Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Pferderipper

316 Beiträge, Schlüsselwörter: Tierquälerei, Täter, Pferd, Sadismus, Ripper, Pferderipper

Der Pferderipper

29.05.2008 um 18:59
Delon schrieb:Man könnte dem einen Köder hinstellen !
Abwechselnd diesen beobachten...
Er wird auf Dauer nicht wiederstehen können !!!
100pro, dass die polizei auch schon so weit war..aber der anscheinend erfolglos


melden
Anzeige

Der Pferderipper

29.05.2008 um 19:01
elfenstern

Wer redet von opfern ?
Nein !
Der sogenannte Köder soll lediglich den Täter " rufen "...
Wen er dann kommt - kann man ihn stellen ! ^^

Delon.


melden

Der Pferderipper

29.05.2008 um 19:01
ob das so eine gute idee ist?
wahrscheinlich würden wir kein orginal getreues pferdekostüm finden.
geschweige denn wer würde sich auf die weide stellen und nur darauf warten das der pferderipper kommt?
würdest du es freiwillig machen?


melden

Der Pferderipper

29.05.2008 um 19:01
@ Delon

Man könnte dem einen Köder hinstellen !
Abwechselnd diesen beobachten...


Meiner bescheidenen Meinung nach haben die Pferdebesitzer die Möglichkeit, sich bei Bedarf um einen Sicherheitsdienst zu kümmern.

Nicht, dass dafür Polizisten abgezogen werden.
Aufklärung muss natürlich stattfinden, aber ich bin gegen eine "Überwachung von Pferdekoppeln".


melden

Der Pferderipper

29.05.2008 um 19:02
Polizei hin oder her,die leistet ja nicht wirklich was !

Man müsste,schon aus Schutz zu seinen eigenen Tieren,es auf eigene Faust machen.
Wäre aber auf Dauer zu belastend für Nerven & Körper


melden

Der Pferderipper

29.05.2008 um 19:04
wieso sollten die tiere im laufe der ermittlung nicht überwacht werden, nebenbei ist das auch ein hoher finazieller schden
weisste was so ein pferd kosten kann
ausserdem besteht so eine relle chance disen irren irgendwann zu erwischen denn er wird nicht von alleine aufhören


melden

Der Pferderipper

29.05.2008 um 19:05
elfenstern

Ja - würde ich !
Ich würde ihm ein richtiges Pferd hinstellen - dieses natürlich ständig beobachten -
damit es immer in Sicherheit ist !!!
Wenn was ist - wird man bei ihm ja Beweismaterial sicherstellen !
Messer etc.
Ja - ich würde mir die Zeit nehmen !!!

Delon.


melden

Der Pferderipper

29.05.2008 um 19:06
niurick schrieb:Meiner bescheidenen Meinung nach haben die Pferdebesitzer die Möglichkeit, sich bei Bedarf um einen Sicherheitsdienst zu kümmern.
oh niurick,

auch wenn es tiere sind, aber die polizei ist nunmal dazu da, unser eigentum zu schützen.

es kann ja nicht angehen, dass z.b. die ganze zeit autos ramponiert werden und iwr ne bürgerwehr gründen müssen, nur weildie polizei nicht überlastet werden soll....

und im grunde sieht sogar die polizei das ein, weil sie eben an der aufklärung arbeitet.

es kann nicht angehen, dass es möglich ist, dass man sein vieh nicht auf seinem grundstück lassen kann, weil es von kaputten leuten missbraucht und verstümmelt wird.
so ist es eben, so etwas ist nicht normal und muss "eingefangen" werden...dafür sind gefängnisse eben erbaut worden...und die ta-tü-ta-ta


melden

Der Pferderipper

29.05.2008 um 19:06
@hexesitara:
Ja schon,aber "sicherer" wäre es,einen sogennanten "Neighborhood Watch" zu organisieren !
Mit vereinten Kräften könnte man den Irren irgendwann stoppen,da bin ich mir sicher.


melden
kaltesfeuer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Pferderipper

29.05.2008 um 19:07
Der Typ soll mir ja nicht über den Weg laufen. Arrr! Den mache ich so kalt! Roaarrrr! Der wird sich wünschen, nie geboren zu sein! ...


melden

Der Pferderipper

29.05.2008 um 19:08
@ september

Klar geht das !
Wo ein Wille ist - ist auch ein Weg !

Delon.


melden

Der Pferderipper

29.05.2008 um 19:08
die pferdebisitzer in dieser gegend werden im moment sowieso keine nacht schlafen können, aber ich denke dieser typ ist auch gegenüber menschen sicher brutal, man sollte vorsichtig sein, so einer ist unberechenbar


melden

Der Pferderipper

29.05.2008 um 19:08
mr. dextar

da muss ich dir recht geben meist stehen ja eh mehrere pferde von einigen besitzern zusammen auf einer weide da kann man schon irgendwie was organisieren damit die tiere irgendwie geschützt werden


melden

Der Pferderipper

29.05.2008 um 19:09
hexesitara02 schrieb:aber ich denke dieser typ ist auch gegenüber menschen sicher brutal, man sollte vorsichtig sein, so einer ist unberechenbar
Schon möglich. Deshalb sollte man sich dementsprechend wappnen ;)

Aber man kann auch sicher Fallen stellen in so einem Stall.


melden

Der Pferderipper

29.05.2008 um 19:10
@ KaltesFeuer

Mir fällt der Filmtitel ein :
" Charles Bronzon : Das Gesetz bin ich " !!!

Delon.


melden
kaltesfeuer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Pferderipper

29.05.2008 um 19:10
@Delon

Entschuldige, aber Pferde bedeuten mir zu viel, als dass ich das ohne Wut hinnehmen könnte!


melden

Der Pferderipper

29.05.2008 um 19:11
@ Mr.DeXtar

Wir sind ja auch nicht aus " Blödelsheim " ^^

Delon.


melden
me262
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Pferderipper

29.05.2008 um 19:11
Da müßte sich ein Polizist richtig reinarbeiten. Sein Einsatz könnte Jahre dauern. Er müßte quasi verdeckt auf dem Land als Pferdeknecht anfangen oder so und Vertrauen aufbauen.


melden

Der Pferderipper

29.05.2008 um 19:12
eines versteh ich aber nicht ganz, von 1993 bis 2003 wurden über 100 tiere verletzt/getötet. die polizei sollte doch irgendwelche hinweise haben. man könnte sicher das gebiet irgendwie eingrenzen wo die taten stattfanden.


melden
Anzeige

Der Pferderipper

29.05.2008 um 19:13
norddeutschland...


melden
343 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden