Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Amoklauf Realschule Winnenden nähe Stuttgart

3.781 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Amoklauf, Stuttgart, Winnenden ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Amoklauf Realschule Winnenden nähe Stuttgart

18.03.2009 um 11:34
@Belight82

Ich rede von richtigen großen Clans, welche sich zu Wettkämpfen verabreden, eigene Homepages haben usw. Niemand von diesen Jungs hat eine Waffe ohne Autofeuer oder begnügt sich mit 0,5 Joule. Daraus resultierende Verletzungen sind auf einigen Homepages zu bewundern und gehören dazu.


melden

Amoklauf Realschule Winnenden nähe Stuttgart

18.03.2009 um 11:38
@jimmybondy
ne, also so hart haben wir es nicht getrieben. allerdings war bei uns auch hin und wieder einer dabei, der auch in nem clan zockt. der hat da schon storys erzählt.

wir waren meist nicht mehr wie 10 stück und das hat auch immer gereicht. ich hab aber mittlerweile die lust und die zeit an den sachen verloren.


melden

Amoklauf Realschule Winnenden nähe Stuttgart

18.03.2009 um 11:43
@Chris0815
So ein Quatsch. Was du denkst, wenn du meine Posts liest, ist nicht mein Problem. Ich habe geschrieben, dass ich aus eigenem Interesse keine Links zu Seiten mit illegalem Inhalt (und der Inhalt der Seit, nämlich ein Angebot von Waffen OHNE Genehmigung ist illegal, auch wenn dich das offenbar nicht zu interessieren scheint) poste, von "strafbar" war nicht die Rede. Punkt. Es ist nunmal in dem meisten Foren üblich, dass nach einem Post von Links zu Websites mit illegalem Inhalt, das Schreibrecht entzogen wird, darum geht es mir. Und überhaupt werde ich nicht das Forum zu "Gelben Seiten für den illegalen Waffenerwerb machen" ich weiß nämlich nicht welche Menschen sich hier rumtreiben.

Im übrigen, die 40 % im Eileitungssatz sind lediglich ein Tippfehler, darauf müsste man eigentlich auch kommen können, natürlich wird von 100 % ausgegangen.
Der rest ist natürlich Unsinn. Wenn es eine Kategorie "legale erlaubnisfreie Waffen" gibt, dann sind dort alle Waffen gesammelt, die "legal erlaubnisfrei sind". Bei einer Gaspistole muss beim Kauf der kleine Waffenschein vorgelegt werden, sonst bekommt man sie nicht. Bekommt man sie doch ist es natürlich eine illegale Waffe. Jede Waffe die ohne WBK bwz. Kleinen Waffenschein geführt wird, obwohl eins von beiden nötig wäre, sind illegal und werden unter illegal einsortiert. Hier handelt es sich nicht um eine Schätzung, sonder um reele Zahlen die konkret katigorisiert wurden damit ist ein Vergleich zur Diskussion um die Schätzung von illegalem Waffen insgesamt Bullshit.

Im übrigen darf ich dich in Zukunft als "Trottel" bezeichnen? Nachdem du hier ständigt mit Schimpfworten um dich schmeißt?

@Belight82

Ich widerspreche mich also? Würdest du mir auch aufzeigen in wie fern, bevor du solche unhaltbaren Behauptungen aufstellst? Es ist doch unfassbar.


melden

Amoklauf Realschule Winnenden nähe Stuttgart

18.03.2009 um 11:47
@jogo30
kein kommentar. überleg mal selbst. ich will hier nämlich nicht wieder non off-topic starten.


melden

Amoklauf Realschule Winnenden nähe Stuttgart

18.03.2009 um 11:48
@Belight82
Jawohl. Ich soll hier Beweise liefern und selber stellt man wilde Behauptungen auf. Bravo. Ein klassicher Fall von "Wein saufen und Wasser predigen".


melden

Amoklauf Realschule Winnenden nähe Stuttgart

18.03.2009 um 11:49
@Belight82

Ich wollte ungern nach der damaligen Verschärfung des Waffenrechtes irgendwann eine Vorstrafe bezüglich gefälschter F Kodierungen usw. bekommen, wie sie ebenfalls gang und gäbe waren. Auch störte es mich sehr, Krieg zu spielen, wo es damals im Irak mal wieder los ging.


melden

Amoklauf Realschule Winnenden nähe Stuttgart

18.03.2009 um 11:56
@jimmybondy
wie gesagt, obwohl ich eigentlich kein interesse an waffen habe und auch selber keine besitze, bin ich der meinung, dass ein verbot garnichts an der sache ändert. man mag über den sinn eines grundsätzlichen verbotes diskutieren. aber im zusammenhang mit dem amoklauf vor einer woche und der daraus resultierenden streitigkeit zwischen den politikern halte ich für unfug. denn diese wollen es nicht aus dem grund der prävention vor weiteren amokläufen verbieten (denn das können sie ganicht verhindern...da sind sich hier auch die meisten einig) sondern schnell mal ein sicheres gefühl in der bevölkerung schaffen. und mich nervt es einfach immer wieder, wie die deutsche politik mit ihren gesetzen und verboten umsich wirft. dabei spielt es für mich in dem zusammenhang keine rolle ob es um die waffen oder die killerspiele geht. man soll das problem mal an der wurzel anpacken.

was aber die waffengesetze im allgemeinen angeht. ok, da kann man den sinn wirklich mal hinterfragen!


melden

Amoklauf Realschule Winnenden nähe Stuttgart

18.03.2009 um 12:36
@Belight82

Aber wie sollte man das Problem an der Wurzel packen?
Unser Umgang mit Gewalt ist nunmal vorhanden und findet Ausdruck in Spielen, Filmen usw. Und niemand hier Du siehst es ja, wäre bereit, mit einer Änderung bei sich selber anzufangen.
Darum werden wir auch weiterhin mit Amokläufern rechnen müssen. Sie sind ebenso ein Produkt Ihrer Umwelt, wie besagt Spiele, Filme usw.


melden

Amoklauf Realschule Winnenden nähe Stuttgart

18.03.2009 um 12:40
@jimmybondy
wahrscheinlich haste da recht. aber dann bringt das verbot von waffen, oder besser gesagt von pistolen und gewehren (denn auch stichwerkzeuge sind waffen und auch in der küche zu finden) auch nicht viel.


melden

Amoklauf Realschule Winnenden nähe Stuttgart

18.03.2009 um 12:43
@Belight82

>>wahrscheinlich haste da recht. aber dann bringt das verbot von waffen, oder besser gesagt von pistolen und gewehren (denn auch stichwerkzeuge sind waffen und auch in der küche zu finden) auch nicht viel.<<


Diese Dinge sind doch schon längst verboten, das Verbot soll verschärft werden, aber die meisten hier betrifft das eh nicht. Die welche es betrifft, denen sollten die Änderungen einleuchten, auch völlig unabhängig von diesem Amoklauf. ;)


melden

Amoklauf Realschule Winnenden nähe Stuttgart

18.03.2009 um 12:44
ja, das hab ich damit gemeint...


melden

Amoklauf Realschule Winnenden nähe Stuttgart

18.03.2009 um 12:45
Bei übers Bein gebrochenen Restriktionen bin ich vorsichtig, besonders wenn solhe Forderungen aus einem Impuls heraus enstehen, zB durch vermehrtes Drängen der Journaille.


melden

Amoklauf Realschule Winnenden nähe Stuttgart

18.03.2009 um 12:48
"Und niemand hier Du siehst es ja, wäre bereit, mit einer Änderung bei sich selber anzufangen."
-Wo könnte man denn bei sich selber anfangen? Die wenigsten besitzen doch Schusswaffen.
"Gewaltspiele" spiele ich z.b. garnichtmehr, weil die eben eher langweilig sind, das reale Leben ist "hart" genug.
"Gewaltfilme" sind sowieso der größte Dreck, wie kann man sich nur son scheiß wie SAW oder Hostel anschauen, ich mein die Filme basieren doch nur auf Gewaltzenen. Ich denke da spielt schon eine gewisse Verrohung mit (viel mehr als bei Computerspiele, da das ja viel realer aufgebaut ist) ich meine ich bin auch schon verroht, ich sehe jeden Tag in den Nachrichten usw. alles mögliche, das erschreckt mich nicht, wo meine Mutter noch sagt "Oh mein Gott", da sage ich halt "ja so ist das" oderso.
Aber diese Filme ohne wirkliche Handlung und dann mit massiven Einsatz von Gewalt sind doch mal echt der letzte Schrott, den man sich echt nicht ansehen muss.
Man mekrt auch immer mehr das es dazu kommt, das immer krasseres gezeigt wird, sei es selbst bei sowas simplen wie den Simpsons, über deren neuen Humor ich garnicht mehr lachen kann, weil es einfach nurnoch ein oberflächlicher, oft blutiger Humor ist, aber die neue Generation kann da wohl drüber lachen...
Naja ich würde so filmen auf jeden Fall mehr potential zur verohung zusprechen als einen Computerspiel. (der "neue" Rambo war ja auch nur splatter).


melden

Amoklauf Realschule Winnenden nähe Stuttgart

18.03.2009 um 12:50
Es ist die Kombinantion an Zutaten die das Gericht ausmachen, sowie der Garprozess , die Hitzestufen und das Timing.

Es ist klar, das seit rund 10 Jahren eine ungeahnte Vielfalt an Medien und Möglichkeiten hinzugekommen sind, sprich Zutaten - und die verändern ganz einfach das Gericht.


melden

Amoklauf Realschule Winnenden nähe Stuttgart

18.03.2009 um 12:53
@DeadPoet

Eine Änderung steht ja eh nicht zu befürchten, das Waffengesetz ist ja bereits zweimal seit Erfurt verschärft worden und das scheint den Politikern auch zu genügen.

@stahlschlag

Man kann bei sich anfangen, sein eigenes Verhältnis zu Gewalt zu hinterfragen.
Wie wir uns von Ihr berieseln lassen, sie zB. am Compi simulieren usw.
Saw und Hostel sind ja nicht umsonst sehr erfolgreich.
"Gewaltporno" ist auch so ein gängiges Wort, was vieles verrät....


melden

Amoklauf Realschule Winnenden nähe Stuttgart

18.03.2009 um 13:43
@jimmybondy


Lass es mal jetzt im Moment genug sein, die Killerspieldebatte ist dabei allgegenwärtig. Und das Tabu um Killerspiele erhöht sich dabei massiv. Vielleicht wird diesmal keine Gesetzesverschärfung dabei herauspringen, das nächste mal ist "der Ofen dicht". Die Medien schaffen eine eine Atmosphäre, die solche Änderungen früher oder später erzwingen.


melden

Amoklauf Realschule Winnenden nähe Stuttgart

18.03.2009 um 13:49
@DeadPoet
und genau das geht mir aufm sack. dabei haben die und ihre gangen journalisten entweder nur halb soviel plan, wie sie haben sollten oder es wird maßlos übertrieben. das geht mir echt sowas von aufn sack...


melden

Amoklauf Realschule Winnenden nähe Stuttgart

18.03.2009 um 13:54
@Belight82

Man merkts.


melden

Amoklauf Realschule Winnenden nähe Stuttgart

18.03.2009 um 13:56
@DeadPoet
dir etwa nicht?


melden

Amoklauf Realschule Winnenden nähe Stuttgart

18.03.2009 um 13:59
@DeadPoet

Jo sollen sie den Ofen dicht machen, scharfe Waffen sollen wegen mir dann demnächst auch eben erst im Schützenverein ab 18 oder sogar 21 Jahren benutzt werden dürfen.

Anders die sogenannten Killerspiele. Wir reden da von einem bei weitem größeren Markt und da wird es ebensowenig ein Totalverbot geben, wie bei etwa Horrorfilmen.
Die Methoden der Indizierung usw. sind schon seit ewigen Zeiten am schwanken und mal schärfer mal lascher.
Generell ist aber klar zu erkennen, das die Indizierungen deutlich milder wurden. Filme welche früher keine Jugendfreigabe hatten, werden heute zum Teil schon auf FSK12 runtergestuft.
Und es geistert ja zumindest durchs Radio und auch die Zeitungen, das speziell das TV gegen "Killerspiele" hetzt, da diesem Medium sehr viele Zuschauer an die Pcs verloren gegangen sind. Das ist für mein empfinden Teil der öffentlichen Diskussion.
Davon ab ist zB. das sehr beliebte WOW, über welches imo warum auch immer sehr viel gesprochen wird, USK12.
Das mal wieder in der Kritik stehende Counter Strike ist trotz Erfurt 2003, nach wie vor ab USK16 zu bekommen.


melden