Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

KZ- Arzt Josef Mengele

218 Beiträge, Schlüsselwörter: Moral, Humanismus, Eugenik, Josef Mengele

KZ- Arzt Josef Mengele

02.07.2010 um 14:33
@dr.quasimodo

Auf die Gefahr hin, es mir hier mit der Tierschutzfront zu verderben:

Tierversuche sind mir allemal lieber als Menschenversuche.


melden
Anzeige

KZ- Arzt Josef Mengele

02.07.2010 um 15:38
dr.quasimodo schrieb: Alles ne schlimme Sache aber ohne dies hätten wir wohl niemals erfahren das Radioaktives Material in Schwangere zu spritzen wohl nich so gut is :P
Ich würde mal sagen dass wir das leider auch ohne diese sinnlosen Experimenten erfahren hätten.


melden

KZ- Arzt Josef Mengele

02.07.2010 um 15:52
Ich glaub wir sind uns alle einig das es einfach schrecklich war was damals passiert ist und das soetwas nie wieder vorkommen darf kann oder soll!!! Allerdings muss man auch sagen, das nich alle Nazis Sadisten waren..sie waren halt scheiß nazis, aber nich alle waren solche sadistischen Schweine wie die Ärzte. Das man eine Wahl hatte ist mir auch klar, mein opa war Funker in der Wehrmacht und hat noch nie in seinem leben(außer in der Grundausbildung) einen Schuss abgefeuert. Er hat es auch Geschafft sich um den Krieg zu drücken weil er in die reichstechnikschule in Berlin ging!! Also ist mir sehr wohl bekannt das man ne Wahl hatte, dieses glück hatten viele jedoch nicht, und auch ss Männer wurden wegen Weigerung erschossen. Da eine Weigerung dem nicht unterordnen der Ideologie entsprach. Und Völkermord ist eh keine nur deutsche Angelegenheit. Haben ander Länder auch betrieben. Zwar nicht in diesem imensen ausmaß, aber getan haben sie's.die deutschen waren darinnen halt leider(so sarkastisch es klingen mag) am besten. Das es alles andere als gut ist was da ablief steht außer Frage. Finde es nur heftig, dass die Siegermächte Leute an den Galgen geschickt haben wir etwas das sie auch tun!! Ahja und ein Einsatz an der Ostfront z. B. Kam eigentlich einer erschießung gleich, dauerte nur bissl länger!!Mal Ne andere Frage, warum gibt's für sowas eigentlich keine zuentrale infostelle o.Ä?? Wär ne gute Sache find ich. Und fürs Interesse an dem Thema muss man sich nich schämen, denn nur so wird es nicht vergessen!!! Lg und schönes wochende.


melden

KZ- Arzt Josef Mengele

02.07.2010 um 15:55
Ps: ohne Experimente am Menschen im allgemeinen(ambesten mit deren einverständniss) wäre die Medizin heute nicht soweit wie sie ist!!!


melden

KZ- Arzt Josef Mengele

02.07.2010 um 15:56
@Robin_F_199


Und was haben arbeitlose Pillentester mit Kindern die zu Versuchszwecken getötet werden gemein?


melden

KZ- Arzt Josef Mengele

02.07.2010 um 16:03
Gar nix, is klar. Dennoch bringen versuche am Menschen(um dens ja bei der Medizin geht) die Medizin scneller und zuverlässiger weiter als versuche an Ratten oder so da es einfach keine Menschen sind. Töten ist immer schlecht egal wie Nobel die Absichten geredet werden das steht außer Frage.@ insideman: findest du Mann sollte die Ergebnisse der ns Forschung nutzen?


melden

KZ- Arzt Josef Mengele

02.07.2010 um 16:08
Zun dem Thema Menschenversuche und Mengele gab es bei Arte mal eine interessante Dokumentation, wie die Verbrechen weitergeführt wurden. Dürfte auch auf Youtube zu sehen sein unter dem Titel "Mengeles Erben"


melden
oldskool
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

KZ- Arzt Josef Mengele

02.07.2010 um 16:19
@Doors

Ist auch eine Idee.


melden

KZ- Arzt Josef Mengele

02.07.2010 um 16:23
@Robin_F_199


Die Ergebnisse der deutschen Forschungen an Häftlingen und Kriegsgefangenen wurden zu einem grossen Teil verwertet. Das werden wir weder rückgängig machen, noch die Opfer wieder lebendig machen können.

Ethik kommt auch in der Medizin im Stellenwert erst nach Profit.

Mir ist immer noch nicht ganz klar, worauf Du eigentlich hinaus willst.


melden

KZ- Arzt Josef Mengele

02.07.2010 um 16:24
@Robin_F_199
Mengele war aber der schlimmste unter ihnen... 40.000 Leute hat er ermorden lassen... und hat viele Kinder im Dienste der Wissenschaft getötet, durch Phenolinjektionen usw. (kA was das genau für Schmerzen zur Folge hatte, aber schmerzlos war es sicher nicht)

und was kam dabei raus? Gar nix... unnötige Versuche... dieser Mörder


melden

KZ- Arzt Josef Mengele

02.07.2010 um 16:35
Damit wir auch mal ein Beispiel dafür haben, worüber wir hier eigentlich reden:

Josef Mengele, berüchtigter Lagerarzt im KZ Auschwitz, hatte aus Berlin die Weisung erhalten, zwanzig jüdische Kinder für pseudomedizinische Experimente ins KZ Neuengamme zu schicken. Dort sollten sie dem SS-Arzt Kurt Heißmeyer für Menschenversuche zur Entwicklung von Impfstoffen gegen Tuberkulose zur Verfügung gestellt werden.

Am 27. November 1944 wurden die Kinder aus dem Konzentrationslager Auschwitz zum Bahnhof gebracht, begleitet von drei polnischen Krankenschwestern und einer Ärztin. Nach der zwei Tage später erfolgten Ankunft im KZ Neuengamme kümmerten sich zwei holländische Häftlingspfleger, Dirk Deutekom und Anton Hölzel, und die französischen Professoren Ren Quenouille und Gabriel Florence um die Kinder. Die drei polnischen Krankenschwestern, die die Kinder begleiteten, wurden fünf Tage nach ihrer Ankunft von dem Rapportführer Wilhelm Dreimann im Bunker des KZ Neuengamme erhängt. Die belgische Ärztin Paulina Trocki wurde ins Neuengammer Außenlager Beendorf überstellt.

Heißmeyer, der im Sanatorium Hohenlychen tätig war, hatte bereits seit Juni 1944 zusammen mit dem Pathologen Hans Klein im KZ Neuengamme Menschenversuche an sowjetischen Kriegsgefangenen vorgenommen. Es kam zu keiner Bildung von Antikörpern. Dies war bereits bekannt, da über erfolglose Versuche bereits Veröffentlichungen existierten, die Heißmeyer entweder nicht gelesen oder ignoriert hatte. Schon im Oktober 1944 musste er das Scheitern seiner Experimente an den sowjetischen Kriegsgefangenen erkennen; trotzdem forderte er die zwanzig Kinder für seine Versuche an, die Mitte Januar 1945 begannen. Der Gefangene Herbert Kirst musste den zehn Jungen und zehn Mädchen – neben vierzehn Polinnen und Polen ein niederländisches Brüderpaar, zwei Franzosen, ein Jugoslawe und ein Italiener – in die Brust schneiden und die Bakterienlösung in die Wunde einreiben. Nach zwei Tagen brach bei den Kindern hohes Fieber aus. Die durch die Verletzungen und den Einfluss der Bakterien körperlich stark geschwächten Kinder wurden einer zweiten sehr schmerzhaften Versuchsreihe unterzogen, dabei schob Heißmeyer einen Gummischlauch durch die Luftröhre in die Lungenflügel, um eine Lösung mit Tuberkulosebakterien direkt in die Lungen mit einem Becher einzugießen. Dabei kam es häufig zu Verletzungen und Blutungen der Lungen der Kinder. Zur Vervollständigung seiner Versuche musste der tschechische Häftlingsarzt Bogumil Doclik den Kindern die Lymphdrüsen herausoperieren. Die Kinder bekamen lediglich eine örtliche Betäubung mit Novocain und nach zwei Wochen wurden ihnen die Lymphdrüsen auf der anderen Körperseite herausoperiert. Hans Klein stellte erneut fest, dass sich auch bei diesen Versuchen keine Antikörper gebildet hatten.

Als britische Truppen bereits das Hamburger Stadtgebiet erreicht hatten, kam der Befehl aus Berlin, die Kinder zu beseitigen, um die Spuren dieser Untat zu verwischen. Dazu wurden die Kinder mitsamt ihren Pflegern am späten Abend des 20. April 1945 in die Keller der leerstehenden Schule Bullenhuser Damm verbracht. Der SS-Arzt Alfred Trzebinski gab den Kindern eine Morphinspritze, woraufhin der SS-Unterscharführer Johann Frahm ihnen Stricke um den Hals legte und sie an zwei Haken im Heizungskeller der Schule erhängte. In derselben Nacht wurden dort noch 28 Erwachsene, die Pfleger und sowjetische Kriegsgefangene ermordet.

„Frahm nahm den 12-jährigen Jungen auf den Arm und sagte zu den anderen: Er wird jetzt ins Bett gebracht. Er ging mit ihm in einen Raum, der vielleicht sechs bis acht Meter von dem Aufenthaltsraum entfernt war, und dort sah ich schon eine Schlinge an einem Haken. In diese Schlinge hängte Frahm den schlafenden Jungen ein und hängte sich mit seinem ganzen Körpergewicht an den Körper des Jungen, damit die Schlinge sich zuzog. Ich habe in meiner KZ-Zeit schon viel menschliches Leid gesehen und war auch gewissermaßen abgestumpft, aber Kinder erhängt habe ich noch nie gesehen.“

Was mit den Leichnamen der Mordopfer geschah, konnte nicht abschließend aufgeklärt werden: Wahrscheinlich wurden die Leichen durch Arnold Strippel, der die Mordaktion leitete, am 21. April 1945 nach Neuengamme zurückgebracht und dort verbrannt.

Die Namen der ermordeten 20 jüdischen Kinder
Mahnmal in Hamburg-SchnelsenAltmann, Mania, 5 Jahre alt, Polin
Birnbaum, Lelka, 12 Jahre alt, Polin
De Simone, Sergio, 7 Jahre alt, Italiener
Goldinger, Surcis, 11 Jahre alt, Polin
Herszberg, Riwka, 7 Jahre alt, Polin
Hornemann, Alexander, 8 Jahre alt, Niederländer
Hornemann, Eduard, 12 Jahre alt, Niederländer
James, Marek, 6 Jahre alt, Pole
Junglieb, W., 12 Jahre alt, Jugoslawe
Klygermann, Lea, 8 Jahre alt, Polin
Kohn, Georges-André, 12 Jahre alt, Franzose
Mekler, Bluma, 11 Jahre alt, Polin
Morgenstern, Jacqueline, 12 Jahre alt, Französin
Reichenbaum, Eduard, 10 Jahre alt, Pole
Steinbaum, Marek, 10 Jahre alt, Pole
Wassermann, H., 8 Jahre alt, Polin
Witónska, Eleonora, 5 Jahre alt, Polin
Witónski, Roman, 7 Jahre alt, Pole
Zeller, Roman, 12 Jahre alt, Pole
Zylberberg, Ruchla, 9 Jahre alt, Polin


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

KZ- Arzt Josef Mengele

02.07.2010 um 18:21
@Robin_F_199
Was ist jetzt dein Impetus??Relativieren oder verharmlosen oder was...
Das wird schwierig,zur SS wurde man nicht eingezogen,man ging aus freien Stücken dahin.
Und im Gegensatz zu anderen Ländern...die Japaner machten Menschenversuche auf Taiwan,mit Giftschlangen die sie beim Abzug freiliessen...gabs die Nürnberger Gesetze die Auschwitz regelrecht legalisierten


melden

KZ- Arzt Josef Mengele

02.07.2010 um 19:37
@Warhead
Damals hatte man Angst...deshalb ging man zur SS... die haben sicherlich immer mit irgendetwas gedroht...


melden

KZ- Arzt Josef Mengele

02.07.2010 um 19:50
@Sentex


Zur SS ging man sicher nicht weil man Angst hatte


melden

KZ- Arzt Josef Mengele

02.07.2010 um 19:50
@insideman
Das weißt du, weil ... ?


melden

KZ- Arzt Josef Mengele

02.07.2010 um 19:51
@Sentex


Weil ich unzählige Dokus gesehen habe, und Bücher gelesen habe wo Menschen mitgeteilt haben warum man in die SS ging


melden

KZ- Arzt Josef Mengele

02.07.2010 um 19:56
@insideman
Aha und warum ging man in die SS?


melden

KZ- Arzt Josef Mengele

02.07.2010 um 19:58
@Sentex


Weil man Nationalsozialist war und zur Elite gehören wollte.

Nicht zu berücksichtigen die unzähligen ausländischen SS Leute die im Laufe des 2ten Weltkriegs auch freiwillig die Drecksarbeit gemacht hat


melden

KZ- Arzt Josef Mengele

02.07.2010 um 20:01
@insideman
Mit 18 Jahren wollte man sicher nicht zur Elite gehören...

und wenn, dann nur weil es "cool" war... aber wenn man mal drin war, konnte man nicht mehr raus..


melden
Anzeige

KZ- Arzt Josef Mengele

02.07.2010 um 20:09
@Sentex


In der SS war der Anteil der überzeugten Nazis größer als überall anders..

Denke unabsichtlich kommt man da nicht rein ;)


melden
343 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt