Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

15.08.2015 um 17:53
@SandraMeier

Die Grenze wäre?


melden
Anzeige

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

15.08.2015 um 17:55
So allgemeine Grenzen, wie, dass man tut was man ihm sagt oder niemanden beleidigt.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

15.08.2015 um 18:01
@SandraMeier

Also: Iss Deinen Teller leer, sonst gibt's anne Ohrn?


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

08.10.2015 um 16:05
Ja so wurde ich erzogen und so wird mein Kind auch erzogen.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

08.10.2015 um 16:07
Wer Gewalt erfahren hat, der neigt dazu, sie weiter zu geben.


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

08.10.2015 um 16:09
@Doors
Es ist ein ausgeschlossener Troll


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

08.10.2015 um 16:10
Immer wieder eine Freude zu sehen wie die Psyche eines Menschen funktioniert. Kinder werden solange Geschlagen bis ihre Psyche daraus ein legitimes Mittel macht. Man selber war falsch und hat Schläge verdient und der geliebte Elterteil der schlägt ist ja perfekt also kann Schlagen nur richtig sein.

Funktioniert übrigens "wunderbar" auch bei anderen Kindheitstthraumas.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

08.10.2015 um 16:10
Dann möge er sich trollen!


melden
DaXx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

26.10.2015 um 16:13
hmm.
ist nicht so einfach.

Kinder sind ja nicht NUR ein Produkt der eigenen Erziehung, sondern haben ja auch eine eigene Persönlichkeit, die man ihnen auch nicht wirklich "abtrainieren" kann, was auch gut so ist.

Ich selbst war auch ein schwieriges Kind, hab dauernd scheiße gebaut und alles mögliche angestellt. Nicht aus Boswillen, sondern einfach aus Langeweile oder weil ichs nicht besser wusste.
Aber geschlagen hat mich nie jemand. Nur einmal hab ich von meinem Opa eine aufn Arsch gekriegt. heute denke ich dass ichs verdient hab und auch damals hab ich das gleich akzeptiert, denn reden brachte bei mir nie was, dazu war ich viel zu sehr "dagegen" und immer auf Krawall gebürstet.

GENERELL würde ich sagen dass kinder zu schlagen (also so richtige Ohrfeigen) das allerletzte sind, und ich hasse Menschen die Ihre Kinder schlagen, denn wie hier schon erwähnt ist das immer ein Armutszeugnis und ein Indiz für das psychische Unvermögen der Eltern mit der Situation umzugehen. ABER ein klapps (wohlgemerkt ein KLAPPS, also eher ein Klopfer als ein Schlag) aufn Poppes würde ich noch gerade so tolerieren, auch wenn ich das bei meinem Kind nie tun würde. Denn mir hats auch nicht geschadet als Kind und mir hats auch nicht wehgetan, sondern war eher psychischer Natur, denn ich war danach als kleiner Knopf total geknickt dass ich meinen Opa so aufgeregt hab und dass er so entäuscht von mir war, dass ich mir gesagt hab "das machste nicht nochmal!".
Wenn man aber nur Mecker kriegt dann kennt man das als Kind ja schon und nimmt das dann auch von vornherein irgendwie in Kauf, so wars bei mir zumindest, und das gemecker hat mich nie gestört, geschweige denn dass ich auch nur eine Sekunde drüber nachgedacht hab was meine Mutter damit erreichen wollte.
Als mein Opa mir dann eine aufn Arsch gehauen hat hab ich aber schon gemerkt dass ich irgendwie ne Grenze überschritten hab, denn sowas kannte ich gar nicht, und danach hab ich mich auch zumindest insoweit benommen dass es nie mehr passiert ist.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

26.10.2015 um 17:12
Wie kann man einen kleinen Menschen, den man über alles liebt, schlagen?


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

26.10.2015 um 17:26
fumo schrieb:Wie kann man einen kleinen Menschen, den man über alles liebt, schlagen?
Für mich gibts da nichts zu diskutieren, jegliche Gewalt gegen Kinder (dazu zähle ich auch die oft verharmloste Ohrfeige) hat im Leben unserer Kleinen nichts zu suchen, rein gar nichts.
Wenn es dazu kommt hat man selber versagt. Es gibt genug andere Wege sein Kind zu erziehen, man darf nur nicht die Geduld verlieren und muss lernen sein Kind zu verstehen. Das Argument, "Sorry bin selbst geschlagen worden" zählt für mich nicht. Auch ich habe Gewalt als Kind erfahren müssen, ein Grund mehr es eben nicht an mein Kind weiterzugeben.


melden
DaXx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

26.10.2015 um 18:20
laucott schrieb:Auch ich habe Gewalt als Kind erfahren müssen, ein Grund mehr es eben nicht an mein Kind weiterzugeben.
@laucott
das ist ja immer das traurige eigentlich, dass viele Eltern die ihre Kinder schlagen, selbst geschlagen wurden.

Irgendwie verstehe ich es ein Stück weit dass man in so einem Fall ja nie gelernt hat wie liebevolle Erziehung funktioniert, aber man muss sich doch selbst erinnern was für ein Horror das für ein Kind ist und ich würde das meinen Kindern nie antun wollen, generell hat niemand sowas verdient. Irgendwie stimmt da was nicht mit solchen Leuten die eben diesen Spruch "ich wurde doch auch selbst geschlagen, also mach ich es genauso" bringen. o.O


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

26.10.2015 um 18:23
DaXx schrieb: aber man muss sich doch selbst erinnern was für ein Horror das für ein Kind ist
Ganz genau, deshalb für mich als Ausrede im nachhinein nicht nachvollziehbar.


melden
DaXx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

26.10.2015 um 18:26
@laucott
Jopp.
Ich frag mich halt nur immer warum man überhaupt so ein Mensch wird.

Ich meine, ein Kind, das ist doch das unschuldigste auf der Welt. Sicher sind manche oder einige davon unbequem, quengelig und manchmal auch nervig. Aber trotzdem ist es doch dein Kind. Und das braucht dich nun mal. Ich verstehe auch dass man manchmal kurz vorm Nervenzusammenbruch ist aber auch das ist kein Grund sein Erzieherisches Unvermögen an einem Kind auszulassen.
Und was ich noch viel weniger begreife sind Leute die Ihre eigenen Kinder im Blumenkasten verbuddeln weil sie "nicht aufhören wollten zu schreien".

Irgendwie wird mir grad klar dass es eigentlich kaum was krankeres auf der Welt gibt o.O


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

26.10.2015 um 18:42
DaXx schrieb:Und was ich noch viel weniger begreife sind Leute die Ihre eigenen Kinder im Blumenkasten verbuddeln weil sie "nicht aufhören wollten zu schreien".
An sowas will ich gar nicht denken... in keinster Weise nachvollziehbar.
Natürlich kommt man auch mal an seine Grenzen. Aber genau in solchen Momenten springt (zumindest bei uns ) der Partner ein und so muss das funktionieren. Man ist nicht immer gut drauf, wir sind alles nur Menschen, aber man muss verstehen lernen das unsere Kleinsten nichts für unsere Stimmungen können, auch wenn sie echt provozieren können.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

26.10.2015 um 22:17
Spätestens in der Pubertät der eigenen Gören ärgert man sich darüber, dass sie nicht mehr in Babyklappen passen.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

27.10.2015 um 08:00
Ich selber hab des öfteren als Kind eine verpasst bekommen. Liegt auch daran, dass ich viel bei Oma und Opa war. Die hatten natürlich andere Erziehungsmethoden.

@Doors

Laut meiner Mutter waren mein Bruder und Ich nicht so schlimm aber es gab bestimmt die Momente wo sich meine Mutter das gedacht hat :D
Mit ca. 12-13 hab ich zurecht eine geklatscht bekommen.


melden
Samsaraa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

27.10.2015 um 08:24
Man Schläge bringen als Erziehungsmethode nichts!


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

27.10.2015 um 10:05
Ehrlich gesagt finde ich ja psychische Gewalt schlimmer, als Schlagen.
Also Kinder einem extremen Leistungsdruck aussetzen, sie runtermachen, wenn sie was nicht schaffen usw.


Grundsätzlich sollte man auch einsehen, dass auch Eltern Menschen sind, die mal überfordert mit der Situation sind.
Jugendlicher Flegel gibt den Rebell, beschimpft seine Mutter als Schlampe und den Vater als Hurensohn, die ihm gar nichts zu sagen hätten, lacht sich kaputt über freundliches Zureden:,,Aber Pascalchen, sowas haben wir dir doch wirklich nicht beigebracht..." - dann halte ich es für nachvollziehbar, im Affekt auch eine Ohrfeige zu verteilen.

Das muss man ja nicht als gut rechtfertigen. Aber für erklärbar und nachvollziehbar halte ich es.

Ich kann mir vorstellen, dass durchgängige, gute Erziehung gegenüber seinen Kindern eine ganz extrem anspruchsvolle Aufgabe ist. Wir sollten uns nicht so ohne weiteres über andere Eltern moralisch erheben, so als hätten wir selbst noch niemals Fehler begangen.


melden
Anzeige
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

28.10.2015 um 09:03
@Kc
Kc schrieb:Ehrlich gesagt finde ich ja psychische Gewalt schlimmer, als Schlagen.
Ehrlich gesagt gibts für erzieherische Gewalt bei Kinder wohl keine Grundsatzaussage was schlimmer ist.
Schlagen bei Beidigungen halt ich auch für keine vorbildliche Leistung. Sich solange von jemand Schwächerem provozieren lassen bis man den Affekt als Grund vorschieben kann ist auch keine erzieherische Leistung. Falls nämlich Sohnemann schon so zur verbalen Gewalt geneigt ist wird wohl auch physische Gewalt und ihre Begründung sich nicht positiv auf ihn auswirken.


melden
331 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt