Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Amoklauf Realschule Winnenden nähe Stuttgart

3.781 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Amoklauf, Stuttgart, Winnenden ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Amoklauf Realschule Winnenden nähe Stuttgart

15.03.2009 um 12:01
@jogo30
das ist hier nicht anders

buddel


melden

Amoklauf Realschule Winnenden nähe Stuttgart

15.03.2009 um 12:04
Waffe hin oder der ! Der Knaller war 17 ! Und wenn er keine Bekommt kauf ich mir eine Schwar und bau mir die Rohrbomben selber ! Amokläufe gibt es schon seit 17Jahrhundert ! Dort wurden die ersten erwähnt ! Ältere Beispiele sind das Schulmassaker von Bath 1927 oder das Attentat von Volkhoven 1964 da können weniger die Killerspiele schuld sein !
Und wenn der Amokläufer nicht in die Schule kommt da sie eine "FESTUNG" ist geht er in die Fußgängerzone oder ins Kaufhaus !


melden

Amoklauf Realschule Winnenden nähe Stuttgart

15.03.2009 um 12:14
Waffe hin oder der ! Der Knaller war 17 ! Und wenn er keine Bekommt kauf ich mir eine Schwar und bau mir die Rohrbomben selber

^^ Sollte heissen ...kauf ich mir schwarz und bau mir meine Rohrbomben selber


melden

Amoklauf Realschule Winnenden nähe Stuttgart

15.03.2009 um 12:15
Die Killer-Spiele sind sicherlich ein Anreiz und ein Training zum Abbau der Hemmschwelle, um schließlich wirklich auf Menschen zu schießen. Sie sind aber nicht die Hauptursache für solche Taten, und ihr Verbot wäre auch nicht die beste Prävention, um so etwas in Zukunft zu vermeiden. Ich habe selbst früher "DeltaForce" gespielt, ohne dabei zur realen Killerin zu werden.
Für viel effektiver würde ich es halten, daß Klassenlehrer in Zusammenarbeit mit den Klassensprechern sich um die Integration der Außenseiter bemühen und Mobbing entgegenwirken würden.
Was diese Kinder zu Mördern macht, ist ihr Frust, von den Mitmenschen ausgegrenzt zu sein. Natürlich verursachen sie das selbst mit ihrem Verhalten, aber die Reaktionen der Mitschüler und Lehrer führt sie in eine Abwärtsspirale, in der nur immer mehr Frust entsteht und der Rückzug immer stärker wird.


1x zitiertmelden

Amoklauf Realschule Winnenden nähe Stuttgart

15.03.2009 um 12:25
Die Spiele sind natürlich nicht der Grund für sowas. Psychische Störungen müssen vorhanden sein, welcher normale Mensch rennt mit Knarre in der Öffentlichkeit rum? ... und hält dann ohne Hemmungen auf andere Menschen? ... drückt anschließend sogar ab.
Kann sein, dass Spiele wie CS bei solchen Leute ne zusätzliche Wirkung haben ... aber das können genausogut Horrorfilme, Krimis, Nachrichten oder Dokumentationen über Morde oder ähnliche Fälle.
Heutzutage wird ohne Hemmungen im Fernsehen gezeigt, wie man Menschen umbringen kann ... sogar wie man nen perfekten Mord begehen könnte ... aber auf den Gedanken zwischen Morden und solchen Sendungen einen Zusammenhang zu sehn kommt irgendwie keiner. 2002 bei Steinhäuser hat sich halt ein Buhmann unter den möglichen Auslösern rauskristalisiert, der sich gut den Leuten verkaufen ließ ... Man muss die Medien zusammen mit den Spielen sehen, ansonsten hats so oder so keinen Sinn. Die Psychologen wissen das ... nur die Politiker (wollen es) nicht.


melden

Amoklauf Realschule Winnenden nähe Stuttgart

15.03.2009 um 12:28
Zitat von LuciaFackelLuciaFackel schrieb:Die Killer-Spiele sind sicherlich ein Anreiz und ein Training zum Abbau der Hemmschwelle, um schließlich wirklich auf Menschen zu schießen.
Ich denke kaum, dass man derartige Hemmschwellen durch Computerspiele abbauen kann ... es ist was völlig anderes virtuelle Waffen zu benutzen, als am Ende mit einer echten Knarre durch die Fussgängerzone zu rennen. Da muss man schon schwer gestört sein, damit solche Spiele dabei helfen.


melden

Amoklauf Realschule Winnenden nähe Stuttgart

15.03.2009 um 12:29
Ein "Ballerspiel" zu spielen, oder wirklich einem Menschen Gewalt anzutun, sind ja wohl zwei verschiedene Sachen.

Es wird niemand getötet, es fließt kein Blut, nicht mal 'ne Waffe wird betätigt sondern ein Joystick/Gamepad. Das kann man doch nicht ernsthaft vergleichen.


melden

Amoklauf Realschule Winnenden nähe Stuttgart

15.03.2009 um 12:31
Das Wort Killerspiele ist nur ein Mediengebrauch um Kohle zu machen !
Seit Tagen das gleiche scheiss Programm im Tv mit Dokus zu Gewalttätigen Jugendlichen ! Und dann Redet solch ein Mensch wie dieser Friedmann der seine Fraum beschiessen hat mit Koksnase und Nutten ! Nein Danke !!!!!


melden

Amoklauf Realschule Winnenden nähe Stuttgart

15.03.2009 um 12:32
^^ Frau meinte ich Zefix !


melden

Amoklauf Realschule Winnenden nähe Stuttgart

15.03.2009 um 13:27
In Schwelm (NRW) wurde gestern ein weiterer Amoklauf verhindert. Ein Schüler wollte seine Schule in die Lufspringen und zwar am 20. April (Jahrestag des Massakers von Littleton) Eine Mutter hatte in Angezeigt. Gefunden wurden in seinem Zimmer, ein Luftgewehr, mehrere Messer, Waffenimitate, Glycerin, Schwarzpulver, weitere Chemikalen, und ein Bombenbauplan. Quelle: dpa
Er wollte die Schule in die Luft sprengen, nee ist klar. Das Arsenal hätte kaum gereicht, um ne Tür damit aufzusprengen. Das ganze spielte sich auch nicht in Schwelmab, bzw. nur zum Teil. Es war eine Schule in Ennepetal, der Schüler kam aus Schwelm! Ob es zum Amoklauf gekommen wäre, sei mal dahin gestellt. Das diese Ankündigungen eines Amoklaufes ein Hilfeschrei des Schülers sein können, darauf kommt ja keiner! Ist ja auch immer einfacher, solche Leute als durchgeknallte Irre hinzustellen. Selbst die Berichterstattung vor ort spottet jeder Beschreibung. Da sollte man die Eltern mal direkt mit ins Boot holen. Einer, der zuhause ein solches "Waffenarsenal" hortet, den haben die Eltern schon lange nicht mehr in seinem Zimmer besucht!


melden

Amoklauf Realschule Winnenden nähe Stuttgart

15.03.2009 um 13:38
@LuciaFackel
@anonymus88

In dieser Woche war mehrmals zu höre, dass diese Spiele sehr wohl die Mitleids- und die Hemmschwelle (zum töten) herabsetzen können.

Die US-Army nutzt diese Spiele nicht umsonst und verschenkt sie sogar.

Allerdings glaube ich, dass die Spiele in diesem Kontext unangemessen hoch gespielt werden; wie übrigens auch die Waffenfrage.

Für mich gehört das Eltern-Kind-Schule Verhältnis an erste Stelle.


melden

Amoklauf Realschule Winnenden nähe Stuttgart

15.03.2009 um 14:22
schützenvereine sollten dann killerspiele zocken,wenn sie so real wirken o.O
und müssten dann nur noch ihre waffen schrotten xD



Nur in einer scheiß Welt, wie dieser können sie so tun, als seien sie unschuldig.
Ohne dabei nur eine Miene zu verziehen." (Sieben)



melden

Amoklauf Realschule Winnenden nähe Stuttgart

15.03.2009 um 14:34
@zoanim

Die Waffenfrage darf natürlich nicht unter den Tisch fallen, das ist schon klar. Aber da liegt nicht die Ursache.

Beispiel: Der Täter von Erfurth entstammte einer "intakten" Familie. Seine Eltern wussten aber nichts von seinen Problemen. Die Schule hatte nämlich nur den Schüler von seinem Rauswurf informiert - er war schon volljährig.

Da liegt für mich der Ansatzpunk!


melden

Amoklauf Realschule Winnenden nähe Stuttgart

15.03.2009 um 14:49
schon etwas älter aber immernoch eines meiner favs

Youtube: Killerspiele in ARD, ZDF und WDR
Killerspiele in ARD, ZDF und WDR



melden

Amoklauf Realschule Winnenden nähe Stuttgart

15.03.2009 um 15:04
Die bekackte Regierung sollte diese verdammte gewaltverherrlichende Bundeswehr abschaffen, dann hätten wir weniger Amokläufer.


1x zitiertmelden

Amoklauf Realschule Winnenden nähe Stuttgart

15.03.2009 um 15:08
@JimboJoe

Gerade bei ARD & ZDF wurde in den letzten Tagen sehr differenziert berichtet und den Killerspielen die richtige! Rolle zugewießen; und zwar nicht als Ursache.

Man muss die Sendungen allerdings gucken ;)


melden

Amoklauf Realschule Winnenden nähe Stuttgart

15.03.2009 um 15:09
@betonmischer

Toller Beitrag!


melden

Amoklauf Realschule Winnenden nähe Stuttgart

15.03.2009 um 15:09
@betonmischer
Zitat von betonmischerbetonmischer schrieb:Die bekackte Regierung sollte diese verdammte gewaltverherrlichende Bundeswehr abschaffen, dann hätten wir weniger Amokläufer.
Das liest sich wie die Aussage eines 6-jährigen!


1x zitiertmelden

Amoklauf Realschule Winnenden nähe Stuttgart

15.03.2009 um 15:10
@doncarlos

ja denke schon, zugegeben habe ich es die letzten tage nur hier in diesem thread verfolgt.
da sich sowieso niemand für die person ansich interessiert - hatte gestern auch ein post dazu geschrieben -

es sollte weder auf ard zdf etc, noch auf den amoklauf bezogen sein sonder pur auf killerspeile an sich, da sie ja in diesen threads eine sehr hohe beachtung bekommen =)


1x zitiertmelden

Amoklauf Realschule Winnenden nähe Stuttgart

15.03.2009 um 15:15
@doncarlos
und den Killerspielen die richtige! Rolle zugewießen; und zwar nicht als Ursache.
Ich denke, es gibt "die richtige Rolle" in dem Zusammenhang nicht; In einem Fall können sie Ursache sein; in einem anderen Fall nicht; in einem Fall können finanzielle Fakten Ursache sein; in einem anderen wiederum nicht; in einem kann mangelnde Zuwendung Ursache sein; in einem anderen Fall kann zuviel Zuwendung die Ursache sein.

Die Menschen suchen nach der universellen Formel für Amokläufe, um sich davor schützen zu können, um diese Erscheinung 'in den Griff' bekommen zu können, weil sie nicht damit leben können, dass es eben viele Dinge gibt, die nicht berechenbar und steuerbar sind. Das macht ihnen Angst. Deshalb wird so verzweifelt nach einer mathematischen Gleichung gesucht, wie z. B. "Killerspiele ---> Amoklauf ergo Keine Killerspiele ---> kein Amoklauf".

Das Leben und der Mensch ist aber nunmal wesentlich komplexer, als dass es in eine rationale Gleichung gebracht werden könnte. Für unsere rationalistische Gesellschaft ist das natürlich der blanke Horror, mit dem man nur schwerlich leben kann :D


melden