Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Entwicklung zu einer Partykultur

275 Beiträge, Schlüsselwörter: Alkohol, Jugend, Alkoholkonsum, Partykultur

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 19:33
Pantheratigris schrieb:Schon klar, kann man auch mal über zwanzig Jährchen durchhalten, irgendwann dann gibt der Körper eh auf.
naja...also 20 jahre....huiii..dann ist da doch was übel gegegangen.......aber so mitte bis ende 20 sollte sich so ein mensch in seinen grundsätzen gefestigt haben...und seine - hier eben sauf- gröhl usw.- phase durch haben...und seine erfahrungen anwenden.


melden
Anzeige

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 19:34
KittyMambo schrieb:manche packen's, manche nicht
Eben.

Aber manchmal ärgere ich mich einfach unheimlich,wenn ich eigentlich sonst so intelligente Leute sehe,wie sie sich besaufen-und das jedes WE!

Ärgerlich,wenn Potenzial auf solch eine Weise vergeudet wird.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 19:34
Saufst stirbts,saufts net stirbts a,also saufts


melden

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 19:35
@Pantheratigris: wer ist "uns"? So alt bin ich jetzt auch wieder nicht ...

Ohne zu sehr ins Detail gehen zu wollen, "wir", und damit auch ich, haben mit ca. 13 Jahren angefangen Alkohol geradezu zärtlich zu behandeln, bis wir ihn und seine lustigen und manchmal erschreckenden Bettgenossen schon kultisch zelebriert haben, bevor es uns gesetzlich erlaubt war, auch nur Zigaretten zu rauchen.

Und das ging weiter über und/oder Abitur/Ausbildung/Studium/Bundeswehr, ohne, das einer aus unserem erweiterten Dunstkreis mit Korsakow oder der Banhhofspolizei zu kämpfen hatte.

Relationen.

Unter Umständen lag das zu bestimmten Zeiten daran, daß kaum etwas in Deutschland so sehr toleriert wird, wie Alkohol.
Während der Ausbildung im Pausenraum den Boden begrüßen, auf der Uni den Fahrradständer zulallen oder auf der Betriebsfeier den Chef anvomitieren ... vernachläßigbare alkoholbedingte Entgleisungen, "sowas kommt vor" heißt es dann, insbesondere, wenn man noch einigermaßen jung ist.

Da liegen Schutz und Gefahr dicht beieinander, das ist mir klar.

Aber ich würde das nicht auf die Weise verallgemeinern wollen.
Zumindest in meinem Umfeld sind die Grenzen noch nie nennenswert überschritten worden, und es hat nicht den Anschein, als würde das noch passieren.


melden
mrs.withers
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 19:36
"viele von den jugendlichen werden wahrscheinlich "normal" mit alkohol später umgehen, andere alkoholiker werden...aber das war (traurig aber wahr) zu jeder zeit so..manche packen's, manche nicht"

Ja klar,das war schon immer so.Aber gehöre ich hier zu einer Minderheit,die der meinung ist,das sich der Alkoholmissbrauch verschlimmert? Wurden die Discount-märkte schon immer so stark gerade am Wochenende frequentiert?
Gab es schon immer die Dauereinsätze von Polizei und Rettungsdienst?
Sicher werden nicht alle,die jetzt permanent am WE die Sau schlachten zu Alkoholikern. Aber geben sich die "Normalisten" denn damit zufrieden,das der Alkoholmissbrauch verschlimmert? Zumindest ist das meine Einschätzung und die der Mitarbeiter in einem dieser Discountläden.


melden

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 19:36
Mr.Dextar schrieb:Aber manchmal ärgere ich mich einfach unheimlich,wenn ich eigentlich sonst so intelligente Leute sehe,wie sie sich besaufen-und das jedes WE
Wenn sie so intelligent sind, ist es doch nur eine Phase


melden

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 19:37
@mrs.withers


aber überleg doch mal, warum es diese altersabhängigen alkoholgrenzen eingeführt wurden?


melden

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 19:38
@john:

Normalerweise schon.

Aber wenn sie trotzdem weitermachen,werden sie irgendwann abhängig. Und dann wirds ganz kritisch und man kommt nur schwer davon los.


melden

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 19:39
john674 schrieb:Wenn sie so intelligent sind, ist es doch nur eine Phase
oh nein john...ich kannte einen jungen typen...der war echt beeindruckend..leider soff er wie ein loch..und stellte dumme sachen a..aber er war wirklich nicht auf den kopf gefallen..der kontakt brach vor jahren ab, ich weiß nicht,was aus ihm geworden ist..aber irgendwie beschleicht mich das gefühl, dass er ganz unten ist


melden
mrs.withers
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 19:40
Das ist mir klar,zumal ich ja nach diesen Richtlinien Entscheidungen zu treffen habe.@KittyMambo
Aber wie ich schon vor 2,3 Posts geschrieben habe ist das kaum ein Hinderungsgrund und oftmals sogar ein Fall für die Polizei.


melden

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 19:40
john674 schrieb:Wenn sie so intelligent sind, ist es doch nur eine Phase
Du weißt aber schon, daß unter den Alkoholikern nicht nur die unintelligenten anzutreffen sind?


melden

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 19:41
mrs.withers schrieb:Aber geben sich die "Normalisten" denn damit zufrieden,das der Alkoholmissbrauch verschlimmert? Zumindest ist das meine Einschätzung und die der Mitarbeiter in einem dieser Discountläden.
diese Mitarbeiter verkaufen doch hoffentlich keinen Alc an Kinder?


melden

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 19:43
@mr.wither


nein, ich meine, dass diese grenzen wohl eingeführt wurden, weil es schon "dam,als" als "problem" gesehen wurde, so wie jetzt von dir...und was bringen diese "gesetze"?


melden

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 19:43
ja das weiss ich schon. Manche werden ja auch Chirurg


melden

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 19:45
Alkohol zerstört so einige Gehirnzellen. Diese "Blackouts" hat man schließlich nicht weils so toll war sondern weil der Körper überlastet war. Meine Meinung: Die Jugend ist sich gar nicht bewusst, was sie sich mit dem harten Zeugs täglich antun. Früher hat man als Jugendlicher "cool" Bier getrunken oder mal was gemixtes, heut geht unter Wodka gar nichts mehr los, ob nur als Mixgetränk oder nicht, das Zeug wird immer hochprozentiger, die Jugendlichen stecken die Grenzen immer höher und somit brauchen sie wieder hochprozentigeres und mehr um besoffen zu werden, das ist wie bei Drogen. Wenn der "Extremfall" sagen wir 4mal wöchentlich "richtig feiert" und davon 2mal Blackouts hat dann ist er wenn er das zehn Jahre durchzieht danach so schlau wie dieser Herr hier:



melden
mrs.withers
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 19:45
Im übrigen habe auch ich einen sehr guten freund und wir haben damals so manche Tour zusammen gemacht.Seine Exzesse waren weit stärker ausgeprägt als meine.er war praktisch jedes WE und hin und wieder auch unter der Woche so dicht,das ich auch dachte,"Der geht eines Tages in der Gosse unter".Wie sich zeigte,irrte ich und er ist mittlerweile ein verheirateter Familienvater,macht seinen Job,ist sogar Sportler.
Nur das Saufen am WE hat er wie eine Relique beibehalten.


melden

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 19:46
Und mancher Chirurg wird zum Alki. Als wenn es so einfach wäre, es ist ein fortwährender Teufelskreis.

Ich sags, eine Saufkultur, die tolerant zum Alkohol steht.


melden

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 19:47
Pantheratigris schrieb:, das ist wie bei Drogen.
Korrigiere mich. Alkohol ist eine Droge. Ich verglich mit harten Drogen.


melden

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 19:47
@Pantheratigris: Witziges Video.
Aber ich bezweifele daß das am Alkohol liegt, sondern vielmehr an der Dummheit des gezeigten.
Zumal nur ein weiteres Extrem.


melden
Anzeige

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 19:48
mrs.withers schrieb:Seine Exzesse waren weit stärker ausgeprägt als meine.
..aber er sit jetzt "ruhiger" geworden...oder?

das meine ich ja; diese "jugendkultur" ist ebend nur im jugendalter zu finden....diese gruppe wird älter...das meine ich mit "phase".

extreme ausnahmen gab es und wird es immer geben,aber die sind eben nur ausnahmen und nicht das maß der dinge


melden
344 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
ist das wahr9 Beiträge
Anzeigen ausblenden