Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

28.10.2015 um 09:19
@wichtelprinz

Rechtfertigen als etwas Gutes wollte ich das auch nicht.
Sondern eine mögliche Erklärung liefern und auch darauf hinweisen, dass man micht so schnell die Eltern runtermachen sollte.

Es wird sich gerne undurchdacht und unangebracht über andere erhoben.

Aus meiner Sicht kann es zumindest nachvollziehbar sein, wenn Eltern situationsweise überfordert sind.
Sie sollten eher Hilfe und Rat erhalten, statt Verdammung!


melden
Anzeige
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

28.10.2015 um 10:03
@Kc
Es geht doch nicht ums runtermachen bei der Erkenntnis das es eine falsche Handlung ist.
Sicher ist die Welt nicht perfekt und es gibt Situationen die überfordernd sind - aber da ist doch der Ansatzpunkt zu erkennen was falsch abgelaufen ist und auch hinzustehen und zu sagen das es falsch war und wie es vielleicht vermeidbar wäre es soweit kommen zu lassen bis der Konflikt in Gewalt ausartet.

"Verdammung" bezieht sich wenn überhaupt sowieso auf die Handlung und nicht auf den Menschen. ;)


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

29.10.2015 um 08:11
Mich würde es interessieren, wer von Euch Mitdiskutierenden bereits das Glück hatte, ein Kind großziehen zu dürfen- ich meine vom Anlegen der ersten Windel bis hin zum Ende der Pupertät.

Auch ich war mir vor rund 30 Jahren absolut sicher, daß ich meine Kinder niemals schlagen würde, ihnen alles mit Einfühlungsvermögen und Reife erklären könne.

Ganz klare Fehleinschätzung!

Auch mir ist ab und zu einmal die Hand ausgerutscht- nicht sehr oft, aber dennoch.
Wenn einer wirklich von sich behaupten kann, er hätte sein Kind niemals körperlich "gezüchtigt" (was für ein Wort...), dann ziehe ich den Hut.

Und meine Kinder sind allesamt keine psychisch Gestörten oder verklemmten Bettnässer geworden.

Grüssle

The Saint


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

29.10.2015 um 08:38
@The_saint
Genau das habe ich mir auch gerade gedacht! :D In der Situation erscheint alles wieder ganz anders und im Vorab zu sagen man würde niemals ein Kind schlagen ist zwar ehrenhaft, aber nicht unbedingt in Stein gemeißelt.

Da ich sowieso nie Kinder haben möchte muss ich mir darüber zwar nicht den Kopf zerbrechen, aber natürlich denkt man mal drüber nach.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

29.10.2015 um 08:38
@The_saint
Es geht schlicht und ergreifend darum die erzieherische Gewalt als legitimes Mittel zu vertreten oder nicht. Es geht, wie im Titel des Thread unschwer zu erkennen ist um die "Gerechtfertigkeit" dieser Gewalt.

Ich habe meine Kinder geechlagen und sie sind keine Psychpaten geworden ist aber keine Rechtfertigung.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

29.10.2015 um 11:16
@wichtelprinz
Eine Rechtfertigung, warum es bei meinen Kindern mal eine gesetzt hat, könnte ich gar nicht bringen- erstens wüsste ich den Grund nicht mehr, und zweitens ist Gewalt immer das letzte Mittel. Aber das, was in der schönen Theorie eben leider vergessen wird, ist die Tatsache, daß man sich bei der Kindererziehung, so schön und spannend sie ist, auch mal in Ausnahmesituationen sieht, die einen die selbst gesteckten Grenzen überschreiten lassen.

Insoweit kann es also definitiv keine Rechtfertigung dafür geben- aber (zumindest) mein volles Verständnis. Wohlgemerkt- wir reden von „Ohrfeigen“ und nicht von „Prügeln“

Grüssle

The Saint


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

29.10.2015 um 11:26
@The_saint
Ohrfeigen sind ganz klar Schläge an den Kopf und wohl kaum förderlich.

Und sehr Richtig, genau das darf man einem Kind auch vermitteln, das das Leben nicht immer perfekt abläuft, man selbst nicht perfekt ist und bei Fehlern wie zB die eigene Kontrolle zu verlieren und ein schwächeres Individuum zu Schlagen auch bereit sein kann hinzustehen und zuzugeben das dies ein Fehler war.
Ich glaub dqvon lernt ein Kind um einiges mehr als wenn man sagt es kommt halt vor das man sich soweit provozieren läast bis nur noch Gewalt als Mittel gewählt werden kann.
Es wär auch mal schön anzuerkennen das Kinder einem auch "erziehen" können und einem auch auf eigenes Fehlverhalten aufmerksam machen können.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

29.10.2015 um 11:30
Ich bin auch der Meinung, dass es viel sinniger ist dem Kind zu erklären, dass man eben auch als Elternteil mal Fehler machen kann und dass es wichtig ist dann auch zu ihnen zu stehen.

Will auch gar niemanden verurteilen, der seinem Kind mal ne Ohrfeige gegeben hat, weil man in dem Moment vielleicht einfach maßlos überfordert war, aber darum geht es doch eigentlich auch gar nicht. Viel mehr geht es darum, dass viele Menschen wohl meinen eine Ohrfeige sei eine gerechtfertigte und gute Erziehungsmaßnahme. Denn das ist einfach nicht der Fall, was man pädagogisch auch begründen kann.

Und warum immernoch Leute mit der pseudo Rechtfertigung "Meinem Kind/Mir hats auch nicht geschadet" kommen, kann ich nach wie vor absolut nicht nachvollziehen.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

29.10.2015 um 11:34
Ich finde es ehrlich gesagt schlimm, dass so etwas heutzutage noch diskutiert wird. Ohrfeigen und andere Arten von Gewalt an Kindern, Erwachsenen und Tieren ist ein absolutes NO GO!

Ein Kind zu disziplinieren geht auch anders. Erfordert allerdings wesentlich mehr Arbeit und oft auch Selbstbeherrschung.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

29.10.2015 um 11:58
@ahri
ahri schrieb:Und warum immernoch Leute mit der pseudo Rechtfertigung "Meinem Kind/Mir hats auch nicht geschadet" kommen, kann ich nach wie vor absolut nicht nachvollziehen.
Einerseits kann die Psyche eines Kindes bei stehtiger körperlicher Gewalt darauf um "das man es vielleicht doch verdient habe geschlagen zu werden und es somit gerechtfertigt sei" anderer Seits melden sich wohl kaum Eltern freiwillig in der Öffentlichkeit zu Wort dessen Kinder wirkliche Schäden von Schlägen davon trugen.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

29.10.2015 um 12:03
@wichtelprinz

Das hab ich sogar auch schon oft gehört. Auch hier in der Diskussion. "Da hab ich mir eine von meiner Mutter gefangen, aber ich habs auch wirklich verdient".

Ich finde das sagt doch schon einiges darüber aus, was selbst "nur" Ohrfeigen mit einem Menschen machen können. Ist es denn erstrebenswert über sich selbst zu sagen, dass man es verdient hat geschlagen zu werden? (Und ja, ich werf Ohrfeigen in dem Fall in einen Topf mit Schlägen). Ist doch ne absolute Selbstabwertung oder nicht?

Vor allem aber finde ich es erschreckend das als Argument vorzubringen. Denn nur weil es einem selbst nach eigener Einschätzung vielleicht nicht geschadet hat, heißt das doch nicht, dass es anderen Personen auch nicht schaden würde. Man nimmt in Kauf, dass das Kind Schäden davontragen kann. Traurig.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

29.10.2015 um 12:22
@ahri
Laut Psychologen braucht es einiges an Aufarbeitung der eigenen Kindheit diese Muster zu erkennen und zu durchbrechen.
Die Eltern sind nun mal ein zentraler und wichtiger Punkt für ein Kind Verhalten zu erkennen und zu implemtieren. Meist weiss es nicht das seine Eltern auch absolut falsch liegen können im Verhalten.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

29.10.2015 um 12:27
@wichtelprinz

Braucht es auch. Gerade was in der frühen Kindheit passiert ist absolut prägend für das weitere Leben. Sieht man allein schon ganz gut, wenn man sich mal die Bindungstheorie anschaut und das dann im späteren Leben mal mit bestehenden Beziehungsmustern vergleicht. Ich will gar nicht wissen wie schwierig es für Betroffene sein muss sowas aufzuarbeiten.
wichtelprinz schrieb:Meist weiss es nicht das seine Eltern auch absolut falsch liegen können im Verhalten.
Eben. Und genau deswegen sollte man sich als Elternteil doch seiner Verantwortung bewusst sein und dafür sorgen, dass das Kind keine nachhaltigen Schäden aufgrund des eigenen Verhaltens davonträgt.
Perfekt machen kann es sowieso niemand. Das ist menschlich. Aber sich einfach mal mit gewissen Dingen auseinandersetzen und überlegen ob es wirklich förderlich für das Kind ist, das sollte doch schon drin sein.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

29.10.2015 um 13:08
Allein aus Angst unbewusst die Fehler meiner Eltern zu begehen will ich schon keine Kinder. Ich glaub mit der Schuld könnte ich nicht leben wenn ich meinem Kind bleibende Schäden anhafte.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

29.10.2015 um 13:15
The_saint schrieb:Auch ich war mir vor rund 30 Jahren absolut sicher, daß ich meine Kinder niemals schlagen würde, ihnen alles mit Einfühlungsvermögen und Reife erklären könne.
Siehste, bei mir war das genau umgekehrt.

Ich hatte vorher immer gesagt, "klar gibt es auch mal eine Ohrfeige oder den Arsch voll"
Als sie dann da waren, konnte ich es nicht. Ich schlage doch nicht meine eigenen Kinder.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

29.10.2015 um 14:46
@groucho
Dan ziehe ich - s.o. - vor Dir den Hut! Darf ich fragen, wie alt Dein Kind / Deine Kinder sind?

Grusle

The Saint


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

29.10.2015 um 15:52
The_saint schrieb:Darf ich fragen, wie alt Dein Kind / Deine Kinder sind?
Beide 8

Zur Weißglut gebracht haben sie mich aber schon ab und an, so dass ich sie ziemlich angeschrien habe, was ab einer gewissen Lautstärke auch nicht so viel besser als schlagen ist.


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

29.10.2015 um 16:05
Ich könnte mir kein Szenario denken in dem es möglich ist, dass ich meinem Sohn Gewalt antue.

Nichts in der Welt läge mir ferner, als meinem Sohn Leid zuzufügen, weder physisch noch psychisch.

Wer sich gegenüber einem Wehrlosen Wesen wie einem Kind nicht anders zu helfen weis als zuzuschlagen, der sollte keinesfalls Kinder haben.


melden
Ciaran
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

29.10.2015 um 18:44
Also ich finde nicht, dass man das durch die Bank weg so sagen kann.
Kann mir schon vorstellen, dass Kinder mal zu richtigen Biestern mutieren können und man ein bisschen die Nerven verliert, vor allem wenn man sowieso schon unter Druck steht. So eine Ohrfeige ist schnell passiert.
Wichtig ist mMn, dass es nicht zur Gewohnheit wird und das betreffende Elternteil auch einsieht, dass so etwas nicht in Ordnung ist.

Die meisten Kinder werden das wohl auch gut wegstecken können - sowieso wenn es nicht die Regel, sondern die Ausnahme ist, und man als Elternteil danach auch ordentlich damit umgeht.
Wenn das Kind sehr sensibel ist oder das recht häufig vorkommt oder mit anderer Gewalt auftritt, sieht das wieder etwas anders aus.

Im Allgemeinen find ich es absolut furchtbar, Kinder zu schlagen, weil sie einen nun einmal grässlich unterlegen sind, in Abhängigkeit zu einem stehen und sich nicht wehren können. Ganz kleine Kinder wissen ja auch nicht, was richtig oder falsch ist und wieso Mama oder Papa jetzt sauer ist.
Ich kann es trotzdem nachvollziehen, dass es mal passieren kann und denke, dass Eltern trotzdem sehr liebevoll sein können. Fehler macht man eben auch mal.


melden
Anzeige

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

29.10.2015 um 20:00
Ich habe in meinem Leben eine Ohrfeige kassiert.

Ich bin ich trotz mehrfacher Mahnung meiner Mutter über Monate hinweg mit Stubenarrest und anderen Disziplinarmaßnahmen wieder eine Abkürzung zum Badesee gefahren. Bei dieser Abkürzung muss eine sehr viel befahrene Schnellstraße über einen Feldweg überqueren. Die Autos fahren an dieser Stelle 100km/h. Ich wurde dabei von meiner Mutter erwischt die mir eine Ohrfeige verpasste. Damals war ich 12 Jahre alt und wusste genau, dass ich Stuss fabriziere.

Ansonsten wurde auch der größte Mist den wir machten ohne körperliche Gewalt geregelt. Wir waren 5 Kinder und haben viel Mist gebaut. Der Bauernhof unserer Großeltern war ein Abenteuerspielplatz und dabei ging einiges schief.

Mein Bruder hat glaube ich mal eine gelangt bekommen weil er auf einer Sau reiten wollte und dabei versehentlich auch den aggressiven Zuchteber freigelassen hat. Der ist durch den Hof gewetzt und auf die Straße. Dort hat er eine Nachbarin umgerannt und zwei Autos beschädigt. Das wertvolle Tier starb an einem Herzinfarkt in folge der Versuche ihn einzufangen. Mein Bruder hat die ganze Aktion wohl einen tacken zu lustig gefunden.

Mir hat die eine Ohrfeige im Leben nicht geschadet. Es hat auch das Verhältnis zu meinen Eltern nicht beschädigt. Im generellen hat meine Familie stets versucht uns Kindern die Lektionen des Lebens auf andere Art beizubringen.

Ich glaube nicht, dass Ohrfeigen generell geeignet sind einem Kind etwas begreiflich zu machen dennoch kann ich Eltern verstehen die sich in gewissen Situationen nicht anders zu Helfen wissen.


melden
364 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt