Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Böse Träume, gute Träume

35 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Traum, Alptraum, Unterbewustsein ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Böse Träume, gute Träume

01.03.2007 um 13:28
@ horusfalk3
ICh für meinen Teil, finde die neurologische Erklärung fürdeja-vu's
nachvollziehbar und - zumindest für mich - überzeugend.
Sie hängt jagewissermaßen
auch mit der - wiederum neurologischen - Erklärung imEinklang.
Träume sind, so wie
ich das sehe, der Preis für unsere gesteigerteGehirnaktivität... es gibt viel zu viel,
was während unseres normalen Alltags auf unseinwirkt, als das wir das alles bewusst
erfassen könnten... daher verschwindet vielesdavon, völlig unbearbeitet im Unbewussten.
Bevor die Erfahrungen aber nichtverarbeitet sind, können sie sich auch nicht ins
Unbewusste integrieren... was folgtist die Aufarbeitung dieser überschüssigen
Erfahrungen in dem Zustand, in dem unserGehirn Zeit dazu hat... also wenn es seine
sonstige Aktivität aufs nötigste reduzierthat. Daher träumt man auch nicht, bevor man
die REM-Phase erreicht hat, in der sichdas Bewusstsein mehr oder weniger komplett
ausgehebelt hat... aus diesem Grund träumenwir auch deutlich mehr, als wir meinen... Es
komtm ja selten genug vor, dass wir unsüberhaupt an einen unserer Träume erinnern
können.
Bedenkt man, dass pro Nacht zigTräume hat, die nie länger als 5-6 Minuten
dauern, kann man sich vostellen, wie vieleunserer Träume uns bewusst nie erreichen...
von daher kann ich mich auch nicht selbstdavon überzeugen, Träume seien mehr, als zu
bearbeitendes Unbewusstes.
Wenn sieuns auch etwas sagen wollen, wär's doch ne
Schande, dass wir 99,999 % davon nieerfahren werden...


melden

Böse Träume, gute Träume

01.03.2007 um 13:29
Träume sind lenkbar, zumindest funzt das bei mir.


melden

Böse Träume, gute Träume

01.03.2007 um 13:37
hmmm... hab das zeitweise auch mal versucht... mit wechselndem Erfolg. Habe dabei dieTechnik angewandt, vor dem Einschlafen intensiv über eine Tmatik nachzudenken. WIegesagt, teilweise hat es funktioniert... nicht immer, wobei man das ja, wie oben gesagt,nicht mit Sicherheit sagen kann.

Hast du da eine andere Technik???


melden
stef Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Böse Träume, gute Träume

01.03.2007 um 13:46
Ich kenne das auch, dass Träume lenkbar sind. Mir wird oft genug mitten im Traum bewust,dass ich Träume und dann kann ich selbst entscheiden wie es weitergehen soll oder ob ichlieber aufwachen möchte. Ich habe mich schon aus so manchem sehr heftigen Alptraumgeholt.

Auch habe ich mein Unterbewustsein programmiert, dass ich nach wichtigenTräumen aufwache und mich an den Traum erinnern kann. Das klappt auch immer.

Ichstelle mir die Frage, wie es sein kann, dass man häufig das selbe Thema hat. Also bei mirist es so, dass ich ständig in Träumen mich mit irgendwelchen abscheulichen Gestaltenherumärgern darf. Da würde i8ch schon gerne wissen, was das bedeuten soll. Lustig kannich das nicht finden, dafür sind diese Träume zu intensiv


melden

Böse Träume, gute Träume

01.03.2007 um 14:30
@ stef
Beeindruckend... so sehr hab ich meine Träume und mich selbst darin nicht unterKontrolle... würde mich freuen, wenn du vielleicht noch was mehr - vor allem zu demgezielten aufwachen - dazu schreiben könntest.

Ich denke die Wiederholungsrate undauch die Intensität der Träume richtet sich in erster Linie daran, wie "beschäftigt" dasUnbewusste daran ist.
Diese Beschäftigung kriegst du ja nicht mit, weil es eben diesesind, die sofort, ohne den Umweg übers Bewusstsein ins Unbewusste donnern, wo sie einmächtiges Theater abgeben. Von diesem Theater bemerken wir allerdings nur was in unserenTräumen, wo eben nicht mehr das Bewusstsein den Takt angibt, sondern dasUnbewusste.

Ich für meinen Teil, hab eigentlich nur Alpträume... zumindest kannich mich in den letzten (sagen wir) zehn Jahren an keinen "guten" Traum erinnern.
Unddas macht auch Sinn: Ich hab nämlich so ziemlich alles von Stephen King gelesen, was esgibt und schaue gerne (nicht nur, aber eben gerne) Horrorfilme ... von daher wundert esmich nicht, dass mich jede Nach abscheuliche Kreaturen durch meine Träuem jagen; störtmich auch nicht weiter.
Ich LIEBE dieses Gefühl, in Schweiß udn Angst gebadet, mitGrauen zu erwachen und mir selbst dabei zuzusehen, wie sich diese unglaublichen Schreckeninnerhalb von Sekunden verflüchtigen, bis man zwar noch Angst hat, aber schon gar nichtmehr weiß, WOVOR eigentlich... bis auch die Angst weggeht...


melden

Böse Träume, gute Träume

01.03.2007 um 15:01
Mir wird oft genug mitten im Traum bewust, dass ich Träume und dann kann ich selbstentscheiden wie es weitergehen soll oder ob ich lieber aufwachen möchte. Ich habe michschon aus so manchem sehr heftigen Alptraum geholt.

Das ist eine Fähigkeit,die mir komplett fehlt, ich bin jedes Mal wie paralysiert.
Ich brauch dann immer eineWeile um mich von sowas zu erfangen.


melden

Böse Träume, gute Träume

01.03.2007 um 15:04
Als Kind bin ich in meinen Träumen sehr oft geflogen, nicht auf die Nase versteht sich,weiß es evtl. wer zu deuten?


melden

Böse Träume, gute Träume

01.03.2007 um 15:07
Ich denke, Träume können jede Emotion ausdrücken... Sie sind wie Medizin für die Seele..ich finde das auch deswegen immer erstaunlich, wie Leute ihre Träume steuern können, ichkonnte das nie und werde das wohl auch nicht können, schade eigentlich. Wüsste gerne, wiedas ist...


melden

Böse Träume, gute Träume

01.03.2007 um 15:28
@ Emanuel81
Ich kenn mich zwar mit Traumdeutung nicht besonders aus, das mit demFliegen hatte ich aber auch früher sehr regelmäßig (auch in zahllosen Varianten)... daherkenn ich mich zumindest aus.

Fliegen im Traum stellt wohl den Drang des jeweiligenMenschen nach Freiheit dar. Nach der Freiheit, zu tun und lassen, was immer man will --gerade bei Kindern ein zumeist sehr ausgeprägter Wunsch.
Aber auch der Wunsch dieeigenen Fesseln der Regeln und Zwänge hinter sich zu lassen.

Man sieht, man mussnicht unbedingt etwas mystisches in jeden Traum hineindeuten... Träume sagen immer etwasüber uns aus! Denn sie sind ein Abbild dessen, was uns am meisten beschäftigt,interessiert, oder Angst einjagt.

Träume sind die Spiegel unserer Gedanken... ;)


melden

Böse Träume, gute Träume

01.03.2007 um 16:13
@gunslinger:

"Träume sind die Spiegel unserer Gedanken..."

Ich würde ehersagen die Spiegel der Gefühle.


Ja fliegen im Traum hat wohl etwas mit demGefühl von Freiheit zu tun. Da kann ich ebenfalls nicht wiedersprechen. Auch, dass mannicht in jeden Traum was mystisches reininterpretieren muss, halte ich für richtig. Aberman sollte sie anerkennen und versuchen sie zu verstehen. Dann kann man auch sich selberverstehen. Das ist wenn man es genau nimmt dann schon etwas mystisches.

So weitich weiß lernen wir eigentlich nur im Traum. Also irgendwo habe ich das mal gelesen (warglaube ich ein Buch über das Lernen an sich und Memorieren). Sprich: das Gehirn nimmt amTag zwar die Informationen mit dem Bewusstsein auf; die werden dann aber im Schlaf imUnterbewusstsein erst verarbeitet. Wie dem auch sei: Träume sind wichtig undwahrscheinlich auch unverzichtbar.

Die Theorie zu Deja-vues ist zwarnachvollziehbar aber ich denke sie lässt für mich noch einiges ungeklärt.


melden
stef Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Böse Träume, gute Träume

01.03.2007 um 20:02
gunslinger
Das geziehlte aufwachen habe ich über Selbstsugestion erreicht. Du kannstdeinem Unterbewustsein gezieht aufgaben geben. Ich habe das so gemacht, dass ich mir dasimmer Abends vorm schlafen sugeriert habe. Das klappt nicht sofort, aber mit der Zeitfunktioniert das. Inzwischen brauche ich es auch nicht mehr.

Das ich mich in demGeschehen meiner Träume befand, kam irgendwann von selbst. Ich habe früher sehr vielmeditiert und mich intensiv mit Träumen und dem deuten dieser beschäftigt. Es passiertedann einfach irgendwann.

Horusfalk3
Ich denke auch, dass wir über Träume etwasüber uns lernen sollen.
Ebenso glaube ich, dass wir unsere Tageserlebnisseverarbeiten.

Ich glaube aber irgendwie noch an mehr. Nur habe ich die Lösung nochnicht gefunden


melden

Böse Träume, gute Träume

02.03.2007 um 14:42
@ stef

puh; da hab ich ja noch was vor mir ;)

Am Rande: Für den Fall, dasses falsch rübe rgekommen ist. Ich halte Träume auch für sehr wichtig, weil wir durch sielernen können, was uns wirklich beschäftigt... davon lenkt uns unser Alltag viel zu sehrab.

Was weitergehende Bedeutungen von Träumen angeht, hab ich mich noch nichtabschließend vor die eine aoder andere Seite entschieden... Kanns mir irgendwie nichtvorstellen... auschließen will ichs rein gefühlsmäßig aber auch nicht ;)


melden
stef Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Böse Träume, gute Träume

02.03.2007 um 17:36
@ gunslinger

Na so schlimm ist das gar nicht. Das klappt schon :)

Das istes ja immer, wir wissen es nicht genau und der Mensch muss nunmal alles mit dem Verstandverstehen können. Geht mir genauso, ich suche auch immer nach logischenErklärungen.

Leider gibt es die wohl nicht immer, aber manchmal, wenn viele ihreMeinung und Erfahrungen erzählen, kann man der Wahrheit vielleicht ein bißchen näherkommen :)


melden

Böse Träume, gute Träume

02.03.2007 um 19:21
@stef
hasse schöön jesacht !


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Menschen: Ich lebe in einer Zeitschleife?
Menschen, 140 Beiträge, am 27.07.2021 von Simplizissimus
fredius am 17.09.2008, Seite: 1 2 3 4 5 6 7
140
am 27.07.2021 »
Menschen: Bekannte Orte an denen ich noch nie war.
Menschen, 25 Beiträge, am 24.08.2020 von Yoshi
execute am 07.08.2009, Seite: 1 2
25
am 24.08.2020 »
von Yoshi
Menschen: Leistung des Gehirns
Menschen, 5 Beiträge, am 25.03.2019 von BossMeng
Castiel666 am 24.03.2019
5
am 25.03.2019 »
Menschen: Leben um zu Schlafen
Menschen, 70 Beiträge, am 03.08.2019 von JConstantine
AbleArcher am 08.07.2014, Seite: 1 2 3 4
70
am 03.08.2019 »
Menschen: Lebt Ihr Euren Traum?
Menschen, 53 Beiträge, am 06.06.2017 von gruselich
Lebewesen am 16.05.2017, Seite: 1 2 3
53
am 06.06.2017 »