weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Dreistigkeit von Fremden

189 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Fremde, Dreistigkeit

Die Dreistigkeit von Fremden

11.08.2009 um 20:15
Wer einen Berg von unterschiedlichen Kuchenstücken anbietet darf sich verdammt noch mal nicht wundern, wenn jemand das unterste möchte!

Wo bleibt hier die Dreistigkeit??

Sie übereinander zu stapeln und sich dann noch darüber zu beschweren, daß jemand ein unteres herausfingert, das finde ich dreist!

Und was die "Punks" angeht, ich werde beim jährlichen Bundestreffen anregen, daß jeder ein "Arbeit macht frei"-Shirt bei der Arbeit trägt, dann kannst Du deine paar cent auch wieder unbesorgt an die Richtigen verteilen ...


melden
Anzeige

Die Dreistigkeit von Fremden

11.08.2009 um 20:15
@Tiranu


melden

Die Dreistigkeit von Fremden

11.08.2009 um 20:19
@Tiranu

Und mal so nebenbei, ja, Bettelnde ignorieren, ist, sie wie Dreck zu behandeln!


melden
Tiranu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Dreistigkeit von Fremden

11.08.2009 um 20:23
Daak schrieb:Und was die "Punks" angeht, ich werde beim jährlichen Bundestreffen anregen, daß jeder ein "Arbeit macht frei"-Shirt bei der Arbeit trägt, dann kannst Du deine paar cent auch wieder unbesorgt an die Richtigen verteilen ...
LoL
Daak schrieb:Wer einen Berg von unterschiedlichen Kuchenstücken anbietet darf sich verdammt noch mal nicht wundern, wenn jemand das unterste möchte!
Das ist einfach ne erziehungssache, ne frage des verhaltens als "gast".
Ich mir wuerde niemals das "beste" stueck woraus pulen wenn jemand essen mitbringt, das macht man nicht.
wie bist denn du erzogen worden (das soll keine provokation sein)?
wir haetten dafuer eins auf die finger gekriegt und meine mutter haette das gesicht verloren.


melden
Tiranu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Dreistigkeit von Fremden

11.08.2009 um 20:25
@Daak
Daak schrieb:Und mal so nebenbei, ja, Bettelnde ignorieren, ist, sie wie Dreck zu behandeln!
bitte lesen:
Tiranu schrieb:hab ich denn gesagt ich behandle sie wie dreck?
wow ich dag sogar nein ich ahbnichts und schaue ihnen in die augen!
und ja vielleicht behandele ich schnorrende punks wie dreck...:D


melden

Die Dreistigkeit von Fremden

11.08.2009 um 20:27
@Tiranu

Ja, das ganze Thema ist "Erziehungssache".

Ich bin auch dazu erzogen worden, dem beschissenen Gaul nicht ins Maul zu schauen, wenn Du das meinst, nur, das ich das nicht (mehr) allzu wichtig finde.

Allerdings wurde ich auch dazu erzogen, jedem Menschen mit Respekt zu begegnen, und zu helfen, sofern ich dazu in der Lage bin.

Und GsD trage ich zumindest diesem Teil meiner Erziehung noch Rechnung.


melden

Die Dreistigkeit von Fremden

11.08.2009 um 20:30
@Tiranu

Und was willst Du mit dem Verhalten als "Gast"?

Der Gast unterliegt doch meist anderen Verhaltensrichtlinien, als der verdammte Passant.

Oder ist der Penner jetzt der "Gast" auf deinen sauberen Strassen?


melden
Tiranu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Dreistigkeit von Fremden

11.08.2009 um 20:33
@Daak
mann les mal bitte richtig, dannnkannst du den Gast auch wieder zuordenen.

und hoer auf mir hier meine aussagen zu verdrehen.
verdrehst du hier alles um dich besser zu fuehlen als du dir eigentlich vorkommst?


melden

Die Dreistigkeit von Fremden

11.08.2009 um 20:36
@Tiranu

Ich habe den Gast als den Kuchenesser eingeordnet.
Du machst offenbar keinen Unterschied zwischen dem Verhalten des kuchenstopfenden Gastes, und dem Dich ansprechenden Bettler.

Problem?

Und wenn ich hier alles verdrehen würde um mich besser zu fühlen als ich mir vorkommen, meine Fresse, dann hätte ich ein wirkliches Problem!

Dabei muß ich noch nicht mal irgendwas verdrehen ...


melden
Tiranu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Dreistigkeit von Fremden

11.08.2009 um 20:39
Daak schrieb:Du machst offenbar keinen Unterschied zwischen dem Verhalten des kuchenstopfenden Gastes, und dem Dich ansprechenden Bettler.
was soll ich dazu noch sagen...?
nene....ich glaub dir ist nicht mehr zu helfen mit deinem problem , wie auch immer...


melden

Die Dreistigkeit von Fremden

11.08.2009 um 20:40
natürlich hast du recht, Daak. Jeder soll das Stück Kuchen haben welches es möchte, aber erst alle anpacken und erst nach 6 Stück feststellen das der Kuchen nicht schmeckt
und wohl schlecht sein muß finde ich Dreist. Der erste Teil ist wirklich so passiert - habe den letzten Teil sogar weg gelassen weil der Typ dann richtig ausgeflippt ist mit Beleidigungen und so...weil ich dachte das mir das dann keiner glaubt.
Aber ist eigentlich egal, eigentlich wollte ich nur anmerken das man mit dem Begriff Dreistigkeit differenziert umgehen muß. Also Dreistigkeit im Sinne von Leute belästigen.
Wenn man z.B. wie es oft passiert auf der Straße angesprochen wird man soll Mitglied
in irgendeinen Verein werden (sei es Kinderschutz, Tierschutz etc.) indem man eine
Unterschrift gibt und monatlich was vom Konto abgebucht wird....oder man wird um
Hilfe gebeten - Helf mir doch ein paar Stunden beim Umzug. Aus ein paar Stunden wird
ein ganzer Tag man darf natürlich nur die schweren Sachen schleppen und am Ende
soll man nur für Schäden bezahlen die man angeblich gemacht hat. Solche Bespiele kennt ja jeder. Also "bewust" Dreist auf Leute zugehen, die dann total überrumpelt sind
und auch erstmal darauf eingehen. z.B. mit einer Frage: Sie mögen doch Tiere, wir bitten Sie um eine Spende. Im dem Moment keine Spende zu geben, würde ja erstmal so rüberkommen als wenn man keine Tiere mag. Und wenn in der entsprechenen
Lautstärke gefragt wird - das das Umfeld erstmal aufmerksam wird - glaube ich das
viele Leute was geben. Oder wenn man von Kollegen gefragt wird, ob man seine Arbeit mal übernehmen kann -sprich Überstunden, weil er (oder Sie) sein Kind von der Schule
Kindergarten holen muß, macht ja auch mal. Dreist wird es dann wenn es immer wieder vorkommt. Das "Kind" bereits 17 Jahre alt ist. Und man auch noch Vorwürfe zu
hören bekommt - man habe ja schließlich selbst keine Kinder und könne ruhig mal was für die "Gesellschaft" und seine "Rente" tun.

Bitte nicht falsch verstehen. Wenn Leute friedlich irgendwo mit Ihrer Sammelbüchse,
Hut oder sonstwas stehen stört das ja niemanden. Ich persönlich fühle mich auch nicht
belästig wenn mich ein Bettler um ein paar Cent fragt.


melden

Die Dreistigkeit von Fremden

11.08.2009 um 20:42
@Tiranu

Tja, was willst Du da noch sagen ... ?

Tut mir leid wenn ich belästigt haben sollte, mit meinem Problem ... bestimmt Erziehungssache, ja, bestimmt ...

*Daumendrück*


melden
Tiranu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Dreistigkeit von Fremden

11.08.2009 um 20:45
@Daak
das hat so eh keinen sinn mit dir
du fasst eh alles so auf wies in dein weltbild passt...

da kann ich schreiben bis ich schwarz bin, und nein du hast mich nicht belaestigt.


melden

Die Dreistigkeit von Fremden

11.08.2009 um 20:46
@BiskaVonW

Öhm, okay, von Deinen Beispielen habe ich so noch keines erlebt,
und ja, das ist dreist.
Wie ich damit umgehen würde, weiß ich nicht.

Aber das Thema ist tatsächlich der huthochhaltende Bettler, unter anderem, und die Dreistigkeit dieses doch noch mal nachzufragen, ob man nicht doch vielleicht ein paar cent hätte.

Zumal ich es als mein verdammtes Recht betrachte, jeden anzusprechen, so ich denn will, solange ich nicht ausfallend werde, und ein etwaiges "nein" auch als solches akzeptiere, zumindest bei der Wiederholung!


melden

Die Dreistigkeit von Fremden

11.08.2009 um 20:49
habe keinen Bock jetzt stundenlang wegen den Kuchen zu diskutieren - aber die Räum-
lichkeiten in unserer Firma (und mein Geldbeutel) lassen es nicht zu extra ne Bäcker-
theke zu bestellen :-) in der alles schön fein säuberlich nebeneinander ausgelegt ist.
ich fand es auch einfach nur Dreist mehrer Stücke anzufassen weil man keinen Rand mag - andere Leute (Ich auch) finden es nicht lecker angefingerte Stücke zu essen. Wenn man nicht ganz so giereig ist kann man auch warten - bis der "Kuchenberg"
soweit abgegessen ist bis das gewünschte Stück freiliegt.
Also für mich ist das Thema jetzt erledigt.
was ich mit meinen Beitrag eigentlich beitragen wollte - vielleicht von dieser
Bettler - Obdachlosen Punks Schiene wegzukommen..... Sondern auf Dreistigkeit
"allgemein" zu kommen. Das betrifft ja alle Bevölkerungsschichten.


melden

Die Dreistigkeit von Fremden

11.08.2009 um 20:53
@demented
Wenn du in Wirklichkeit auch aussiehst wie auf deinem Avatar, würde ich vorsichtshalber eher einen großen Bogen um dich machen ^^

Unabhängig davon kann ich es auch nicht leiden, wenn mir jemand zu nahe kommt. Da werde ich aggressiv, ist wahrscheinlich ein alter tierischer Reflex :D


melden
demented
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Dreistigkeit von Fremden

11.08.2009 um 20:54
@yoyo
Ich bin ein netter Mensch :)


melden

Die Dreistigkeit von Fremden

11.08.2009 um 20:56
Aber dazu muss man dich ja erst mal kennen lernen :) Auf der Straße mache ich einen Bogen um alle männlichen Skinheads, sicher ist sicher ^^


melden
demented
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Dreistigkeit von Fremden

11.08.2009 um 20:58
Da hast du wohl recht^^. Bin aber gar kein echter Skinhead. Ich rasier mir Freitags die Haare auf 1mm und bis Montag sind die dann schon wieder fast 2mm lang. Über der Woche wachsen sie auf knappe 3-4mm an. Und Freitags dann das Spielchen von vorne. Ich hab garkeine Glatze :P Das erkennt man aber auf den Fotos nur schlecht.


melden
Anzeige

Die Dreistigkeit von Fremden

11.08.2009 um 21:05
Und warum sooo kurz? Ich hack mein Haar alle 6 Monate rundum auf 2 cm ab und lass es dann wieder munter vor sich hin wuchern ^^


melden
253 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden