Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Hilfe, fortbestehende Wahrnehmungsstörung nach Halluzinogengebrauch

148 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Bilder, Drogen, LSD ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Hilfe, fortbestehende Wahrnehmungsstörung nach Halluzinogengebrauch

06.09.2009 um 19:59
hiho
Zitat von bloodsportbloodsport schrieb:würd ich vermuten dasde hängengeblieben bist auf dem zeug
diese "haengengeblieben" hatte ich gerne mal "gneauer definiert", denn das scheint nur in gewissen uninformierten kreisen eine art "modewort" zu sein ohne jeglichen medizinischen/therapeutischen hintergrund.

wenn diese "wahrnehmungsstoerungen" psycholgischer art waeren, wuerde ich dazu raten - nochmal da "durch zu gehen" (also "es" zu wiederholen" und "aufzuloesen ((das psychologische problem,oder wie man(n) das auch immer nennen mag))
in dem fall scheint mir aber eine neurologische (hardware) "steoerung" (NICHT defekt!!!) vorzuliegen. ich wuerde mir einen "guten" neurologen suchen un mir anhoeren was er zu sagen hat, bzw welche "moeglichkeiten" er sieht.


melden

Hilfe, fortbestehende Wahrnehmungsstörung nach Halluzinogengebrauch

06.09.2009 um 20:10
Nach der Definition können nur Menschen an HPPD erkranken, die auch Halluzinogene konsumiert haben. Wikipedia: Hallucinogen persisting perception disorder

Flashbacks können noch Jahre nach dem letzten Konsum auftreten, vor allem bei psychedelischen Drogen wie LSD.


melden

Hilfe, fortbestehende Wahrnehmungsstörung nach Halluzinogengebrauch

06.09.2009 um 20:54
@Trustless
Mhm, aber andere Halluzinationen haste nicht, nur optisch?
Und es ist ausgeschlossen, das mit deinen Augen was nicht in Ordnung ist?


melden

Hilfe, fortbestehende Wahrnehmungsstörung nach Halluzinogengebrauch

06.09.2009 um 22:03
@Ahiru
wenn panikattacken etc dazu kommen ist es sehr unwahrscheinlich das er nen augenfehler hat;-)


melden

Hilfe, fortbestehende Wahrnehmungsstörung nach Halluzinogengebrauch

06.09.2009 um 22:10
ich hab mir gerade ein tütchen angesteckt und bin am anfang der vierten seite. lese mich jetzt bis zum ende durch und dann post ich auch. geht noch nicht schlafen ^^


melden

Hilfe, fortbestehende Wahrnehmungsstörung nach Halluzinogengebrauch

06.09.2009 um 22:18
Zitat von bloodsportbloodsport schrieb:ma ganz ehrlich ?

das du xtc,hochprozentigen und lsd (+ was auch immer noch dabei war) zusammen genommen haben sollst, kauf ich dir nicht ab, dann würdest du jetzt nicht mit uns schreiben.habe selber lsd, xtc usw. konsumiert (aber halt kein mischkonsum) und würde man alles durcheinander nehmen biste im allerbesten falle auf der geschlossenen für den rest deines lebens. seit wann schiebste dir denn noch so kleinere optics ??
@bloodsport

blödsinn. in meinem alten freundeskreis steht mischkonsum auf dem wochenendplan. mit denen ist alles in bester ordnung und montags (oder spätestens dienstag) sind sie wieder funktionierende rädchen in unserer gesellschaft ^^


melden

Hilfe, fortbestehende Wahrnehmungsstörung nach Halluzinogengebrauch

06.09.2009 um 22:32
Klingt schon verrueckt.
Irgendwie hab ich scheinbar bis jetzt meien Cocktails gut gemixt gehabt, dass ich davon verschont geblieben bin.

Aber...Sonst kommst du doch im Alltag zurecht oder?
Was passiert bei diesen Lichteffekten?


1x zitiertmelden

Hilfe, fortbestehende Wahrnehmungsstörung nach Halluzinogengebrauch

06.09.2009 um 22:33
@tobi80
Ja, deswegen frag ich.
Er sagt ja er hat keine richtigen Flashbacks, sondern so ne Lichtempfindlichkeit und so... Das kann auch ne Dehydrierung oder ne Augenkrankheit sein.


melden

Hilfe, fortbestehende Wahrnehmungsstörung nach Halluzinogengebrauch

07.09.2009 um 19:26
@Ahiru
Also Angststörungen würde ich jetzt nicht auf eine Augenkrankheit zurückführen. Das hört sich doch sehr nach einer Nachwirkung des Cocktails an.


melden

Hilfe, fortbestehende Wahrnehmungsstörung nach Halluzinogengebrauch

07.09.2009 um 21:19
@horusfalk3
Er hat also Angststörungen?


melden

Hilfe, fortbestehende Wahrnehmungsstörung nach Halluzinogengebrauch

08.09.2009 um 00:29
@Ahiru
Wenn ich die vorrigen Seiten des THreads noch richtig in Erinnerung habe dann ja ;)


melden

Hilfe, fortbestehende Wahrnehmungsstörung nach Halluzinogengebrauch

08.09.2009 um 11:46
danke @bloodsport

@neoschamane Ich denk auch eher es hat irgendwas mit dem botenstoffwechsel zu tun. wahrscheinlich kommen diese lichtverschiebungen bei lsd wenn zb das licht von ner straßenlaterne schwankt von einem veränderten botenstoffwechsel (dopamin/serotonin und der ganze kram).
Ok und wenn es jetzt wirklich psychologisch wäre, sprich so etwas wie eine zu starke Erinnerung an den trip, sowie wenn man etwas gelernt hat und nicht vergisst, so in etwa meinst du das doch oder ? aber das schließ ich eigentlich aus

@Ahiru Ja das ist ausgeschloßen, weil ich genau seitdem tag an dem ich das lsd genommen hab diese irritation hab. die nächsten tage ist mir seltsamerweise nix aufgefallen, aber vllt hat die sonne auch einfach nich geschienen und ich war nur im Haus. Akustische Halluzinationen hab ich zum glück keine, und wenn sind sie mir noch
nich aufgefallen.

@KoMaCoPy es ist schon ein wenig russisch Roulette, ich weiß nicht wie häufig so etwas vorkommt, aber meine spezielle Lichtsache ist schon eher selten.
Textdanke @bloodsport

@neoschamane Ich denk auch eher es hat irgendwas mit dem botenstoffwechsel zu tun. wahrscheinlich kommen diese lichtverschiebungen bei lsd wenn zb das licht von ner straßenlaterne schwankt von einem veränderten botenstoffwechsel (dopamin/serotonin und der ganze kram).
Ok und wenn es jetzt wirklich psychologisch wäre, sprich so etwas wie eine zu starke Erinnerung an den trip, sowie wenn man etwas gelernt hat und nicht vergisst, so in etwa meinst du das doch oder ? aber das schließ ich eigentlich aus

@Ahiru Ja das ist ausgeschloßen, weil ich genau seitdem tag an dem ich das lsd genommen hab diese irritation hab. die nächsten tage ist mir seltsamerweise nix aufgefallen, aber vllt hat die sonne auch einfach nich geschienen und ich war nur im Haus. Akustische Halluzinationen hab ich zum glück keine, und wenn sind sie mir noch
nich aufgefallen.

@KoMaCoPy es ist schon ein wenig russisch Roulette, ich weiß nicht wie häufig so etwas vorkommt, aber meine spezielle Lichtsache ist schon eher selten.
TextAber...Sonst kommst du doch im Alltag zurecht oder?
Was passiert bei diesen Lichteffekten?Text
Eher schlecht als recht. ich bin unruhig, werd leicht genervt !!!und kann nicht schlafen!!! =/. Ich meine irgendwie muss man ja zurecht kommen aber mir geht es nicht gerade gut.



@horusfalk3 Ja das hast du richtig verstanden. ;-] ich hab unruhe und angststörungen, aber das komischste Gefühl ist das ich andauernd so viel energie habe, ich kann kaum schlafen und mich auch nichtmehr so gut konzentrieren



@horusfalk3 Ja das hast du richtig verstanden. ;-] ich hab unruhe und angststörungen, aber das komischste Gefühl ist das ich andauernd so viel energie habe, ich kann kaum schlafen und mich auch nichtmehr so gut konzentrieren


melden

Hilfe, fortbestehende Wahrnehmungsstörung nach Halluzinogengebrauch

08.09.2009 um 12:20
@KoMaCoPy
Zitat von KoMaCoPyKoMaCoPy schrieb:Was passiert bei diesen Lichteffekten?
jede art von licht ist heller. ein Licht von einem Fahrrad z.B kommt mir vor wie ein großer Scheinwerfer, übertrieben gesagt ^^ Also der Radius von Lichtquellen ist irgendwie auch größer hm...


1x zitiertmelden

Hilfe, fortbestehende Wahrnehmungsstörung nach Halluzinogengebrauch

08.09.2009 um 12:24
@Trustless

Bisschen verwirrend geschrieben.. ;)
Seit ich allgemein mit Drogen angefangen hab sind meine Augen viel Lichtempfindlicher geworden. Aber...vielleicht hat sich auch etwas an deiner Sehstaerke geaendert?

Du bist nicht zufaellig Epileptiker?

Wieso laesst du dir dann keine Schlafmittelmittel verschreiben? Oder...zu Beginn vielleicht mal was homaeopathisches.


melden

Hilfe, fortbestehende Wahrnehmungsstörung nach Halluzinogengebrauch

08.09.2009 um 12:31
@KoMaCoPy ich nehm jeden tag schlafmittel. wirken auch, aber schlaf dann halt nur so 4 std in etwa. und ich will nicht zu viel schlaftabletten nehmen, denn die welche ich hab haben einige nebenwirkungen.
Aber wie du darauf kommst mit Epileptiker interessiert mich jetzt echt. Ich nehm zufällig ein medikament was gegen epilepsie wirkt und das soll angeblich auch bei hppd (hallucinugen persisting perception disorder). also das was ich glaube das ich es habe helfen


melden

Hilfe, fortbestehende Wahrnehmungsstörung nach Halluzinogengebrauch

08.09.2009 um 12:32
@KoMaCoPy Aber wie kommst du denn darauf, dass ich Epilepsie habe ?


melden

Hilfe, fortbestehende Wahrnehmungsstörung nach Halluzinogengebrauch

08.09.2009 um 18:04
Ich weiß ja nicht ob irgendjemand Erfahrung mit LSA-Samen (Hawaiianische Babyholzrosen) gemacht hat, aber die Dinger (es reichen schon 5 Stück) können einem den Verstand rauben! :D


1x zitiertmelden

Hilfe, fortbestehende Wahrnehmungsstörung nach Halluzinogengebrauch

08.09.2009 um 18:09
Tja Trustless da hast du wohl pech gehabt!
geschieht dir auch recht, sich mit drogen vollknallen wien mann und dann wegen der nachwirkungen rumheulen!
Weichei


melden

Hilfe, fortbestehende Wahrnehmungsstörung nach Halluzinogengebrauch

08.09.2009 um 21:05
@Trustless
Zitat von TrustlessTrustless schrieb:jede art von licht ist heller. ein Licht von einem Fahrrad z.B kommt mir vor wie ein großer Scheinwerfer, übertrieben gesagt ^^ Also der Radius von Lichtquellen ist irgendwie auch größer hm...
Wow, das kommt mir übelst bekannt vor...

Die gleiche Wirkung spüre ich, seid dem ich Johanniskräuter-Tee trinke und sie auch mit Drogen kombiniere, aber mich hat die Lichtempfindlichkeit bisher nur selten gestört. Ich geniesse es eher, es macht mich antidepressiv,
bis auf meine Schlaflosigkeit, die damit anscheinend zusammenhängt...

Wobei ich es schon mal übertrieben habe und übelst temperamentvoll wurde, zwar nicht aggressiv, aber nunja... übertrieben emotional, manisch-antidepressiv und zu hibbelig... oder so was ähnliches, in der Art. Meine Mitmenschen dachten ich hätte Ecstasy genommen, dabei hatte ich nur 5 - 10 Johanniskraut Dragees genommen, seid dem nehme ich die Dragees nicht mehr, aber trinke immer noch gerne wohl dosierten Johanniskraut Tee. Nur im Hochsommer, oder wenn ich in südliche Länder reise verzichte ich ganz darauf, weil Johanniskräuter dann auch zu extremen Sonnenbränden führen, Hautirritationen hervorrufen und unter Umständen Hautkrebs verursachen können.
Und von wegen Johanniskraut sei ein Beruhigungsmittel, ich werde davon schlaflos und kann gut aufdrehen, gehe damit aber sehr vorsichtig um, vor allem auf Kombi mit Drogen... Alles Stimulierende und aufputschende verstärkt bei mir die Lichtempfindlichkeit, auch "Photosensibilität"genannt, z.B. Kokain, enorme Mengen an Energydrinks, Amphetamine. Erhitzte Fliegenpilze ( das krampfauslösende Muscarin verwandelt sich erst ab 60° Celsius in das halluzinoge Muscimol )
haben sogar meine Sehstärke verändert.

Hab sogar mal überlegt einen Thread über "induzierte Photosensibilität durch Johanniskräuter und andere Substanzen" zu starten, aber habe dafür bisher noch keine ausreichende Disskusions Grundlage gefunden.

Bei mir ist es auch so, dass alle Lichtquellen heller werden. Der Vollmond scheint plötzlich einen Lichtball zu haben, der den gesamten Himmel ausfüllt, so sah der Himmel für mich vor ein paar Tagen aus, richtig hell ,mitten in der Nacht. Lichtstrahlen einer Laterne gehen sehe ich direkt bis vor meinen Augen, als wären es Nadeln aus Licht und Laternen sind immer von einem Lichtring umgeben, wie eine Art Heiligenschein oder Auren. Wie du schon sagtest, ähnlich einem riesigen Scheinwerfer. Aber auch hell-dunkel Kontraste nehme ich noch extremer war, als in einem "normalen" Bewusstseinszustand. Leichte Dunkelheit kann wie Finsternis wahrgenommen werden, in einem dunklen Zimmer neben einem hellen Zimmer, während dieses viel zu stark blendet und ich manchmal meine Augen zusammenkneife. Das kann sich schon mal leicht desorientierend empfinden lassen. Und manchmal sehe ich entweder alles gestochen scharf oder völlig verschwommen, oder beides im Wechsel. Der Sommer ist bei Lichtempfindlichkeit generell sehr grell.

Siehst du auch Lichtblitze? Das ist bei mir sehr kurios, aber die habe ich auch schon vor meiner gesteigerten Lichtempfindlichkeit bereits als Kind gesehen, besonders nach schlaflosen Nächten, die mich schon dieses gesamte Leben lang begleiten.
Vielleicht ist hohe Lichtempfindlichkeit veranlagt und wird durch manche Drogen getriggert, ausgelöst. Nicht Psychoaktiv sondern "Physioaktiv", oder wie man es sonst nennen könnte. Lichtblitze sehen für mich aus wie zuckende Raupen aus rotem Licht, mitten zwischen der Luft, vielleicht sind das Partikel aus dem Peripheren Sichtfeld, also irgend eine Energie innerhalb der eigenen Netzhaut.
Hab mal irgendwann was drüber gelesen, aber weiss leider nicht mehr in welchem Buch, oder auf welcher Seite, deswegen kann ich es grad nicht besser erklären. In den letzten paar Jahren ist dieses Lichtblitz Phänomen bei mir stärker geworden, daher scheint es einen Zusammenhang zwischen Lichtempfindlichkeit und dem wahrnehmen von Lichtblitzen.


1x zitiertmelden

Hilfe, fortbestehende Wahrnehmungsstörung nach Halluzinogengebrauch

09.09.2009 um 15:12
@T-800 Ich hab letztens von dem selben typ der mir das ganze zeug früher gegeben hat LSA-Samen geschenkt bekommen. eigentlich sollt ich sie wegschmeißen oder weiterverkaufen. Nehmen werd ich das nicht, weiß ja nicht was es ist. So blöd wie damals bin ich heute auch nich mehr... hat er es mir gegeben weil er es selber nicht nehmen wollte

@hulkster
Ja und du bist voll auf Steroiden oder was. ich hab mal kurz auf dein Profil geguckt du Muskel-Klopps

@Dmt
Das mit den "heiligenscheinen" um die lichter rum ist bei mir auch so ähnlich. Schlaflosigkeit gemischt mit Lichtempfindlichkeit ist genau bei mir der Fall. Werd auch mal nach Photosensibilität googeln.
Zitat von DmtDmt schrieb:Bei mir ist es auch so, dass alle Lichtquellen heller werden. Der Vollmond scheint plötzlich einen Lichtball zu haben, der den gesamten Himmel ausfüllt
Bei mir ist es eher die sonne die zu einem Lichtball wird der den gesamten Himmel ausfüllt, ist ja auch wesentlich heller als der mond ;). das ist ja auch mal ok, aber als Dauerzustand echt beschissen. Ich trag eh fast nur noch Sonnenbrillen. Das mit den Straßenlaternen und nadeln ist bei mir auch so
Zitat von DmtDmt schrieb:Lichtstrahlen einer Laterne gehen sehe ich direkt bis vor meinen Augen, als wären es Nadeln aus Licht und Laternen sind immer von einem Lichtring umgeben, wie eine Art Heiligenschein oder Auren
Das kommt bei mir auch so ungefähr hin. Bei Ampeln seh ich zum beispiel immer die grünen lichtstrahlen die zackenförmig nach unten gehen. und eben der Radius von den Autoscheinwerfern ist größer als normal.

Das mit den Kontrasten ist mir allerdings noch nicht aufgefallen.
Lichtblitze sehe ich auch keine. höchstens wenn eben ein auto vorbeifährt und eben die sonnenreflektion aufblitzt, aber das meinst du ja bestimmt nicht...
Das es veranlagt ist denk ich nicht. ich glaub bei mir kam es von einer lsd/neuroleptika wechselwirkung oder was ich sonst noch so Alles eingeworfen habe. Ob es ein Gehirnschaden oder eine Art Flashback ist kann ich auch immer noch nicht zu 100% sagen. Da schwank ich dauernd.... Also die Lichtblitze hab ich wie gesagt nicht. Hast du denn die Lichtempfindlichkeit oder Lichtblitze auch dauerhaft?


melden