Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Burnout-Syndrom

96 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Stress, Burnout, Arbeitsdruck ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Burnout-Syndrom

20.02.2013 um 18:43
@Missesfee

bis ich wieder richtig aus dem Vollen schöpfen konnte, dauerte es ca. 3 Jahre.


melden

Burnout-Syndrom

20.02.2013 um 18:45
@agentx
Danke :)
na da habe ich ja noch ein bisschen Zeit vor mir


melden

Burnout-Syndrom

20.02.2013 um 18:54
@Missesfee

Psychische Erkrankungen sind kein Husten oder Schnupfen, der nach zwei Wochen genesen ist.

Wichtig ist, dass man selbst nie den Lebensmut verliert. Man muss immer weiter gehen. Viele Spaziergänge und frische Luft helfen und gute Gespräche. Aber Gespräche nur, wenn der Gesprächspartner stimmt. Wenn jemand kein Verständnis für deine Krankheit hat, lass ihn am besten stehen. Kritik wegen der Krankheit kann man keine gebrauchen.

Außerdem ist eine Analyse von Nutzen. Warum bin ich in diese Situation gekommen???
Wenn man darauf die Antwort findet, kann man Gegenmaßnahmen einleiten. Und die sind der erste Schritt in die richtige Richtung.

"Denk an dich" muss dein Motto werden. Das hilft. Stärke dein Ego ohne Egoist zu werden.


1x zitiertmelden

Burnout-Syndrom

20.02.2013 um 19:04
Hallo @lunes

Zu mir ich bin 30 jahre alt, habe einen guten schulabschluss sowie meinen Fachwirt in der Alten u. Krankenpflege gemacht... habe auch lange zeit als Stationsleitung gearbeitet
Ca 9 jahre habe ich also als Altenpfleger in Vollzeit gearbeitet und habe nachgewiesen Burn Out...

laut meinem Arzt ist dies aber keine annerkannte krankheit... oder krankheitsbild und wird im allgemeinen immer noch als " nichts " abgetan

ich habe die letzten 2 jahre ca. 11 (ungelogen, in der altenpflege ist dies möglich) mal meinen arbeitgeber gewechselt, es fing meist euphorisch an und anschliessend gipfelte dies immer in starken depressionen, schlaflosigkeit... müdigkeit/abgeschlagenheit sowie konzentrationsschwächen... (um dies mal grob aufzuführen, detailliert würde den rahmen sprengen)

Das ende vom lied waren Psychologische sowie medizinische untersuchungen vom Amts arzt und untersuchungen durch Ärzte der Agentur für Arbeit

ich wurde jetzt für eine Berufliche Reha vorgeschlagen und mir wird vermutlich eine umschulung zum Industriekauffmann in richtung produktion (gesundheits - Pflegeprodukte) oder Bürokauffman im Gesundheitswesen ermöglicht.

was mir am meisten zugesetzt und letztenendes meine Wut und meinen Hass ... sowie die daraus entstehende hoffnungslosigkeit mit allen folgesymptomen gefördert hat... waren das meine Schützlinge mich überwiegend als " Neger " oder " Diener " gesehen und kein verständniss für mich und meine Arbeit mit und an dem menschen hatten... das haben die alten leute auch sehr oft so gesagt (bei menschen mit Demenzerkrankung war mir das egal die wissen es nicht besser)... Bei alten Menschen die in vollbesitzt ihrer geistiger kraft sind fiel es mir anschliessend schwer mich zusammenzureissen... letztlich musste ich MICH selber aus dem verkehr ziehen da ich sonst handgreiflich geworden wäre

zumal durch die konzentrationsschwächen auch fehler in der medikationsgabe desöfteren die folge war..

das wars erstmal

lg


melden

Burnout-Syndrom

20.02.2013 um 19:05
@agentx
Zitat von agentxagentx schrieb:Psychische Erkrankungen sind kein Husten oder Schnupfen, der nach zwei Wochen genesen ist.
Du hast ja recht, und eigentlich weiß ich das auch, aber nach dem die Depressionen kaum noch vorhanden sind warte ich ungeduldig darauf das es auch körperlich wieder geht.
Ich laufe hier in der Stadt auch gerne mal längere Strecken aber wenn ich 2 mal 45 minuten gelaufen bin dann bin ich total erschöpft.
Ich wollte es gerne mal von einem Betroffenen hören, denn seit ich selber da reingeschlittert bin, ist mir erst klar, das es für einen Außenstehenden fast unmöglich ist sich in die Krankheit und die folgen hinein zu versetzen.
Ich glaube meine Ungeduld kommt auch daher das es Menschen gibt, nicht aus meinem näheren Umfeld zum Glück, die mich als Faul hinstellen deswegen, oder die Glauben ich hätte mein Leben nicht im Griff weil ich derzeit noch Arbeitslos bin.
Ich hatte mein Leben vorher nicht im Griff! Heute lerne ich in der Therapie so auf mich selbst zu hören das so etwas hoffentlich, nie wieder vorkommt.


melden

Burnout-Syndrom

20.02.2013 um 19:09
@Missesfee

Alles Ok!

In meiner schlimmsten Zeit am Anfang konnte ich nicht mal mehr schreiben.

Ein oder zwei vollständige Sätze schreiben und ich bin mir vorgekommen, wie wenn ich mehrere Zementsäcke in den zehnten Stock getragen hätte.


melden

Burnout-Syndrom

20.02.2013 um 19:11
@agentx

Das kenne ich auch!
Die ersten zwei Monate, habe ich bis zu 15 Stunden am Tag geschlafen, weil ich so erschöpft war.


melden

Burnout-Syndrom

20.02.2013 um 19:16
@Missesfee

Bleib dran mit der Therapie. Wenn du deinem Therapeuten vertraust, gibt es nichts besseres.
Höre nicht auf die Menschen, die dich als faul aburteilen. Auch in dir steckt ein Talent ein Etwas, das dich irgendwann voranbringt. Vielleicht kannst du es mit deinem Therapeuten entdecken.
Und dann findet ihr den entsprechenden Arbeitgeber, der ganau dich brauchen kann.
Die Zeit löst vieles.


melden

Burnout-Syndrom

20.02.2013 um 19:23
@agentx
Ich werde wohl bald erstmal eine Umschulung anfangen, hoffe ich zumindest.
Die vorläufige Bewilligung für eine Rehabilitation habe ich in der Tasche, die DRV muss mir noch mitteilen in welchem Umfang da was gefördert wird. Aber ich sehe das auf jeden Fall positiv.
Ich weiß genau ich bin auf dem Weg nach oben!
Die Therapie ist das beste das mir passieren konnte, da bleibe ich dran komme da was wolle.


melden

Burnout-Syndrom

20.02.2013 um 19:26
@Missesfee

Meine Therapie dauerte 16 Monate. Ich war im Haus St. Michael in Neustadt am Main. Das Programm hat mir geholfen. Es gab auch einige, die es nicht gut fanden, aber mir persönlich hat es sehr geholfen.
Ich bin auch durch die Deutsche Rentenversicherung dahingekommen.
Ich kann jetzt meinen Beruf als Bilanzbuchhalter wieder voll erfüllen.


melden

Burnout-Syndrom

20.02.2013 um 19:33
@agentx

Ich denke bei einer Therapie steht und fällt auch viel damit, ob man wirklich bereit ist sich darauf einzulassen und an sich selbst zu Arbeiten. Es gibt ja auch genug Menschen die nicht zu der Erkenntnis kommen das der entscheidende Schritt etwas zu verändern der ist, sich selbst zu verändern und die eigene Wahrnehmung.


melden

Burnout-Syndrom

20.02.2013 um 19:35
@Missesfee

Das Wichtigste worauf es ankommt, hast du erkannt.
Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.
Wo kein Wille ist, sind Mauern.


melden

Burnout-Syndrom

20.02.2013 um 19:36
@agentx
sehr schön gesagt


melden

Burnout-Syndrom

20.02.2013 um 19:37
@Missesfee

Also dann pack es an.
Finde dein Talent und werde reich im Geist.
Alles Gute!


melden

Burnout-Syndrom

20.02.2013 um 19:38
@agentx
Wird gemacht! Danke :)


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Menschen: Kurz vorm BURNOUT
Menschen, 70 Beiträge, am 26.12.2007 von herati
Chillkitt am 30.04.2007, Seite: 1 2 3 4
70
am 26.12.2007 »
von herati
Menschen: Stress - welche Auswirkungen auf den Körper?
Menschen, 39 Beiträge, am 02.02.2021 von Eintagsfliegin
Transcend am 01.08.2013, Seite: 1 2
39
am 02.02.2021 »
Menschen: Umgang mit Leistungsdruck
Menschen, 40 Beiträge, am 29.04.2018 von gruselich
symbiotic am 23.04.2018, Seite: 1 2
40
am 29.04.2018 »
Menschen: Hass auf Weihnachten
Menschen, 245 Beiträge, am 27.05.2018 von Interesse_01
UnderBlackSun am 23.12.2017, Seite: 1 2 3 4 ... 10 11 12 13
245
am 27.05.2018 »
Menschen: Häusliche Gewalt: Wenn Männer ihre Frauen schlagen ...
Menschen, 616 Beiträge, am 30.04.2018 von Becky
Lichtstrahl am 02.03.2012, Seite: 1 2 3 4 ... 28 29 30 31
616
am 30.04.2018 »
von Becky