weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

07.10.2014 um 18:06
vincent schrieb:Das sage ich. Die Frage ob man normalen Sex noch haben kann, unterscheidet sich lediglich in der Schwere der Störung, und damit therapiebedürftigkeit.
Und was du sagst ist Gesetz? Haste mir nicht im ersten Post noch vorgeworfen ich würde meine Meinung als allgemein gültig darstellen? Denk mal scharf drüber nach was du gerade tust ;)
vincent schrieb:Aber, selbst nach deinen eigenen Worten, neigst du doch zum intensivieren, zum Maximieren der Lust. Das ist der Trieb, dem du folgst. Wenn es dir SM-Spiele geben, wirst du das mit der Zeit auch einfach brauchen. Normaler Sex wird dir nicht die gleiche Lust geben, wie SM-Sex. Willst oder kannst du also dauerhaft darauf verzichten? Auf den besseren Sex?
Wo bitte hab ich geschrieben, dass ICH dazu neige?! :D
Und doch, auch wenn man SM gut findet kann man deswegen auch "normalen" Sex gut finden. Heißt doch nicht, dass man deswegen NUR noch SM gut findet. Man kann mehrere Dinge gut finden. Natürlich möchte man dann vielleicht nicht für immer drauf verzichten. Aber man könnte.
Wenn ich nun sage ich finde SM erregend und ich habe einen Partner, der das nicht gut findet, so kann ich den Sex mit ihm trotzdem noch gut und abwechslungsreich finden. Was du sagst ist also totaler Quark.
vincent schrieb:Daher; du hast Recht! Ich stelle es als Sucht dar, weil Sex an sich nun mal eine "Sucht" ist!
Eine Sucht wäre es nur, wenn man nicht darauf verzichten könnte. Und dass man das nicht kann sagst ja leider nur du und - so leid es mir tut - das ist nicht wirklich von Wert ;)
vincent schrieb:Übrigens finde ich es echt enttäuschend, dass du dich so platt damit beschäftigst. Es macht einfach Spaß, super, das mag ahri und der Rest ist egal. Was Spaß macht ist auch gut!
Wo genau beschäftige ich mich denn "platt" damit?
Ich finde es auch echt enttäuschend was ich hier von dir lesen muss, wo du sonst doch eigentlich immer ganz vernünftig klingst.
vincent schrieb:Klar, wieso sollte homosexualität nicht "okay" sein. Mit welchem Beitrag von mir, lässt sich das überhaupt ansatzweise belegen. Ich sagte, es ist eine Abweichung von der Norm, so wie SM auch. Aber das alleine macht es nicht doof oder sonstwas, um mal in deiner Sprache zu bleiben. SM sehe ich aber, neben der Abweichung, als etwas problematisches. Es wird ein Machtgefälle konstruiert und daraus Lust gewonnen.
Also wird etwas erst "problematisch", wenn ein Machtgefälle entsteht?
Aber trotzdem ist es Fakt, dass beide Partner es so haben wollen. Es ist kein "echtes" Machtgefälle, sondern nur ein gespieltes. Denn sobald der Sub sagen würde, dass es genug ist und dass hier die Grenze ist würde der dominante Part auch nicht weiter gehen.
vincent schrieb:Darüber hinaus ist Sadismus und Masochismus vom Grundsatz her absolut nicht einvernehmlich. Denn, die jeweilige Neigung des beispielsweise Sadisten existiert völlig unabhängig davon, ob es einen Partner gibt, der den anderen Teil freiwillig übernimmt. Es ist die ihm eigene Neigung, Präferenz, einem anderen Schmerzen zuzufügen ihn zu erniedrigen etc. Das er dann so viel Glück hat, einen Partner zu finden, der gestört genug ist, die Vorlage dafür zu sein und auch noch selbst Lust dabei empfindet ist irgendwo beruhigend. Mehr aber auch nicht!
In der sexuellen Form ist es nun mal aber einvernehmlich. Ist es das nicht, dann finde ich das auch in keinster Weise in Ordnung - gar keine Frage.
Aber tatsächlich geht es vielen gar nicht so sehr um das Schmerzen zufügen an sich, sondern wie ich schon geschrieben habe einfach darum, dass es auch für diesen Part sehr intensiver Sex ist. Schmerz hinzufügen muss dabei nicht mal unbedingt immer Bestandteil beim Sex sein.
vincent schrieb:Ihre Störungen, wenn sie als Gefahr für die Gesellschaft betrachtet oder als belastend für sich selbst empfunden werden.
Und wo genau stellen Menschen, die auf SM stehen nun eine Gefahr für die Gesellschaft dar? :D
Als belastend für sich selbst empfinden sie es ja nicht, da es in dem Fall von dem wir sprechen beide wollen.
vincent schrieb:Nun, die Perversität ist schon an den Zeitgeist gebunden, ja. Darüber hinaus gibt es aber schon immer Praktiken, die wir als besonders verwerflich betrachteten und noch betrachten. Ich erinnere nur an die Diskussion über Inzest. Auch so eine widernatürlich und abstoßende Sache.

Mir persönlich würde es ja reichen, wenn nicht jede perverse Sexualpraxis offen und medial so zelebriert wird, als sei es etwas völlig normales und erstrebenswertes.
Soll ich dir mal ein paar deiner Beiträge aus der Diskussion zitieren? :troll:

Spaß beiseite - also würdest du deine Meinung einfach mal so ändern, wenn die Gesellschaft sich ändern würde? Das ist doch schon sehr schwach. Man sollte sich die Meinung bilden, weil man selbst davon überzeugt ist und nicht weil man mit der Gesellschaft geht.

Und wo SM als erstrebenswert dargestellt wird zeigste mir bei Gelegenheit bitte auch mal ;)
vincent schrieb:Dass du das magst ist nicht das Problem. Es geht um Verhaltensmuster, die mit der Zeit prägen. Da unterscheiden wir uns kaum von Tieren, wie auch. Lassen uns also konditionieren. Wenn ich beim Sex bemerke, wie meine Aggression und Dominanz mich völlig ungestraft - sogar im Gegenteil, nämlich belohnend - agieren lässt, wird man Teile davon unbemerkt, weil unterbewusst, auch in den Alltag einbinden. Das kann auch nur ein harmlos erscheinder Klaps auf den Hintern in der Öffentlichkeit als kleine Strafe sein. Der Charakter dahinter aber ist der gleiche. Ich dominiere dich auch außerhalb des Schlafzimmers, weil es belohnt wird und gut ist.
Außerhalb des Schlafzimmers ist das aber dann doch gar nicht erwünscht und wird dementsprechend auch nicht belohnt. Ohne Belohnung würde das Verhalten hierbei also in keinster Weise verstärkt werden.


melden

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

07.10.2014 um 18:07
Jala-Phemia schrieb:Das frage ich Dich. Wann ist es für Dich unverfälscht?
Werde ich irgendwie auch entlohnt, wenn ich auf deine Fragen eingehe? :D

Es ist dann unverfälscht, wenn man den Sachverhalt vorurteilsfrei aus möglichst vielen Perspektiven betrachtet. Dazu sich in einigen Punkten mal versichert, ob die Schlüsse die man daraus zieht, wissenschaftlichen Kriterien/Erkenntissen widersprechen und/oder gestützt werden. Also für eine Diskussion hier auf diesem Niveau.


melden

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

07.10.2014 um 18:10
Jala-Phemia schrieb:Wo siehst Du dann den Punkt, einzuschreiten als notwendig?
Wie kann das, praktisch, aussehen?
Persönlich? Nirgends, solange es einvernehmlich läuft. Kann ich trotzdem eine Meinung haben? Danke!

Allerdings, wie jetzt auch schon mehrmals gesagt, halte ich es dennoch ganz allgemein für bedenklich. Das führte ich jetzt aber mehrmals aus; also bitte keine Fragen mehr diesbezüglich. Auch dafür einen riesen Dank!


melden

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

07.10.2014 um 18:13
ahri schrieb:Und was du sagst ist Gesetz? Haste mir nicht im ersten Post noch vorgeworfen ich würde meine Meinung als allgemein gültig darstellen? Denk mal scharf drüber nach was du gerade tust ;)
Tja, so läuft das mit den Subs.. Meine Meinung dominiert deine ganz einfach. Kannst du finden, wie du willst!

Rest später, übe dich bis dahin in Geduld! :D :troll:


melden
Dr.Thrax
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

07.10.2014 um 18:15
@vincent
Wie auch immer man das jetzt nimmt aber dieser Beitrag war so unnötig wie er sadistisch war. Absolut stillos und unnötig.


melden

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

07.10.2014 um 18:15
@vincent
Der letzte Spruch war schmierig.


melden

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

07.10.2014 um 18:16
@Dr.Thrax
@Honiglilie

Danke! Das find ich auch!

@vincent

Das war wirklich unnötig!!


melden

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

07.10.2014 um 18:18
@vincent
vincent schrieb:In Anführungsstrichen deshalb, weil es nicht ganz im klassischen Sinne - also die Sucht nach Drogen etc.-, benutzt wird; wesentliche Merkmale aber auch hier passen. Also ja, auch Nahrungszufuhr kann man als Abhängigkeit bzw. Sucht betrachten. Kannst du ja auch einfach selbst - anhand der Definition - mal beurteilen.
So, wie lese, wird es durch den Begriff Abhängigkeit ersetzt. Macht vermutlich, semantisch, keinen Unterschied.

So - jetzt hat das Kind n paar Namen. Sucht, Abhängigkeit...

Dann gibt es auch noch diese Menschen:

http://flexikon.doccheck.com/de/Asexuell

Die sind zwar nicht "süchtig" - aber dafür nicht, wie die Norm gestrickt. Wie stehst Du der Ausrichtung gegenüber - therapieren?
vincent schrieb:Möchtest du noch etwas wissen? Vielleicht wie meine Frühstück heute war? Wie oft ich masturbiere, welche Haarfarbe bei Frauen ich favorisiere. Kein Zwang, frag ruhig. :Y:
Höre ich da leichte Ironie raus? Du kannst mir gerne ganz direkt sagen, wenn Du auf meine Fragen nicht eingehen möchtest - oder sie "einfach" nicht kommentieren.

Wie schaut´s aus? :)

Ich habe Dich bisher so verstanden, dass Du dem gesamten Thema nicht wohlgesonnen gegenüberstehst. Dem nichts abgewinnen kannst. Das ist eine Sache.

Bleibt, dass es ein Ausmaß gibt, der nicht therapiebedürftig ist. Das siehst Du ebenso, wie ich Dich verstanden habe.

Ich stehe dem insofern aufgeschlossen gegenüber, als dass ich sie "so seinlassen kann" ohne sie in eine Schublade zu stecken.


melden

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

07.10.2014 um 18:22
Letztendlich wird Vincent, und alles anderen auch, damit leben müssen, dass einige hier BDSM praktizieren. Ob er das nun will oder nicht. Da kann er uns so oft sagen wie oft er masturbiert wie er will. ^^
Von daher hat er den Kürzeren gezogen. (Wer Zweideutigkeiten herausliest, kann sie behalten.)


melden

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

07.10.2014 um 18:27
Honiglilie schrieb:Der letzte Spruch war schmierig.
lol.. Frauen/Männer sprichwörtlich mundtot, indem man sie knebelt, ist okay. Aber jemanden trollen in dem man ihm symbolisch den Mund verbietet ist jetzt plötzlich schmierig?! Aha.. ergibt Sinn!


melden

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

07.10.2014 um 18:27
@vincent
vincent schrieb:Persönlich? Nirgends, solange es einvernehmlich läuft. Kann ich trotzdem eine Meinung haben? Danke!
Also doch ok, wenns einvernehmlich läuft?

Ich hatte Dich so verstanden, dass Du das bei meiner Argumentation als kein passendes Kriterium erachtest. Hab ich Dich wohl anders verstanden.


Klar, darfst Du das - ne eigene Meinung haben. Siehst Du irgendwo, dass ich Dir die abspreche, Dich/sie verurteile.
vincent schrieb:Allerdings, wie jetzt auch schon mehrmals gesagt, halte ich es dennoch ganz allgemein für bedenklich. Das führte ich jetzt aber mehrmals aus; also bitte keine Fragen mehr diesbezüglich. Auch dafür einen riesen Dank!
Das ist der Punkt. Da es Unterschiede in der Art und Weise gibt, sehe ich nichts, was grundsätzlich als allgemein bedenklich einzustufen wäre.


melden
hawaii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

07.10.2014 um 18:28
Jala-Phemia schrieb: So, wie lese, wird es durch den Begriff Abhängigkeit ersetzt. Macht vermutlich, semantisch, keinen Unterschied. 

So - jetzt hat das Kind n paar Namen. Sucht, Abhängigkeit...

Dann gibt es auch noch diese Menschen:

http://flexikon.doccheck.com/de/Asexuell


Die sind zwar nicht "süchtig" - aber dafür nicht, wie die Norm gestrickt. Wie stehst Du der Ausrichtung gegenüber - therapieren?
Jetzt wird's interessant. :D

Die Frage hätte ich auch gerne mal beantwortet bekommen.


melden

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

07.10.2014 um 18:29
@vincent
Ganz ehrlich? Die einzigen Menschen, die sich so sehr über die Unmoral des Geschlechtsaktes anderer brüskieren, sind meist ziemlich untervögelt.
Wenn du möchtest, kannst du jederzeit zu mir kommen, dann machen wir eine Session. Ich kann auch dominant. Hinterher kannst du dann viel besser urteilen.


melden

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

07.10.2014 um 18:29
@Honiglilie
Ich lebe doch damit. Hast du irgendwoher einen anderen Eindruck gewinnen können?
Kann ich hier jetzt noch darüber diskutieren, ohne dass du persönlich wirst? Wir können die Schiene aber auch weiterfahren, habe ich gar nicht so viel dagegen.


melden

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

07.10.2014 um 18:31
@vincent
Das bist du schon mit deinem herablassendem Gehabe der Sache gegenüber getan.
Und das Angebot gilt. Du kannst mir jederzeit eine PN schreiben. Du wirkst wie jemand, der die ein oder andere Erfahrung sammeln sollte, um seinen Horizont zu erweitern. ^_^


melden

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

07.10.2014 um 18:35
@vincent
Ich wüsste gerne, wo das bedenkliche bei dir anfängt. Schon beim Machtgefälle? Bei Akten der Unterwerfung? Ab wann fällt es nach deinem Verständnis unter "pervers"?


melden

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

07.10.2014 um 18:37
Jala-Phemia schrieb:Die sind zwar nicht "süchtig" - aber dafür nicht, wie die Norm gestrickt. Wie stehst Du der Ausrichtung gegenüber - therapieren?
Stehe da gerade aufm Schlauch. Ich rede davon, dass man Sex als eine Sucht oder von mir aus auch Abhängigkeit betrachten kann und du kommst mir jetzt mit Asexuellen? Inwiefern sollten die nach Sex süchtig sein könne?

Wieso sollte ich jemanden therapieren wollen, nur weil er nicht der Norm entspricht? Wie kommst du darauf. Solange sie kein Bedarf nach einer Therapie haben und glücklich leben, bitte. Was juckt es mich denn?
Hab irgendwie auch noch nie mitbekommen, wie Asexuelle ihre Neigung irgendwo groß propagieren würden.


melden

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

07.10.2014 um 18:38
@vincent
vincent schrieb:lol.. Frauen/Männer sprichwörtlich mundtot, indem man sie knebelt, ist okay. Aber jemanden trollen in dem man ihm symbolisch den Mund verbietet ist jetzt plötzlich schmierig?! Aha.. ergibt Sinn!
Du erkennst den Sinn nicht?

Da fehlt der Aspekt des gegenseitigen Einvernehmens.

Ich erinnere, dass Du (sinngemäß) davon gesprochen hast, dass es auch beim Sex um gegenseitigen Respekt, Wertschätzung,...geht.

Auch - und nicht nur da.


melden

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

07.10.2014 um 18:40
Jala-Phemia schrieb:Höre ich da leichte Ironie raus? Du kannst mir gerne ganz direkt sagen, wenn Du auf meine Fragen nicht eingehen möchtest - oder sie "einfach" nicht kommentieren.
Ja, du hast eine ziemlich penetrante Art und Weise finde ich. Fragen stellen ist ja kein Problem, nur bohrst du immer weiter, ohne selbst mal ansatzweise einen Standpunkt zu vertreten. Bislang antwortete ich dir ja auch. Nur sehe ich mittlerweile kaum noch Sinn darin. Dreht sich im Kreis und du unterstellst jede Menge..


melden

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

07.10.2014 um 18:44
Jala-Phemia schrieb:Da fehlt der Aspekt des gegenseitigen Einvernehmens.

Ich erinnere, dass Du (sinngemäß) davon gesprochen hast, dass es auch beim Sex um gegenseitigen Respekt, Wertschätzung,...geht.

Auch - und nicht nur da.
Ja, nur hatte ich gerade keinen Sex mit ihr, noch war das ein Vorspiel oder sonst irgendetwas. Witzig, wie ihr euch gleich aufregt, weil ich mit dem Dominanten kokettiere.
Einvernehmlichkeit? Denkst du, ich frage bei jedem Detail nach dem Einverständnis? Nein, ich riskiere auch mal etwas, nach meinem Ermessen. Kann nach hinten losgehen oder auch nicht.


melden
120 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt