Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Du kennst einen Mörder...

221 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Psyche, Verhalten, Mörder ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Du kennst einen Mörder...

07.07.2013 um 12:03
Zitat von .lucy..lucy. schrieb:Lebenslänglich ?
Wenn er als Moerder und nicht wegen Totschlag verurteilt wurde (was ich mit bei einem Doppelmord nicht vorstellen kann, es sei denn er hat sie irgendwie beide gleichzeitig erledigt!), dann auf jeden Fall lebenslang. Eine andere Strafe sieht das StGB fuer Mord nicht vor.


1x zitiertmelden

Du kennst einen Mörder...

07.07.2013 um 12:05
@Alarmi
Doch, es gibt noch die sogenannte " Sicherheitsverwahrung"


melden

Du kennst einen Mörder...

07.07.2013 um 12:06
@wannenwichtel
Aeh, ja, aber die dauert ja laenger als normales Lebenslang. Und wie lange genau lebenslang dauert, kann Dir keiner sagen, da ist von 15 Jahren aufwaerts alles drin. Wuesste nicht, dass es da eine maximale Dauer gibt, aber da muesste ich googeln, kann mich auch taeuschen.


melden

Du kennst einen Mörder...

07.07.2013 um 12:09
@Alarmi
Kann ich dir auch nicht sagen, mein Schwiegervater war jahrelang bei der Justiz, aber das ist lang her, und nun ist er dement- kann uns also auch nicht helfen, werden aber wohl gleich einige klärende Antworten kommen :D


melden

Du kennst einen Mörder...

07.07.2013 um 12:09
@Alarmi
Ich kannte die Mutter und das Mädchen gut
Er hat die Tochter im Bett erstochen, etwa 12 Jahre alt und die Mutter mit einem Beil auf der Couch.erschlagen
Er war betrunken, saß bis zum nächsten Morgen mit dem kleinen Jungen im wohnzimmer, bis die Schwägerin ihn und das Kind gefunden hat .


melden

Du kennst einen Mörder...

07.07.2013 um 12:10
@.lucy.
Hm, das wird wohl schon lebenslang geworden sein, Alkohol oder nicht. Es sei denn er war so dicht, dass er nicht schuldfaehig waere, aber das glaube ich kaum.


melden

Du kennst einen Mörder...

07.07.2013 um 12:13
@Alarmi
Ich hab nachgefragt .
warte auf Antwort.
Will ja nichts falsches schreiben


melden

Du kennst einen Mörder...

07.07.2013 um 12:13
@.lucy.
Ich bin gespannt und tippe auf lebenslang oder einen ziemlich genialen Anwalt! Mordmerkmal Heimtuecke ist naemlich eindeutig vorhanden!


melden

Du kennst einen Mörder...

07.07.2013 um 12:31
13 Kinder starben im August bei Familiendramen (Beitrag von .lucy.)

Hatte hier schon mal darüber geschrieben

Der Vater hat Frau , Tochter und Sohn umgebracht .

Der leibliche Sohn, 3 Jahre damals,hat überlebt @Alarmi

Strafe : lebenslang in der Psychatrie .


1x zitiertmelden

Du kennst einen Mörder...

07.07.2013 um 15:36
@dog
Jo, mein Spezl musste auch erstmal in Behandlung, hab den die ersten drei Monate nicht zu Gesicht bekommen. Inzwischen ist er dadurch hochverschuldet und hat seinen Job geschmissen bzw. konnte den ohne Schein nicht mehr ausführen. Er geht jetzt wieder auf die Technikerschule, kompletter Neuanfang.


melden

Du kennst einen Mörder...

07.07.2013 um 16:47
Mir sind im Laufe meiner journalistischen Tätigkeit eine Menge Mörder über den Weg gelaufen - fast ausschliesslich welche, deren Taten nie gesühnt wurden. Angehörige von SS-Einsatzgruppen, die in der UdSSR Menschen wie am Fliessband umgebracht haben. Französische Fallschirmjäger, die in Algerien Zivilisten zu Tode gefoltert haben. Algerische Guerillas, die französische Zivilisten massakriert hatten. Mörder in Nordirland, in Nicaragua, im Libanon. Nicht wenige von ihnen waren stolz auf ihre Taten. An Reue kann ich mich bei diesen begegnungen nicht erinnern. Im Kontakt mit solchen Menschen offenbart sich die Banalität des Bösen. Der Mörder als netter Nachbar, als freundlicher Kneipenwirt, als charmanter Gastgeber, als liebenswerter Opa.


melden

Du kennst einen Mörder...

07.07.2013 um 18:19
@Doors
erinnerst Du Dich an den Fall des Arztehepaares Netter, die umgebracht wurden? Denn ich erinnere mich daran gar nicht (war ja ein Babylein quasi) und es findet sich kaum etwas im Internet.....ich habe nur später den Täter kennengelernt.....beschrieb ich ja oben


melden

Du kennst einen Mörder...

08.07.2013 um 07:22
Zitat von .lucy..lucy. schrieb:Strafe : lebenslang in der Psychatrie .
Bleibt man in der Psychiatrie nicht nur so lange, bis man geheilt ist? Wenn er in der Psychiatrie ist, geht man ja von einer psychischen Stoerung aus, folglich koennte er fuer seine Taten nicht verantwortlich gemacht werden, waere unzurechnungsfaehig gewesen. m.E. sollte er dann auf keinen Fall lebenslang in der Psychiatrie bekommen koennen!


1x zitiertmelden

Du kennst einen Mörder...

08.07.2013 um 10:17
Zitat von AlarmiAlarmi schrieb:was ich mit bei einem Doppelmord nicht vorstellen kann, es sei denn er hat sie irgendwie beide gleichzeitig erledigt!
Die Anzahl an Tötungen spielt keine direkte Rolle dafür, ob es nun Mord oder Totschlag ist.
Ein Mord ist sozusagen ein Totschlag plus ein weiteres Mordmerkmal:

aus Mordlust, zur Befriedigung des Geschlechtstriebs, aus Habgier oder sonst aus niedrigen Beweggründen,
heimtückisch oder grausam oder mit gemeingefährlichen Mitteln oder
um eine andere Straftat zu ermöglichen oder zu verdecken
Zitat von AlarmiAlarmi schrieb:Bleibt man in der Psychiatrie nicht nur so lange, bis man geheilt ist?
Genau. Es ist keine Strafe.


melden

Du kennst einen Mörder...

08.07.2013 um 10:23
@kleinundgrün
Und bei dem Fall waere Heimtuecke vorhanden gewesen. Eine Zwoelfjaehrige im Bett zu erstechen, wenn das kein Angriff auf ein arg- und wehrloses Opfer ist....

Aber wie schon gesagt, das mit der Psychiatrie kann auf gar keinen Fall stimmen.


1x zitiertmelden

Du kennst einen Mörder...

08.07.2013 um 10:54
Zitat von AlarmiAlarmi schrieb:Und bei dem Fall waere Heimtuecke vorhanden gewesen. Eine Zwoelfjaehrige im Bett zu erstechen, wenn das kein Angriff auf ein arg- und wehrloses Opfer ist....
Schon richtig.

Aber in Deinem vorangegangenen Post klang das so, als würde die Anzahl der Oper eine Rolle spielen.


melden

Du kennst einen Mörder...

08.07.2013 um 11:07
@kleinundgrün
Nicht vor Gericht, aber mit persoenlich faellt es schwer, mir vorzustellen, dass man im Affekt und ohne jegliche Mordmerkmale und nicht zur gleichen Zeit zwei Opfer toeten kann. Moeglich ist natuerlich alles, aber ich halte es fuer unwahrscheinlich. Waere ich Staatsanwalt, wuerde ich beim zweiten Opfer schon Verdeckung einer Straftat unterstellen und haette somit mein Mordmerkmal.


1x zitiertmelden

Du kennst einen Mörder...

08.07.2013 um 11:14
Zitat von AlarmiAlarmi schrieb:Nicht vor Gericht, aber mit persoenlich faellt es schwer, mir vorzustellen, dass man im Affekt und ohne jegliche Mordmerkmale und nicht zur gleichen Zeit zwei Opfer toeten kann.
Du kommst nach Hause und erwischst Deinen Partner mit einem(r) Anderem(n) im Bett. In einem Anfall von Zorn bringst Du beide um -> klassischer Fall eines Totschlags.
Zitat von AlarmiAlarmi schrieb:Waere ich Staatsanwalt, wuerde ich beim zweiten Opfer schon Verdeckung einer Straftat unterstellen und haette somit mein Mordmerkmal.
Verdeckungsabsicht lässt sich nicht so leicht konstruieren. Der Täter muss mit der Tötung gerade beabsichtigen, eine andere Straftat zu verdecken. Also z.B. der Vergewaltiger, der das Opfer anschließend tötet, um dessen Aussage zu verhindern.


melden

Du kennst einen Mörder...

08.07.2013 um 11:38
@kleinundgrün
Ok, das waere die einzige Ausnahme. :)
Aber hier war ja von Mutter und Tochter die Rede.

Ja, ist mir schon klar wie das mit der Verdeckungsabsicht ist....aber das zweite Opfer koennte ja dann immer ein unliebsamer Zeuge sein.


melden

Du kennst einen Mörder...

08.07.2013 um 12:17
Ich denke, auch wenn mehrere Leute getötet werden, kann es Totschlag sein ... Da es bei der Differenzierung von Mord und Totschlag auf die Beweggründe ankommt und nicht auf die Ausführung bzw die Anzahl der Opfer ...


melden