Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Flutkatastrophe 2021 in Deutschland

929 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Natur, Unwetter, Klimwandel ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Flutkatastrophe 2021 in Deutschland

21.07.2021 um 22:39
Japp nen shirt anziehen geht gut.


https://www.hasepost.de/feuerwehr-osnabrueck-startete-in-der-nacht-zu-samstag-ins-hochwassergebiet-259471/


Heithöfen gehört zu Osnabrück

Und wenn ich das sehe haben die selbst nur ein tsf

Natürlich kann es zum Warten kommen... Weil man mit Auftrag handelt und Kooperation..

Nicht wild mit schüpoen los geht

Bericht darüber leider hinter bezahlwand


melden

Flutkatastrophe 2021 in Deutschland

21.07.2021 um 22:55
@Fedaykin

Leider kann man im Moment eigentlich nichts mehr ernstnehmen, speziell keine Videos, was aus dem Katastrophengebiet kommt und nicht von halbwegs offizieller Quelle wie Ämter, Polizei, Bürgermeister usw. kommt. Da laufen mehrere Dutzend "Profis" aus dem Beklopptenspektrum rum, erzeugen irgendwelche tendenziösen Videos, interviewen sich gegenseitig als "Anwohner" und noch jede Menge anderer Scheiß... in einem Ort fallen sie seit Tagen immer wieder "schwer arbeitend" vor der längst gesicherten Kirche rum und filmen sich, wie sie von THW und anderen Kräften "alleine gelassen" werden, weil ihr Filmspot im Kirchenhinterhof so ziemlich der einzige Ort im ganzen Tal ist wo nicht alle 10 Sekunden Einsatzkräfte durch's Bild laufen. Alles total bescheuert.


melden

Flutkatastrophe 2021 in Deutschland

22.07.2021 um 10:10
Hier ist eine aktuelle Doku zur Katastrophe.
Youtube: Die Flut: Exklusive Reportage aus einem Krisengebiet
Die Flut: Exklusive Reportage aus einem Krisengebiet



melden

Flutkatastrophe 2021 in Deutschland

22.07.2021 um 11:06
Zitat von Cherokee.RoseCherokee.Rose schrieb:alles in den Keller hoch
In Facebook habe ich Bilder und Berichte aus Leverkusen gesehen. Da waren auch Überschwemmungen. Zum Glück wohl keine Verletzten/Toten. "Nur" Sachschaden, aber z.T. natürlich auch nicht unerheblich. Und wenn man im 2. Stock und darüber wohnt, denkt man eher nicht daran, eine Elementarversicherung abzuschließen.
Zitat von Spekulatius666Spekulatius666 schrieb:Noch und nöcher gibt es...
Wetter.com
Wetter.de
Deutscher Wetterdienst
Google Wetter
Kachelmann Wetter
Wetter online
Im App Store hab ich auf Anhieb mindestens 40 verschiedene gefunden.

Wer schonmal einen Ausflug geplant hat, wo schönes Wetter zwingend gewesen wäre und deshalb die Zeit vorher die Apps im Auge behalten hat, der weiss was es da für Differenzen und Änderungen innerhalb kürzester Zeit geben kann
Danke schön, genau so ist es. Merkwürdig. Ich habe aber schon gehört, dass durch Corona weniger Luftverkehr stattfindet und dadurch auch weniger an Wetterdaten vorläge.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:agrarwetter
Danke schön für den Tipp.


1x zitiertmelden

Flutkatastrophe 2021 in Deutschland

22.07.2021 um 11:21
Zitat von nairobinairobi schrieb:Danke schön für den Tipp.
Agrarwetter nutze ich ganz gerne für die Landwirtschaft, die geben viele nützliche Details an wie Bodentemperatur und so, wenn man das zu verwenden weiß z.B. für Pflanzenaussaat sehr nützlich.


melden

Flutkatastrophe 2021 in Deutschland

22.07.2021 um 11:28
Zitat von Sonnenlicht333Sonnenlicht333 schrieb am 16.07.2021:Solche Katastrophen hat es schon immer mal gegeben, das hat nichts mit Klimaerwärmung zu tun.

Das Problem ist das immer mehr zubetoniert wird, Bäche und Flüsse begradigt werden,
Wälder abgerissen werden um zu bauen, wo soll denn das Wasser hin?
Nein, hat es eben nicht. Ich bin in der Region groß geworden und habe Hochwasser erlebt. Ich kenne auch den historischen Höchststand, das hier ist aber ein anderes Kaliber. Ein Bekannter arbeitet bei den Abwasserwerken in einer hohen Position. Er meinte, das Jahrhunderthochwasser schon mal der falsche Begriff wäre; wenn, dann wäre es ein Jahrtausendhochwasser. Man erfasst allerdings noch die Daten und ist daher noch dabei, es begrifflich richtig einzuordnen. Einige der vom Hochwasser betroffenen Gebiete hatten noch nie ein Hochwasser (bspw. Odendorf); entsprechend spät haben natürlich auch die Hilfskräfte reagiert, auch dort war man ahnungslos. Wer in Odendorf steht, ist nur von weitem, flachen Land umgeben. Du kannst ja mal versuchen, mit Google rauszufinden, wie das kleine Bächlein (oder eher Entwässerungsgraben; Bäche haben in der Regel kein Grasbewuchs am tiefsten Grund) heißt. Bis zu diesem Hochwasser hatten die Einwohner nicht mal nasse Füße - es gab noch nie ein Hochwasser:

https://www.rundschau-online.de/region/bonn/swisttal/am-orbach-in-swisttal-odendorf-fuer-manche-bewohner-gibt-es-keine-rueckkehr-38923354

Ich kenne die meisten betroffenen Orte in der Region; sowohl in Swisttal als auch im Ahrtal. An einigen Stellen bin ich nicht so überrascht über eine Flut. Aber es gab Überraschungskandidaten. Aber so ist das halt bei Starkregen: Irgendwo muss das Wasser hin, und irgendeinen Weg wird es sich wählen. Durch die schmelzenden Polkappen am Nordpol sinkt die Temperaturdifferenz zwischen Äquator und Nordpol, das schwächt die Jetstreams und dadurch sinkt die Geschwindigkeit der Regenwolken. Im Effekt regnet es genauso viel, aber halt öfters mal länger am selben Ort. Das werden wir als Land (und ein großer Teil Europas) in Zukunft häufiger haben.


2x zitiertmelden

Flutkatastrophe 2021 in Deutschland

22.07.2021 um 12:47
@DerDoctor11

Danke für den Link zu der Doku. Soll man da jetzt eigentlich laut offiziellen Medienberichten denken, dass das, was die da Menschen sagen, nicht stimmt? Also, dass keiner ihnen hilft, dass keine Feuerwehr usw. da ist? Habe da jetzt schon solche und solche Berichte gesehen bzw gelesen, aber es wird ja von offizieller Seite schon dementiert, dass keine Hilfskräfte vor Ort sind.


1x zitiertmelden

Flutkatastrophe 2021 in Deutschland

22.07.2021 um 12:54
Zitat von Sonnenblume91Sonnenblume91 schrieb:Soll man da jetzt eigentlich laut offiziellen Medienberichten denken, dass das, was die da Menschen sagen, nicht stimmt? Also, dass keiner ihnen hilft, dass keine Feuerwehr usw. da ist? Habe da jetzt schon solche und solche Berichte gesehen bzw gelesen, aber es wird ja von offizieller Seite schon dementiert, dass keine Hilfskräfte vor Ort sind.
Kennst du die Leute, die da vor Ort Videos machen? Da stehen irgendwelche Leute rum, die du noch nie gesehen hast, und erzählen irgendwas in irgendeine Kamera. Leider sind dort viele Leute unterwegs, die einfach politisch Stimmung machen wollen und dafür die Opfer ausnutzen.

Die Hilfskräfte sind definitiv nicht "erfunden", unter Anderem mein Nachbar hier aus dem Ort ist mit dem THW selbst losgefahren, ich kenne weitere Leute aus dem Dorf die auch dabei sind. Auch sind mehrere tausend Bundeswehrsoldaten im Einsatz, die Fliegerstaffel die dort Luftbilder macht ist hier drübergeflogen, usw.

Die Personen, die da diese "keiner hilft uns"-Videos anfertigen, stellen sich für Absicht in irgendwelche Hinterhöfe und Nebenstraßen, sonst würde sofort auffallen dass es nicht stimmt - was Anderes sind die Bauern usw., die vor 3-4 Tagen solche Videos gemacht haben, da mag das für die kleineren und abgelegenen Ortschaften noch gestimmt haben, das liegt aber daran dass man sich dorthin erstmal vorarbeiten muss und es auch einen Tag oder zwei dauern kann, bis das schwere Gerät was dazu in der Lage ist vor Ort und einsatzbereit gebracht und gemacht ist. Die Feuerwehr und Bundeswehr kann ja nicht einfach beim nächsten Hof den Traktor beschlagnahmen...


melden

Flutkatastrophe 2021 in Deutschland

22.07.2021 um 12:59
@bgeoweh
@Sonnenblume91

Und nicht zu vergessen: es gibt auch viele Menschen, die meinen, die Feuerwehr und Co müssten nach so einer Katastrophe auch aufräumen.
https://www.br.de/nachrichten/bayern/nach-unwetter-hilfe-feuerwehr-ist-kein-hausmeisterdienst,Sbdk2eT
Demnach hätten sich Leute beschwert, weil die Einsatzkräfte den Keller nach dem Auspumpen nicht gewischt hätten. Außerdem seien Beschwerden eingegangen, weil Terrassen und Parkplätze nicht saubergemacht wurden. "Natürlich nicht. Die Feuerwehr hilft in Notlagen. Bei dreckigen Einfahrten müssen die Leute selber Hand anlegen, in den Baumarkt fahren und sich einen Gartenschlauch kaufen", erzählt Vogl.
Es kommt aber noch besser:
Nach Unwettern Anfang Juni im Kreis Kelheim hätten Betroffene Biergartengarnituren aufgestellt. "Die haben gemeint, sie geben ein Straßenfest, während sie Feuerwehr und THW beim Arbeiten zuschauen. Das kann es nicht sein."
Da entstehen dann ganz schnell die Berichte, dass die Hilfskräfte nicht vor Ort seien. Die sind schon weiter gezogen, zum nächsten Einsatz.


1x zitiertmelden

Flutkatastrophe 2021 in Deutschland

22.07.2021 um 13:03
@Fichtenmoped
@bgeoweh

Danke für eure Erläuterungen.


1x zitiertmelden

Flutkatastrophe 2021 in Deutschland

22.07.2021 um 13:09
Zitat von Sonnenblume91Sonnenblume91 schrieb:Danke für eure Erläuterungen.
Am Besten fand ich das Problem eigentlich in einem dieser Videos vom "Lohnunternehmer Markus Wipperfürth" dargestellt (Lohnunternehmer sind Leute, die einen Maschinenpark besitzen und für z.B. Kleinbauern die selbst keine haben gegen Lohn z.B. den Acker pflügen usw.)

Der war ja relativ schnell mit seiner Kolonne freiwilliger Bauern- und sonstiger Helfer vor Ort und hat angefangen, Schutt von den Straßen zu räumen. Im Video beklagt er sich in etwa:

"Warum hilft uns hier keiner? Keiner hier kommt mehr an Diesel und Schmierstoffe für die Maschinen, hier gibt es keine Tankstelle und auch keine Tankwagen! Warum steht hier kein mobiler Reifendienst, wir fahren uns die Reifen kaputt? Warum gibt's hier keinen Hydraulikschlauchservice, wir reißen uns am Bauschutt die Schläuche kaputt und kriegen keinen Ersatz!"

Ja, lieber Markus: genau deswegen sind da noch keine schweren Maschinen von THW und Bundeswehr, die fahren erst los wenn sie geklärt haben dass sie das alles brauchen und dann auch mitbringen. Die kommen dann vielleicht einen Tag später, wenn das Material zusammengezogen wurde, aber dafür können die dann auch nach 24 Stunden noch arbeiten, denn ihre Maschinen stehen nicht kaputt oder leergefahren sinnlos in der Gegend rum.

Der Herr Lohnunternehmer hat hier den Fehler gemacht, seine "Normalsituation" dass er im Alltag auf eine umfangreiche Infrastruktur aus Werkstätten, Zulieferern und Tankstellen zurückgreifen kann, in das Katastrophengebiet zu "verlängern" und stellt dann fest dass das so nicht funktioniert. Da liefert Amazon den Schlauch eben nicht mehr overnight, was unter Alltagsbedingungen nur ärgerlich ist hält jetzt den ganzen Betrieb auf.


1x zitiertmelden

Flutkatastrophe 2021 in Deutschland

22.07.2021 um 13:38
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Ja, lieber Markus: genau deswegen sind da noch keine schweren Maschinen von THW und Bundeswehr, die fahren erst los wenn sie geklärt haben dass sie das alles brauchen und dann auch mitbringen. Die kommen dann vielleicht einen Tag später, wenn das Material zusammengezogen wurde, aber dafür können die dann auch nach 24 Stunden noch arbeiten, denn ihre Maschinen stehen nicht kaputt oder leergefahren sinnlos in der Gegend rum.
/signed.

Blinder, wenn auch gutgemeinter Aktionismus. Und man sieht natürlich nur seine eigene Komfort- und Einsatzzone dabei. Es reicht eben nicht, dann mit den Fingern zu schnippen und Schwupps! - ist alles da, was man braucht. Und wenn Ersatz etc. verfügbar ist, dann gibt es eben an anderer Stelle noch andere Menschen, die ihn auch brauchen, weil sie freiwillig helfen. Ist es ärgerlich wenn man hilft und sich irgendwas kaputtfährt? Ja, gar keine Frage! Aber ohne Witz: Wenn ich freiwillig helfe, und dann geht was kaputt - dann ist mir das völlig egal. Ich mache es ja freiwillig, und dann warte ich halt, bis Ersatz verfügbar oder eine Reparatur möglich ist.

Wer sich dann hinstellt und plärrt "Keiner hilft uns!", der tritt den Helfern, die sich da tage- und nächtelang den A*sch aufreißen, einfach nur ins Gesicht.
Bei einem Arbeitskollegen campieren THW und einige Züge der FFW´en im Ort. Die sind teilweise einfach nur noch fertig wie ein Brötchen, nutzen jede freie Sekunde zum Schlafen, und müssen sich dann noch mit Anwohnern aus dem Nachbarort auseinandersetzen die es "unmöglich" finden, dass die da nur "rumliegen".


1x zitiertmelden

Flutkatastrophe 2021 in Deutschland

22.07.2021 um 13:49
Zitat von chrisebachriseba schrieb:Wer sich dann hinstellt und plärrt "Keiner hilft uns!", der tritt den Helfern, die sich da tage- und nächtelang den A*sch aufreißen, einfach nur ins Gesicht.
Sehr richtig! Und ich finde auch, man sollte irgendwelchen Leuten die irgendwo vor einem Schutthaufen stehen und sich beschweren zwar zuhören, aber kritisch bewerten ob das, was da gesagt wird, nun wirklich stimmt und, wenn es denn stimmt, auch angemessen ist.

Es gibt nun mal leider, neben denen die politisch Kapital aus der Sache schlagen wollen, auch solche, die glauben, die Feuerwehr müsse ihnen zwei Tage nach der Katastrophe dabei helfen neue Stiefmütterchen in den Garten zu pflanzen (überspitzt formuliert). Und das sind meistens diejenigen, die außer Schlamm im Garten und einem umgerissenen Zaun keine Verluste zu beklagen haben.


melden

Flutkatastrophe 2021 in Deutschland

22.07.2021 um 13:54
@chriseba

Stellen wir uns nur mal vor, man will 10-12 Nutzfahrzeuge, also ca. die Mannschaft die man für ein Örtchen braucht, kontinuierlich im Einsatz halten, so brauchen wir:

30-36 Fahrzeugführer
2 Tankwägen für die Feldtankstelle (einer holt immer Nachschub während der andere zur Verfügung steht) + 12 Personal (1 Führer 1 Bediener a 3 Schichten je Fahrzeug)
2 Schlepper / mobile Hebebühnen für Bergung und Instandsetzung + 24 Personal (1 Führer 3 Monteure a 3 Schichten)
1 allgemeiner Materialtransportwagen + 3 Personal (nur Führer gerechnet, verladen etc. tun die anderen die "frei" haben)
mindestens 4 Mannschaftswägen für Personaltransport + persönliche Ausrüstung
1 Kommandofahrzeug + Kommandostandbesatzung 6 Personen (1 Führung 1 Kommunikation a 3 Schichten

Für Sanitär- und Verpflegung greift man auf die allgemeine Einsatzlogistik zurück, die Schwertransporter um die Geräte ins Einsatzgebiet zu bewegen rechnen wir mal nicht ein.

Um die zwei Handvoll Traktoren im 24-Stunden-Einsatz zu halten hat man also insgesamt fast 20 Fahrzeuge losgeschickt, und rund 80 Mann Personal. Durch 12-Stunden-Schichten könnte man das noch um ca 1/3 reduzieren, aber dann sinkt die Leistung und es gibt mehr Unfälle.

Und diese Einsatzgruppe braucht auch jede Menge Platz, muss vorher erkunden wo es überhaupt geeignete Flächen gibt, ob die Brücken noch stehen und befahren werden können, wo die nächste Stelle ist wo sich die Tankwägen versorgen können usw.


melden

Flutkatastrophe 2021 in Deutschland

22.07.2021 um 13:59
Zitat von moredreadmoredread schrieb:das schwächt die Jetstreams und dadurch sinkt die Geschwindigkeit der Regenwolken.
Ich erinnere mich in diesem Zusammenhang, an die 80er und 90er Jahre. Wenn da ein Unwetter aufzog, hatte man meist mehrere Wolkenpakete in unterschiedlicher Grauschattierung, die zusätzlich in verschiedenen Geschwindigkeiten am Horizont vorbeizogen.

Heute sehe ich das nur noch selten. Fast immer kommt bei einem Unwetter, eine undefinierbare schwarze Wand auf einen zu, in der auch keine einzelnen Wolkengebilde mehr zu erkennen sind.


melden

Flutkatastrophe 2021 in Deutschland

22.07.2021 um 14:17
Am Wochenende ist Zugabe in den betroffenen Gebieten angekündigt. Starkregen und Unwetter, wenn auch nicht so stark wie kürzlich. Dennoch wirf das die Probleme verstärken befürchte ich
https://www.wetter.de/cms/unwetter-update-fuer-deutschland-am-wochenende-erneut-starkregen-in-rheinland-pfalz-und-nrw-4800746.html
Punktuell wird es ab etwa Samstagmittag beziehungsweise zum Nachmittag hin Starkregen geben. Das Szenario ist zwar nicht vergleichbar mit den immensen Regenmengen, die Tief BERND gebracht hat – sowohl in der Fläche als auch in der Intensität.” Dennoch weist Alexander darauf hin, dass auch kleinräumige Gewitterzellen in dieser Situation natürlich schlimme Folgen haben können.
Quelle: so


melden

Flutkatastrophe 2021 in Deutschland

22.07.2021 um 14:19
Zitat von FichtenmopedFichtenmoped schrieb:Demnach hätten sich Leute beschwert, weil die Einsatzkräfte den Keller nach dem Auspumpen nicht gewischt hätten. Außerdem seien Beschwerden eingegangen, weil Terrassen und Parkplätze nicht saubergemacht wurden. "Natürlich nicht. Die Feuerwehr hilft in Notlagen. Bei dreckigen Einfahrten müssen die Leute selber Hand anlegen, in den Baumarkt fahren und sich einen Gartenschlauch kaufen", erzählt Vogl.
Ach ja.. Das ist häufig so... Kenne ich auch.. Alles über die akkute Gefahrenabwehr/Sicherung hinaus ist guter Wille und Situationsabhangig.

Aber Leute haben da halt Vorstellungen.

@bgeoweh

Japp die Logistik wird unterschätzt... Grade wenn normale Infrastruktur fehlt..

Tankstellen etc.... Vom regulären Tankwagen kann man glaube ich auch nicht einfach befüllen... (dürfe nicht vom Schlauch passen etc..


1x zitiertmelden

Flutkatastrophe 2021 in Deutschland

22.07.2021 um 14:29
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Tankstellen etc.... Vom regulären Tankwagen kann man glaube ich auch nicht einfach befüllen... (dürfe nicht vom Schlauch passen etc..
Es gibt verschiedene Ausführungen von mobilen Tankanlagen ("Baustellentankstelle") die das THW auch betreibt, und natürlich auch entsprechend umgerüstete bzw. zusätzlich ausgerüstete Tanktransportwagen. Muss man halt auch erst heranziehen.


1x zitiertmelden

Flutkatastrophe 2021 in Deutschland

22.07.2021 um 14:50
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Es gibt verschiedene Ausführungen von mobilen Tankanlagen ("Baustellentankstelle") die das THW auch betreibt, und natürlich auch entsprechend umgerüstete bzw. zusätzlich ausgerüstete Tanktransportwagen. Muss man halt auch erst heranziehen.
Ja das ist klar, kenne ich noch vom Militär...

Aber die gibt es nicht an jeder Ecke meinte ich.

Entgegen der Vorstellung mal eben einen Tankwagen.. Wie sie Tankstellenbeliefern oder Heizölliferanten einsetzen.


melden

Flutkatastrophe 2021 in Deutschland

22.07.2021 um 15:00
https://www.welleniederrhein.de/artikel/drk-viersen-unbekannte-legen-schrauben-und-faekalien-aus-1013613.html

Sowas ist halt indirekt nur zum thema.

Aber lasst auch wieder an Menschen Zweifeln


1x zitiertmelden