weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Altersunterschied=Störfaktor?

1.277 Beiträge, Schlüsselwörter: Liebe, Altersunterschied

Altersunterschied=Störfaktor?

22.09.2008 um 13:10
Mrs. Whiters

Vielleicht, weil Du immer auf jüngere, unreife Frauen "gestossen" bist.
Reife ist ja nicht nur eine Altersfrage .....

Aber ist doch schön, spielt ja keine Rolle, wenn sie Dir doch besser gefallen!


melden
Anzeige
mrs.withers
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Altersunterschied=Störfaktor?

22.09.2008 um 13:13
Vielleicht, weil Du immer auf jüngere, unreife Frauen "gestossen" bist.
Reife ist ja nicht nur eine Altersfrage .....

Das stimmt. Aber vielleicht wenn ich 60 bin,dann werden mir die mitvierziger immer noch genauso gefallen wie jetzt.Es ändert sich nix,nur der Blickwinkel...ähem!


melden

Altersunterschied=Störfaktor?

22.09.2008 um 13:18
Bei mir ist das Alter nebensächlich. Eine Jahreszahl, mehr nicht.

Wichtig ist, die gegenseitige "Anziehung", die Verbindung, die sich entwickelt.
Das man sich versteht, sich liebt, sich sexuell atraktiv findet usw.


melden

Altersunterschied=Störfaktor?

22.09.2008 um 13:19
Ist das Alter nicht piepegal, wenn die Chemie stimmt und man auch seelisch harmoniert? Meist empfinden doch nur die Mitmenschen den Altersunterschied als Störend aus Unverständnis, Mißgunst und Neid...


melden
mrs.withers
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Altersunterschied=Störfaktor?

22.09.2008 um 13:20
"Bei mir ist das Alter nebensächlich. Eine Jahreszahl, mehr nicht."

Für mich auch.


melden
herati
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Altersunterschied=Störfaktor?

23.09.2008 um 13:21
Klar, wobei die Breite nur bei Schmieden gilt.


melden
elle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Altersunterschied=Störfaktor?

23.09.2008 um 13:29
Es geht aber nicht nur um Chemie und Harmonie! Man muss auch eine gemeinsame Lebensplanung machen können. Und da fangen die Probleme dann ja erst an... der eine steckt noch in den Kinderschuhen, der andere will bald Kinder; oder der eine hat schon Rheuma, kann oder will nicht mehr so viel machen und der andere Partner will Reisen und die Welt erkunden... das hört sich banal an, aber das sind so sachen, die ich problematisch finde... da reicht liebe allein nicht aus, sondern beide müssen viel kompromissbereitschaft mitbringen..


melden

Altersunterschied=Störfaktor?

23.09.2008 um 13:38
Auch dieses problem ist gelöst.
wir nennen es " serielle monogamie ". was spricht gagen?


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Altersunterschied=Störfaktor?

23.09.2008 um 17:20
@elle,

die aufgezählten Verhaltensweisen haben aber nix mit dem biologischen Kampfalter zu tun, sondern eher mit Persönlichkeitsstruktur und Bewusstseinsreife !

Beides kann in jedem Alter unterschiedlich vorhanden sein und sich dann im Laufe der Partnerschaft zeigen. Wenn Grundeinstellungen und Ansichten deckungsgleich sind bzw eine große Übereinstimmung aufweisen ist das Alter nur zweitrangig...so zumindest meine Erfahrung bisher im Leben ;)


melden
elle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Altersunterschied=Störfaktor?

23.09.2008 um 17:25
Ja na klar... So jemand wie Madonna sitzt ja auch nicht rum und häckelt, weil sie 50 ist, oder wie alt auch immer... es muss eben passen. Und wenn beide das gleiche wollen ist das Alter echt zweitrangig...


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Altersunterschied=Störfaktor?

23.09.2008 um 17:31
Außerdem, mir tut mein jüngerer Mann gut, ist fast sowas wie ein Jungbrunnen, er gibt mir oft Impulse zum nachdenken und überdenken eigener Ansichten was sich dann - ich will mal behaupten positiv ! - auf meine Lebenssicht auswirken, um mal von dem anderen Gedanken zwecks *piepp* abzusehen *ggg*


melden
elle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Altersunterschied=Störfaktor?

23.09.2008 um 19:23
Wie weit seit ihr denn auseinander?


melden

Altersunterschied=Störfaktor?

23.09.2008 um 19:38
könnte das nicht. mein partner muß gleichalt sein


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Altersunterschied=Störfaktor?

24.09.2008 um 06:40
@elle,

bei meinem Mann und mir sinds ganze 10 Jahre, aber gestört hat es weder ihn noch mich bzw wir haben uns nicht stören lassen ;)

Er hat Ansichten und eine Haltung, die ich oft bei gleichaltrigen, oder auch älteren Partnern nicht fand, wir haben bisher viele schwere Zeiten durchgestanden und er hält zu mir, obwohl ein Zusammenleben mit einer chronisch kranken Frau ja nicht nur eitler Sonnenschein ist und durch die Gewissheit, dass er mir Kraft gibt, das hat meine Liebe zu ihm nur verstärkt !

Diesen Monat (Morgen um genau zu sein ;)) haben wir dann den vierten Hochzeitstag und ich hoffe dass uns noch gaaaanz viele gemeinsame Jahre vergönnt sind !


melden

Altersunterschied=Störfaktor?

24.09.2008 um 08:27
outsider schrieb:könnte das nicht. mein partner muß gleichalt sein
warum strolch?


melden

Altersunterschied=Störfaktor?

24.09.2008 um 08:34
und wie seht ihr das, wenn der partner erheblich älter ist? so 20, 30 jahre?

sie zb. 30 er 55
er zb. 30 sie 65


melden

Altersunterschied=Störfaktor?

24.09.2008 um 08:44
september, wenn sich ein mensch in einen älteren verliebt, dann ist es eigentlich egal wie groß die differenz ist.
meistens ist es aber so, dass eher ältere männer, junge frauen an ihrer seite haben, seltener ist es das sich ein junger mann für eine viel ältere frau entscheidet.

ich schaue da nicht mit bösen, oder neidvollen blick hin, sondern eher, wow, was für ein paar wenn es erkenntlich zu sehen ist.
jeder soll das tun was ihm gut tut, in diesem fall das pärchen und sie sollten nicht auf die achten und hören, die gegen ihre beziehung ist


melden

Altersunterschied=Störfaktor?

24.09.2008 um 09:27
@KittyMambo:

Bei einer langfristigen Beziehung mag ein gravierender Altersunterschied natürlich irgendwann Probleme aufwerfen:

Hätte ich beispielsweise die Kraft, ein seniles Wrack, dass aus meinem Partner irgendwann deutlich vor mir werden kann, wenn er/sie 30 - 40 Jahre älter ist, zu pflegen? Oder würde das die Kräfte der Liebe überschreiten?
Okay, natürlich kann auch ein gleichaltriger oder jüngerer Partner quasi über Nacht (Krankheit, Unfall) zum Pflegefall werden. Aber im Alter ist das doch vorhersehbarer.

Hätte ich beispielsweise noch mit 80+ Lust, dem Wunsch einer 30, 40-Jährigen nach Nachwuchs und Familie zu entsprechen?
Klar, es gibt diese Fälle - aber würde ich mich noch adäquat um mein Kind kümmern können?

Liebe hin, Liebe her: Würde man es aushalten, wenn die Partnerin von allen anderen für die Mutter gehalten würde?

Was ist mit den verbindenden gleichen Lebenserfahrungen und -kompetenzen, den gleichen Vorstellungen von Aktivität und Mobilität? Geht einem das vielleicht ab, wenn ein oder gar zwei Generationen zwischen einem liegen?

Ich glaube beispielsweise nicht, dass ich etwas mit einer Partnerin anfangen könnte (ausser Sex), die unterhalb von, sagen wir mal, Mitte 30 wäre. Auch bei 70 wäre nach oben hin Schluss. Ausnahmen kann es natürlich geben.

Bewerbungen bitte mit den üblichen Unterlagen.


melden

Altersunterschied=Störfaktor?

24.09.2008 um 09:34
ne..neid und boshaftigkeit ist da wirklich fehl am platz.

aber haben solche von mir oben angesprochenen beziehungen wirklich zukunft..also meint ihr, dass sich ein erheblicher altersunterschied nicht doch als zu kompliziert in der gemeinsamen lebensgestaltung äussert, z.b. hat ein älterer mann ja schon viel mehr erlebt und gemacht und hat zu vielem keine lust mehr, während die jüngere parnterin es nicht abwarten kann,vieles gemeinsam zu erkunden.

eine bekannte von mir (durch umzug keinen kontakt mehr) lag 14 jahre mit ihrem partner auseinander. fast 6 jahre habe ich da zusammenleben der beiden beobachten können und mit jedem jahr wurde sie (jünger) unzufriedenenr und beschwerte sich über seine ( älter) gesetztheit.zudem wollte er kinder (hat keine), doch sie wollte karriere und hat schon ein kind aus einer vorherigen beziehung.

das ist jetzt nur ein fall, der sogar einen längeren zeitraum der beziehung umfasste, aber ich kenne selbst beziehungskisten von z.b. einem mann, der ältere frauen als partnerinnen bevorzugt,aber dessen beziehungslanglebigkeit die ersten monate der "rosaroten brille" leider nicht übersteigt. und da frage ich mich schon, ob es nicht doch altersunterschied liegen könnte, der mitunter (es gehören ja doch schon mehrere faktoren für ein "aus" dazu) am ende der beziehung schuld sein könnte.


melden
Anzeige

Altersunterschied=Störfaktor?

24.09.2008 um 09:47
Meine erste Frau war älter als ich, meine zweite ist jünger. Allerdings rede ich hier von 6 bzw. 9 Jahren Unterschied.
Das erscheint mir noch "überbrückbar". Neben dem Alter finde ich aber andere Dinge unter Umständen deutlich wichtiger: So etwas wie gemeinsame Werte, Interessen, Ziele beispielsweise. Ähnliche Vorstellungen und Pläne vom bzw. für's Leben.
Mit einem gleichaltrigen faulen Sack, der den Arsch nicht vom Sofa und die Augen nicht von der Glotze los bekommt, wenn man selbst was von der Welt sehen will oder auch nur Party machen will, ist man nicht gut beraten.
Ich könnte beispielsweise mit einem braven, biederen Hausmütterchen, das keine Interessen jenseits von Windelmarke, Waschmittel oder TV-Soap hat, nun gar nichts anfangen. Und wenn sie am gleichen Tage Geburtstag hätte.


melden
238 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden