weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

03.10.2017 um 13:38
Und weil man etwas wie zb die sexuelle Ausrichtung eines anderen nicht versteht oder sich zumindest mal bemüht etwas zu hinterfragen warum ist etwas so,stempelt man dann jemanden als behandlungswürdig krank ab ?
Wo ist denn die krankhafte Störung zu sehen wenn jemand für sich etwas favorisiert ?
Du stellst persönliche Ansichten als falsch dar,wir reden hier nicht über die Lösung einer mathematischen Aufgabe sondern über persönliche Vorlieben von Menschen die du nicht kennst.
Rein logisch gesehen ist es doch schon völlig utopisch jemanden wegen einer persönlichen Ansicht zu negieren.
Dadurch das du eine sexuelle Vorliebe als krank und behandlungswürdig darstellst und abstempelst, machst du nichts anderes.

Abweichendes Beispiel : Meine Frau mag Rosenkohl,ich nicht.Ist sie deshalb für mich ein Mensch zweiter Klasse und muß ihren Kohlkonsum ärztlich behandeln lassen ?
Das Beispiel weicht zwar ab, aber ist nicht artfremd.

Toleranz wäre mal ein tolles Stichwort anstatt auf Unwissenheit gebaute Konstrukte zu erfinden.

Du musst dich dazu nicht äußern


melden

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

03.10.2017 um 13:56
TomGent schrieb:Und weil man etwas wie zb die sexuelle Ausrichtung eines anderen nicht versteht oder sich zumindest mal bemüht etwas zu hinterfragen warum ist etwas so,stempelt man dann jemanden als behandlungswürdig krank ab ?
Glaub mir, die SM-Praktiken und die Menschen die ich angesprochen habe, kenne ich besser als du, aus Opfersicht (nicht persönlich betroffen)... In dem Bereich mangelt es auch an WIRKLICH freiwilligen Maso-Kandidaten, auch wenn du das nicht glaubst, weil DU scheinbar keine Ahnung hast oder das nicht genügend differenzieren kannst und jegliche Kritik auf dich selbst beziehst, dabei habe ich das klar getrennt und BDSM an sich keineswegs als behandlungsbedürftig verurteilt.
TomGent schrieb:Abweichendes Beispiel : Meine Frau mag Rosenkohl,ich nicht.Ist sie deshalb für mich ein Mensch zweiter Klasse und muß ihren Kohlkonsum ärztlich behandeln lassen ?
Bei Rosenkohl nicht, bei harten Drogen oder Giften schon, nicht ein Mensch zweiter Klasse, aber ein behandlungsbedürftiger.
TomGent schrieb:Toleranz wäre mal ein tolles Stichwort anstatt auf Unwissenheit gebaute Konstrukte zu erfinden.
Nee, da habe ich null Toleranz, WEIL viel Wissen, siehe oben...


melden

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

03.10.2017 um 14:52
Das du die Menschen die du ansprichst besser kennst als ich ist wohl mit dem Hinweis das du jemanden damit ansprichst selbsterklärend.
Das war vorher nicht erlesbar.
In dem Bekanntenkreis und Freundeskreis den ich mit dem Kontext BDSM habe, ist nicht ein Fall der so zu definieren wäre.Und da rede ich nicht von einer Handvoll Leute.Und da sind auch einige Masochisten und submissive Menschen bei.
Wie dem auch sei...wir kennen dann zum Glück nicht die selben Leute.
Ob ich Ahnung habe kannst du wahrlich nicht beurteilen.

Drogen stehen bei mir übrigens nicht im Schrank.

Wie dem auch sei, wir können hier jetzt eine Karusselldiskusion starten oder das auch sein lassen.

Ein kleiner Tip, lern mal den durchschnittlichen BDSMler kennen.


melden

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

03.10.2017 um 15:07
@TomGent

Es gibt zB Katastrophenopfer, die nur knapp einem Erstickungstod entgangen sind, während neben ihnen Menschen gestorben sind. Dieses Opfer brauchen dringend psychologische Betreuung.

Genau die werden von gewissen SM-Typen kontaktiert und für Erstickungs-Spielchen missbraucht. Einige machen paradoxerweise tatsächlich "freiwillig" mit, zB weil sie traumatisiert sind, weil sie mit dem Leben nicht mehr klar kommen, weil sie es nicht ertragen können, überlebt zu haben, während neben ihnen Menschen erstickten, weil ihnen suggeriert wird, dass eine (stümperhafte) Konfrontationstherapie (Fast-Erstickung reproduzieren) hilft, um ihre Ängste zu besiegen etc. pp. ...

DAS ist in meinen Augen eine Riesensauerei und strafbar, wenn man gezielt und noch vor / während der psychologischen Betreuung den Kontakt sucht, um seine kranken sexuellen SM-Präferenzen zu befriedigen. Solche Leute schrecken vor nix zurück und gründen sogar Opfer-Vereine, um an der Quelle zu sitzen...!

Und dabei ist es egal, ob sie für einen (in dem Fall) Maso-Kandidaten bezahlen oder dessen Notlage / Geisteszustand / Abhängigkeit / Trauma ausnutzen, um "Freiwilligkeit" herzustellen bzw. zu suggerieren.

Das betrifft eben die beiden Buchstaben "SM" in BDSM und nur die krankhafte Hardcore-Variante davon, ansonsten lies mal, was ich geschrieben habe:

BDSM = Geschmacksache, Ursache (das WARUM = Threadfrage) für eine diesbezügliche Abneigung / Neigung genauso unbekannt und im Grunde irrelevant, wie für jede andere sexuelle (Ab-)Neigung auch, inkl. "Blümchen"-Sex.

Vllt. sollten einige "normale" BDSMler nicht immer direkt so agro und eingeschnappt sein und so tun, als wüssten nur sie, was Phase ist, weil andere Menschen auf (BD)SM keinen Bock haben und folglich nur Beobachter / Theoretiker sein können, ne. Niemand bezeichnet Normalo-BDSMler als abartig oder krank.

Und PS: Ich kenne Normalo-BDSMler, die differenzieren das genauso wie ich und sehen auch die Gefahr, dass Grenzen teilweise verschwimmen können und bedauern, wenn deswegen alle BDSMler pauschal abgestempelt werden, nur weil sie teilweise - sagen wir mal - Ähnliches in wirklich (objektiv) freiwilligen Rollenspielen praktizieren, erst recht, wenn es um den eigenen Partner geht und nicht ständig wechselnden Kandidaten.

Da ist aber auch Konsens, dass man eine persönliche Grenze niemals überschreitet, auch dann nicht, wenn der andere Part damit einverstanden wäre! Und genau das finde ich gut und macht mMn. den Unterschied aus...


melden

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

03.10.2017 um 15:28
Von einem solchen Umfeld habe ich bis jetzt nichts gehört, demnach kann ich dazu nichts von mir geben.


melden
t.e.lawrence
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

03.10.2017 um 16:33
@alle In Bezug auf BDSM, finde ich folgendes wichtig, da es auch vielfach so anzutreffen ist:


Es gibt leider Narzissten, die ihre Neigung über BDSM ausleben, was sehr unschön werden kann.

In dem Thread: Narzisstische Persönlichkeitsstörung habe ich heute was darüber beigetragen.

Ich schreibe das hier, da hier lt. Suchfunktion das Stichwort: Narzissmus hier noch nicht erwähnt wurde.

BDSM oder SM und Narzissmus kann aber durchaus zusammen fallen, und tut es wohl auch in nicht wenigen
Fällen und kann bestimmt großen Schaden anrichten.

Im Internet gibt es entsprechende Webseiten dazu. Einfach googeln nach: Narzissmus und BDSM.


melden

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

03.10.2017 um 18:08
@cy_n

Also ddlg (eine unterform von dom/sub) lebt von vertrauen und liebe.


melden

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

03.10.2017 um 18:27
Soweit ich weiß, beruht eine BDSM-Session immer auf gegenseitigen Absprachen und Freiwilligkeit, d.h.die Grenzen des Sub,'s dürfen nicht überschritten werden, der dominante Part hat da eine große Verantwortung.
Desweiteren fände ich es auch fragwürdig, sich seinen Ängsten/Traumata im BDSM zu stellen, das ist wohl kaum der richtige Rahmen dafür.

Ich selbst könnte wohl auch keine Beziehung führen, die sich so sehr auf Machtverhältnisse konzentriert, aber wem's gefällt, warum nicht?


melden

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

03.10.2017 um 18:30
@jk1
Wieso war dann dieses Shades of Grey so beliebt und erfolgreich, wenn es sich um Missbrauch handelt? Nein, ich habe es weder gelesen noch gesehen und habe es auch nicht vor.


melden

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

16.01.2018 um 22:59
Ich habe auch Erfahrung was BDSM betrifft und will es nicht missen. ....durch meinen EX Mann kam ich daran,bei ihm musste ich sexuell (nicht nur da )die Hölle erleben und nach der Trennung fing es an mir Spass zu machen und es hat mir die Befriedigung gegeben die ich brauchte.....ich habe heute im Freundeskreis Leute die es rund um die Uhr ausleben und glücklich damit sind


melden

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

17.01.2018 um 07:37
@schalkerding
Ich auch :) bei mir war es eher was in der Kindheit was mich jetzt in eine richtung getrieben hat. Aber ich finds toll :D


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

111 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Determinismus9 Beiträge