Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Rauchen/Nichtrauchen = Verständnis/Unverständnis ?

223 Beiträge, Schlüsselwörter: Rauchen, Verständnis, Rauer

Rauchen/Nichtrauchen = Verständnis/Unverständnis ?

08.07.2006 um 15:59
Ich glaube ,jeder muss selbst wissen, ob er lieber raucht oder nicht:) Aber esstimmt
,Raucher werden wirklich sehr häufig wie Aussetzige behandelt...Eineehemalige
Klassenkameradin von mir hat geraucht und musste sich ,wenn andere ausmeiner Klasse
vorbeikamen verstecken, weil die sie sonst angepöbelt hätten usw. Eswar ihr sogar
peinlich zu rauchen, aber ich habe ihr nur gesagt ,dass es docheigentlich ihre Sache
ist.... Ich persönlich bin Nicht-Raucherin ,weil ich den Geruchnicht abkann und mir das
Gesundheitsrisiko zu hoch ist , aber jeder muss es ebenselbst entscheiden können...
Meine Eltern waren früher Raucher, da hat es sie nichtgestört ,wenn sie als
Umweltverschmutzer o.ä. von Nicht-Rauchern beschimpft wurden.Heute sind sie auch
Nicht-Raucher und schimpfen jetzt ständig über die Raucher :) DASnenne ich dämlich!


melden
reservoirdog
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rauchen/Nichtrauchen = Verständnis/Unverständnis ?

08.07.2006 um 16:02
Genau wie Handys, Autos etc.

Übrigens ist mir lieber, nach Kippe zu riechen alsnach Schweiß.


melden
reservoirdog
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rauchen/Nichtrauchen = Verständnis/Unverständnis ?

08.07.2006 um 16:04
@illia:

Ich hab die Erfahrung gemacht, das man als Ex-Raucher denZigarettengeruch noch stärker warnimmt als ein "normaler" Nichtraucher. Hab ja auch malaufgehört gehabt.


melden
b_eliever
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rauchen/Nichtrauchen = Verständnis/Unverständnis ?

08.07.2006 um 17:16
ich bin überzeugter nicht raucher, und meine gesundheit leidet mit,

denn auchwenn ich mich in einem nichtraucher ecke/abteil sitze, ist das meistens nur duch einenvorhang, oder ein schild von den rauchern getrennt

also verpesten mich dieraucher mit, ich bin dafür überall das rauchen zu verbieten, in allen lokalen undöffentlichen plätzen,

zudem finde ich das raucher mehr zahlen müssten fürkrankenversicherung,


melden

Rauchen/Nichtrauchen = Verständnis/Unverständnis ?

08.07.2006 um 17:18
nein röntgen ist eben nicht "gefährlich" der mensch hat eine verdammt hohetoleranzgrenze, was strahlenbelastung angeht ;)
übrigens kann man "strahlung" nichtinhalieren, indem man eine zigarette anzündet und sie wird auch dann nicht freigesetzt.
das was du da gelesen hast, sind anbaugebiete für tabbak von bestimmtenzigarettenmarken wie "black death". ansonsten ist tabbak nicht strahlenbelasteter als dersalat im supermarkt *gg*


melden

Rauchen/Nichtrauchen = Verständnis/Unverständnis ?

08.07.2006 um 17:24
"Ich hab die Erfahrung gemacht, das man als Ex-Raucher den Zigarettengeruch noch stärkerwarnimmt als ein "normaler" Nichtraucher. Hab ja auch mal aufgehört gehabt."

Dasist durchaus wahr. Aber der Grund dafür ist das Suchtgedächtnis. Es ist wie der Geruchvon gutem Essen, wenn man Hunger hat. Je hungriger ist, desto mehr nimmt man es wahr.
Das heisst nun nicht, dass man den Qualm mehr wahrnimmt, weil man unbedingt rauchenmöchte, es ist nur eine Art Gedächtnis, was uns sagt "vorsicht!" oder "lecker!".positives oder negatives kann damit verbunden sein.


melden
Xedion65
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rauchen/Nichtrauchen = Verständnis/Unverständnis ?

08.07.2006 um 17:44
Wie schädlich das Rauchen letztendlich auch sein mag, ich halte Vergleiche mit anderenSchadstoffen für sinnfrei.
In der Poltik gibt es seit Jahren das Bestreben, ebendiese Schadstoffe zu reduzieren, sei es durch Verordnungen, Neuentwicklungen,Subventionen, oder was auch immer. Der Trend geht eindeutig in Richtung Gesundheit(respektive Umweltschutz) - obwohl der Straßenverkehr ein elementarer Bestandteil allerIndustriezweige ist. Und wenn es jemand mit dem Alkohol übertreibt, wird er einkassiertund ausgenüchtert. Auch ist z.B. Alkohohl in Verbindung mit Autofahren verboten, weil mansich der Gefahren bewusst ist. Auch bei Fastfood, was ja auf dauer ziemlichgesundheitsschädlich sein kann, gibt es schon Gesetze, die z.B. den Verkauf in Schulenverbieten (z.B. in England oder Amerika).

Wieso dann gerade beim Rauchen vonDiskriminierung gesprochen wird, wenn es gewisse Einschränkungen gibt, ist eineinteressante psychologische Frage.
Viele andere Dinge, die uns nicht direktbetreffen, akzeptieren wir nämlich sofort.
Dazu kommt, dass Rauchen für viele einfachstörend wirkt, es sei nicht einmal nur der gesundheutliche Aspekt. Da es der Raucher ist,der etwas will (nämlich Rauchen) ist es nur legitim, gewisse Einschränkungen hinnehmen zumüssen - wie überall sonst ja auch. Wer Autofahren will muss sich auch an die STVOhalten.

Eine gänzlich andere Frage ist, wie diese Einschränkungen letztendlichausfallen. Das Verhalten einiger Nichtraucher, die es darauf anlegen Zreit anzufangen istnatürlich auch nicht gerade löblich.


melden

Rauchen/Nichtrauchen = Verständnis/Unverständnis ?

08.07.2006 um 17:53
@b_eliever:
Wenn du es auf öffentlichen Plätzen verbieten lassen würdest, wäre dasdann
aber eine Einschränkung der Freiheit jedes Rauchers; stell dir mal dieMillionen
von Klagen vor! Na viel Spass dann..
Ansonsten find ich, jedesRestaurant / Bar / Café sollte selber entscheiden, ob
es rauchfrei ist oder ebennicht!

Ich rauche selber, und verstehe nur zu gut, wenn das einen Nichtraucherstört,
weshalb ich auch genügend Abstand halte und nicht in Anwesenheit von Kindern
rauche.

Wenn aber jemand, während ich eine Zigarette rauche, neben michsitzt
(während es noch viiiiiiiiiiiiiiele andere Plätze zum sich setzen gehabthätte) und
anfängt, mich aufs gröbste zu beleidigen, weil ich rauche, finde ich dastotal
anstandslos und daneben! (ist auch schon mehrmals passiert)

@wolfspirit:
Mit Leuten wie dir kann man eigentlich gar nicht richtigdiskutieren, da du vor
jedem Argument der "Gegenseite" die Augen verschliesst. Esist so, dass
Feinstaub der Lunge zusetzt, genau wie das Passivrauchen. Und es wirdnoch
sehr lange dauern, bis alle Autos, die auf den Strassen unterwegs sind, Filter
haben.
Ausserdem gibt es Menschen, die ihr ganzes Leben rauchen und saufen, aber
dann eines natürlichen Todes sterben, während andere nie eine Zigarette
angerührt haben, jedoch dann an Lungenkrebs erkranken und sterben.

Es istein Genussmittel, und man kann den Menschen nicht so lange Zeit etwas
erlauben(rauchen in öffentlichen Räumen), um es ihnen dann zu verbieten. (hier
in der Schweiz ja wieder einmal eine riesen Diskussion) Dann nämlich hätte der
Staat zu viel und vor allem zu viel der falschen Macht.


melden

Rauchen/Nichtrauchen = Verständnis/Unverständnis ?

08.07.2006 um 18:09
Korrekt.
Hier darf nicht die Exposition als geschlossenes System gesehen werden,sondern muss als das erkannt werden, was sie ist. Ein offenes globales System aus vielenverschiedenen Expositionen.


melden
Xedion65
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rauchen/Nichtrauchen = Verständnis/Unverständnis ?

08.07.2006 um 18:14
halöb

Was die Macht angeht. Es ist tatsächlich so, dass die Mehrheit derBevölkerung ein Rauchverbot (wie genau das ausfällt, darüber lässt sich streiten)wünscht.

Und das Argument mit Lungenkrebs ist denkbar schlecht. Natürlich gibtes viele andere Schadstoffe, jedoch weiß man anhand von Statistiken, dass Raucher (nichtPassivraucher, aber davon sprichst du ja nicht) im Schnitt 6-10 Jahre kürzer leben. Beieiner entsprechend großen Gruppe (Stichwort "statistische Zwillinge") werden nämlich alleanderen Faktoren bis auf das Rauchen ausgeschlossen.


melden

Rauchen/Nichtrauchen = Verständnis/Unverständnis ?

08.07.2006 um 18:57
Ich bin auch Raucherin und ich denke es hat mit Toleranz und Rücksichtnahme zu tun, aufbeiden Seiten, die Hetzerei gegen Raucher finde ich total daneben.Jeder muss das für sichselbst wissen, dass es nicht gesund ist, ist wohl allgemein bekannt, aber was ist heutebitte noch gesund?


melden

Rauchen/Nichtrauchen = Verständnis/Unverständnis ?

08.07.2006 um 19:14
Kaum etwas ist heute noch gesund... Nahrung ist meist mit Chemikalien,Pestiziden oderdergleichen "verschmutzt"... Die Luft ist auch nicht rein und sauber.... Fast alles istirgendwie verschmutzt ...


melden
BlackFlame
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rauchen/Nichtrauchen = Verständnis/Unverständnis ?

08.07.2006 um 22:09
(hab nicht den ganzen Thread durchgelesen)

meine Antwort zur Frage1:

Anfangs hab ich so 2-4 Kippen am Tag geraucht, weil die Schule gerade richtigbeschissen war...
Mittlerweile bin ich mehr der Gelegenheitsraucher wenns malwirklich wieder richtig kacke war.
Nja hab in den letzten 3 wochen 2 Kippen geraucht


zur Frage2:

kenn ich nur zu gut
als ich anfangen hab gabs nurKritik von Leuten in der Schule aber nja hat mich net interessiert, weils nur genervt hatund das überhört man dann ziemlich schnell.

ich glaub Raucher sind bald nochunangesehener als Drogenabhängige, denn Raucher sind in unserem unmittelbaren Alltag.
Nja also man kann ja sozusagen sehn wie "die Drogen eingenommen werden".


melden
elle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rauchen/Nichtrauchen = Verständnis/Unverständnis ?

08.07.2006 um 22:14
JAAAAAAAAAAAAAAAAA Deutschland!!!

Rauchen ist einfach nur blöde. Teuer,ungesund, sieht billigst aus, macht dumm, stinkt.... = bäh!

Verständnis? Nö....selber schuld.


melden

Rauchen/Nichtrauchen = Verständnis/Unverständnis ?

08.07.2006 um 23:51
Ooch ne Einstellung, Jedem das Seine


melden
wolfspirit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rauchen/Nichtrauchen = Verständnis/Unverständnis ?

09.07.2006 um 00:05
"übrigens kann man "strahlung" nicht inhalieren, indem man eine zigarette anzündet undsie wird auch dann nicht freigesetzt.
das was du da gelesen hast, sind anbaugebietefür tabbak von bestimmten zigarettenmarken wie "black death". ansonsten ist tabbak nichtstrahlenbelasteter als der salat im supermarkt *gg*"

Mal recherchieren, wie weitdu dich da aus dem Fenster lehnst. Sich das tolle naturwissenschaftliche Image aufsetzenund dann glauben dass einem jede Behauptung einfach abgekauft wird ... Schließlich wirdin dem Zitat auch eine Erklärung geliefert die durchaus plausibel erscheint und die Artbzw. den Grund der Anreicherung erklärt.


melden
wolfspirit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rauchen/Nichtrauchen = Verständnis/Unverständnis ?

09.07.2006 um 00:08
@Xedion: Es geht nicht darum Streit anzufangen, sondern es geht darum seine Rechte zuartikulieren.

Bezüglich des restlichen Beitrags: Gut formuliert.

Duhast recht, ich z.B. bin bei diesem Thema schon so emotional vorbelastet dass es michrhetorisch lähmt. Da tut es gut ein positives Beispiel zu lesen.


melden

Rauchen/Nichtrauchen = Verständnis/Unverständnis ?

09.07.2006 um 00:13
Link: www.antimult.ru (extern)

Und hier schon wieder mal die echten Gefahren des Rauchens die manche wohl immer nochnicht kennen.


melden
chrischros
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rauchen/Nichtrauchen = Verständnis/Unverständnis ?

09.07.2006 um 00:32
also ich hab früher auch mal bissl geraucht(immer so zum weggehen)aber als ich mir gesagthab,dass ich jetzt damit aufhöre,is das ohne probleme gegangen,..
ich finde,dass mannur vom kopf her stark sein muss,denn wo ein wille is,da is ja auch ein weg,.. :)


melden
wolfspirit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rauchen/Nichtrauchen = Verständnis/Unverständnis ?

09.07.2006 um 00:37
halöb: lesen scheint schon sehr schwer zu sein. Ich habe mit keinem Wort erwähnt etwasverbieten zu wollen.

Ich habe auch nie und nimmer abgestritten dass Feinstaubder Lunge zusetzt.

Mir also vorzuwerfen ich wäre nicht diskussionsfähig,zumindest mit diesen Beispielen -- ein Schuss der ins eigene Knie geht.


melden
168 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Die vier Rabbiner17 Beiträge