Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Flutkatastrophe 2021 in Deutschland

929 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Natur, Unwetter, Klimwandel ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Flutkatastrophe 2021 in Deutschland

22.07.2021 um 15:30
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Sowas ist halt indirekt nur zum thema.
Da bin ich mir nicht sicher.

Die Erste dreht ein Fake - Video, um Helfer und Behörden zu diskreditieren.

Der Zweite entwickelt schon kriminelle Energie und sabotiert gezielt die Hilfskräfte.

Was wird der Dritte machen..................?


melden

Flutkatastrophe 2021 in Deutschland

22.07.2021 um 15:45
Übrigens am Wochenende soll es wieder Starkregen geben.
Ob es wirklich stimmt ist eine andere Sache.
https://www.google.com/amp/s/www.fr.de/panorama/wetter-vorhersage-unwetter-gefahr-samstag-wochenende-tief-dirk-starkregen-hagel-sturm-90875323.amp.html


2x zitiertmelden

Flutkatastrophe 2021 in Deutschland

22.07.2021 um 17:14
@EDGARallanPOE
Zum Thema Fake, weil es gerade so gut hier passt.
Ohne etwas "Flut Fake" gehts anscheinend auch bei RTL nicht so ganz.
Soeben läuft es quasi über alle Ticker. Die hochgejubelte RTL Guten Morgen Deutschland Lady Susanne Ohlen (akt Kampagne "RTL packt mit an") glänzte am 19.7. mit einem Life Bericht aus Bad Münstereifel. Sie wurde als Heldin bezeichnet. Nun ja inzwischen hat RTL sie beurlaubt, weil "ausversehen" ein Anwohner der Trümmerstraße sie aus einem oberen Stock heimlich vor dem Dreh aufgenommen hat. Die lady hat sich vor dem Dreh erst mal gemütlich ihr Outfit und das Designerhütchen mit Wasser und Schlamm verziert, damit die Aufnahmen authentischer wirken.
Peinlicher und trauriger gehts nicht mehr. Das kommt für mich gleich nach dem Lachen von Laschet.

Hier kann man das inzwischen von RTL gelöschte Video anschauen. Dumm gelaufen. Daumen runter für RTL.

https://www.tz.de/stars/rtl-moderatorin-hochwasser-bad-muenstereifel-susanna-ohlen-guten-morgen-deutschland-90869546.html

Man könnte sich vor Lachen biegen, aber das verbietet sich. Es wäre respektlos den Menschen gegenüber, deren zu hause dort als Kulisse benutzt wurde für do eine Inszenierung.

https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/rtl-beurlaubt-flut-reporterin-weil-sie-sich-fuers-tv-mit-schlamm-beschmierte-77161648.bild.html

RTL auf Anfrage:"Auf BILD-Anfrage erklärte eine RTL-Sprecherin am Donnerstagnachmittag: „Das Vorgehen unserer Reporterin widerspricht eindeutig journalistischen Grundsätzen und unseren eigenen Standards. Wir haben sie daher direkt am Montag, nachdem wir davon erfahren haben, beurlaubt.“


1x zitiertmelden

Flutkatastrophe 2021 in Deutschland

22.07.2021 um 17:18
Zitat von moredreadmoredread schrieb:Durch die schmelzenden Polkappen am Nordpol sinkt die Temperaturdifferenz zwischen Äquator und Nordpol, das schwächt die Jetstreams und dadurch sinkt die Geschwindigkeit der Regenwolken. Im Effekt regnet es genauso viel, aber halt öfters mal länger am selben Ort. Das werden wir als Land (und ein großer Teil Europas) in Zukunft häufiger haben.
Tief Bernd letzte Woche oder anders gesagt, dass Tiefs nur langsam ziehen oder regelrecht verharren, ist ein Problem.

Ein weiteres sind auch nur die kurzen Regenschauer aus Gewitterzellen. Durch die Erderwärmung nimmt die Luft mehr Wasser auf und entsprechend regnet es auch heftiger. Nicht unbedingt nur immer länger sondern auch kurz und heftig. Starkregen in kurzer Zeit ist auch ein großes Problem für uns geworden. Große Niederschlagsmengen in kürzester Zeit. So viel, dass es nicht nicht mal lange regnen muss und es trotzdem zu Überschwemmungen kommen kann.
Insbesondere diese Starkregenereignisse (und mehr regional begrenzt) haben in den letzten 20 Jahren fast jeden Sommer für lokale Überschwemmungen gesorgt. So auch dieses Jahr wieder seit Mai in verschiedenen Regionen Deutschlands, aber immer in den Bundesländern, die ohnehin von mehr Gewittern betroffen sind.
Als Beispiel führ so kurze Starkregenereignisse nehme ich immer gerne Wuppertal 2018. Diese Gewitterzelle (war sogar eine Gewitter-Superzelle) direkt über Wuppertal wütete nicht lange aber sehr kräftig. Da gingen Niederschlagsmengen in kürzester Zeit nieder. So viel, dass das Wasser keine Chance hatte abzulaufen. Wasser schoß aus der Kanalisation zurück nach oben und sogar Flachdächer brachen unter der Wasserlast zusammen.

Genau mit dieser Art von Starkregen (niedergehend aus Gewitterzellen) muss ab Samstag leider auch wieder im Westen und Südwesten Deutschlands gerechnet werden.

Durch gestörten Jetstream, auch eine Folge des Klimawandels, können sich aber auch Wetterextreme wie Tief Bernd letzte Woche häufen.


1x zitiertmelden

Flutkatastrophe 2021 in Deutschland

22.07.2021 um 17:30
Zitat von DerDoctor11DerDoctor11 schrieb:Übrigens am Wochenende soll es wieder Starkregen geben.
Ob es wirklich stimmt ist eine andere Sache
Ich würde diese Warnungen zumindest ernst nehmen. Sollte jeder, der wenigstens die letzten 10 Jahre unser Sommerwetter halbwegs verfolgt und nicht verpennt hat.


Zumindest lokal könnte es wieder heftig werden. Also lokal kann es wieder zu Überschwemmungen durch Starkregen und/oder auch zu Hagel- oder Sturmschäden kommen.


melden

Flutkatastrophe 2021 in Deutschland

22.07.2021 um 17:51
Zitat von CalligraphieCalligraphie schrieb:RTL auf Anfrage:"Auf BILD-Anfrage erklärte eine RTL-Sprecherin am Donnerstagnachmittag: „Das Vorgehen unserer Reporterin widerspricht eindeutig journalistischen Grundsätzen und unseren eigenen Standards. Wir haben sie daher direkt am Montag, nachdem wir davon erfahren haben, beurlaubt.“
Das ist einfach nur ekelhaft. Kein Wunder, daß die "Mainstream Medien" So in Verruf kommen.

@all

Hier noch ein Bericht über die Querdenker und ihr "Friedensfahrzeug":
Der Sprecher sagte am Mittwoch weiter, den Behörden sei bekannt, dass sich in dem von den Überflutungen besonders stark betroffenen Ahrweiler ein polizeiähnlicher Wagen mit der Aufschrift „Friedensfahrzeug“ bewege. „Eine solche Lackierung ist nicht verboten, solange nicht Polizei draufsteht, es kein Blaulicht trägt oder ein hoheitliches Polizeiwappen“, sagte der Sprecher. Nach Erkenntnissen der Polizei war am Dienstag aus diesem Fahrzeug heraus die Falschmeldung verbreitet worden, die Zahl der Einsatzkräfte werde verringert.

Quelle: https://www.merkur.de/welt/ahrweiler-fake-news-polizei-auto-querdenker-rheinland-pfalz-zr-90876657.amp.html
Wie kann man nur Menschen, die sowieso schon am verzweifelten sind einfach so fertig machen?


1x zitiertmelden

Flutkatastrophe 2021 in Deutschland

22.07.2021 um 17:57
Zitat von AuweiaAuweia schrieb:Wie kann man nur Menschen, die sowieso schon am verzweifelten sind einfach so fertig machen?
Ist halt wie bei Politikern auf Stimmenfang, aber das Gefühl der Übelkeit ist noch etwas größer. Die Leute haben schon genug am Hals. Es wird Monate dauern, die Autobahnen zu reparieren für diese Region und vermutlich Jahre, bis die Schäden alle repariert sind (minus die Häuser, die nicht mehr aufgebaut werden). Und dazwischen Aasgeier und Plünderer :-(


melden

Flutkatastrophe 2021 in Deutschland

22.07.2021 um 17:58
Was können die Menschen, die im Westen und Südwesten Deutschlands nicht von Tief Bernd letzte Woche betroffen gewesen sind fürs kommende Wochenende tun?
Bringt vorsichtichtshalber wertvolles (nicht nur finanziell gesehen) Hab und Gut aus euren Kellern in Sicherheit und parkt eure Autos möglichst sicher, wenn irgendwie möglich.
Vor Hagelschlag helfen wohl nur Garagen. Aber da diese Gewitterzellen lokal auch Sturm- und sogar Orkanböen bringen können, sollten Autos möglichst nicht unter Bäumen oder überhaupt in der Nähe von größeren Bäumen geparkt werden.
In den letzten Jahren wurden auch immer viele Autos durch abgebrochene Äste beschädigt oder sogar ganz zerstört (Totalschaden) durch komplett umgestürzte Bäume.

Desweiteren würde ich gut überlegen, insbesondere im Westen und Südwesten, wo ich mich am Samstag im Freien aufhalte. Sperrt euch nicht ein, aber
verfolgt (wenn möglich) das Wettergeschehen und sei es nur den Himmel im Auge zu behalten und haltet euch möglichst nur da auf, wo ihr euch im Fall der Fälle schnell in Sicherheit bringen könnt. Kurz: Der Aufenthalt im Freien sollte ab Samstag mit Bedacht geschehen.

Bitte unterschätzt die Gewitter nicht mehr. Keiner mehr! Auch die nicht, die schon durch Tief Bernd letzte Woche betroffen sind.

Und das tun auch hoffentlich die Menschen nicht mehr, die wenigstens die letzten 10 Jahre nicht gänzlich unser Sommerwetter (besser gesagt unsere Sommerunwetter) verpennt haben.

Ps.
Durch die Wetterlage ab Samstag steigt auch wieder das Tornado-Risiko. Auch Tornados sollte man hierzulande nicht mehr unterschätzen. (Vorsicht ist besser als Nachsicht)


2x zitiertmelden

Flutkatastrophe 2021 in Deutschland

22.07.2021 um 19:45
Zitat von DerDoctor11DerDoctor11 schrieb:soll es wieder Starkregen geben.
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Durch die Wetterlage ab Samstag steigt auch wieder das Tornado-Risiko. Auch Tornados sollte man hierzulande nicht mehr unterschätzen. (Vorsicht ist besser als Nachsicht)
Das ist heute Nachmittag herausgegeben worden. Finde ich gut.
+++ Nächste Unwetter im Landkreis MYK möglich +++

‼️ Frühzeitig Vorsorgemaßnahmen treffen und im Schadensfall richtig verhalten ‼️

Bereits am Samstag kann es aufgrund des wieder wechselhaften und warmen Wetters zu Unwettern mit Starkregen kommen. Daher möchten wir Euch auf die bevorstehende Wetterlage aufmerksam machen und Euch zu folgenden Vorsorgemaßnahmen raten:

⚠️ Vorsorgemaßnahmen

➡ Kontrolliert den Abwasserkanal im Haus regelmäßig
➡ Befreit die Dachrinnen von Laub und Schmutz
➡ Kontrolliert die Zufahrten von der Straße in tiefer liegende Garagen. Sie sind das Einfallstor von Sturzfluten, die von Straßen herkommen. Schwellen können helfen
➡ Leert vorhandene Sinkkästen auf dem Grundstück – kontrolliert nach Möglichkeit auch die Kästen vor dem Grundstück in der Entwässerungsrinne
➡ Haltet die Straßenabläufe, Durchlässe und Einlaufgitter im Umfeld des Grundstückes zum Selbstschutz frei von Bewuchs und Unrat
➡ Verfolgen die aktuellen Wettermeldungen und Hochwasserwarnungen über die Warnapp Katwarn, Rundfunk oder Internet

⚠️ So verhalten Ihr Euch richtig, falls Ihr vom Hochwasser betroffen seid:

im Haus 🏠

➡ Prüft zunächst, ob die Vorsorgemaßnahmen ausreichen
➡ Haltet Euch während des Hochwassers nicht im Keller auf, das ist lebensgefährlich
➡ Dichtet die Fenster und Türen sowie Abflussöffnungen ab
➡ Schaltet elektrische Geräte und Heizungen in Räumen, die volllaufen können, ab
➡ Denken an die Stromschlaggefahr ⚡️. Schaltet den Strom gegebenenfalls komplett aus (Sicherung raus)

im Auto 🚗

➡ Fahrt Euer Auto rechtzeitig aus gefährdeten Garagen oder von Parkplätzen
➡ Tiefgaragen können bei Hochwassergefahr zu tödlichen Fallen werden
➡ Fahrt nicht durch überflutete Straßen

Landkreis Mayen-Koblenz
Quelle: Facebook


melden

Flutkatastrophe 2021 in Deutschland

22.07.2021 um 20:30
@nairobi

Diese viel besseren Hinweise von Experten sollte man auch wenn möglich beherzigen.

Als Ergänzung vielleicht das noch, weil nicht nur Starkregen und als Folge Überflutungen lokal wieder auftreten können
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:. Aber da diese Gewitterzellen lokal auch Sturm- und sogar Orkanböen bringen können, sollten Autos möglichst nicht unter Bäumen oder überhaupt in der Nähe von größeren Bäumen geparkt werden.
Da gab es in den letzten Jahren nicht nur Sachschäden, teilweise auch Totalschäden, sondern traurigerweise auch einige Todesfälle. Wurden in ihren Autos sozusagen von umstürzenden Bäumen erschlagen.

Gegen Hagelschlag helfen nur Garagen denke ich mir mal. Allerdings im Falle von Überschwemmungen auch wieder nicht anzuraten. Aber lieber säuft das Auto ab als man selbst.


1x zitiertmelden

Flutkatastrophe 2021 in Deutschland

22.07.2021 um 20:31
@Flegma
Ich hatte das bereits verlinkt mit entsprechendem Kommentar von RTL dazu. Das eigentlich peinliche daran ist, daß die erwischte Journalistin im Beitrag morgens bei RTL auf die Pfütze gezeugt hat und erklärt hat, daß Glasscherben und Unrat darin sind. Die Pfütze, aus der sie sich Minuten vorher heimlich mit Schlamm verziert hat. Wie unappetitlich und angesichts der schmutzigen Brühe bestimmt auch keimbehaftet. Sie haben damit zu Spenden aufgerufen. SMS =10€ .
Nun ja, die Dame hat nach eigener Aussage ein Ferienhäuschen in der Nähe des Katastrophengebiets. Was ihrer Aussage nach unversehrt ist. Da hoffe ich mal, daß sie ihren Urlaub von RTL möglichst lange dort genießen kann.
Die Dame ist bereits am Montag still und leise beurlaubt worden. Und alles von ihr zum Thema Flut wurde gelöscht. Sie haben anscheinend nicht damit gerechnet, daß sich das Video verbreitet.
Wie glaubwürdig ist man zukünftig, wenn man anderen Fluthelfern unlautere Absicht unterstellt?


1x zitiertmelden

Flutkatastrophe 2021 in Deutschland

22.07.2021 um 20:45
Zitat von CalligraphieCalligraphie schrieb:Wie glaubwürdig ist man zukünftig, wenn man anderen Fluthelfern unlautere Absicht unterstellt?
Wie glaubwürdig war RTL denn vorher? An den unlauteren Absichten der Querlatten-"Helfer" ändert das ja nun mal nichts, ne?


melden

Flutkatastrophe 2021 in Deutschland

22.07.2021 um 21:20
@nairobi

Diese ganzen Vorsorgemaßnahmen sollten sich auch ruhig alle zu Herzen nehmen, nicht nur Menschen des Westen und Südwesten Deutschlands (die trifft es Samstag nur wieder als erstes, weil die Gewitter mal wieder aus Frankreich heranziehen) - denn ab Sonntag ziehen sie weiter östlich und auch für den Norden sind für Sonntag und Montag Gewitter mit lokaler Unwettergefahr angesagt.

Wie schlimm es letztendlich wieder werden wird bzw. oder welche Region oder auch nur welche Stadt oder Stadtteil es besonders schlimm treffen wird, bleibt wie fast jeden Sommer nur abzuwarten. Darum sollten möglichst alle Vorsorge betreiben.
Aber insbesondere natürlich Menschen des Westen, Südwestens, Südens und des Süd- und mittleren Osten Deutschlands, weil dort die Gewitter immer besonders kräftig ausfallen bzw. dort am meisten Unwetterpotential entwickeln können und in den letzten 20 Jahren leider auch fast jeden Sommer passiert ist. Manchmal sogar schon im April, wenn die Temperaturen besonders heiß waren. Dieses Jahr begann die Unwettersaison (nenne ich mittlerweile schon so) allerdings erst ab Mai.


melden

Flutkatastrophe 2021 in Deutschland

22.07.2021 um 21:45
Welche Seite ich empfehlen kann (gibt aber unendlich viele) ist u.a. die vom DWD. Früher fand ich auch Wetter-Spiegel immer ganz gut.



Da kann man auch das Niederschlagsradar verfolgen, auf zig anderen Seiten natürlich auch, und auch je nach Bundesland eingrenzen bzw. sich nur das gewünschte Bundesland anzeigen lassen. Ist in einer Spalte über dem Radarbild möglich.
Man kann auch immer schön sehen, wie die Gewittertiefs ziehen.




Screenshot 20210722-213848Original anzeigen (0,9 MB)


https://www.google.de/url?sa=t&source=web&rct=j&url=https://www.dwd.de/DE/leistungen/radarbild_film/radarbild_film.html&ved=2ahUKEwiux6-IuPfxAhVb_7sIHeiQDiEQFjAAegQIBRAC&usg=AOvVaw2gexwkWswp5GvSVZtaAVNy&cshid=1626983230374


melden

Flutkatastrophe 2021 in Deutschland

23.07.2021 um 06:01
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:rhapsody3004 schrieb:
. Aber da diese Gewitterzellen lokal auch Sturm- und sogar Orkanböen bringen können, sollten Autos möglichst nicht unter Bäumen oder überhaupt in der Nähe von größeren Bäumen geparkt werden.
Da gab es in den letzten Jahren nicht nur Sachschäden, teilweise auch Totalschäden, sondern traurigerweise auch einige Todesfälle. Wurden in ihren Autos sozusagen von umstürzenden Bäumen erschlagen.
Absolut richtig! Ein guter Hinweis. Allerdings natürlich auch nicht für jeden so auch praktisch umsetzbar. Der Parkraum in Städten ist ja nun mal sehr begrenzt. Die Bäume werden ja turnusmäßig durch Baumkontrolleure hinsichtlich ihrer Stand- und Bruchsicherheit kontrolliert. Da wird nach toten Ästen, Pilzfruchtkörpern oder Rissen geguckt. Prüfungsergebnisse werden in das Baumkataster eingetragen, eine Datenbank, in der jeder Baum verzeichnet ist. Ergibt sich Handlungsbedarf, wird ein Auftrag an die Baumpfleger zur Beseitigung der festgestellten Mängel und Schäden weitergeleitet.
Aber nach einem kräftigen Sturm kann sich da auch etwas geändert haben.


1x zitiertmelden

Flutkatastrophe 2021 in Deutschland

23.07.2021 um 08:37
Zitat von nairobinairobi schrieb:Absolut richtig! Ein guter Hinweis. Allerdings natürlich auch nicht für jeden so auch praktisch umsetzbar. Der Parkraum in Städten ist ja nun mal sehr begrenzt. Die Bäume werden ja turnusmäßig durch Baumkontrolleure hinsichtlich ihrer Stand- und Bruchsicherheit kontrolliert. Da wird nach toten Ästen, Pilzfruchtkörpern oder Rissen geguckt. Prüfungsergebnisse werden in das Baumkataster eingetragen, eine Datenbank, in der jeder Baum verzeichnet ist. Ergibt sich Handlungsbedarf, wird ein Auftrag an die Baumpfleger zur Beseitigung der festgestellten Mängel und Schäden weitergeleitet.
Aber nach einem kräftigen Sturm kann sich da auch etwas geändert haben.
Alles richtig was du sagst. (Gott, lang lang is her)

Allerdings ist das so im öffentlichen Dienst eine Sache. Bis da mal alle alten Aufträge abgearbeitet sind, stapelt sich schon ein Batzen neuer Aufträge.

Ps.

Haus- und Grundstückseigentümer sollten übrigens auch regelmäßig die Beschaffenheit ihrer Bäume "auf ihren Grundstücken" kontrollieren. Ungefähr auf das, was du oben schon ausführlich beschrieben hast.


Nun wollen wir aber erst mal hoffen, dass es für kein Gebiet ab Samstag so richtig schlimm werden wird. Aber leider weiß man nie, was die letzten 20 Jahre (Sommer) leider auch gezeigt haben.

Kann sich wer noch an Ela (2014) erinnern? Eines der schwersten Sommerunwetter unserer Geschichte

Youtube: Als Sturmtief Ela das Land verwüstete | Heimatflimmern | WDR
Als Sturmtief Ela das Land verwüstete | Heimatflimmern | WDR



melden

Flutkatastrophe 2021 in Deutschland

23.07.2021 um 09:17
https://www.kreiszeitung.de/lokales/niedersachsen/hochwasser-katastrophe-landwirte-kritik-flut-nordrhein-helfen-westfalen-rheinland-pfalz-niedersachsen-90872840.html
Während viele verschiedene Einsatzkräfte in den betroffenen Gebieten sind, um zu helfen, gibt es Berichte, nach denen es passiert sei, dass Feuerwehren an einem Ort ankommen, ihnen aber kein Einsatz zugeteilt wird. Der Kreis Bitburg-Prüm hat sich mittlerweile dafür entschuldigt, rund 90 Einsatzkräfte und 20 Fahrzeuge der Feuerwehr aus dem Kreis Kaiserslautern wieder nach Hause geschickt zu haben, wie „Die Rheinlandpfalz“ berichtet. „Einige Feuerwehrleute sind sauer, aber in einer Flutkatastrophe solchen Ausmaßes passieren halt auch mal Fehler“, wird Landrat Ralf Leßmeister zitiert. Ein Feuerwehrmann hatte sich zu der Situation in einem Post bei Facebook geäußert, den der SWR in einem Artikel wiedergibt.
Auch Einsatzkräfte des THW aus Rinteln sind nach Nordrhein-Westfalen gefahren, um zu helfen, wie die Schaumburger Zeitung berichtet. Dort warteten sie darauf, einer Aufgabe zugeteilt zu werden. Das passierte jedoch nicht und so seien die Helfer kurz darauf wieder abgereist. Rinteln-aktuell.de zitiert den Ortsbeauftragten Sebastian Schmidt so, dass es keine Einsatzaufgabe gegeben habe und das THW „sich nicht selbst in den Dienst stellen könne”.
Quelle: so

Diese Korinthenkackerei ist typisch Deutsch. "kann sich nicht selbst in den Dienst stellen" und dann warten müssen
Ich war jetzt selbst bei Bekannten helfen, die betroffen sind. Es ist wirklich übel, sowas hab ich noch nie gesehen. Da ist so viel zu tun und die dürfen nicht


1x zitiertmelden

Flutkatastrophe 2021 in Deutschland

23.07.2021 um 09:31
Zitat von abberlineabberline schrieb:Diese Korinthenkackerei ist typisch Deutsch. "kann sich nicht selbst in den Dienst stellen" und dann warten müssen
Ja.. Das ist durchaus richtig, kann aber zu Wartezeiten führen und auch fehlkoordination.

Aber da muss man mal schauen.


melden

Flutkatastrophe 2021 in Deutschland

23.07.2021 um 09:58
https://www.tz.de/sport/fc-bayern/fc-bayern-muenchen-hochwasser-flut-katastrophe-spende-ansage-herausforderung-zr-90876167.html
https://www.wa.de/nordrhein-westfalen/spende-flutopfer-nrw-muenster-million-euro-horst-eschler-hochwasser-fc-bayern-muenchen-katastrophe-90874017.html
Mit einer Million Euro unterstützte er über die „Aktion Lichtblicke“ Opfer der Hochwasser-Katastrophe* in Nordrhein-Westfalen. Als er beschlossen hatte, eine derartig hohe Summe zu spenden, sei es ihm sehr gut gegangen, sagte der 82-Jährige im Interview mit Antenne Münster.
Horst Eschler spendete eine Million, der FC Bayern 100.000 Euro für die Flutopfer. „Lächerlich“, findet der Privatier - und fordert die Münchner heraus.
Noch viel besser würde es ihm allerdings gehen, wenn sich auch sein Lieblingsklub FC Bayern München etwas großzügiger zeigen würde. Der Rekordmeister spendete 100.000 Euro für Betroffene des Hochwassers. Für Eschler zu wenig, es sei gar „ein bisschen lächerlich“, sagte der Privatier, der zugab, darüber auch „mächtig verärgert“ zu sein.

Ansage an FC Bayern: „Wenn ihr eine Million spendet, lege ich nochmal 20 Prozent oben drauf“
Quelle: tz, so

Darauf die Reaktion vom FC Bayern
Update vom 23. Juli, 9.16 Uhr: Hat da etwa die Ansage von Horst Eschler aus Münster Früchte getragen? Nachdem der 82-Jährige selbst eine Million Euro an die Flutopfer in NRW gespendet hat und seinen Lieblingsverein FC Bayern herausgefordert hat, es ihm gleich zu tun, hat der Klub am Freitag ein Benefizspiel gegen den FC Schake 04 angekündigt. Dabei möchte der FC Bayern mindestens eine Million Euro spenden. Noch sei kein Termin für die Begegnung in der Veltinsarena festgelegt, heißt es in einer Pressemitteilung. Aber die Millionen-Hilfe werde schon jetzt garantiert und in den kommenden Tage geleistet.
Quelle: wa, so

Wenn Vereine wie der FC Bayern in dieser Ausnahmesituation eine Summe spenden, die vermutlich nicht einmal das Monatsgehalt eines Spielers abdeckt, ist das traurig. Und dass es erst eines anderen Spenders samt Aufforderung bedarf, mal den Geldbeutel zu öffnen, wenn man sich schon von Katar und Co reich sponsern lässt


4x zitiertmelden

Flutkatastrophe 2021 in Deutschland

23.07.2021 um 10:16
@Fedaykin
Klar können Fehler passieren, aber wenn Feuerwehrleute oder THW vor Ort sind, findet man Verwendung dort. Ich hab selbst jetzt gesehen, was dort abgeht und dass jede Hilfe gebraucht wird


1x zitiertmelden