Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Dreistigkeit von Fremden

189 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Fremde, Dreistigkeit

Die Dreistigkeit von Fremden

27.09.2009 um 17:15
Hier geht die Wahrnehmung aber stark auseinander. Unverständnis entsteht immer, sobald sich Fremde begegnen - das ist die Kennenlern-Phase.
Allerdings ist es kein besonderes Maß an Dreistigkeit, das von Fremden ausgeht.

Was hier manchen Usern zu schaffen macht, ist nicht Dreistigkeit, sondern ein Missverhältnis aus erwarteter Höflichkeit und eigenem Zutrauen.
Nicht unbedingt ist der Fremde mit Dreitigkeit beschlagen. Unbehagen macht das, was sich der Fremde traut, wir uns aber scheinbar nicht wagen.


melden
Anzeige

Die Dreistigkeit von Fremden

28.09.2009 um 08:26
Kampfduzer, wie sie in bestimmten Szenen vorkommen, sind mir ein Gräuel. Da lobe ich mir schon das höflich-distanzierte "Sie".

Grundsätzlich lege ich wenig wert darauf, von irgendwem unerwünscht zugetextet zu werden. Ich labere ja auch nicht jedem ungefragt die Ohren vom Kopf.

Die Gratwanderung zwischen Nähe und Distanz zwischen Menschen erfordert ein Mass an Balancierfähigkeit, die nicht jedem gegeben ist.


melden
sinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Dreistigkeit von Fremden

28.09.2009 um 08:42
@demented

es ist nicht so schlimm wie du denkst,es kommt drauf an wo du in Kassel unterwegs bist

in der Stadt is das normal am Hauptbahnhof schätze ich mal warst du ? werde auch immer angesprochen haste mal ne Kippe,haste mal dies das ect

aber die Zeit die er dich fragt ist doch auch nicht die Welt oder ?

die 10 sec :-)


melden
demented
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Dreistigkeit von Fremden

28.09.2009 um 09:29
@sinz
Hi,
ne ich war in der Innenstadt^^


melden
Spookykiki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Dreistigkeit von Fremden

28.09.2009 um 10:02
Ich werde auch mehr oder weniger regelmäßig von Leuten in der Stadt angequatscht (wenn man hier nicht den Touri Rucksack aufhat passt man ins Beuteschema). Meist wollen sie dir irgendein Abo aufschwatzen oder dich zum Spenden für irgendeinen ominösen Verein anhalten.
Diese Leute WISSEN, dass sie nerven und ich nehms mit Humor, sag denen, dass sie bei mir keinerlei Chance auf irgendeine Unterschrift etc haben und die meisten lassen mich dann auch grinsend ziehen.
Mir ist es bis jetzt nur ein einziges Mal passiert, dass sich ein jüngerer Herr auf den Schlips getreten gefühlt hat und mir was Unverschämtes auf der Straße hinterher rief.
Um Geld werde ich auch häufiger mal gefragt,und wenn jemand wirklich aussieht, als hätte er es nötig (ich glaube sowieso, dass Leute eine gewisse Überwindung brauchen jemanden anzuquatschen also werden sie es wohl nötig haben) geh ich eben schnell zum Bäcker und kauf ein belegtes Brötchen.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Dreistigkeit von Fremden

28.09.2009 um 11:19
Fechheit siegt.
Aber nur wenn sie auch charmant genug ist.


melden
A.Darko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Dreistigkeit von Fremden

28.09.2009 um 11:26
Hier wurde ich auch schon zweimal von diesen Menschen angequatscht, die einfach nicht locker lassen. Der eine wollte mir eine Karte andrehen, mit der ich DVDs ausleihen kann (per Katalog und Post) und der andere wollte mir auch wie im Eingangsthread erwähnt, irgendwas andrehen, wo ich Jugendlichen helfen kann.
Habe gesagt, dass ich's mir überlege und nen Flyer mitnehmen würde, aber sie wollten direkt meine Daten haben. Aus Fehlern lernt man. Ab jetzt werde ich mich von niemande so belabern lassen :D

Leuten, die nach Kleingeld fragen, geb' ich meist 10-50cent je nach Höflichkeit.


melden
oma
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Dreistigkeit von Fremden

28.09.2009 um 11:39
Ich bin gerne mal so "dreist" und spreche Wildfremde menschen an. "Entschuldigung, haben Sie Feuer?" Ich empfinde es auch nicht als unangenehm wen ein wildfremder auf mich zukommt und meint "Ey Kollege, hast du mal feuer für mich?"
Das einzige was mir bisher unangenehm war, war vor ein paar Wochen ein Kerl in der Innenstadt. Der hat die ärmel hochgekrempelt und meinte "Gib mir sofort 5€, sonst schlag ich dich zusammen", hat sich mit einem "Du bist ja billig, gib du mir 10€, sonst bist du fällig" auch erledigt =)
Ich bi der Meinung, man sollte seinem Gegenüber immer so freundlich entgegenkommen, wie er es tut.


melden

Die Dreistigkeit von Fremden

28.09.2009 um 14:38
das ist halt Kassel da gibts alles..........
----schmunzel---


melden

Die Dreistigkeit von Fremden

29.09.2009 um 20:58
@oma
oma schrieb:Ich bi der Meinung, man sollte seinem Gegenüber immer so freundlich entgegenkommen, wie er es tut.
selbst dann wenn leute unfreundlich zu mir sind begegne ich ihnen mit absoluter höflichkeit.
es ist danach eine viel größere befriedigung für mich zu wissen das diese leute sich grün und blau ärgern weil ich nicht auf deren niveau gesunken bin. und wenn sie wissen das ich so denke finde ich es noch viel viel amüsanter ;)


melden
JackFrost
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Dreistigkeit von Fremden

29.09.2009 um 21:50
Mich fing mal einer an von der Seite anzulabern, während ich gerade am am Bankautomaten die Zahlen eintippen wollte. Kuckt mir quasi fast über die Schulter, wie ich da am Automat zugange bin.
Hab ihn gefragt, ob er es eilig hat und an den Automaten will.
Wollte er nicht, sondern mir irgendeine Lederjacke für 100 Ocken verkaufen.
Hab dankend abgelehnt, ihm Ebay empfohlen und angekündigt, dass ich kein zweites Mal so freundlich bin, wenn ich mich umdrehe und er mir immer noch über die Schulter linst.


melden

Die Dreistigkeit von Fremden

29.09.2009 um 22:00
Ich erinnere mich ja noch gerne an die Geschichte, wo einst ein paar Zeugen Jehovas bei meiner Großtante klingelten, sie vom ,,richtigen Glauben" überzeugen wollten und schlussendlich, nach stundenlanger Diskussion, heimlich flohen, als die Großtante neuen Kaffee holen wollte :D.

Solange die Dreistigkeit nicht zu groß ist, sollte man versuchen, es locker zu nehmen.

@JackFrost

Das kann durchaus ein Trick gewesen sein, um an deine Geheimzahl zu kommen, so etwas ähnliches habe ich schon bei einer Sondersendung im TV über Betrügertricks gesehen.


melden
JackFrost
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Dreistigkeit von Fremden

29.09.2009 um 22:03
@Kc
Rate mal, warum ich gesagt habe, dass er Leine ziehen soll? ;-)


melden

Die Dreistigkeit von Fremden

29.09.2009 um 22:04
@JackFrost

Weil du keine Lederjacke wolltest? :P


melden
Spookykiki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Dreistigkeit von Fremden

29.09.2009 um 22:06
@JackFrost
Das ist natürlich schon echt dreist.
Mich hat mal ein älterer Mann gebeten ihm 200 Euro abzuheben, hat mir einfach seine Karte in die Hand gedrückt und gemeint "meine Geheimnummer ist soundso ich komm nicht mit dem Automaten da klar...".Leute gibts.


melden

Die Dreistigkeit von Fremden

29.09.2009 um 22:13
@Spookykiki

Na das war wohl eher Vertrauen, gepaart mit Hilflosigkeit.

Vielleicht siehst du ja so ausnehmend vertrauenerweckend aus ;)


melden
Spookykiki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Dreistigkeit von Fremden

29.09.2009 um 22:15
@Kc
Ich glaube ich komme sehr seriös rüber *lach*auf jeden Fall war der arme Kerl ganz froh, als ich ihm den Automaten erklärt habe.


melden

Die Dreistigkeit von Fremden

29.09.2009 um 22:26
ich sah mal so vertrauenserweckend aus dass mir ein wildfremder an der bushaltestelle seine ganze lebensgeschichte erzählen wollte.
als ich ihn nach fünf minuten zum dritten mal gebeten habe damit aufzuhören wurde er pampig und fing an mich als unfreundlich zu beschimpfen weil ich ihn permanent bei seinem monolog unterbrach.
ich interessierte mich nunmal nicht dafür wie er im alter von 7 die windpocken bekam oder das er erst mit 24 seine erste freundin hatte. als er aber wieder damit anfing mich damit zu nerven bin ich einfach gegangen und habe dann den nächsten bus genommen weil ich völlig entnervt war.
dreist wenn ihr mich fragt. aber wie soll man bitte in einer solchen nicht unbedingt alltäglichen situation sonst reagieren?


melden
_testelch__
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Dreistigkeit von Fremden

29.09.2009 um 22:29
...jaja so sind die fremden, oftmals dreist und unverfrohren aber oftmals auch hilfsbereit....darum lieben wir sie ja auch...hey feingeist hallo grüß dich... :)


melden
Anzeige
Spookykiki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Dreistigkeit von Fremden

29.09.2009 um 22:30
@Feingeist
Das passiert mir sehr oft...meistens sind es ältere Leute, aber mich hat auch mal ein Mädel in meinem Alter angequatscht was sie im Moment studiert, wo sie wohnt, ihre Hobbys, wohin sie in Urlaub fährt...Meistens begegne ich solchen Leuten immer dann, wenn ich lang mit dem Zug unterwegs bin und kaum Chance habe die los zu werden...


melden
292 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden