Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Entwicklung zu einer Partykultur

275 Beiträge, Schlüsselwörter: Alkohol, Jugend, Alkoholkonsum, Partykultur

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 19:49
@Daak

Hab dem strunzdoofen Typen auch nicht unterstellt Alki zu sein aber so denke ich siehts im Kopf von jemandem aus, der von mir beschriebenes durchführt.


melden
Anzeige

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 19:49
univerzal schrieb:Ich sags, eine Saufkultur, die tolerant zum Alkohol steht.
Und wie soll es anders sein in einer Gesellschaft, die Alkohol so sehr intergriert und al Normal akzeptiert hat?

Wenigstens kann man der Gesellschaft in diesem Punkt keine Scheinheiligkeit vorwerfen, das ist doch auch was. Wenn auch nur in Bezug auf Alkohol ...


melden
mrs.withers
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 19:50
@ john674

"diese Mitarbeiter verkaufen doch hoffentlich keinen Alc an Kinder?"

Natürlich nicht. unser Center hat bis 21 Uhr geöffnet und dieser Discountladen macht den Hauptumsatz am WE ab 19 uhr mit Alkohol. Und die Hauptkundschaft besteht aus 16/18Jährigen.Und klar,kaufen die nicht nur den Sprit für sich,sondern auch für 13-15 Jährige.

Erst vor 2 Wochen war in unserer Stadt ein Fest.Meine Kollegen haben da z.b 2 12 Jährige stockbesoffen aufgegriffen und der Polizei übergeben müssen,da man nicht einmal soviel aus den Kindern herausbekommen konnte,wo denn die Eltern seien.
Vermutlich lagen diese besoffen im Bierzelt unter den Bänken.


melden

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 19:50
Solange man es nicht übertreibt,ist es ja nicht schlimm.

Allerdings ist es schwer,sowas zu kontrollieren,da der Körper nach einer Zeit immer mehr und mehr verlangt.
Wenn es ganz schlimm verläuft,wird man irgendwann süchtig.

Diese Prozedur ist hier in meinem Umfeld auch gut zu beobachten. Zwar kenne ich niemanden,der sich über die Woche besäuft,aber wenn sich die Lage verschlimmert,wird das sicher auch noch hinzukommen.

Ich will garnicht den Teufel an die Wand malen und hoffe,dass es nicht so kommt,aber momentan sieht das wirklich nicht gut aus.

@mrs.withers:
mrs.withers schrieb:Wie sich zeigte,irrte ich und er ist mittlerweile ein verheirateter Familienvater,macht seinen Job,ist sogar Sportler.
Nur das Saufen am WE hat er wie eine Relique beibehalten.
Das ist doch mal eine tolle Ausnahme!
Er sollte aber aufpassen,dass er es nicht übertreibt und "abrutscht".

Wie lange er diesen Spagat zwischen Familie und Saufen hält,bleibt auch offen.


melden

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 19:50
Alkohol zerstört so einige Gehirnzellen. Diese "Blackouts" hat man schließlich nicht weils so toll war sondern weil der Körper überlastet war. Meine Meinung:

Cynic, langsam wirds lächerlich. Du argumentierst hier mit Videos, die rein zur Unterhaltung dienen und jeder Statistik entbehren. Geh doch selbst auf die Strasse, befrag Hunderte, du wirst sicher ein paar Idioten finden die sich blamieren. Und zwar zu jedebm Thema. Letztens habe ich im Radio gehört, ob Leute sich behandeln lassen würden, wenn sie unter Blasphemie leiden. Und natürlich fanden sich ein paar Deppen, die nicht wussten was es damit auf sich hat und meinten: 'Natürlich geh ich dann zum Arzt'.

Solche Umfragen dienen meist der puren Belustigung und sind entsprechend gefiltert. Witzig ist, dass dann meist Rentner oder Jugendliche ausgestrahlt werden.


melden

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 19:51
@Pantheratigris:das Video ist cool, aber er war nicht besoffen nur dumm


melden

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 19:52
uni, du hast den Sinn jetzt auch nicht ganz verstanden oder? Ich sagtes grad schon ...


melden

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 19:53
Klammern wir das Video bitte aus, es geht mir drum, dass Gehirnzelklen vernichtet werden und die Folge davon kann nicht nur ein alzheimerähnlicher Gedächtnisschwund sondern auch schlichtweg "Doofheit" sein!


melden

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 19:54
Und wie soll es anders sein in einer Gesellschaft, die Alkohol so sehr intergriert und al Normal akzeptiert hat?

Na eben. Sagen wir es doch mal so wie es ist: Alkohol ist einer der Motoren, der diese Gesellschaft am laufen hält. Eine Prohibition wie annodazumal? Unvorstellbar.

Man kann den Deutschen aufs Auge drücken, was man will: Rauchverbote, Benzinpreise, Steuerhöhungen, Finanzeinbussen, es wird bereitwillig geschluckt. Aber nimm ihnen den Alkohol und einen Tag später herrscht Ausnahmezustand auf den Strassen.

Das ist das wahre Problem und nicht die Jugendlichen, die den Alkohol als verlängerten Arm ihrer Rebellion gegen Bevormundung sehen.


melden

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 19:55
univerzal schrieb:Alkohol ist einer der Motoren, der diese Gesellschaft am laufen hält.
Das halte ich für eine geradezu gefährliche Aussage!


melden

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 19:56
uni, du hast den Sinn jetzt auch nicht ganz verstanden oder? Ich sagtes grad schon ...

Du solltest dir mal das richtige Lesematerial besorgen und keine halbherzigen Vids. Rein medizinisch gesehen, kann man sich gar nicht dumm saufen, egal wie derb man zulangt. Die Spätfolgen, wie Zhirrosen oder Demenz sind wieder ein anderes Blatt, aber blödsaufen ist nicht drin. Vor allem nicht als Jugendlicher.


melden

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 19:58
Das halte ich für eine geradezu gefährliche Aussage!

Für mich ist es eine Tatsache. Wohlgemerkt, eine traurige. Ich würde ja gerne mal Testzwecken irgendeinem beliebigen Dorf den Alkoholhahn zudrehen, nur um zu sehen was passiert. Aber von Menschenversuchen halte ich nichts und die Prohibition von 1920 hat gezeigt, wie erfinderisch plötzlich Menschen werden, um in diesen speziellen Genuss zu kommen.


melden

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 20:00
Man kann sich nicht dumm saufen, aber dummes Zeug labern,wenn man besoffen ist


melden

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 20:01
Man kann sich nicht dumm saufen, aber dummes Zeug labern,wenn man besoffen ist

Stimmt. :D


melden
mrs.withers
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 20:01
"Man kann sich nicht dumm saufen, aber dummes Zeug labern,wenn man besoffen ist"

Oh,manche schaffen das auch im nüchternen Zustand.


melden

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 20:02
meine meinung > "alkoholismus ist keine krankheit, ist ist eine schwäche"


melden

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 20:02
Oh,manche schaffen das auch im nüchternen Zustand.

Stimmt auch. :D :D


melden

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 20:03
@univerzal: Sehe ich genauso, nur würde ich sogar noch weiter gehen.
Ich behaupte, daß die Entdeckung (der Wirkung) des Alkohols schlußendlich dafür verantwortlich war, daß der Mensch überhaupt seßhaft geworden ist, aber das geht jetzt ein wenig am Thema vorbei.

Mann kann zu Alkohol stehen wie man will (und der Versuch Alkohol zu verteufeln ist vielleicht nicht der unsympathischste, prinzipiell und im Ansatz), aber solange Alkohol so untrennbar mit der Gesellschaft verbunden ist, ist es Hohn, diesen gerade Jugendlichen verbieten zu wollen, die ja grundsätzlich bereitwillig alles konsumieren, was eben nicht im Reformhaus gekauft werden kann.

Den Jugendlichen, die auch Alkohol kosumieren würden wenn sie gar kein Interesse daran hätten, solange er (für sie) verboten ist, btw.


melden

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 20:03
+ sie

:D


melden
Anzeige

Entwicklung zu einer Partykultur

20.09.2008 um 20:04
Alkoholismus ist wenn überhaupt eine Suchtkrankheit. Oder die pure Sucht. Abhängikeit, oder wie auch immer. Die Definiton spielt eine untergeordnete Rolle, ausschlaggebend sind die individuellen Auswirkungen.


melden
140 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden