weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Siebenjähriger metzelt 13 Reptilien nieder

809 Beiträge, Schlüsselwörter: Tiere, ZOO, Blutbad

Siebenjähriger metzelt 13 Reptilien nieder

08.10.2008 um 13:11
@Realistin

Die australische Prärie ist etwas lebensfeindlicher als zB. deutsche Mischwälder oder Heidelandschaften. Und schon hier sind die Kinder auf dem Lande einfach etwas "rauer" im Umgang mit Tieren, und probieren auch viel aus.

In urbanen Gegenden mag sich das im kleineren Rahmen bewegen, weil der Kontakt fehlt. Im ländlichen Australien ist das Leben mit wilden Tieren, Reptilien und grossen Insekten auch irgendwie vorstellbarer, als in Deustschland.

Versucht doch mal das zu tun, was ihr von solch einem Jungen verlangt.
Nämlich eine Situation richtig einzuordnen, und in das korrekte Verhältnis zu bringen.

Wenn hier wie Doors so schön schreibt, die Landjugend auf Spatzen losgeht oder Frösche aufbläst, Schnecken mit Salz überstreut, dann ist das nicht in Ordnung, liegt aber im Rahmen unserer Vorstellungswelt. Wenn Jungen in Australien Hasen mit Skorpionen zusammensetzen, Vögel schiessen oder Echsenjagen dann ist das genausowenig in Orndung, aber hat nicht gleich einen pathologischen Hintergrund.

Und in dieses Verhältnis gehört die tat des Jungen ersteinam gesetzt, damit sie nachvollziehbar wird, das er dieses Tier füttern wollte, da er von ihm fasziniert war.
Das töten der kleineren Tiere forderte keine Hemmschwelle, da es dort unter Jungen scheinbar daugehört.

Das erstmal um die angeblich zu brutale art des Jungen etwas ins richtige Licht zu rücken. Was er getan hat war, tatsächlich, ein Krokodil zu füttern.


melden
Anzeige
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Siebenjähriger metzelt 13 Reptilien nieder

08.10.2008 um 13:12
wir wollen mal nicht heucheln. Tierversuche ausgeführt von Erwachsenen sind an der Tagesordnung. Und Kinder sind Nachahmer!
Ein andres Problem ist das Töten. Unbewußt macht hier so gut wie jedes Kind, Bekanntschaft mit seiner "Allmacht" dem wehrlosen Tier gegenüber. Ich glaube es gibt kein Kind, das nicht einmal eine Schnecke oder einen Wurm zertreten hat.
Möglicherweise hat das Kind Gewissensbisse, die stellen sich aber erst ein, wenn die "Tat" ausgeführt ist.
Wenn bewußt die Erfahrung kommt, das Tier ist tot, es bewegt sich tatsächlich nicht mehr.
Allerdings gibt es auch kaum noch natürliche Umwelt und auch keine diesbzgl. Bedrohung außer vielleicht von bissigen Hunden.
Es mutet undramatischer an, wenn ein Kind eine Fliege oder einen Wurm zerquetscht, ich glaube aber es hat den gleichen Hintergrund wie die Aktion im Zoo.
Was daran in Wahrheit so schockiert, ist das es öffentlich gezeigt werden konnte.
Wenn wir alles sehen könnten, was so im geheimen Kämmerlein passiert und wieviele Insekten, oder sogar andere Tiere möglicherwesie auf brutalste Weise ihr leben lassen...


melden

Siebenjähriger metzelt 13 Reptilien nieder

08.10.2008 um 14:59
Na zumindest die Tierärtze unter uns dürften wissen, das Knochenbrüche, Quetschungen und Verbrennungen bei den Bellos, Morles und Hansis selten daher rühren, das die Viecher ausversehen ne Treppe runter gefallen sind.


melden
böser-bub
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Siebenjähriger metzelt 13 Reptilien nieder

08.10.2008 um 15:10
Vielleicht wollte er die Tiere von der Knechtschaft des Zoos befreien und dachte, dass die Tiere tot besser dran sind. ;)


melden
böser-bub
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Siebenjähriger metzelt 13 Reptilien nieder

08.10.2008 um 15:12
Oder er hat David Icke gelesen. :D


melden

Siebenjähriger metzelt 13 Reptilien nieder

08.10.2008 um 15:14
@kiddo

Ja und das bedeutet er hat sich vor der Tat schon mit der Tat beschäftigt, damit sich erst eine Frage nach dem Sinn bilden kann. Natürlich hat die tat für ihn einen Sinn gehabt er wollte seine Phantasie ausleben. Und meiner Meinung nach war es eben keine harmlose Kinderphantasie sondern eine Gewaltphantasie eines Kindes die es in die Tat umgesetzt hat. Deiner Meinung nach war es ( will dir nichts unterstellen) eben doch nur eine harmlose Kinderphantasie deren Tragweite der kleine nicht überblicken konnte.

Zunächst habe ich die Tat nicht schöngeredet sondern einvernehmlich darauf hingewiesen, dass man hierbei erst die weiteren Tatumstände abwarten sollte.

Das was du als Verharmlosung darstellst ist nichts weiter als eine Beispielgebung meinerseits. Vielleicht ist es für dich ein wenig zu hoch dazwischen zu differenzieren, aber das ist nicht mein Problem, also lass endlich deine blödsinnigen Behauptungen.

Und da du es wohl immer noch nicht schnallst: Ich finde die Tat auch nicht normal. Aber im Gegensatz zu deinen drakonischen Strafforderungen warte ich lieber mal ab, was bei den Ermittlungen rauskommt. Dann kann man besser darüber urteilen, so wie es in der Justiz nunmal üblich ist. Vergiss nicht, der Volkspöbel wie deinesgleichen hat glücklicherweise im Strafrecht nichts zu melden.

Was ich ziemlich peinlich finde ist deine diffuse Meinung. Gewaltfantasien, sauber analysiert. Was bist du, promovierter Psychater? Oder letztlich doch nur ein Stammtischprolet, der seine wackere Meinung auf wackeligen Fundament stützt?

Ich denke, höchstwahrscheinlich letzteres. Dort kannst du auch mit solchen Forderungen punkten, aber hier im Forum gibt es zum Glück genug Leute, die mit Köpfchen an solche Themen gehen.


melden

Siebenjähriger metzelt 13 Reptilien nieder

08.10.2008 um 15:19
@jimmybondy:
"Na zumindest die Tierärtze unter uns dürften wissen, das Knochenbrüche, Quetschungen und Verbrennungen bei den Bellos, Morles und Hansis selten daher rühren, das die Viecher ausversehen ne Treppe runter gefallen sind."

Wobei die Zahl der Kinder, die "Treppen runterfallen" deutlich höher ist. Frag' den Kinderarzt Deines Vertrauens oder den Kinderschutzbund.


melden

Siebenjähriger metzelt 13 Reptilien nieder

08.10.2008 um 15:21
Da würde ich nicht mal ne Millisekunde dran zweifeln, das dem so ist.
Ebensowenig an der Tatsache, das Kinder immer das weiter geben, was sie gelernt haben.


melden

Siebenjähriger metzelt 13 Reptilien nieder

08.10.2008 um 17:37
Nochmal ....und wenn er in einer satanischen Sekte war?

der arme Junge


melden

Siebenjähriger metzelt 13 Reptilien nieder

08.10.2008 um 17:42
Ein 7-jähriger in einer Sekte?


Dann sag' doch mal:

Was, wenn er es war?
Was, wenn er es nicht war?

Was agt Dir/ uns das?


melden
mondeskind
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Siebenjähriger metzelt 13 Reptilien nieder

08.10.2008 um 17:46
@Deatpoet

nein damit meine ich nicht weil mir und meinen Freunden was fehlte es bei allen so ist, ganz und gar nicht... Ich seh es so das die Kinder entweder alles dürfen und somit keine Grenzen mehr kennen oder sie werden sehr hart erzogen, beides ist in meinen Augen der falsche Weg. Die meisten kennen keine Mitte, es gibt nur dies oder jenes.

Nochmals ich spreche aus eigenen Erfahrungen, aus Erfahrungen als ich Kind war und aus Erfahrungen die ich jetzt als Erwachsene im Bezug auf Kinder/Familien und Jugendliche mache.
Ich finde schon die Zeiten haben sich zum schlechteren Entwickelt aber da sind nicht die Jugendlichen schuld, sondern deren Eltern!

Ich sprech nicht nur von Gewalt ich sprech davon wie sich die Jugend verhält... Zum grössten Teil seh ich Teenies da sträubt es mir die Haare zu Berge, ich mag hier gar nicht erwähnen, welche "Dialoge" sie führen, von Respekt und Achtung anderen Lebewesen über ist da nicht mehr viel zu erkennen.
Ausserdem denk ich schon das die Prioritäten in der früheren Jugend anders gesetzt wurden, da hatte die Familie noch eine andere Wertstellung als heute, so seh ich das...

Nochmals ich bin nicht pessimistisch ich denk eher, ich schliesse halt meine Augen nicht und ich habe nun die wahrhaft grosse, schwere aber auch hoffnungsvolle Aufgabe vor mir, meine Kinder nicht als Psychopaten heran zu ziehen.

Du hast da was falsch verstanden, ich bin nicht eine Kinderbetreuerin die gerufen wird weil Probleme anstehen, ich hab als Kindermädchen gearbeitet, weil die Eltern Vollzeit gearbeitet haben und sich eben eine Aufsicht für ihre Kinder leisten konnten. Nein ich hab auch keine Problemfälle gesucht, denn gegen aussen sind ja alle Bilderbuchfamilien nicht? Hast du die Chance dahinter zu gucken, sieht es anders aus...
Heute werden Kinder gemacht weil es eben zum guten Ton gehört, daneben muss die Karriere weiter gehen, wenn wunderts also das solche Dinge geschehen wie in diesem Zoo!

Nein damit meinte ich nicht das potentielle Triebtäter durch Strafe umerzogen werden könnten, ich hab mich da wohl falsch ausgedrückt! Damit meinte ich, dass bei mir Grenzen gesetzt wurden unter anderem auch durch Strafe. Das dort ganz andere Dinge mit wirken, dessen bin ich mir bewusst, ich hab es wie schon erwähnt aus nächster Nähe erfahren müssen.

Da wir ja unter uns sind, kann ich dir sagen für mich war es sehr wohl eine Strafe als ich zum Kinderpsychologen musste. Sicherlich merkt ein Kind mit der Zeit, dass es enorm erleichtern kann über Dinge zu sprechen aber im ersten Moment sicherlich nicht.

-Meiner Ansicht nach ist eine Strafe in Fällen wie diesem nicht sinnvoll, aus beschriebenen Gründen ( siehe Posts ) so besser? :-)

Bravo! :) Du als Familientherapeut solltest das ja wissen...

Würde ich Therapie mit Elektroschocks gleichstellen, so wäre ich schon längst ein Brathänchen! Du unterhälst dich hier nicht mit einer, die ihre Ansichten aus der Tageszeitung hat, nein du unterhälst dich mit jemandem die schon ein wenig Ahnung hat was sie da schreibt... ;)


melden

Siebenjähriger metzelt 13 Reptilien nieder

08.10.2008 um 17:47
weil er 13 Reptilien ermordet hat und seine Eltern könnten doch in einer solchen Sekte sein.


melden

Siebenjähriger metzelt 13 Reptilien nieder

08.10.2008 um 17:50
@DeadPoet
"Und in dieses Verhältnis gehört die tat des Jungen ersteinam gesetzt, damit sie nachvollziehbar wird, das er dieses Tier füttern wollte, da er von ihm fasziniert war."

Das ist lediglich eine Annahme - wie alle anderen auch.


melden

Siebenjähriger metzelt 13 Reptilien nieder

08.10.2008 um 17:50
Und Anhaltspunkte dafür, dass er (oder die Familie) ein "Mitglied" ist?
Aber nochmal: welche Rolle spielt das für Dich?


melden

Siebenjähriger metzelt 13 Reptilien nieder

08.10.2008 um 17:51
Seine Eltern könnten auch Ausserirdische vom Planeten Schlagmichtot sein....


melden

Siebenjähriger metzelt 13 Reptilien nieder

08.10.2008 um 19:03
@Niurick.....Keine Anhaltspunkte...nur eine Idee....


melden

Siebenjähriger metzelt 13 Reptilien nieder

08.10.2008 um 19:18
Ich sprech nicht nur von Gewalt ich sprech davon wie sich die Jugend verhält... Zum grössten Teil seh ich Teenies da sträubt es mir die Haare zu Berge, ich mag hier gar nicht erwähnen, welche "Dialoge" sie führen, von Respekt und Achtung anderen Lebewesen über ist da nicht mehr viel zu erkennen.

Wer mit 19 noch nicht rebelliert hat, hat kein Herz, wer mit 40 immer noch rebelliert, hat kein Hirn. In dem Sinne, ich werte deine Sicht als subjektiv, persönlicher Eindruck.

Achja, würden wir die Menschen anhand ihres Verhaltens während der Pubertät/Kindheit werten, würden hier einige ganz schlecht abschneiden, mich eingeschlossen.


melden
mondeskind
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Siebenjähriger metzelt 13 Reptilien nieder

08.10.2008 um 20:07
-In dem Sinne, ich werte deine Sicht als subjektiv, persönlicher Eindruck.

Hab ich je was anderes behauptet?

Zum anderen Punkt muss ich mich nicht äussern, es ist klarer als klar das sich einiges geändert hat und dies nicht zum guten...


melden

Siebenjähriger metzelt 13 Reptilien nieder

08.10.2008 um 20:18
Zum anderen Punkt muss ich mich nicht äussern, es ist klarer als klar das sich einiges geändert hat und dies nicht zum guten...

Dazu, sonst postet Doors immer das Zitat, aber der ist zu langsam: „Die Jugend von heute liebt den Luxus, hat schlechte Manieren und verachtet die Autorität. Sie widersprechen ihren Eltern, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer.“

Sokrates

Statistisch gesehen ist beispielsweise die Jugendkriminalität in allen Bereichen rückläufig. Also erzähl mir nix, es ist nunmal ein persönlicher Eindruck.


melden
Anzeige
kiddo.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Siebenjähriger metzelt 13 Reptilien nieder

08.10.2008 um 20:22
univerzal schrieb:Und da du es wohl immer noch nicht schnallst: Ich finde die Tat auch nicht normal. Aber im Gegensatz zu deinen drakonischen Strafforderungen warte ich lieber mal ab, was bei den Ermittlungen rauskommt.
Und die wären? Das er psychologisch untersucht werden sollte? Was nach einer solchen Tat eigentlich zum Ermittlungsverfahren dazu gehören sollte.
univerzal schrieb:Vergiss nicht, der Volkspöbel wie deinesgleichen hat glücklicherweise im Strafrecht nichts zu melden.
Pöbel ist ein abschätziger, pejorativer Ausdruck für das „gemeine Volk“
Da hast du ja wieder ein Eigentor geschossen. Oder bist du der Führer der Herrenrasse?


melden
99 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden