.2022 um 01:36
Ich finde, es artet hier etwas aus! Das Thema ist "Rechtschreibung im Internet".
Da geht es z. B. um schlecht lektorierte Zeitungsartikel, E-Books, oder hingeschredderte Beiträge in Foren oder Lesermeinungen.
Seitenlang wird jetzt hier über Grammatik, Rechtschreibreform und Regeln, sehr abgehoben, diskutiert " ach wie schlau, wir doch sind."
Thema verfehlt?

Leut*inen, ein Gag, Ironie aufs ;-) gendern

So long


1x zitiertmelden

Rechtschreibung im Internet

16.09.2022 um 11:26
Zitat von origanoorigano schrieb:Thema verfehlt?
Ne, einfach nur schlau. Habe aber Verständnis dafür, dass da nicht jeder mitkommt.


melden

Rechtschreibung im Internet

16.09.2022 um 12:00
Habe da gerade einen Zeitungsartikel entdeckt, der in einem anderen Thread zitiert wird.

Da heißt es in der Überschrift:

Das Opfer von der Geeste-Brücke: Ihr Freund schlug sie immer wieder

Nur ist Opfer halt sächlich, so dass es richtig heißen müsste:
Das Opfer von der Geeste-Brücke: Sein Freund schlug es immer wieder

Es findet sich auch häufig, wenn von einem Mädchen die Rede ist, dass es dann im Text mit sie weitergeht.


1x zitiertmelden

Rechtschreibung im Internet

16.09.2022 um 12:25
Zitat von Felix84Felix84 schrieb:Sprache kann nicht erzwungen werden.
Aber sie kann auch nicht "konserviert" werden.

Bei jeder Änderung gibt es Befürworter und Gegner. Ich persönlich komme prima mit Sternchen und Gap klar - und habe auch nichts dagegen, wenn es nicht genutzt wird. Ich sehe da ehrlich gesagt auch keine Zwänge. Es ist ja nicht so, dass dadurch Texte schwere lebbar oder aussprechbar würden (mal von einer Gewöhnung abgesehen).

Aber ich erinnere mich noch an die letzte große Rechtschreibreform (die in gewisser Weise schon "erzwungen" war). Noch heute schreiben manche "daß" statt "dass". Weil es so halt gewohnt ist.
Ich muss sagen, ich habe da eher eine Abneigung, wenn so ein Thema mit tiefer Inbrunst behandelt wird. Wenn Leute sich ewig darüber auslassen, wenn in Texten Gendersternchen auftauchen - oder nicht auftauchen.
Zitat von emzemz schrieb:Es findet sich auch häufig, wenn von einem Mädchen die Rede ist, dass es dann im Text mit sie weitergeht.
Na ja, "es" ist für die Bezeichnung eines (erwachsenen) Menschen schlicht unüblich geworden. Es hat ja auch was von einer Versächlichung.


3x zitiertmelden

Rechtschreibung im Internet

16.09.2022 um 12:37
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:lebbar
"lesbar" natürlich.


melden

Rechtschreibung im Internet

16.09.2022 um 13:01
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Bei jeder Änderung gibt es Befürworter und Gegner.
Sprachen sind immer wieder verändert worden. Zum einen gibt es natürliche Veränderungsprozesse, die wegen des ständigen Generationenwechsels oder wegen des Austauschs mit anderen Sprachen permanent ablaufen. Zum anderen gibt es auch immer wieder Reformen bzw. Reformversuche, um Mängel etc. zu verbessern oder Begriffe durch andere zu ersetzen.

Ich denke da nur an diverse Bestrebungen zu mehr Sprachpurismus, bei denen z.B. in der Vergangenheit versucht wurde, Fremdwörter durch deutsche Begriffe zu ersetzen. Manchmal erfolgreich, wie z.B. bei Leidenschaft (statt Passion), Tagebuch (statt Journal) oder Versicherung (statt Assekuranz). Manchmal erfolglos wie Mummgesicht (statt Maske) oder Tageleuchter (statt Fenster).

So ähnlich wird es auch in Zukunft sein: die Sprache verändert sich, mal absichtslos, mal absichtlich, mal mit und mal ohne nachhaltigen Erfolg.


1x zitiertmelden

Rechtschreibung im Internet

16.09.2022 um 13:55
Zitat von martenotmartenot schrieb:So ähnlich wird es auch in Zukunft sein: die Sprache verändert sich, mal absichtslos, mal absichtlich, mal mit und mal ohne nachhaltigen Erfolg
Eben.
Und deswegen ist es in meinen Augen ein bisschen unsinnig, sich quasi aus tiefstem Herzen zu echauffieren.
Ab und an lese ich mal Kommentare zu Onlineartikeln - und wer z.B. schreibt: "An sich spannendes Thema, aber beim ersten Gendersternchen habe ich aufgehört zu lesen ...", hat in meinen Augen etwas seltsame Prioritäten. Muss aber natürlich jeder selbst wissen, was und warum etwas gelesen oder nicht gelesen wird.


melden

Rechtschreibung im Internet

16.09.2022 um 15:16
Zitat von NemonNemon schrieb:Hm. Und konntest du die Anschreiben optimieren, deiner Meinung nach :ask: :D
Ja, konnte ich.
Falls Du die Fehlerteufel in dem obigen Satz meinst, vergiss es ;)
Andere, ungewohnte Tastur.
Zitat von BundeskanzleriBundeskanzleri schrieb:Wenn es sich verändert, dann geht es doch immer "vom Richtigen" weg, würde ich meinen.
Das sehe ich allerdings auch so.
Zitat von FlamingOFlamingO schrieb:Öhm, heißt es nicht der? ^^
Dass das Wort maskulin ist, hatte ich echt nicht auf´m Schirm. Ich hätte gewettet, es ist neutral.
Ich sag schon mein Leben lang "das". Na ja...

Gucky.


2x zitiertmelden

Rechtschreibung im Internet

16.09.2022 um 15:35
Zitat von Gucky87Gucky87 schrieb:Dass das Wort maskulin ist, hatte ich echt nicht auf´m Schirm. Ich hätte gewettet, es ist neutral.
Man lernt ja nie aus :)

Ad hoc blinkt bei mir nur ein Wort auf, bei dem als grammatisches Geschlecht sowohl m als auch n korrekt ist:
Zölibat.


2x zitiertmelden

Rechtschreibung im Internet

16.09.2022 um 15:41
Zitat von FlamingOFlamingO schrieb:Ad hoc blinkt bei mir nur ein Wort auf, bei dem als grammatisches Geschlecht sowohl m als auch n korrekt ist:
Zölibat.
Das gibt es schon häufiger, wenn man regionale Sprachvarianten berücksichtigt. Zum Beispiel gibt es das Wort Tunnel mit maskulinem und sächlichem Artikel (letzterer wird in Süddeutschland, Österreich(?) und der Schweiz verwendet). Auch bei Gulasch schwankt der Artikel zwischen "das" und "der".


1x zitiertmelden

Rechtschreibung im Internet

16.09.2022 um 16:11
Zitat von martenotmartenot schrieb:Das gibt es schon häufiger, wenn man regionale Sprachvarianten berücksichtigt.
Das kommt in Dialekträumen oft vor, zweifelsohne - dennoch ist der Duden Norm und Standard in Sachen Orthographie.
Zitat von martenotmartenot schrieb:Zum Beispiel gibt es das Wort Tunnel mit maskulinem und sächlichem Artikel
Nichtsdestotrotz gilt auch hier: https://www.duden.de/rechtschreibung/Tunnel_Bauwerk
Zitat von martenotmartenot schrieb:Auch bei Gulasch schwankt der Artikel zwischen "das" und "der".
Ja, stimmt. Liegt wahrscheinlich am ungarischen Ursprung von Gericht und Wort.


melden

Rechtschreibung im Internet

16.09.2022 um 19:34
Zitat von Gucky87Gucky87 schrieb:Falls Du die Fehlerteufel in dem obigen Satz meinst
ja, meinte ich. Das konnte ich nicht unkommentiert lassen 🤓

P.S.: Du bitte nicht groß schreiben. Ist antiquiert, war eh nur für Briefe gedacht, und für mich sind die groß geschriebenen Anreden — außer „Ihr“ — anzüglich, klebrig, abstoßend. Ich weiß, ich weiß. Viele sehen das anderst und kommen sich besonders zwischenmenschlich und respektvoll vor. Nein! Jetzt nicht ausdiskutieren! 😬


2x zitiertmelden

Rechtschreibung im Internet

16.09.2022 um 19:43
Zitat von NemonNemon schrieb:Viele sehen das anderst
"anderst"?
Finde ich nicht im Duden 😉
Zitat von NemonNemon schrieb:Das konnte ich nicht unkommentiert lassen 🤓
ich auch nicht 🙂😉
(nicht böse gemeint, hat mich halt nur bissel amüsiert)


1x zitiertmelden

Rechtschreibung im Internet

16.09.2022 um 20:01
Zitat von OptimistOptimist schrieb:"anderst"?
Finde ich nicht im Duden
Kompliment, du hast meinen kleinen Test bestanden und das eigentliche Thema meines Beitrags mit scharfem Verstand gefunden :D


1x zitiertmelden

Rechtschreibung im Internet

16.09.2022 um 20:04
Zitat von NemonNemon schrieb:Kompliment, du hast meinen kleinen Test bestanden
lässt sich hinterher gut sagen - aber Respekt - darauf muss man erst mal kommen - gut gekontert 👍
Zitat von NemonNemon schrieb:und das eigentliche Thema meines Beitrags mit scharfem Verstand gefunden :D
ich hatte Beides gefunden - dein Thema und das Andere 😉😃


1x zitiertmelden